Rechtsanwalt in Heidelberg: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Heidelberg: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Alte Brücke in Heidelberg (© eyetronic - Fotolia.com)
Alte Brücke in Heidelberg (© eyetronic - Fotolia.com)

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat, das heißt: Ziel der Politik und Gesetzgebung ist es, für soziale Absicherung und soziale Gerechtigkeit gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gesichert wird. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland staatlich unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in zwei Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Kodifiziert sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch oder kurz SGB. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Pflegeversicherung, Unfallversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Grundsicherung für Arbeitssuchende, Sozialhilfe, Jugendhilfe, Elterngeld, Wohngeld, Ausbildungsförderung oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwaltskanzlei Kanzlei Dr. Schleyer & Schleyer bietet anwaltliche Vertretung zum Sozialrecht engagiert im Umland von Heidelberg
Kanzlei Dr. Schleyer & Schleyer
Bergheimer Straße 10-12
69115 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 163053
Telefax: 06221 602132

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Brigitte Fischer-Gross (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Heidelberg vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren juristischen Fällen im Rechtsgebiet Sozialrecht
Rechtsanwaltskanzlei Fischer-Gross
Vangerowstr. 33
69115 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 062214306032
Telefax: 062214306034

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thilo Arnhold bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Sozialrecht engagiert in der Nähe von Heidelberg
Rechtsanwalt Thilo Arnhold
Dossenheimer Landstraße 11
69121 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 6510658
Telefax: 06221 5881462

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Bernd Frauenfeld berät zum Bereich Sozialrecht ohne große Wartezeiten in Heidelberg
Frauenfeld Lüdemann & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte
Turnerstraße 111
69126 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 363730
Telefax: 06221 3637333

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Sozialrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Böhm (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Büro in Heidelberg

Bergheimerstraße 33
69115 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 29922
Telefax: 06221 600150

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Sozialrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Ruck immer gern im Ort Heidelberg

Heuauer Weg 22
69124 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 781682
Telefax: 06221 783688

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Sozialrecht offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Stefanie Schäps (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Heidelberg

Römerstr. 26
69115 Heidelberg
Deutschland

Telefon: 06221 7292475
Telefax: 06221 7292476

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Heidelberg

Wohngeld abgelehnt? ALG gekürzt? Holen Sie sich Hilfe bei einem Anwalt

Rechtsanwalt in Heidelberg: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Heidelberg: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Obwohl es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es nichtsdestoweniger durchaus oft zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schneller als manchem lieb ist, kommt es zu Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt. Ist es zu einem Problem mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Rechtsanwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. Heidelberg bietet einige Rechtsanwälte im Sozialrecht. Dabei ist ein Anwalt zum Sozialrecht aus Heidelberg nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich ausführlich rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Rechtsanwalt im Sozialrecht aus Heidelberg wird Mandanten auch beraten, wenn Fragen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Er kennt sich auch bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Es ist selbstverständlich ebenso möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Anwalt zum Sozialrecht über die Rechtslage aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich beigelegt werden, dann wird der Rechtsanwalt für Sozialrecht in Heidelberg selbstverständlich auch die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Ist Ihre Frage komplex? Dann wenden Sie sich am besten an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht

