Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteUrheberrechtKarlsruhe 

Rechtsanwalt in Karlsruhe: Urheberrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Karlsruhe: Sie lesen das Verzeichnis für Urheberrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Susanne Bellemann-Ruppel   Wendtstraße 17, 76185 Karlsruhe
    NONNENMACHER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 98522-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Thomas Hess   Wendtstraße 17, 76185 Karlsruhe
    NONNENMACHER Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 98522-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Tobias Lang   Alte Kreisstraße 40, 76149 Karlsruhe
    Rückbrodt - v.Eichler-De Feo - Lang Anwaltskanzlei
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 831140-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Jürgen Strauß   Vorholzstraße 26, 76137 Karlsruhe
    Scholz Noetzel Schäfer Strauß Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 680274-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Timo Schutt   Kriegsstraße 37, 76133 Karlsruhe
    Schutt, Waetke Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 120500


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Thomas Waetke   Kriegsstraße 37, 76133 Karlsruhe
    Schutt, Waetke Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721 120500


    Foto
    Prof. Dr. Rupert Vogel   Emmy-Noether-Straße 17, 76131 Karlsruhe
    Vogel & Partner Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Urheberrecht
    Telefon: 0721-7820270



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Urheberrecht in Karlsruhe

    Das Urheberrecht schützt das Werk eines Urhebers an seinem geistigen Werk oder auch an einem Geschmacksmuster. Die relevantesten Beispiele für Werke, die dem Urheberschutz unterliegen, werden in § 2 UrhG (Urhebergesetz) genannt. Im Speziellen aufgeführt als schützenswerte Werke sind im § 2 UrhG z.B. Darstellungen aus dem technischen oder wissenschaftlichen Bereich sowie Schriftwerke, Sprachwerke, Musik, Software sowie Werke der Baukunst, der bildenden Künste sowie Lichtbilder. Eine Urheberrechtsverletzung liegt vor, wenn man sich unter eigenem Namen das geistige Eigentum eines Werkschöpfers aneignet, ohne dass eine Zustimmung gegeben wurde. Man spricht in diesem Fall von einem Plagiat. Auch begeht man eine Urheberrechtsverletzung, wenn man sich nicht an die ebenfalls im UrhG näher definierten Verwertungsrechte hält.

    Rechtsanwalt für Urheberrecht in Karlsruhe (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Urheberrecht in Karlsruhe
    (© Manuel Schönfeld - Fotolia.com)

    Abmahnung, Unterlassungsklage, einstweilige Verfügung - die Konsequenzen einer Urheberrechtsverletzung

    Vor allem seit das Internet im Alltag eine immer wichtigere Rolle einnimmt, haben Urheberrechtsverletzungen extrem zugenommen. Als Beispiel zu nennen ist hier das Filesharing. Beim Filesharing werden geschützte Filme, Videospiele und Songs heruntergeladen und auch weiter verbreitet. Sowohl Musikkonzerne als auch Filmhersteller gehen gegen Filesharing massiv vor. Immer häufiger wird ein Abmahnanwalt eingeschaltet, der dem User eine Abmahnung schickt. Bekommt man eine Abmahnung, dann ist nicht nur eine Strafzahlung fällig, sondern es muss außerdem eine Unterlassungserklärung unterzeichnet werden. Und auch wenn man auf seiner Internetseite Texte oder Bilder publiziert, die nicht als eigene Schöpfung zu bewerten sind, begeht man eine Urheberrechtsverletzung. Die Folgen einer Urheberrechtsverletzung können schwerwiegend sein. So ist mit einer Unterlassungsklage oder einer einstweiligen Verfügung zu rechnen. Neben dem unerlaubten Publizieren von Lichtbildern und Texten stellt auch die unbefugte Nutzung von Datenbanken auf der eigenen Internetseite eine Urheberrechtsverletzung dar. Auch das Werk der Datenbankhersteller ist urheberrechtlich geschützt.

    Ein Rechtsanwalt für Urheberrecht ist der Fachmann an Ihrer Seite bei allen Rechtskonflikten und Rechtsfragen

