Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtHeidelberg 

Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Heidelberg: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 5:  1   2   3   4   5

Foto
Kanzlei Dr. Schleyer & Schleyer   Bergheimer Straße 10-12, 69115 Heidelberg 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 - 16 30 53


Foto
Thilo Arnhold   Dossenheimer Landstraße 11, 69121 Heidelberg
Rechtsanwalt Thilo Arnhold
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: (06221) 65 10 658


Logo
Tiefenbacher Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft   Im Breitspiel 9, 69126 Heidelberg 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: +49 6221 3113-0


Logo
Heinz Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB   Bahnhofstraße 5, 69115 Heidelberg 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 / 90543 - 0


Foto
Juan-Fernando Wiebe   Waldhofer Str. 102 , 69123 Heidelberg
Juan-Fernando Wiebe | Rechtsanwalt
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221-8259910


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Martin Bender   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dietmar Porth   Pleikartsförsterstraße 2, 69124 Heidelberg
Rudorffer & Porth Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 780337


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Wilfried Schneider   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Elfi Weber-Biesenbach   Bergheimer Straße 95/1, 69115 Heidelberg
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 657512


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Vera Gräff   Kaiserstraße 67, 69115 Heidelberg
Becker & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 4341490



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 5:  1   2   3   4   5

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Heidelberg

Das Arbeitsrecht nimmt in der deutschen Rechtsprechung eine wichtige Position ein. Das Arbeitsrecht umschließt alle Verordnungen, Gesetze und sonstige verbindliche Bestimmungen zur abhängigen, unselbständigen Erwerbstätigkeit. Die Belange, die im Arbeitsrecht geregelt sind, sind damit extrem breit gefächert. Als Beispiele können Bereiche genannt werden wie Krankheit, Kündigung, Mehrarbeit oder auch der Arbeitsvertrag. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Auseinandersetzungen eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.

Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht (© PhotographyByMK - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht
(© PhotographyByMK - Fotolia.com)

Rechtskonflikte zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind keine Ausnahmefälle

Schnell kann es am Arbeitsplatz zu rechtlichen Unstimmigkeiten kommen. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Besonders häufig sind dabei rechtliche Auseinandersetzungen rund um die Themen Elternzeit, Arbeitszeugnis oder auch Mehrarbeit und Urlaub. Und auch rechtliche Auseinandersetzungen, die sich aufgrund einer Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, sind keine Seltenheit. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in den letzten Jahren hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" stark zugenommen. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell gravierende Konsequenzen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sich frühzeitig rechtlich beraten zu lassen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Es ist gleichgültig, ob man als Arbeitnehmern rechtliche Fragen oder Probleme hat mit dem Kündigungsschutz, Mobbing oder der Elternzeit.

Mit einem Rechtsanwalt an der Seite schaffen Sie die beste Basis, um zu Ihrem Recht zu gelangen

In sämtlichen dieser Fälle ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt. In Heidelberg haben mehrere Anwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Gerade bei einer komplizierten rechtlichen Lage ist es immer sinnvoll, sich einen kompetenten Anwalt zu suchen. Durch die Konsultation eines Rechtsanwalts werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine sinnvolle Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch durchsetzt. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Heidelberg wird seinem Mandanten fachkundig zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Probezeit, Kündigungsschutz oder Telearbeit geht. Der Rechtsanwalt im Arbeitsrecht aus Heidelberg ist außerdem der optimale Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Auch ist ein Rechtsanwalt im Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun Konsequenzen drohen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Zu klein zum Fliegen – Diskriminierung aufgrund der Größe (15.01.2014, 09:58)
Köln/Berlin (DAV). Eine tarifliche Festlegung, dass Pilotinnen und Piloten eine Körpergröße von 165 bis 198 Zentimetern haben müssen, diskriminiert indirekt die weiblichen Bewerber für eine Pilotenausbildung. Eine solche ...

