Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSteuerrechtHerford 

Rechtsanwalt in Herford: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Herford: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Thomas Lang   Berliner Straße 3, 32052 Herford
     
    Schwerpunkt: Steuerrecht
    Telefon: 05221 163518


    Foto
    Michael Tabarelli   Lübberstr. 20, 32052 Herford
     
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Schwerpunkt: Steuerrecht

    Telefon: 05221-16444


    Foto
    Sabine Brockschnieder   Jahnstr. 14, 32049 Herford
    c/o PLC RA-GmbH
    Schwerpunkt: Steuerrecht
    Telefon: 05221-9988460


    Foto
    Ulrich Oehler   Schillerstr. 10, 32052 Herford
     
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Schwerpunkt: Steuerrecht

    Telefon: 05221-91430


    Foto
    Peter Windmann   Wilhelmsplatz 11, 32052 Herford
     
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Schwerpunkt: Steuerrecht

    Telefon: 05221-179050



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Steuerrecht in Herford

    Das deutsche Steuerrecht ist durch seine komplexe und umfangreiche Gestaltung für Laien oft nur schwer zu überblicken. Etwa 40 Steuerarten und darüber hinaus noch rund 20 steuerähnliche Abgaben gibt es in Deutschland. Hierzu zählen u.a. die Einkommensteuer, die Lohnsteuer, die Gewerbesteuer, die Umsatzsteuer, die Grundsteuer, die Grunderwerbsteuer, die Körperschaftsteuer, die Erbschaftsteuer, die Schenkungsteuer, die Investmentsteuer oder auch die Kraftfahrzeugsteuer, um nur einige Beispiele anzuführen. Die allermeisten Arbeitnehmer sind verpflichtet, eine jährliche Einkommensteuererklärung abzugeben. Doch das Erstellen der jährlichen Steuererklärung ist für nicht wenige eine durchaus diffizile Angelegenheit, gilt es doch steuerliche Freibeträge zu berücksichtigen ebenso wie Werbungskosten oder auch außergewöhnliche Belastungen. Durch die Einführung des Alterseinkünftegesetzes im Jahr 2005, müssen ferner auch immer mehr Rentner Steuern bezahlen (Rentenbesteuerung). Im EStG (Einkommensteuergesetz) der Bundesrepublik Deutschland wird die Besteuerung des Einkommens natürlicher Personen geregelt. Wie Steuern festzusetzen sind und wann diese fällig sind, ist in der AO (Abgabenordnung) geregelt. Auch Unternehmen unterliegen in der BRD selbstverständlich der Steuerpflicht. Hier ist es vor allem die Umsatzsteuer, die sich im Umsatzsteuergesetz geregelt findet, der eine herausragende Bedeutung zukommt. Die Umsatzsteuer müssen Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler entweder monatlich oder vierteljährlich in einer Umsatzsteuervoranmeldung den Finanzbehörden melden. Außerdem ist eine jährliche Umsatzsteuererklärung ebenso verpflichtend wie die Abgabe der Gewerbesteuerklärung. Hat das Finanzamt die Steuererklärung erhalten, erfolgt nach der Durchsicht ein Steuerbescheid. In diesem enthalten ist entweder der Hinweis auf eine Rückzahlung oder die Aufforderung, Steuern nachzuzahlen.

    Rechtsanwalt für Steuerrecht in Herford (© MK-Photo - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Steuerrecht in Herford
    (© MK-Photo - Fotolia.com)

    Wenn das Finanzamt prüft: Nachzahlungen und Strafen vermeiden

    Vor allem in den letzten Jahren hat die Thematik der Steuerhinterziehung an Bedeutung gewonnen und Begriffe wie strafbefreiende Selbstanzeige und Steueramnestie sind ebenso in aller Munde wie das Problem der Schwarzarbeit. Steuerstraftaten werden immer ausgiebiger von den Finanzbehörden verfolgt, das gilt auch für das Aufdecken von Schwarzarbeit. Kommt es zu einer Steuerprüfung und hat man als Unternehmer keiner Fachperson die Steuerangelegenheiten übergeben, dann kann es durchaus sein, dass man mit dem Steuerrecht in Konflikt gerät. Denn es sind nicht gerade wenige Aspekte, die von Unternehmen in Bezug auf Steuern unbedingt beachtet werden müssen, um bei einer Steuerprüfung keine böses Erwachen zu erleben. Aufzuzählen sind hier Schlagworte wie die korrekte Firmenwagenbesteuerung, AfA, der richtige Vorsteuerabzug, das fachgerechte Absetzen von Reisekosten oder auch die fachgemäße Berechnung von Abschreibungen.

