Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteUnterhaltsrechtKarlsruhe 

Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Karlsruhe

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 1

Foto
Jutta S. Steiner   Herrenstraße 18, 76133 Karlsruhe
Rechtsanwältin Jutta S. Steiner

Telefon: 0721/22055


Foto
Kadir Akduman   Reinhold-Frank-Str. 54, 76133 Karlsruhe
Anwaltskanzlei Akduman

Telefon: 0721 / 160 896 08


Foto
Claudia Pap   Kaiserallee 15a, 76133 Karlsruhe
Werst und Pap

Telefon: 0721/8301001


Logo
Henß & Leitz   Pfinztalstr. 46-50, 76227 KarlsruheFachanwaltskanzlei für Erb- und Familienrecht

Telefon: 0721/94000111


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Frieder Kummer   Durlacher Straße 41, 76229 Karlsruhe
 

Telefon: 0721 94378-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Nicolai Funk   Wendtstraße 17, 76185 Karlsruhe
NONNENMACHER Rechtsanwälte

Telefon: 0721 985220



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Unterhaltsrecht

Zypries legt Reform des Unterhaltsrechts vor (06.04.2006, 12:30)
Das Bundeskabinett hat heute die Reform des Unterhaltsrechts beschlossen. „Dieser Beschluss ist ein wichtiger Schritt zu einer modernen Familienpolitik. Kinder sind bei einer Trennung ihrer Eltern besonders schutzbedürftig, ...

Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten ...

Familie, Bildung und Geld (21.12.2011, 14:10)
Die Ausgabe 4/2011 des Informationsblattes „Demografische Forschung Aus Erster Hand“ ist von nun an erhältlich unter .Die Themen dieser Ausgabe sind: ...

Forenbeiträge zu Unterhaltsrecht

Vollmacht vom jugendlichen Angeklagten möglich? (25.10.2011, 16:04)
Hallo miteinander. Ich stehe leider etwas auf dem Schlauch mit folgender Frage: Kann ein 17jähriger jugendlicher Angeklagter die Anwaltsvollmacht allein unterzeichnen, oder muss dies dessen gesetzlicher Vertreter tun? ...

HILFE !! verwirrend! (03.04.2008, 19:28)
Hallo zusammen vielleicht wisst ihr da eine antwort drauf.... Der Unterhaltspflichtige A lebt seid 2006 von seiner Noch Frau B getrennt. Damals wurde der Unterhalt von einer Anwältin bei Pro Familia ausgerechnet, weil man ...

Unterhalt für neues Kind aus zweiter Ehe (07.05.2008, 02:34)
Hallo! Mich würde interessieren wie es sich in folgender Situation verhält: Ein Vater zahlt für seine 4 Kinder aus erster Ehe Unterhalt - da er jedoch nicht genug Einkommen hat, bekommt jedes Kind nur 80% von dem ...

Sozialbetrug: Das Maß ist voll (14.01.2007, 21:17)
Ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt hören und wissen, welche Möglichkeiten Frau X hat, um adäquate Maßnahmen einzuleiten. Frau X war 8 Jahre mit einem ausländischen Mann verheiratet, aus dieser Ehe geht ein ...

Kindergeld, Bafög und Unterhalt (22.12.2013, 15:00)
Hallo, habe eine Frage zum Thema Unterhaltsrecht. Angenommen ein Student beantragt Bafög und lebt noch zu Hause: Die Mutter hat nur ein geringes Einkommen, welches nicht beim Bafög angerechnet wird, fällt also unter die ...

Urteile zu Unterhaltsrecht

5 F 243/10 (08.10.2010)
a) Die Geltendmachung eines Prozesskostenvorschusses für eine Ehescheidung ist auch dann unbillig, wenn der in Anspruch genommene Ehegatte erst aufgrund der ihm allein möglichen Leistung des Vorschusses in Taren bezüglich des Scheidungsverfahrens selbst verfahrenskostenhilfebedürftig würde (Fortführung von O'G Celle FamRZ 2010, 53)b) Aufgrund des Grunds...

106 F 227/05 (04.06.2008)
Bei der Herabsetzung und Befristung des nachehelichen Unterhalts ist zu berücksichtigen, dass angesichts der gravierenden Veränderungen in der deutschen Wirtschaft in den vergangenen 10 bis 15 Jahren kein Erwerbstätiger mehr davon ausgehen kann, das einmal erreichte Einkommensniveau werde langfristig erhalten bleiben. Hinzu kommen hier die wirtschaftlichen R...

11 WF 161/12 (01.08.2012)
Bei der Berechnung des Aufstockungsunterhalts ist vom Einkommen des Bedürftigen auch dann der vorrangige Kindesunterhalt vorweg abzuziehen, wenn nur dadurch ein Anspruch nach § 1573 Abs. 2 BGB entsteht....