Rechtsanwalt für Baurecht in Ingolstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Ingolstadt (© oxie99 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Ingolstadt (© oxie99 - Fotolia.com)

Alle Rechtsnormen, die das Bauen betreffen, fallen in Deutschland in den Bereich des Baurechts. Und auch, wenn es um Rechtsfragen oder Rechtsprobleme im Zusammenhang mit Entfernen oder Ändern von Gebäuden geht, fällt dies in den Zuständigkeitsbereich des Baurechts. Das Baurecht ist dabei in zwei Bereiche aufgeteilt: das öffentliche und das private Baurecht. Im privaten Baurecht wird die rechtliche Beziehung zwischen am Bau beteiligten privaten Personen geregelt. Das öffentliche Baurecht dagegen befasst sich mit der Zulässigkeit von Bauvorhaben. Im Mittelpunkt steht hier das Interesse der Nachbarn und der Allgemeinheit. In den Bereich des öffentlichen Baurechts fallen das Bauordnungsrecht und das Bauplanungsrecht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei Rechtsanwälte Lutz & Kerschner bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Baurecht kompetent in der Nähe von Ingolstadt
Rechtsanwälte Lutz & Kerschner
Am Westpark 1
85057 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 08 41981440
Telefax: 08 419814420

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Baurecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Hepach kompetent in Ingolstadt
Lutz & Dr. Hepach Rechtsanwälte
Gerolfinger Straße 102
85049 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 87970
Telefax: 0841 44426

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Dr. Tanja Schwarz-Gewallig bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Baurecht gern in der Nähe von Ingolstadt

Bergbräustr. 6
85049 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 8850780
Telefax: 0841 8850789

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Baurecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Berreth immer gern in Ingolstadt
Berreth & Kollegen
Levelingstr. 40
85049 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 8855660
Telefax: 0841 88556622

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Walter Gräf unterhält seine Anwaltskanzlei in Ingolstadt unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Baurecht

Ludwigstr. 26
85049 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 910691
Telefax: 0841 910681

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Friedl Ebner mit Rechtsanwaltskanzlei in Ingolstadt berät Mandanten aktiv juristischen Themen aus dem Schwerpunkt Baurecht

Friedrich-Ebert-Str. 78
85055 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 37078070
Telefax: 0841 37078078

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Baurecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Maria Rudolf engagiert in der Gegend um Ingolstadt
Risch & Kollegen
Gymnasiumstr. 25
85049 Ingolstadt
Deutschland

Telefon: 0841 9351311
Telefax: 0841 9351330

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Baurecht in Ingolstadt

Eine ganze Reihe an Gegebenheiten können während eines Baus zu Rechtsstreitigkeiten führen

Rechtsanwalt für Baurecht in Ingolstadt (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Baurecht in Ingolstadt
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Vor allem, wenn es um den Bau eines Hauses geht oder den Kauf einer Immobilie, dann sind juristische Probleme in vielen Fällen unvermeidbar. Aufkommende Probleme gibt es oftmals bereits dann, wenn es um die Baugenehmigung, den Bauantrag oder den Bebauungsplan geht. Ebenfalls erfordern Auseinandersetzungen oder Fragen rund um die Grenzbebauung oder das Wegerecht die Hilfe durch einen kompetenten Rechtsanwalt. Am häufigsten kommt es jedoch bei der Bauabnahme zu Problemen, die Ratschläge oder die juristische Unterstützung durch einen Rechtsanwalt nötig machen.

Bei allen baurechtlichen Konflikten sollten Sie nicht warten und Unterstützung bei einem Anwalt einholen

Sind Sie Bauherr und haben Sie Schwierigkeiten mit einem Bauträger, dem Bebauungsplan oder gravierende Mängel bei der Bauabnahme entdeckt, dann sollten Sie keine Zeit verstreichen lassen und einen Anwalt für Baurecht aufsuchen. In Ingolstadt finden sich einige Anwälte, die sich auf das Baurecht spezialisiert haben. Ein Rechtsanwalt für Baurecht aus Ingolstadt wird sich professionell Ihrem juristischen Problem widmen und Sie darüber aufklären, wie Sie am besten zu Ihrem Recht gelangen. Er kennt sich im Bauträgerrecht ebenso aus wie im Enteignungsrecht. Gleich ob Sie Informationen zum Erbbaurecht brauchen oder Fragen in Bezug auf die Bauordnung haben, der Anwalt aus Ingolstadt für Baurecht wird Sie nicht nur beraten, sondern sich auch dafür einsetzen, dass Sie Ihr Recht bekommen.


News zum Baurecht
  • Bild Kein Anspruch auf Mehrvergütung nach einem verzögerten Vergabeverfahren (11.09.2009, 10:20)
    Kein Anspruch auf Mehrvergütung nach einem verzögerten Vergabeverfahren ohne Änderung der Ausführungsfristen Im Anschluss an seine Entscheidung vom 11. Mai 2009 (VII ZR 11/08; vgl. PM 104/09 vom 11. Mai 2009) hatte der unter anderem für das private Baurecht zuständige VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshof erneut über die Frage von ...
  • Bild Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Darmstadt (06.07.2005, 15:00)
    Zusätzlich zu den Bereichen Lehre und Forschung etabliert sich die TUDarmstadt zunehmend im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung - auf gewohnt hohem Niveau, das auch über die Region hinausInteressenten nach Darmstadt zieht. Ab September 2005 starten an derTU Darmstadt wieder Weiterbildungsangebote für Berufstätige,Hochschulabsolventen und Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen undöffentlichen Verwaltungen. ...
  • Bild Mit Topausbildung zur Traumkarriere (27.09.2006, 17:00)
    Verbund IQ organisiert berufsbegleitende MasterstudiengängeAuf große Resonanz stoßen die beiden Masterstudiengänge "Software Engineering und Informationstechnik" und "Facility Management", die am 26. Oktober 2006 an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg beginnen. Nach Angaben des Organisators, der Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH, sind beide Studiengänge fast ausgebucht, einzelne Anmeldungen können aber noch entgegen genommen werden. ...

