Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteMietrechtHeidelberg 

Rechtsanwalt in Heidelberg: Mietrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Heidelberg: Sie lesen das Verzeichnis für Mietrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Dr. Uwe Lipinski   Bahnhofstr. 55-57, 69115 Heidelberg
Anwaltskanzlei Dr. Lipinski
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221/ 6500584


Foto
Thilo Arnhold   Dossenheimer Landstraße 11, 69121 Heidelberg
Rechtsanwalt Thilo Arnhold
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: (06221) 65 10 658


Foto
Kanzlei Dr. Schleyer & Schleyer   Bergheimer Straße 10-12, 69115 Heidelberg 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 - 16 30 53


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kathrin Simons   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Melanie Mussotter-Schwarz   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dietmar Porth   Pleikartsförsterstraße 2, 69124 Heidelberg
Rudorffer & Porth Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 780337


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jörg von Albedyll   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Margit Rudorffer   Pleikartsförsterstraße 2, 69124 Heidelberg
Rudorffer & Porth Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 780337


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Ralf Gréus   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Frank Schoch   Bahnhofstraße 1, 69115 Heidelberg
Werle-Rüdinger & Dr. Schoch Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 06221 91402-0



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Mietrecht in Heidelberg

Das Mietrecht ist eine komplexe Materie. Das Mietrecht regelt rechtliche Fragen rund um den Mietvertrag und andere Punkte, die das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter betreffen. Ca. 36 Millionen Menschen leben in Deutschland in einer Mietwohnung. Es ist somit verständlich, dass Probleme mit dem Mietrecht durchaus oft auftreten. Primär bestimmte Bereiche sind es, die immer wieder zu Konflikten zwischen Mieter und Vermieter führen. Hierzu zählen die Tierhaltung, Nebenkostenabrechnung oder auch Schönheitsreparaturen. Hinzukommt, dass heutzutage ein Wohnungswechsel häufiger erfolgt, als in früheren Zeiten. Hier bietet sich ebenso ein großes Konfliktpotenzial. Und dies nicht nur, wenn der Vermieter die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt hat. Denn zieht man aus einer Wohnung aus, dann gibt es oftmals Streit um die Kaution oder auch über die letzte Betriebskostenabrechnung.

Rechtsanwalt in Heidelberg: Mietrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Heidelberg: Mietrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Sie haben ein Problem im Mietrecht? Lassen Sie keine Zeit verstreichen und holen Sie sich Rat bei einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin

Was auch immer man für ein Rechtsproblem mit dem Mietrecht hat, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin für Mietrecht beraten zu lassen, ist stets eine kluge Entscheidung. In Heidelberg haben sich einige Anwälte für Mietrecht mit einer Anwaltskanzlei niedergelassen. Ein Rechtsanwalt im Mietrecht verfügt sowohl über ein fundiertes theoretisches Fachwissen als auch über praktische Erfahrung im Mietwohnraumrecht und im Gewerbewohnraumrecht. Egal ob es um eine grundsätzliche Beratung geht oder ob der Anwalt die rechtliche Vertretung übernehmen soll, stets wird er bestrebt sein, das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Der Rechtsanwalt für Mietrecht in Heidelberg ist ebenfalls der perfekte Ansprechpartner, wenn es darum geht, einen Mietvertrag vor Einzug zu überprüfen. Der Anwalt zum Mietrecht in Heidelberg kann zudem prüfen, ob eine Mieterhöhung oder eine Kündigung wegen Eigenbedarf zulässig ist.

Bei Problemen mit Mietern sollten Sie nicht zu lange warten, sondern so schnell als möglich einen Rechtsanwalt konsultieren

Genauso wie Mieter ab und an die Hilfe eines Anwalts im Mietrecht benötigen, ist es auch für Vermieter meist unumgänglich, in bestimmten Situationen einen Rechtsbeistand zu kontaktieren. Und das nicht nur, wenn man als Vermieter mit einer Mietminderung konfrontiert ist. Der Anwalt kann zudem mit seinem rechtlichen Fachwissen weiterhelfen, wenn sich Fragestellungen in Bezug auf Betriebskosten, den Mietspiegel oder Nebenkosten ergeben. Ferner ist ein Rechtsanwalt auch behilflich, wenn ein Mietaufhebungsvertrag verfasst werden soll. Unverzichtbar ist der Beistand eines Rechtsanwalts im Mietrecht jedoch, wenn ein Vermieter die Zahlung der Miete komplett unterlässt und eine Räumung der Wohnung erfolgen soll. Eine Zwangsräumung durchzusetzen ist meistens langwierig und kostenträchtig. Will man die Wohnung so schnell als möglich geräumt haben und zudem die Kosten gering halten, ist es angeraten, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, der über Erfahrung auf diesem Bereich verfügt.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Mietrecht

