Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtHürth 

Rechtsanwalt in Hürth: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hürth: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    René Kusch   Bachstraße 85, 50354 Hürth
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02233 966266


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Sebastian Lemmnitz   Hubertusstraße 2 D, 50354 Hürth
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02233 379982


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Uwe Lucke   Luxemburger Straße 376, 50354 Hürth
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02233 78033



    Foto
    Nevber Kiliccioglu   Kölnstr. 17, 50354 Hürth
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 02233 / 686662


    Foto
    Stephanie Gehrke   Schützenstr. 14, 50354 Hürth
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02233 / 686854


    Foto
    Monika Kautz   Kaulardstr. 34, 50354 Hürth
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 02233 / 67155



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Hürth

    Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsgebieten. Im Arbeitsrecht sind alle Problemfelder, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ergeben können, normiert. Damit wird im Arbeitsrecht ein sehr breitgefächertes Feld an rechtlichen Belangen geregelt wie beispielsweise Telearbeit, Überstunden, Zeitarbeit, Kündigung, Arbeitsvertrag etc. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Arbeitgeber muss Vorbehalte verständlich formulieren (08.04.2013, 16:36)
    Möchte ein Arbeitgeber einen Rechtsanspruch seines Arbeitnehmers auf freiwillige Zusatzzahlungen ausschließen, so muss er dies aufgrund des Transparenzgebots verständlich formulieren. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, ...

    Heidelberger Rechtswissenschaftler schließen Evaluation des Europäischen Insolvenzrechts ab (18.01.2013, 13:10)
    Im Auftrag der EU-Kommission haben Rechtswissenschaftler der Universität Heidelberg die Anwendung der Europäischen Insolvenzverordnung in der Praxis evaluiert und umfassende Reformvorschläge erarbeitet. Dabei wurden sie von ...

    Online-Master im Wirtschaftsrecht erfolgreich akkreditiert (28.02.2013, 12:10)
    Die HFH · Hamburger Fern-Hochschule startet in Kürze mit dem Masterstudiengang Wirtschaftsrecht im Online-Studium. Das interaktive Studium führt nach vier Semestern zum Master of Laws (LL. M.) und ist als reines ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Neues Juraforum.de! (01.05.2010, 17:49)
    Hallo, nach 4 Tagen Arbeit ist das Juraforum.de mit neuen Inhalten, neuer Forenversion und Layout heute Morgen ausgerechnet am Tag der Arbeit gestartet. Es wird sicher noch ein paar Tage dauern, bis alles ideal läuft. ...

    Frühzeitige Entlassung (26.10.2011, 16:33)
    Mal angenommen Jurist A (15 Jahre alt) sitzt wegen einem Raubüberfall im Gefängnis.Er erhielt eine Einheitsjugendstrafe von 2 Jahren.Jurist A hat schon Berufung eingelegt aber die wurde abgelehnt das Urteil wurde als ...

    Haftung von Auszubildenden (16.02.2009, 17:13)
    Hallöle allerseits, ich hab da mal ne Frage. Der Auszubildende einer KFZ-Werkstatt (2.Lj, 19J) bekommt vom Chef den Auftrag Material mit dem Firmenwagen aus A-Stadt zu holen. Da die Fahrt schon ausserhalb der normalen ...

    Wer ist wozu verpflichtet? (18.02.2012, 11:52)
    Ich habe gerade im Entgeltfortzahlungsgesetz §5 Absatz 1 folgende Formulierung gefunden: Ist der Arbeitnehmer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse, muß die ärztliche Bescheinigung einen Vermerk des behandelnden Arztes ...

    Kläger-RA verlangt Auskünfte vom BR der Muttergesellschaft der Beklagten (19.10.2012, 17:04)
    Bin unsicher, wie nachstehender fiktiver Sachverhalt zu bewerten ist: Mitarbeiterin A wurde betriebsbedingt von AG B gekündigt. AG B ist eine juristisch eigenständige Tochtergesellschaft von Unternehmen C und verfügt über ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    VI ZR 155/12 (30.04.2013)
    a) Die Aussetzung des Verfahrens gemäß § 108 Abs. 2 SGB X wegen unterlassener Beteiligung des Schädigers am Verwaltungsverfahren ist ausnahmsweise entbehrlich, wenn sie eine bloße Förmelei wäre. b) Diente die Tätigkeit des Schädigers sowohl dem Interesse des Unfallbetriebs als auch dem seines eigenen bzw. seines Stammunternehmens, kann sie dem Unfallbetrieb...

    2 AZR 62/11 (24.05.2012)
    Die Erklärung des Widerspruchs nach § 613a Abs. 6 BGB ist für sich genommen kein Vorgang, an den ein Restmandat des Betriebsrats anknüpfen könnte....

    6 Sa 857/10 (15.04.2011)
    1.Kündigen sämtliche Betriebsratsmitglieder sowie Ersatzmitglieder ihr Arbeitsverhältnis, so endet auch das Amt des Betriebsrats selbst. Dies gilt jedoch nicht, wenn sich der Arbeitgeber mit einem der Betriebsratsmitglieder noch vor Ablauf der Kündigungsfrist auf eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses einigt. In diesem Fall existiert der Betriebsrat - bes...

    Rechtsanwalt in Hürth: Arbeitsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum