Rechtsanwalt in Kaarst: Mietrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kaarst: Sie lesen das Verzeichnis für Mietrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Mietrecht ist ein Rechtsbereich innerhalb des Zivilrechts. Das Mietrecht regelt alle Rechtsangelegenheiten zwischen Vermieter und Mieter. In etwa 36 Millionen Menschen leben in Deutschland in einer Mietwohnung. Es ist damit nachvollziehbar, dass Schwierigkeiten mit dem Mietrecht durchaus oft auftreten. Vor allem gewisse Bereiche sind es, die immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter führen. Hierzu gehören die Tierhaltung, Nebenkostenabrechnung oder auch Schönheitsreparaturen. Zudem wird heutzutage die Wohnung öfter gewechselt als noch vor einem Jahrzehnt. Jeder Wohnungswechsel kann dabei Grund für Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter sein. Und das nicht nur, wenn eine Eigenbedarfskündigung erfolgt ist oder gar eine Räumungsklage eingereicht wurde. Nicht selten ist es die finale Nebenkostenabrechnung oder auch die Kaution, die zu einem Rechtsstreit führen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Hans Rainer Wagner (Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht) aus Kaarst unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen im Schwerpunkt Mietrecht

Matthias-Claudius-Straße 2 A
41564 Kaarst
Deutschland

Telefon: 02131 64038
Telefax: 02132 137733

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Mietrecht in Kaarst

Bei sämtlichen Problemen im Mietrecht ist der ideale Ansprechpartner ein Anwalt

Ganz gleichgültig, welches Problem zwischen Mieter und Vermieter besteht, immer ist es zu empfehlen, sich von einem Anwalt informieren zu lassen. In Kaarst sind einige Rechtsanwaltskanzleien für Mietrecht ansässig. Ein Anwalt zum Mietrecht verfügt sowohl über ein fundiertes theoretisches Fachwissen als auch über praktische Erfahrung im Gewerbewohnraumrecht und Mietwohnraumrecht. Er wird seinen Mandanten bei allen kleinen und großen Problemen als kompetenter Partner zur Seite stehen. Ein Rechtsanwalt zum Mietrecht aus Kaarst kann schon bevor man eine neue Mietwohnung bezieht, den Mietvertrag überprüfen. Des Weiteren kann der Rechtsanwalt für Mietrecht in Kaarst darüber aufklären, ob eine Kündigung wegen Eigenbedarf rechtmäßig ist und ob irgendwelche Möglichkeiten bestehen, gegen die Eigenbedarfskündigung vorzugehen.

Bei Problemen mit Mietern ist ein Rechtsanwalt der perfekte Ansprechpartner

Genauso wie Mieter ab und an den Rat eines Anwalts zum Mietrecht bedürfen, ist es auch für Vermieter meist nicht zu vermeiden, in bestimmten Situationen einen Rechtsbeistand zu konsultieren. Und das nicht nur, wenn man als Vermieter mit einer Mietminderung konfrontiert ist. Der Anwalt kann ferner den Vermieter genauestens über alle Aspekte der Mietkaution aufklären, d.h. wann diese einbehalten werden kann, für welchen Zeitraum und in welcher Höhe. Auch wenn ein Mietaufhebungsvertrag erstellt werden soll, ist ein Rechtsanwalt die beste Anlaufstelle. Unverzichtbar ist der Beistand eines Anwalts im Mietrecht jedoch, wenn ein Vermieter die Zahlung der Miete komplett unterlässt und eine Räumung der Wohnung erfolgen soll. Soll eine Wohnung zwangsgeräumt werden, kann dies nicht nur ein zeitintensiver Prozess, sondern auch ein teures Unterfangen sein. Um die Räumung schnell durchzuführen und um die Kosten so gering als möglich zu halten, sollte man sich unbedingt die Hilfe eines fachkundigen Rechtsanwalts zum Mietrecht sichern.


