Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteVerkehrsrechtKarlsruhe 

Rechtsanwalt in Karlsruhe: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Karlsruhe: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3


Foto
Michelle Jakob   Beethovenstraße 5, 76133 Karlsruhe
Müller-Hof Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721/985670


Foto
Christian Fuhrmann   Liststraße 18, 76185 Karlsruhe
Kanzlei Groeneveld & Fuhrman
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721-1615626


Foto
Martin Hertzberg   Beethovenstraße 5, 76133 Karlsruhe
Müller-Hof Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721/985670



Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Wolfgang Klohe   Akademiestraße 28, 76133 Karlsruhe
Heckert & Kollegen Rechtsanwälte
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0721 91367-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ekkehard Kügler   Greschbachstraße 6a, 76229 Karlsruhe
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721 9639406


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Haasl   Douglasstraße 24 - 26, 76133 Karlsruhe
Haasl Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721 893060


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Viktor Wagner   Douglasstraße 24 - 26, 76133 Karlsruhe
Haasl Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721 893060


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Bastian Bauer   Vorholzstraße 26, 76137 Karlsruhe
Scholz Noetzel Schäfer Strauß Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721 35432-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jost Daude   Max-Liebermann-Straße 38, 76227 Karlsruhe
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0721 9414506


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Reinhard Scholz   Vorholzstraße 26, 76137 Karlsruhe
Scholz Noetzel Schäfer Strauß Rechtsanwälte
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0721 35432-0



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Karlsruhe

Eines der umfassendsten Kapitel in der deutschen Rechtsprechung stellt das Verkehrsrecht dar. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das öffentliche Recht und Strafrecht. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit allen Problemen und Situationen, die im Verkehr entstehen können. Für fast jeden Menschen spielt das Verkehrsrecht eine wichtige Rolle, denn als Teilnehmer am Straßenverkehr ist man zumeist jeden Tag mit ihm konfrontiert. Mit dem Verkehrsrecht zu kollidieren, das betrifft Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger in gleichem Maße.

Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um ein kleines Problem handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit oder um einen Strafzettel. Allerdings sieht sich so mancher Verkehrsteilnehmer auch größeren Problemen ausgesetzt wie der Anordnung einer MPU oder einem temporären Entzug des Führerscheins. Ist man mit derartigen rechtlichen Problemen konfrontiert, dann sollte man nicht zögern und sich Rat bei einem Rechtsanwalt suchen. Denn wird beispielswiese eine MPU angeordnet, dann kann ein völliger Entzug der Fahrerlaubnis die Existenz bedrohen. Es besteht damit ein dringender Handlungsbedarf. Doch auch Probleme bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine außerordentliche finanzielle Belastung darstellen.

Wie auch bei allen anderen rechtlichen Fragen, so ist auch bei Schwierigkeiten mit dem Verkehrsrecht ein Rechtsanwalt der beste Ansprechpartner. In Karlsruhe sind etliche Rechtsanwälte zum Verkehrsrecht zu finden. Der Anwalt im Verkehrsrecht aus Karlsruhe verfügt über fundierte Kenntnisse im Verkehrsstrafrecht und Verkehrszivilrecht. Natürlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt in Karlsruhe im Verkehrsrecht steht seinem Mandanten nicht nur bei sämtlichen rechtlichen Fragen rund um den Bußgeldkatalog oder die Umweltplakette erklärend und beratend zur Seite. Er wird selbstverständlich seinen Mandanten auch rechtlich vertreten. Gleichgültig ist es dabei, ob das Problem geringfügiger ist wie z.B. die Anfechtung eines vermeintlich unberechtigten Knöllchens, oder ob ein Entzug der Fahrerlaubnis angefochten werden soll. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht für seinen Mandanten tätig werden. So kommt es durchaus häufiger vor, dass eine Versicherung sich zunächst weigert, Schmerzensgeld für beispielsweise ein Schleudertrauma zu bezahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus fadenscheinigen Gründen einen Schaden zu übernehmen. Ist man mit einem solchen Problem konfrontiert, dann kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen. In einigen Fällen reicht schon ein Schreiben des Rechtsanwalts, um die Angelegenheit zu bereinigen. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Klienten einsetzen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Karlsruhe

Freiwillige Abgabe des Führerscheins tilgt keine Punkte in Flensburg (29.09.2011, 12:07)
Leipzig/Berlin (DAV). Man könnte meinen, dass Autofahrer, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, auch von ihren Punkten in Flensburg "befreit" werden. Das ist allerdings nicht automatisch so. Dies entschied das ...

Achtung vor Kneipen: Mit Betrunkenen ist zu rechnen (05.11.2004, 14:33)
KAISERSLAUTERN (DAV). Autofahrer müssen - nicht nur in der Karnevalszeit - damit rechnen, dass ihnen nachts vor Gaststätten Betrunkene vor den Wagen laufen können. Es empfiehlt sich, an solchen Stellen das Tempo zu reduzieren ...

Forenbeiträge zu Karlsruhe

Aufblinken mit Fernlicht der Polizei bei Geschwindigkeitsmessung (03.05.2008, 23:00)
Hallo liebe Forenteilnehmer, es geht um folgenden Sachverhalt des Verkehrsrecht bei dem polizeiliches Verhalten als ausschlaggebend bewertet werden kann: Man fährt mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn (ca. 140 ...

Unerlaubte Rechtsberatung in Foren RDG (20.03.2012, 16:22)
Hallo, dieser Link aus der FoSu bringt mich nicht weiter: http://www.juraforum.de/forum/standesrecht/wer-darf-rechtsberatung-geben-904 Es ist lt. meiner Recherchen so, dass auch der Antwortende gegen das RDG verstößt, wenn ...

Verkehrsrecht Cannabis (28.10.2012, 19:42)
Guten Abend, Nehmen wir mal an jemand (20 Jahre aus Niedersachsen) wurde vor etwa 3 Monaten zu einer Aussage über den Erwerb von Cannabis eingeladen, bei dem besagte Person leider auch Angaben zu seinem damaligen Konsum ...

Rechtsanwalt in Karlsruhe: Verkehrsrecht §§§ - Rechtsanwälte im JuraForum.de © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum