Rechtsanwalt in Hofheim am Taunus: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hofheim am Taunus: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Erbrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Martina Meth-Kolbe gern vor Ort in Hofheim am Taunus

Wilhelmstraße 9
65719 Hofheim am Taunus
Deutschland

Telefon: 06192 967382
Telefax: 06192 967389

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Leichte Sprache in der Niedersächsischen Justiz: Medienübersetzer der Uni sorgen für Klarheit (07.02.2014, 19:10)
    Wenn künftig ein Zeuge einer Straftat in Leichter Sprache vorgeladen wird – dann liegt das teilweise auch an Hildesheimer Studierenden. Nicht, weil sie die Straftat begangen, sondern weil sie die passende Sprache gefunden haben, um Menschen mit Behinderung, funktionale Analphabeten und Menschen mit geringen Deutschkenntnissen anzusprechen. Justizministerium, Amtsgericht und Universität ...
  • Bild OLG Karlsruhe: Erbrechtsberatung durch Banken - Verstoß gegen Rechtsberatungsgesetz (09.11.2006, 19:42)
    Die klagende Rechtsanwaltskammer nimmt die Beklagte, eine deutsche Großbank, wegen eines Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetz auf Unterlassung in Anspruch. Eine Kundin der beklagten Bank wollte einen Teil ihres Vermögens auf ihren Sohn übertragen. Auf Anregung eines Filialmitarbeiters wurde vereinbart, dass ein Mitarbeiter der Zentrale der Beklagten, Herr X., ein Jurist, ...
  • Bild Die Einsicht ins Grundbuch kann pflichtteilberechtigten Miterben gestattet sein (10.04.2013, 14:55)
    Ein Recht auf Grundbucheinsicht kann in dem Fall bestehen, wenn einem pflichtteilsberechtigten Miterben vor dem Erbfall Grundstücke übertragen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Zur Feststellung von eventuell bestehenden Pflichtteilergänzungsansprüchen soll ein pflichtteilsberechtigter Angehöriger, ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Vor Jahren um Erbe betrogen, welche Möglichkeiten gibt es jetzt noch? (05.01.2014, 17:35)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus:Herr A's Vater verstarb, als Herr A. 2 Jahre alt war. Da der Vater nicht mit der Mutter verheiratet war, wurde die Lebensversicherung und das Erbe vom Jugendamt verwaltet. 2 Wochen vor seinem 18. Geburtstag eröffnete Herr A. zusammen mit seiner Mutter (da ja selbst ...
  • Bild Verwirrung durch das Nachlassgericht (30.08.2012, 10:22)
    Guten Morgen ins Forum, Die Ehepartner M und F haben ein handschriftliches Berliner Testament aufgesetzt. M ist verstorben und F wurde nach der Eröffnung Alleinerbin. Nun ist auch F verstorben und das Berliner Testament wird erneut eröffnet. Darin steht wortwörtlich: "Erben des Überlebenden sollen unsere Kinder A, B und C zu gleichen Teilen sein." A ...
  • Bild Haus in der Ehe auf einen Teil überschreiben? (30.01.2013, 09:29)
    Hallo mal angenommen, H. und E. haben in der Ehe ein Haus gekauft und wollen sich scheiden lassen. (gemeinsam veranlagt) Könnte H. E. das Haus noch in der Ehe verkaufen? bzw. im Grundbuch abändern, dass nur noch E. das Haus gehört? H. würde das machen, damit das Haus nicht verkauft werden müsste und ...
  • Bild Schwärzen von Unterlagen (15.01.2014, 22:02)
    Nehmen wir an der Großvater von Enkelin (E) verstirbt. Die Großmutter (G) leidet an einer Krankheit, die es unmöglich macht sich um die eigenen Belange zu kümmern. Daher wird E als Betreuerin für sämtliche BElange für G eingesetzt. Nun bedarf G, die in einem Pflegeheim untergekommen ist, Sozialhilfe um alle ...
  • Bild Enkel pflichtteilsberechtigt, wenn Großmutter ungewollt schwanger? (29.08.2012, 16:38)
    Hallo, eine Frage zum Erbrecht. Folgender SV: Eine Frau K wurde im Krieg Opfer eines sexuellen Übergriffs. Aus diesem resultierte Sohn A. Sohn A bekam später ebenfalls ein Kind, also "Sohn A junior". Frau K bekam dann noch Tochter B. Frau K ist nun verstorben. Ihr Ehemann, der bereits verstorben ist, hat ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 94/03 (13.02.2004)
    1. Fehlende Beschwerdeberechtigung des Vermächtnisnehmers im Erbscheinsverfahren. 2. Das Beschwerdegericht hat die Prüfung, ob die tatsächlichen Voraussetzungen für die Beschwerdeberechtigung vorliegen, von Amts wegen vorzunehmen. Der Beschwerdeführer trägt bei Zweifeln über in seinem Bereich liegende tatsächliche Voraussetzungen der Beschwerdeberechtigung ...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 123/00 (06.04.2001)
    Zur Frage der weiteren Beschwerde, wenn das Landgericht die Wirksamkeit einer letztwilligen Verfügung nach der Testierfähigkeitanstatt nach der Geschäftsfähigkeit des Erblassers beurteilt hat....
  • Bild OLG-HAMM, 10 W 95/09 (09.03.2010)
    Grundsätze der Stammeserbfolge in der 4. Hoferbenordnung, Voraussetzungen der Wirtschaftsfähigkeit eines Hoferben...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildDie ersten Schritte nach dem Erbfall
    Nach dem Tod eines geliebten Menschen kommt auf die nächsten Angehörigen des Verstorbenen neben der Trauer eine Vielzahl von Problemen zu, die – zum Teil unter Zeitdruck – zu lösen sind. Was ist aus Sicht des Erbrechtlers zu tun?Falls der Angehörige zu Hause verstorben ist, ist der Hausarzt zu ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.