Eigenbedarfskündigung wegen Benutzung einer Wohnung für rein berufliche Zwecke anscheinend möglich (08.04.2013, 16:43)
Eine Eigenbedarfskündigung soll demnach auch möglich sein, sofern der Vermieter die vermietete Wohnung zukünftig ausschließlich für rein berufliche Zwecke verwenden möchte. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

Schwerpunkt bei Mischnutzung von Mieträumen (03.07.2013, 14:43)
Bei gemischt genutzten Räumen, liegt der Schwerpunkt der Nutzung auf der gewerblichen Nutzung, wenn durch die Ausübung eines Geschäfts der Lebensunterhalt bestritten wird. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

Eigenbedarfskündigung von Wohnungen für rein berufliche Zwecke (14.06.2013, 10:12)
Eine Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter einer Wohnung kann auch dann möglich sein, wenn dieser die Wohnung ausschließlich für berufliche Zwecke gebrauchen möchte. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, ...

Forenbeiträge zu Mietrecht

Schadensersatzanspruch gegen Vorbesitzer einer Mietwohnung (10.09.2012, 22:30)
Hallo, hoffentlich halte ich mich an die konkrete Formulierung des Sachverhalts! Bei Fehlern bitte bescheid geben und ich werde es umgehend korrigieren. Es stellt sich folgender Sachverhalt. Wir haben einen Mieter A Einen ...

Mietstreit mit Hartz-IV Empfängerin (19.07.2009, 14:03)
Folgende sehr verzwickte Geschichte in Kurzfassung: Als Student in Nürnberg hatte Alfons eine Einzimmerwohnung gemietet und war dort mit Hauptwohnsitz gemeldet. Im Sommer 2007 ist seine Freundin Berta zu ihm in die Wohnung ...

Ganz krasser fall ohne Mietvertrag ! (03.05.2008, 10:01)
Hallo, Hauseigentümer ( in dem Fall ein großer Hof ), ist mit dem Einzug nicht einverstanden, es gibt keinen Mietvertrag. Die neuen "Mieter" zahlen keine Miete und sind unwissentlich eingezogen. Weitere Verwandte, die auf dem ...

Noch ein fiktiver Fall Kündigung VM (28.12.2013, 08:05)
Hallo, angenommen es würde eine Wohnung im Dachgeschoss des vom VM selbstbewohnten EFH vermietet. Der Mietvertrag wäre zunächst auf ein Jahr befristet worden wegen Eigenbedarfs (Kinderplanung). Wegen gesundheitlicher ...

Vermieterpfandrecht (16.03.2009, 18:41)
Mal angenommen, eine vermietete Wohnung wird Mietvertragskündigung seitens des Mieters dem Vermieter zurückgegeben. Der Mieter hätte jedoch noch Mietschulden. Der Vermieter möchte bei der persönlichen Übergabe sein ...

Urteile zu Mietrecht

3 StR 101/98 (11.11.1998)
StGB § 264 1. Die für die Annahme einer subventionserheblichen Tatsache nach § 264 Abs. 7 Nr. 1 2. Alt. StGB a.F. (§ 264 Abs. 8 Nr. 1 2. Alt. StGB n.F.) erforderliche Bezeichnung durch den Subventionsgeber verlangt klare und unmißverständliche, auf den konkreten Fall bezogene Angaben. Es genügt nicht, daß sich die Subventionserheblichkeit lediglich aus dem ...

8 U 183/08 (04.05.2009)
1. Der entscheidende Einzelrichter (§ 526 Abs. 1 ZPO) ist befugt, die Berufung durch Urteil als unzulässig zu verwerfen. 2. Der außerordentlich fristlos kündigende Vermieter verstößt nicht gegen seine Pflicht zur Minderung des Kündigungsfolgeschadens (§ 254 Abs. 2 S. 1 BGB), wenn er die Räume nicht zur nach dem gekündigten Mietvertrag geschuldeten Miete, so...

L 4 P 4363/08 (27.03.2009)
Für einen Anspruch eines Pflegebedürftigen gegen die Pflegekasse, eine nach dem Mietvertrag von ihm geschuldete und an den Vermieter ausgezahlte so genannten Rückbaukaution, mit der die Kosten für den nach Vertragsende (Auszug) bestehenden Anspruch des Vermieters gegen den Mieter auf Rückbau des vom Vermieter auf seine Kosten eingebauten behindertengerechten...