    Sollten Sie ein urheberrechtliches Problem oder eine Frage haben, dann empfiehlt es sich, eine Anwaltskanzlei für Urheberrecht zu kontaktieren. In Karlsruhe haben sich einige Anwälte für Urheberrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Die Rechtsanwälte für Urheberrecht aus Karlsruhe sind nicht nur mit dem Urheberrecht im Allgemeinen und zum Beispiel dem Urhebervertragsrecht vertraut. Sie verfügen auch über Fachkenntnisse in Rechtsbereichen, die oftmals in direktem Zusammenhang mit dem Urheberrecht stehen wie Medienrecht oder Designrecht. Ein Rechtsanwalt im Urheberrecht aus Karlsruhe sollte jedoch nicht erst aufgesucht werden, wenn es schon zu einem Rechtsstreit gekommen ist. Ein Rechtsanwalt aus Karlsruhe für Urheberrecht ist auch der optimale Ansprechpartner, wenn es darum geht, rechtliche Fragen zu klären zum Beispiel bezüglich dem Rückrufsrecht, dem Veröffentlichungsrecht oder der Vergütungspflicht. Überdies hinaus kann der Anwalt zum Urheberrecht aus Karlsruhe Mandanten in allen anderen urheberechtlichen Angelegenheiten beraten wie in Bezug auf die verschiedenen Nutzungsarten, die Rechteinräumung oder auch darlegen, was es mit Übergangsregelungen auf sich hat. Er wird Ihnen ferner erläutern können, was es rechtlich mit zum Beispiel Verwertungsgesellschaften oder einer Zugänglichmachung auf sich hat. Die angeführten Termini sind alles Schlagworte, die in Zusammenhang mit dem Urheberrecht oft in Erscheinung treten und die je nach rechtlicher Fragestellung und Problem von einem Anwalt situationsbezogen erörtert werden sollten. Wie man sieht: das Urheberrecht ist eine schwierige Rechtsmaterie. Vor allem bei komplexen Problemen oder Fragen ist es somit zu empfehlen, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin zum Urheberrecht zu wenden.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Urheberrecht

    Allianz der Wissenschaftsorganisationen:Paket der Pakte - Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems (24.06.2013, 12:10)
    Eckpunktepapier der Allianz der WissenschaftsorganisationenHerausforderungen für das deutsche WissenschaftssystemWissenschaft und Forschung sind die Grundlagen für nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung, Beschäftigung und ...

    BGH: Wirksamkeit von Honorarbedingungen für freie Journalisten (31.05.2012, 10:17)
    Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Honorarbedingungen, die der Axel-Springer-Verlag seinen Verträgen mit freien Journalisten zugrunde legt, ...

    Bundesgerichtshof konkretisiert Haftung von File-Hosting-Diensten für Urheberrechtsverletzungen (03.09.2013, 14:57)
    Ein File-Hosting-Dienst ist zu einer umfassenden regelmäßigen Kontrolle der Linksammlungen verpflichtet, die auf seinen Dienst verweisen, wenn er durch sein Geschäftsmodell Urheberrechtsverletzungen in erheblichem Umfang ...

    Forenbeiträge zu Urheberrecht

    Gecrackte Lizenzschlüssel benutzen mit Demoversion - Legal! (07.12.2005, 17:02)
    Hallo miteinander Ich möchte euch mal folgendes Thema zum Frass vorwerfen: Anwender A lädt von Softwarehersteller B eine Demo-Version des Produktes "B-C 7.0" herunter. Diese Demoversion wird von B gratis zum Download ...

    Bildrechte Homepage, Logo, Flyer (17.01.2013, 12:36)
    Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig gelandet. Eine Schule, deren Name der eines verstorbenen Schriftstellers ist, möchte Logo und Webseite erneuern. Dürfen wir den Kopf (Porträt) des Schriftstellers verwenden ...

    Copyright Werbung (19.11.2006, 12:10)
    Hallo, Gilt die problemlose Weiterverwendung von Texten oder anderen Veröffentlichungen ohne Genehmigung des Autors nach 70 Jahren auch für Werbeanzeigen und Titelbildern von Zeitschriften? Darf A z.B. in einer zu ...

    Verletzung von Geschmackmustern? (04.09.2013, 15:10)
    Guten Tag, Angenommen der Betrieb XY GmbH eröffnet in der Innenstadt eine eigene Filiale und bietet Parfum seiner eigenen Marke an. Dieses "ähnelt" bereits bekannten und natürlich teureren Parfumsorten, ist aber zum Preis ...

    Vervielfältigung von Unterlage (PDF-Dateien) (23.07.2011, 15:03)
    Person A besitzt eine Private-Internetseite bzw. eine Sammlung von Mitschriften, die in der Uni getätigt wurden. Auf dieser Seite kann man kostenlos die Mitschriften runterladen. Er hat die (mündliche)-Zustimmung von den ...

    Urteile zu Urheberrecht

    5 U 3777/99 (11.07.2000)
    Tabellen, die unter Berücksichtigung einer neuen didaktischen Methode erstellte Übungsaufgaben enthalten, können als Lehrmittel unter den Begriff der Darstellungen wissenschaftlicher Art im Sinne des § 2 Abs.1 Nr.7 UrhG fallen. Ihr urheberrechtlicher Schutz setzt jedoch voraus, dass die Darstellung selbst ein Mindestmaß an schöpferischer Eigenart aufweist....

    2 W 56/11 (23.11.2011)
    Mit dem Auskunftsanspruch des § 19 Abs. 2 Nr. 3 MarkenG kann nicht verlangt werden, dass eine Bank, bei der eine unter einer Briefkastenadresse agierende markenverletzende GmbH ein Konto zur Abwicklung ihrer rechtswidrigen Geschäfte unterhält, Auskunft über den von der GmbH personenverschiedenen (eigentlichen) Kontoinhaber erteilt....

    I-22 W 58/12 (13.09.2012)
    Zum Streitwert für urheberrechtliche Unterlassungsansprüche wegen der Verwendung eines Produktfotos für einen privaten Verkauf bei einer Internetauktion (Ebay)...