Wissen sollten Sie, dass bei Rechtsproblemen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsbereiche miteinfließen. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht u.a. auch das Erbrecht und Steuerrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem schwieriger, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden oder eine Rechtsanwaltskanzlei zu konsultieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches fundiertes Fachwissen in diesem Rechtsbereich erlernt wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Heidelberg auf diese Weise über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Von diesem besonderen fachlichen Know-how können Mandanten gerade bei einer diffizilen Fallgestaltung profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Hochschule Harz stärkt internationale Kooperationen in den USA (28.05.2012, 16:10)
    In der ersten Mai-Woche reiste eine Delegation aus Mitgliedern des Rektorats und Studiengangsverantwortlichen der Hochschule Harz in die USA, um vor Ort bestehende Hochschulkontakte auszubauen und neue Kooperationen für den Austausch von Studierenden und Dozenten zu verhandeln. Nach der Ankunft in New York City an der amerikanischen Ostküste gab es ...
  • Bild Koalitionsvertrag unterschrieben: Was ist im Arbeits- und Sozialrecht zu erwarten? (27.10.2009, 11:45)
    Beitrag Nr. 169296 vom 27.10.2009 Koalitionsvertrag unterschrieben: Was ist im Arbeits- und Sozialrecht zu erwarten? Union und FDP haben sich nach gut dreiwöchigen Verhandlungen auf einen Koalitonsvertrag geeinigt. Das Dokument steht unter dem Motto "Wachstum. Bildung. Zusammenhalt." und wurde am 26. Oktober unterschrieben. Welche Vorhaben die designierte Regierung in den ...
  • Bild Labormedizinische Spurensuche im menschlichen Mikrokosmos (29.09.2009, 18:00)
    Individualisierte Diagnostik und Therapie sind die Schlagworte der modernen Medizin. Sie umreißen, wohin die Medizin geht und welche Möglichkeiten sich aus jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und labortechnischen Fortschritten ergeben. Die 6. Jahrestagung der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) in Leipzig (7. - 10.10.09) behandelt genau diese Schnittstelle ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Urteil BSG bindend? (20.10.2009, 11:24)
    ist das Urteil des BSG vom 7.11.2006 bindend, in dem entschieden wurde, dass die Angemessenheit der Unterkunftskosten nach der Nettokaltmiete bestimmt werden muss - und Betriebs- und Heizkosten nicht pauschal bestimmt und hinzugerechnet werden dürfen, sondern in tatsächlicher Höhe übernommen werden müssen? Also gilt das allgemein, oder ist das nur ...
  • Bild Bafög-Amt will Unterhaltsvorleistung eintreiben (28.04.2013, 17:12)
    Hallo Forum, ich bin nicht sicher, ob das ins Familien- oder ins Sozialrecht gehört. Bitte ggf. verschieben. Es geht um eine strittige Unterhaltsforderung eines Studenten. Das Bafög-Amt ist in Vorleistung gegangen. In einer Überleitungsanzeige an den Vater stellte das Bafög-Amt fest, dass sofern Zweifel am Unterhaltsanspruch bestehen, diese ausschließlich im Rahmen eines Unterhaltsprozesses ...
  • Bild Brief vom Staatsanwalt - was tun oder nichts tun? (30.06.2007, 15:53)
    A hat heute einen Brief vom Staatsanwalt bekommen, dass gegen Ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Bafög Betrug eingeleitet wurde. A hat nun die Möglichkeit gegen die Vorgebrachten Vorwürfe Stellung zu nehmen. Da A das Vermögen absichtlich verschwiegen hat möchte A sich auch nicht mit fadenscheinigen Ausreden rausreden. Was soll A tun? Dem ...
  • Bild noch mal schwarzarbeit (04.03.2009, 19:41)
    mal angenommen ein selbstständiger schausteller besitzt ein karusell. dieses lässt er von zwei männern aus polen, die er auf seinem grundstück während der saison wohnen lässt, auf den jahrmärkten auf und abbauen. dies geschieht aber schon seit ca. 10 jahren ohne arbeitsvertrag. was wäre rechtlich für den betreiber zu ...
  • Bild ALG 1 nach Weltreise beziehen (07.06.2012, 18:45)
    Hallo Liebes Forum, gehen wir von folgendem Sachverhalt aus: Person A unterschreibt einen Aufhebungsvertrag zum 30.09.2012 und erhält eine Abfindung. Person A plant ab Oktober für 5-6 Monate eine Weltreise zu unternehmen. Da Person A zum Zeitpunkt der Aufhebung knapp 2,5 Jahre ununterbrochen in diesem Arbeitsverhältnis stand und Sozialabgaben bezahlt hat, hat ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 AL 6044/08 (15.12.2009)
    Die persönliche Arbeitslosmeldung kann nicht im Wege des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs fingiert werden (Anschluss an BSG, Urteil vom 19. März 1984, Az.: 7 RAr 48/84; Urteil vom 11. Januar 1989, Az.: 7 RAr 14/88 und Urteil vom 8. Juli 1993, Az.: 7 RAr 80/92)....
  • Bild BSG, B 14 AS 146/10 R (26.05.2011)
    Die Kosten einer Krankenbehandlung sind bei gesetzlich krankenversicherten Grundsicherungsberechtigten entweder durch das System des SGB 5 oder (ergänzend) durch die Regelleistung abgedeckt. Aufgrund der Notwendigkeit einer Versorgung mit nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln entstehen grundsätzlich keine unabweisbaren laufenden Bedarfe....
  • Bild SG-FREIBURG, S 19 R 4538/08 (04.11.2009)
    § 44 Abs. 4 SGB X findet im Rahmen des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs keine Anwendung....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildDefizite bei der Sozialversicherung
    Welche Defizite hat unser Sozialversicherungssystem? Stammtische sind gefüllt mit Geschichten um das untragbare System in der Zukunft, wenn immer weniger Arbeitnehmer für immer mehr Menschen der älteren Generation „aufkommen“ müssen. Eine Versicherung stürmt nun mit einem interessanten Vorschlag voran: Es besteht die Möglichkeit, dass Erben für die Krankheitskosten ...
  • BildHartz IV: Muss das Jobcenter für einen Ersatzkühlschrank aufkommen?
    Das Jobcenter braucht nur unter besonderen Umständen die Kosten für die Anschaffung von einem neuen Kühlschrank oder Herd in einem bestehenden Haushalt zu übernehmen. Ein Hartz IV Bezieher verfügte über einen Kühlschrank sowie einen Herd, die bereits 13 Jahre alt waren. Aufgrund der damit verbundenen Abnutzung ...
  • BildKündigung wegen Alkohol am Steuer: droht Sperrzeit?
    Wenn Arbeitnehmer wegen einer privaten Trunkenheitsfahrt gekündigt werden, darf die Arbeitsagentur unter Umständen eine Sperrzeit verhängen. Arbeitnehmer die eine private Trunkenheitsfahrt begehen, begehen möglicherweise nicht nur eine Straftat. Sie muss unter Umständen auch mit seiner Kündigung rechnen, wenn sie deshalb ihre Fahrerlaubnis verlieren. Das ist ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...
  • BildDürfen Schwerbehinderte günstiger 1. Klasse fahren?
    Auch Schwerbehinderte mit einer erheblichen Gehbehinderung haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf vergünstigte Nutzung der ersten Klasse im Zug. Vorliegend hatte der Betroffene aufgrund einer arteriellen Verschlusserkrankung in Oberschenkel sein rechtes Bein verloren. Aufgrund dessen wurde ihm im Schwerbehindertenausweis schließlich ein Grad der Behinderung ...
  • BildALG II: Kürzung der Mietzahlungen wegen Mietwucher?
    Jobcenter dürfen bei Verdacht des Mietwuchers nicht ohne Weiteres die an den Hartz-IV-Empfänger entrichteten Mietzahlungen kürzen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG Hannover. Ein Hartz-IV-Empfänger wohnte in einer Dachgeschosswohnung in Hannover, die nur 25 qm groß war. Er zahlte für seine Unterkunft eine ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.