    Lassen Sie sich von einem Anwalt für Steuerrecht beraten und unterstützen

    Es ist offensichtlich: Steuern sind in der BRD ein komplexes Thema. Und dies nicht nur für Unternehmer, sondern auch für private Personen. Sie sind Privatperson oder Unternehmer und haben steuerrechtliche Fragen in Bezug auf z.B. die Steuererklärung, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer oder benötigen eine rechtliche Vertretung? Dann sollten Sie sich an einen Fachmann wie einen Rechtsanwalt zum Steuerecht wenden oder auch an einen Fachanwalt für Steuerrecht. Etliche Anwälte und Fachanwälte für Steuerecht haben sich in Herford mit einer Kanzlei für Steuerrecht niedergelassen. Egal ob man Fragen zum Beispiel zur Steuererklärung hat oder zur Umsatzsteuererklärung, ein Rechtsanwalt zum Steuerrecht in Herford ist immer der optimale Ansprechpartner. Der Anwalt aus Herford zum Steuerrecht kann nicht nur beraten und aktiv helfen, wenn man eine Steuerschätzung erhalten hat, sondern ist auch zweifellos der ideale Ansprechpartner, wenn man zum Beispiel Steuern hinterzogen hat und eine Selbstanzeige plant.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Steuerrecht

    Wechsel an der Spitze der Fachhochschule Kiel (01.07.2008, 12:00)
    Professor Dr. Udo Beer tritt heute, 01. Juli 2008, sein Amt als Präsident der Fachhochschule Kiel an. Damit leitet der Jurist in den kommenden sechs Jahren die Geschicke der Hochschule. Mit seiner Ernennung, betonte der ...

    Leibniz-Nachwuchspreise gehen nach München und Dresden (28.11.2013, 14:10)
    Doktorarbeiten zur Bedeutung von Bildung und Migration für die wirtschaftliche Entwicklung sowie zur elektrochemischen Metallabscheidung prämiert.Auf ihrer Jahrestagung in Berlin hat die Leibniz-Gemeinschaft die ...

    BFH: Keine Erstzulassung eines PKW mit Zuteilung eines Überführungskennzeichens (13.07.2006, 19:38)
    Mit der Zuteilung eines Kurzzeit-(Überführungs-)Kennzeichens ist keine Erstzulassung des betreffenden Fahrzeuges verbunden. Das musste kürzlich die Klägerin in einem vom Bundesfinanzhof (BFH) in letzter Instanz entschiedenen ...

    Forenbeiträge zu Steuerrecht

    Steuerrecht Berichtigung nach Steuerbescheid (02.11.2010, 15:57)
    Ist es möglich, die Einnahmen-Überschussrechnung zu berichtigen auch wenn der Steuerbescheid schon länger als 1 Monat ergangen ist? Es wurde nämlich im Nachhinein ein Fehler zu Ungunsten des Steuerzahlers entdeckt. Muss das ...

    Strafbemessung im Jugendstrafrecht (23.01.2008, 18:29)
    Ich habe in letzter Zeit zum Jugendstrafrecht recherchiert. Allerdings finde ich keine Informationen zur Strafebemssung. Im StGB sind da ja "Strafvorschläge" zu den einzelnen Vergehen/Verbrechen aufgeführt. Werden die im ...

    Kindergeld, Waisenrente und Mieteinnahmen (23.08.2008, 17:49)
    Hallo Forum, angemommen eine Person P hat monatlich folgende Einnahmen: Kindergeld: 154 Euro Waisenrente: 192 Euro Mieteinnahmen: 300 Euro (abzüglich Abschreibung der Wohnung) Um Kindergeld zu bekommen darf das monatliche ...

    Umsatzsteuer durch 3. abgeführt - und jetzt? (11.05.2013, 16:25)
    Hey, folgender fiktiver Fall: V ist seit Anfang 2011 Einzelunternehmer und verkauft digitale Waren über das Internet an private Endkunden. Um sich den Stress mit den Zahlungsmethoden, Rechnungen und Produktauslieferungen ...

    Newsletter 05/07 - u.a. BAG: Kündigung wegen Surfens im Internet während der Arbeitsz (02.06.2007, 08:13)
    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur Mai-Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion TOP-THEMEN IM Mai §§§ Jobben im Studium - Die Auswirkungen eines ...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.