Forenbeiträge zum Baurecht
  • Bild recht baugenehmigung durchzuführen (26.06.2011, 13:08)
    hallo angenommen jemand hat vor 25 jahren ein unausgebautes dg gekauft. der damalige verkäufer war ein makler der das ganze haus zuvor in etw aufgeteilt hatte. er hat sich von allen anderen käufern das recht im kaufvertrag einräumen lassen baugenehmigungen auf eigene kosten durchführen zu dürfen solange diese nicht das sondereigentum der anderen ...
  • Bild Hauswertverlust wg.Stauseebau (27.02.2011, 21:42)
    A besitzt ein vermietetes Reihenhäuschen. Nun soll in unmittelbarer Nähe ein Stausee mit 120 m hoher Staumauer gebaut werden. Es sind ca. 10 Jahre Bauzeit mit massiver Lärm-und Staub- belastung zu erwarten. A befürchtet einen massiven Wertverlust für sein Häuschen. Gibt es realistische Möglichkeiten, den Bauherrn für diesen Wertverlust zur Verantwortung ...
  • Bild Nutzungsänderung im Baurecht(HBO) (31.01.2014, 10:23)
    Hallo zusammen, Welche rechtliche Möglichkeit besteht, wenn bei einem gekauften Objekt, welches Mietwohnungen und Büroräume beinhaltet, die Gemeinde(kein B-plan, 57 HBO) aufgrund der Nutzungsänderung(auch 55 HBO, Anl 2) der Büroräume in Unterrichtsräume(angenommen für Fahrschüler), zusätzlich weitere Parkplätze verlangt? Diese kommen um den Führerschein zu machen, also ohne Auto oder werden gebracht. Wo ...
  • Bild Norm? (20.09.2012, 20:46)
    Ich habe eine Norm vergessen, es muss irgendwas mit § 138 oder § 134 sein, aus dem Baurecht, gilt für Bebauungspläne, die rechtswidrig sein könnten, mit dieser Norm kann man gegen diese vorgehen. Kann mir da jemand weiterhelfen? Und noch eine Frage, gibt es sowas wie eine naturschutzrechtliche Popularklage, wenn ...
  • Bild Patientenverfügung. Gesetzesnovelle (27.04.2007, 10:56)
    Sehr geehrte Fachforenteilnehmer, ... welche rechtliche Funktion hat der Ethikrat im Bezug auf die Patientenverfügung ?! Ich bin erstaunt, dass dieses Gremium nun die Umkehr der Erklärungspflicht versucht. Dabei ist es offenbar so, daß man nun schriftlich deklarieren muss, wenn man mit einer Organentnahme im Todesfall nicht einverstanden war. Dies war ...

Urteile zum Baurecht
  • Bild VG-KARLSRUHE, 2 K 2600/07 (24.01.2008)
    1. Das Wohl der Allgemeinheit rechtfertigt nur dann die Ausübung des der Gemeinde in § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 BauGB eingeräumten Vorkaufsrechts, wenn die Gemeinde mit dem Grundstückserwerb die zügige Bebauung des neu auszuweisenden Wohngebiets sichern will oder das Grundstück benötigt, damit an anderer Stelle Wohnbauvorhaben verwirklicht werden können. 2. E...
  • Bild VG-STUTTGART, 2 K 4289/03 (26.10.2005)
    Zur Frage eines unbeachtlichen Mangels bei der Beschlussfassung über Abgabensätze im Sinne des § 2 Abs. 2 KAG 2005 (hier: bei einer Änderung der abwassertechnischen Konzeption der Gemeinde im Entwässerungsbeitragsrecht verneint)....
  • Bild VG-DES-SAARLANDES, 5 L 1923/07 (20.11.2007)
    1. Das Halten von 2 Pensionspferden und 1 eigenen Pferd auf einer Fläche von 0,5 ha Eigenland und 2,1 ha Pachtland stellt keinen landwirtschaftlichen Betrieb im Verständnis von § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB und § 61 Abs. 1 Nr. 1c LBO 2004 dar. 2. Das Einschreiten gegenüber dem Grundstückseigentümer zur Unterbindung der Fortsetzung von Bauarbeiten an einem Offenst...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Baurecht
  • BildAltlasten – was ist das genau und wer ist für die Beseitigung zuständig?
    Das Wort Altlast hat jeder schon einmal im Zusammenhang mit einem Baugrundstück gehört. Im besten Fall werden Altlasten, die sich unter der Erdoberfläche befinden, entdeckt, bevor man mit dem Hausbau beginnt. Was genau versteht sich unter dem Wort Altlast? Der Begriff der Altlast ist vom Gesetzgeber genau definiert, es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.