News zum Mietrecht
  • Bild Wohngebäudeversicherung: Schaden durch Regenrinne nicht erfasst (24.01.2011, 11:57)
    Coburg/Berlin (DAV). Der Bruch eines Regenabflussrohres wird von einer Wohngebäudeversicherung nicht erfasst. So wies das Gericht die Klage zweier Versicherungsnehmer auf Kostenerstattung für den Bruch eines Regenabflussrohres gegen ihren Versicherer ab, wie die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts Coburg vom ...
  • Bild Feuchtigkeitsschäden dürfen beim Hausverkauf nicht verschwiegen werden (30.09.2008, 11:55)
    Saarbrücken/Berlin (DAV). Gravierende Feuchtigkeitsschäden darf der Hausverkäufer nicht verschweigen. Tut er dies, muss er für den entstandenen Schaden haften, selbst dann, wenn im Kaufvertrag die Gewährleistung ausgeschlossen wurde. Über diese Entscheidung des Oberlandesgerichts Saarbrücken vom 9. September 2007 (AZ: 4 U 198/07 – 64) informiert die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien ...
  • Bild Verspätete Mängelanzeige des Pächters (23.04.2010, 13:37)
    Düsseldorf/Berlin (DAV). Mieter oder Pächter sind grundsätzlich verpflichtet, Mängel rechtzeitig anzuzeigen. Verletzen sie diese Pflicht, kann das Recht auf Pacht- bzw. Mietminderung entfallen. Dies aber nur dann, wenn die Mängelanzeige zur unverzüglichen Beseitigung des Mangels durch den Verpächter oder Vermieter geführt hätte. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom ...

Forenbeiträge zum Mietrecht
  • Bild Mietrecht- Haben Vereinbarungen nur güliugkeit mit allen Unterschriften aller Vertragspartnern (26.11.2013, 20:58)
    Hallo,hier mal ein fiktiver Fall.Vermiterehepaar A vermietet eine Wohnung an Mieterehepaar B. Alle 4 Vertragspartner haben den Mietvertrag unterschrieben.Nach einiger Zeit des Mietverhältnis wird über eine Sache schriftlich eine Vereinbarung gemacht. Das Vermieterehepaar hat diese Vereinbarung unterschrieben. Vom Mieterehepaar hat aber nur eine Person unterschrieben.1.Hat nun die Vereinbarung seine Gültigkeit?2. ...
  • Bild Mietrecht bei Garagen??? (02.10.2008, 19:47)
    Hallo Ihr lieben Helfer! Ich möchte gerne über folgenden fiktiven Fall eine (oder viele) Meinung(en) lesen. Ein Mieter (M) mietet eine Garage auf einem Garagenhof eines sonst fremden Vermieters (V). Er stellt in diese Garage nicht mehr benötigte große Gegenstände und zwei funktionstüchtige angemeldete Motorräder. Viele Jahre geht alles gut. Niemand hat ...
  • Bild Mietrecht Lebzeit - Angemessene Nutzung d. Grundstücks? (30.04.2011, 13:43)
    Liebe JuraForum Leser, Mal angenommen, es besteht folgender Sachverhalt: M, der ein Wohnrecht mit F auf Lebzeit hat, wohnt im Haus von V, der Eigentümer und Bewohner des Hauses und des Grundstücks ist. Da V nicht weiß, ob seine kleine "Autosammlung" von mehreren stillgelegten Autos, die er auf dem dazugehörigen Grundstück abstellt, ...
  • Bild Erbrecht versus Mietrecht (09.12.2008, 17:03)
    Erbrecht im Zusammenhang mit Mietrecht Folgender Fall war bislang nicht zufriedenstellend auflösbar: Übergeber A übergibt zu Lebzeiten an seine drei Kinder, Übernehmer B, C und D in einem Übergabevertrag unter anderem eine Immobilie zu je einem Drittel. Übernehmer B war schon vorher Mieter von 2/3 der Immobilie. Der Mietvertrag wurde ...
  • Bild Untervermietung oder etwas anderes? (06.02.2014, 13:30)
    Ich habe mit der rechtlichen Einordnung Probleme. Ein Gebäude mit mehreren Wohnungen hat einen Gemeinschaftsraum, der von einem anderen Mieter an die Wohngemeinschaft zur "Nutzung" abgegeben ist.Hierfür verlangt er pro Monat pauschal von jedem Mieter 20,-€ "Nutzungspauschale".Zitat: "Die Nutzungspauschale ist unabhängig von der individuellen Teilnahme des Mieters ...

