Rechtsanwalt für Kapitalanlagerecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Kapitalanlagerecht

Bisher ist es in Deutschland nicht gelungen, eine exakte Definition des Kapitalanlagerechts zusammenzustellen. Dies ist auf verschiedene Gründe zurückzuführen:

Kapitalanlage (© Eisenhans - Fotolia.com)
Kapitalanlage
(© Eisenhans - Fotolia.com)

Zum einen ist das Kapitalanlagerecht relativ jung. Zum anderen werden in diesem Rechtsgebiet verschiedene Gesetze als Grundlage verwendet. So sind relevante Rechtsnormen unter anderem in den folgenden Gesetzen zu finden:

  • Wertpapierhandelsgesetz
  • GmbH- Gesetz
  • Investmentgesetz
  • Aktiengesetz
  • Börsengesetz
  • Handelsgesetzbuch
  • Sowie einigen anderen Rechtsnormen

Rechtsnormen im Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht befasst sich also mit der Gesamtheit aller Rechtsnormen, die sich mit Kapitalanlagen beschäftigen. Darunter fallen etwa die Emission von Kapitalanlagen, Rechte und Pflichten der mit den Kapitalanlagen in Zusammenhang stehenden Person, die Kapitalanlageberatung. Selbstverständlich werden auch die entsprechenden Verträge durch das Kapitalanlagerecht geregelt. Dadurch wird dieser Teil des Kapitalanlagerechts als Bestandteil des Kapitalmarktrechts angesehen.

In den letzten Jahren sind immer mehr Anlageprodukte auf den Markt gelangt, die komplizierter zu handhaben sind als die bisherigen. Somit werden sie auch für den Anleger zunehmend unverständiger und undurchschaubarer. Die Informationspflicht ist somit um einiges größer geworden, als dies bislang der Fall war. Dennoch möchte der Anleger die Materie vollständig verstehen. Um dies zu gewährleisten, ist das Kapitalanlagerecht mehrfach nachgebessert worden. Dies ist zum Schutz des Anlegers geschehen. Gerade im Bereich des sogenannten Grauen Marktes kommt es immer wieder zu rechtlich bedenklichen Vertragsabschlüssen. Kommt es in diesem Bereich zu Unstimmigkeiten zwischen Anleger und Finanzdienstleister,  so stellt sich als erstes die Frage, ob der Anleger vollständig und verständlich informiert wurde. Daraus können Schadenersatzansprüche entstehen. Dies ist abhängig von den Fakten: Ist dem Anleger bereits ein finanzieller Schaden entstanden? War die Information unzureichend? Oder ist er gar von Anfang an falsch über Anlageoptionen informiert worden?

Anwaltliche Beratung

Im Zuge all dieser Fragen ist es empfehlenswert, einen Rechtsanwalt für Kapitalanlagerecht mit der Vertretung der eigenen Interessen zu beauftragen. Er hat einen vollständigen Überblick über die aktuelle Lage des Falles, aber auch über die anzuwendenden Rechtsgrundlagen. Der Anwalt für Kapitalanlagerecht informiert den Mandanten über den korrekten Ablauf einer Kapitalanlage, aber auch über Fehlerquellen, die sich dabei einschleichen können. Er ist der kompetente Partner, wenn es um die Schadensbehebung geht und der versierte Vertreter bei Gericht. Mit seiner Unterstützung können auch verzwickte Fälle zumeist zu aller Zufriedenheit beigelegt werden.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Kapitalanlagerecht:


Orte zu Rechtsanwalt Kapitalanlagerecht

A  B  C  D  E  F  G  H  J  K  L  M  N  O  P  R  S  U  W  Z  

A

B

C

D

E

F

G

H

J

K

L

M

N

O

P

R

S

U

W

Z


Kapitalanlagerecht erklärt von A bis Z

  • Anlage
    Der Begriff Anlage kann, je nach Verwendung, zwei Bedeutungen haben: zum einen kann es sich bei der Anlage um eine Ergänzung zu einem Gesetz oder einer Norm handeln; zum anderen versteht man im Rahmen des Baurechts unter der sog. baulichen Anlage solche
  • Kapitalertragsteuer
    Die Kapitalertragsteuer ist eine Einkommensteuer und wird bei der Einkommensteuerveranlagung wie eine Einkommensteuervorauszahlung behandelt. Inhaltsübersicht I. Grundsätzliches II. Die deutsche Kapitalertragsteuer III. Zinssteuer in Europa IV. Verweise I. Grundsätzliches
  • Kassageschäft
    Als Kassageschäft bezeichnet man einen Vertrag über den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Devisen, anderen Finanzinstrumenten oder Waren, der im Gegensatz zum Termingeschäft unmittelbar nach Geschäftsabschluss erfüllt werden muss. Unmittelbar bedeutet hierbei üblicherweise einen Zeitraum von zwei Geschäftstagen.
  • Prospekthaftung
    Haftung des Wertpapieremittenten für unrichtige oder unvollständige Angaben in einem Börsenprospekt.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


Ratgeber

News zum Kapitalanlagerecht

Forenbeiträge zum Kapitalanlagerecht
  • BildDGAP-News: Dr. Greger & Collegen: BGH-Urteil erweist sich als Rettungsanker für zahlreiche Swap-Gesc (15.04.2011, 09:22)
    DGAP-News: Dr. Greger & Collegen / Schlagwort(e): Rechtssache Dr. Greger & Collegen: BGH-Urteil erweist sich als Rettungsanker für zahlreiche Swap-Geschädigte15.04.2011 / 09:22---------------------------------------------------------------------BGH-Urteil erweist sich als Rettungsanker für zahlreiche Swap-GeschädigteSeit Anfang dieser Woche liegen die ausführlichen Urteilsgründe des Bundesgerichtshofs zu seiner vielbeachteten 'Swap-Entscheidung' vom 22.03.2011 vor (Az.: XI ZR 33/10). Die ...
  • BildMenüpunkt AKTIENRECHT (26.09.2008, 08:55)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... nur ordnungshalber. Wo genau ist Rubrik Aktienrecht zu finden und wäre es nicht möglich beide Themengebiete zusammenzuführen, der Übersicht halber.
  • BildSchadensersatz bei Falschberatung? (12.01.2011, 07:14)
    Nemen wir an, Person A ist freiberuflicher Finanzberater und rät Person B zum Abschluß einer Unternehmensbeteiligung, die von einer Gesellschaft C ausgegeben wird. B entschließt sich zum Abschluß und zeichnet diese Unternehmensbeteiligung. Beim Abschluß im Jahr 1989 hat A dem B alle Unterlagen betreffend dieser Unternehmsbeteiligung ausgehändigt. Zwischnzeitlich ist die Gesellschaft ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.