Chinesische Studierende sehen Chancen im Ruhrgebiet (12.02.2013, 15:10)
Internationale Gäste der Hochschule Bochum interessieren sich nicht nur für WirtschaftstheorieZwei Wochen waren 26 internationale Masterstudierende aus Rennes zu Gast am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum. Neben ...

Weiterbildung und Personalentwicklung im Wissenschaftsmanagement: das ZWM Jahresprogramm 2014 (13.12.2013, 09:10)
Demographische Entwicklungen, sich verändernde wissenschaftspolitische Rahmensetzungen oder Ressourcenknappheit: Den aktuellen Herausforderungen an Forschung und Lehre begegnet das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. mit ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Arbeitsrecht / Mobbing (05.03.2013, 11:07)
Guten Tag @ alle, ich habe da mal ein ganz grundsätzliches Verständnisproblem: Zum Thema Mobbing liest und hört man immer wieder, dass der Gemobbte ggf. Geldzahlungen als Ausgleich der erlittenen "Schikanen" erhält. Wie ...

Gruppenleiterfunktion nach Elternzeit (23.05.2013, 11:02)
Mal angenommen, Arbeitnehmer A war vor der Elternzeit jahrelang als Gruppenleiter in der Abteilung V beschäftigt. Dann kam die Schwangerschaft und eine 3 jährige Elternzeit. Nachdem Arbeitnehmer A nach mündlicher Anfrage nach ...

Vertragsbruch? (18.10.2013, 19:05)
Mal angenommen: A arbeitet als selbständiger Unternehmer seit 2 Jahren per Handschlag in einem privaten Verlag als Anzeigenberater. Ein Firmenauto wird ihm zur Ausübung der Tätigkeit zur Verfügung gestellt. Der Verlag wird ...

Einsatz eines verletzen Spielers im Sport (10.10.2013, 17:35)
Was kann u.U. passieren wenn ein volljähriger Spieler eines Sportvereins trotz Verbots des Arztes an einer Sportveranstaltung (Ligaspiel)aktiv teilnimmt. Kann das Konsequenzen geben für 1. den Spieler 2. Den Trainer 3.Den ...

Probearbeit (15.04.2012, 11:45)
Es ergeben sich folgende Fragestellungen bei folgendem Sachverhalt: Jemand wird zum Probearbeiten eingestellt (ein Vertrag wurde in schriftlicher Form nicht geschlossen) Während der Probearbeit kündigt der Arbeitgeber das ...

Urteile zu Arbeitsrecht

3 AZR 381/97 (26.01.1999)
Leitsatz: Die Ausschlußvorschrift des § 2 Abs. 1 Versorgungstarifvertrag i.V.m. § 3 Buchst. g BAT ist eng auszulegen. Von der Zusatzversorgung sind nur die Arbeitnehmer ausgenommen, die als Lektoren i.S.d. § 57 b Abs. 3 HRG in einem wirksam befristeten Arbeitsverhältnis beschäftigt werden. Aktenzeichen: 3 AZR 381/97 Bundesarbeitsgericht 3. Senat Urteil vo...

10 TaBV 37/10 (15.10.2010)
Auch wenn ein Betriebsratsmitglied während der Zeit des Mutterschutzes oder der Elternzeit berechtigt ist, an Betriebsratssitzungen teilzunehmen, liegt eine zeitweilige Verhinderung im Sinne des § 25 Abs. 1 S. 2 BetrVG jedenfalls dann vor, wenn das wegen Mutterschutz oder Elternzeit abwesende Betriebsratsmitglied dem Betriebsratsvorsitzenden positiv angezeig...

10 TaBV 33/08 (21.08.2009)
Steht einem fünfköpfigen Betriebsrat, der für 23 Verkaufsstellen einer bundesweit tätigen Drogeriemarktkette zuständig ist, für die Erledigung seiner anfallenden Schreibarbeiten keine funktionsfähige elektrische Schreibmaschine zur Verfügung, ist die Anschaffung eines PC nebst Zubehör nach § 40 Abs. 2 BetrVG erforderlich....

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.