Urteile zum Mietrecht
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 15 Sa 26/09 (05.10.2009)
    1. An die Wahrung der in § 77 Abs. 2 BetrVG für Betriebsvereinbarungen vorgesehenen Schriftform sind keine gegenüber der allgemeinen Regel des § 126 BGB erhöhten Anforderungen zu stellen. 2. Eine Betriebsvereinbarung nebst Anlagen kann auch ohne körperliche Verbindung der Betriebsvereinbarung mit den Anlagen insgesamt dem Schriftformerfordernis des § 126 B...
  • Bild AG-DIEBURG, 20 C 29/12 (23.04.2012)
    Anforderungen an den Nachweis der Unzumutbarkeit nach § 574 BGB bei einer 82 Jahre alten Mieterin. Das Mietverhältnis verlängert sich bei einer 82-jährigen Mieterin nach Eigenbedarfskündigung auf unbestimmte Zeit, wenn die Mieterin altersgemäße Gebrechen plausibel durch ärztliche Zeugnisse darlegt....
  • Bild BFH, IX R 38/96 (03.02.1998)
    BUNDESFINANZHOF Die gleichzeitige Vereinbarung eines Nießbrauchs und eines Mietvertrages ist jedenfalls dann kein Mißbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten des Rechts (§ 42 AO 1977), wenn das dingliche Nutzungsrecht lediglich zur Sicherung des Pacht- oder Mietverhältnisses vereinbart und nicht tatsächlich ausgeübt wird. AO 1977 § 42 EStG § 21 Urteil vom 3. F...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Mietrecht
  • BildMietminderung wegen Lärmbelästigung aus der Nachbarschaft
      Mieter müssen sich an strenge Richtlinien halten, wenn sie die Miete aufgrund einer Lärmbelästigung wirksam mindern wollen. Rund ein Zehntel der Deutschen fühlt sich durch Lärm aus der Nachbarschaft belästigt. Wo zunächst noch ein klärendes Gespräch oder eine freundliche Ermahnung hilfreich sein ...
  • BildMieterhöhung nach Modernisierung: Muster/Vorlage für Vermieter
    Wann dürfen Vermieter eine Mieterhöhung wegen Modernisierung durchführen? Was müssen Sie bei dabei beachten? Und wie muss das eigentliche Mieterhöhungsschreiben formuliert werden? Wohnungsmieter müssen nicht nur dann mit einer Mieterhöhung rechnen, wenn sie einer Miete unterhalb der örtlichen Vergleichsmiete. Unter Umständen droht auch eine Mieterhöhung, ...
  • BildUnpünktliche Mietzahlung: Gutschrift ist maßgeblich!
    Wenn Mieter ihre Miete nicht rechtzeitig zahlen, droht die fristlose Kündigung. Aber wann liegt rechtzeitige Zahlung vor? Dies hat das LG Freiburg klargestellt. Im aktuellen Fall hatte ein Vermieter dem Mieter einer Wohnung fristlos gekündigt, weil dieser nach Auffassung des Vermieters mit zwei Monatsmieten im ...
  • BildNebenkostenabrechnung: welche Kosten dürfen an einen Mieter umgelegt werden?
    Es ist jedes Jahr der gleiche Ärger für viele Mieter: die Neben- und Heizkostenabrechnung. Nicht nur Wasser- und Heizkosten steigen nahezu jährlich, sondern auch viele weitere Kosten. Doch welche Kosten sind tatsächlich umlagefähig?   Rechtsgrundlage Die Nebenkostenabrechnung gehört zum Mietrecht. Allgemeine Vorschriften ...
  • BildVorvermieterbescheinigung Muster & Rechtslage
    Vermieter verlangen oftmals die Vorlage einer Vorvermieterbescheinigung. Worum geht es dabei? Darf der Mieter von seinem früheren Vermieter die Ausstellung verlangen? Und was gibt es für Alternativen? Wenn Mieter auf Wohnungssuche sind kommt es vor, dass der potenzielle Vermieter eine Vorvermieterbescheinigung sehen möchte. Dies kommt daher, ...
  • BildWohngemeinschaft: WG aus rechtlicher Sicht
    Besonders für Studenten und Ledige ist die Wohngemeinschaft eine gute Alternative zur Ein-Zimmer-Wohnung, denn neben der Kostenersparnis hat man die Möglichkeit, sich mit seinen Mitbewohnern auszutauschen. Für viele junge Leute, die zum Beginn ihres Studiums in eine neue Stadt kommen, ist die WG daher eine gute Möglichkeit schnell Fuß zu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.