Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtHeinsberg 

Rechtsanwalt in Heinsberg: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Heinsberg: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Ruth Schulze-Jülicher   Ostpromenade 1, 52525 Heinsberg
    Jülicher & Schulze-Jülicher Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02452 976090


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Werner Krings   Markt 32, 52525 Heinsberg
    Krings, Krebs & Kollegen Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02452 9036-0


    Foto
    Marco Kellenter   Westpromenade 90, 52525 Heinsberg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02452 / 157590


    Foto
    Wilhelm Krebs   Markt 32, 52525 Heinsberg
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02452 / 9036-15


    Foto
    Willy Joeris   Robert-Bosch-Str. 1, 52525 Heinsberg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02452 / 99300


    Foto
    Sabine Appel   Schafhausener Str.38, 52525 Heinsberg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02452 / 91500


    Foto
    Silke Vieten   Ostpromenande 72, 52525 Heinsberg
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02452 / 964932



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Heinsberg

    In Deutschland hat die Zahl an Scheidungen in den letzten fünfzig Jahren stark zugenommen. Heutzutage wird jede dritte Ehe geschieden. 2013 wurden in Deutschland fast 170,000 Ehen geschieden. Ist eine Ehe gescheitert, dann ist in im Normalfall die Ehescheidung die letzte Konsequenz. Liegt kein Härtefall vor, dann ist die Einhaltung eines Trennungsjahres Grundvoraussetzung für die Scheidung. Trennungsjahr bedeutet, dass man nach der Trennung wenigstens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Es trifft auch die Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Zugewinn und Sorgerecht etc.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Beim Unterhaltsregress besitzt der Scheinvater einen Auskunftsanspruch (10.11.2011, 10:16)
    Der u.a. für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass dem Scheinvater nach erfolgreicher Vaterschaftsanfechtung und zur Vorbereitung eines Unterhaltsregresses ein ...

    Armut nach der Scheidung? Geldfragen im Familienrecht (02.12.2008, 08:17)
    400 Familienanwältinnen und –anwälte tagten in Potsdam (27. - 29. November 2008) Berlin/Potsdam (DAV). „Das neue Unterhaltsrecht ist jetzt seit einem knappen Jahr in Kraft, trotzdem ist die Situation noch sehr unsicher“, ...

    Weniger Kindesunterhalt: Neue Düsseldorfer Tabelle ab 1. Juli 2007 in Kraft (02.07.2007, 10:43)
    Berlin (DAV). Die Düsseldorfer Tabelle wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2007 geändert. Zum ersten Mal in ihrer 45jährigen Geschichte sind die Unterhaltsbeiträge für Kinder gesunken. Gleichzeitig wurde der so genannte ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Trennungsunterhalt (21.01.2013, 15:54)
    Hallo ihr lieben, mal angenommen Frau A und Herr B sind seit 2 Jahren getrennt lebend. Aus der Ehe gibt es 2 Kinder 10 und 13 Jahren. Frau A ist auf Teilzeit (30std.) Berufstätig und erhält 1500 Netto + 2x 184,- Kindergeld + ...

    Alleinerbe eines Hauses (03.05.2011, 23:54)
    Folgender Sachverhalt: M erbt als Alleinerbe ein Haus, zieht aus der ehelichen Wohnung aus und hat die Scheidung von A, durch einen Anwalt beantragt. A ist der Meinung das ihm 25 Prozent des Hauses bzw., das Kapital zusteht, ...

    3. Vornamen hinzufügen lassen? (09.11.2009, 08:38)
    Liebe Forenuser! Sollte dieses Thema nicht in das Familienrecht passen, bitte ich freundlich um Mitteilung. Vielen Dank! Kann man einem Kind einen 3. Vornamen nachträglich beim Standesamt eintragen lassen? Braucht man ...

    Gehaltspfändung Mutter für staatlicher Kinderklau! (22.03.2013, 10:01)
    Sehr geehrte Forumleser! Eine alleinerziehende Mutter wurden ihren beiden minderjährigen Kinder durch das OLG-Köln verfassungwidrig geklaut ohne objektiv substantiierte Begründung für deren Kollegen und Kindesvater ...

    Familienrecht, Vereinbarung vor Gericht, Vergleich (06.02.2013, 15:59)
    Person A hat mit Person B eine Vereinbarung bzgl. Umgang getroffen, einen Vergleich. Darüber wurde am Gericht ein Protokoll geführt. Dieses Protokoll wurde von Person A bemängelt, es wurde ein Antrag gestellt: Änderung des ...

    Urteile zu Familienrecht

    13 W 12/11 (20.10.2011)
    Kein zeitlicher Zusammenhang mit der Trennung oder Scheidung bei § 266 Nr. 3 FamFG erforderlich....

    5 A 89/03 (15.07.2003)
    Zu den Voraussetzungen für eine sachgerechte Ermessensentscheidung über die Einbürgerung israelischer Staatsangehöriger unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit....

    2 UF 317/10 (24.02.2011)
    1. Die Aussetzung der Kürzung der Versorgung des Ausgleichspflichtigen nach § 33 VersAusglG kann auch dann verlangt werden, wenn der titulierte Unterhaltsanspruch aus den gekürzten Versorgungsbezügen bedient werden könnte, weil die Aussetzungsberechtigung auf das Verbot der Doppelbelastung durch Zahlung von Unterhalt bei gleichzeitiger Kürzung der eigenen Al...

    Rechtsanwalt in Heinsberg: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum