Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtHeidelberg 

Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Heidelberg: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 5:  1   2   3   4   5

Logo
Tiefenbacher Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft   Im Breitspiel 9, 69126 Heidelberg 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: +49 6221 3113-0


Foto
Kanzlei Dr. Schleyer & Schleyer   Bergheimer Straße 10-12, 69115 Heidelberg 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 - 16 30 53


Foto
Thilo Arnhold   Dossenheimer Landstraße 11, 69121 Heidelberg
Rechtsanwalt Thilo Arnhold
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: (06221) 65 10 658


Logo
Heinz Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB   Bahnhofstraße 5, 69115 Heidelberg 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 / 90543 - 0


Foto
Juan-Fernando Wiebe   Waldhofer Str. 102 , 69123 Heidelberg
Juan-Fernando Wiebe | Rechtsanwalt
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221-8259910


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jürgen Leister   Bahnhofstraße 1, 69115 Heidelberg
Werle-Rüdinger & Dr. Schoch Rechtsanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 91402-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Vera Gräff   Kaiserstraße 67, 69115 Heidelberg
Becker & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 06221 4341490


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Bernd Frauenfeld   Turnerstraße 111, 69126 Heidelberg
Frauenfeld Lüdemann & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 363730


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Martin Bender   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 9805-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Wilfried Schneider   Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg
GRÉUS Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 06221 9805-0



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 5:  1   2   3   4   5

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Heidelberg

Das Arbeitsrecht nimmt in der deutschen Rechtsprechung eine wichtige Position ein. Das Arbeitsrecht umschließt alle Verordnungen, Gesetze und sonstige verbindliche Bestimmungen zur abhängigen, unselbständigen Erwerbstätigkeit. Die Belange, die im Arbeitsrecht geregelt sind, sind damit extrem breit gefächert. Als Beispiele können Bereiche genannt werden wie Krankheit, Kündigung, Mehrarbeit oder auch der Arbeitsvertrag. Aufgrund der großen Bedeutung, die dem Arbeitsrecht zukommt, ist für rechtliche Auseinandersetzungen eine eigene Gerichtsbarkeit zuständig, das Arbeitsgericht.

Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht (© PhotographyByMK - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Heidelberg: Arbeitsrecht
(© PhotographyByMK - Fotolia.com)

Rechtskonflikte zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind keine Ausnahmefälle

Schnell kann es am Arbeitsplatz zu rechtlichen Unstimmigkeiten kommen. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Besonders häufig sind dabei rechtliche Auseinandersetzungen rund um die Themen Elternzeit, Arbeitszeugnis oder auch Mehrarbeit und Urlaub. Und auch rechtliche Auseinandersetzungen, die sich aufgrund einer Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, sind keine Seltenheit. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in den letzten Jahren hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" stark zugenommen. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell gravierende Konsequenzen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sich frühzeitig rechtlich beraten zu lassen. Denn als Laie ist es nicht wirklich möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Es ist gleichgültig, ob man als Arbeitnehmern rechtliche Fragen oder Probleme hat mit dem Kündigungsschutz, Mobbing oder der Elternzeit.

Mit einem Rechtsanwalt an der Seite schaffen Sie die beste Basis, um zu Ihrem Recht zu gelangen

In sämtlichen dieser Fälle ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt. In Heidelberg haben mehrere Anwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Gerade bei einer komplizierten rechtlichen Lage ist es immer sinnvoll, sich einen kompetenten Anwalt zu suchen. Durch die Konsultation eines Rechtsanwalts werden nicht nur offene Fragen geklärt, sondern auch eine sinnvolle Vorgehensweise ausgearbeitet, die dazu führen sollte, dass man sein Recht auch durchsetzt. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Heidelberg wird seinem Mandanten fachkundig zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Probezeit, Kündigungsschutz oder Telearbeit geht. Der Rechtsanwalt im Arbeitsrecht aus Heidelberg ist außerdem der optimale Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Auch ist ein Rechtsanwalt im Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun Konsequenzen drohen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Persönliche Bereicherung des Arbeitnehmers kann außrordentliche Kündigung rechtfertigen (30.07.2013, 11:05)
Der dringende Verdacht einer Nutzung unternehmenszugehöriger Gutschriften durch einen Arbeitnehmer kann eine ausreichende Rechtfertigung einer außerordentlichen Kündigung sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

Professor Gerhard Lüke wird 85 Jahre alt (16.02.2012, 11:10)
Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Lüke, Ehrenpräsident der „Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken e.V.“ und emeritierter Professor für Prozessrecht, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, wird am 21. Februar 85 Jahre ...

Arbeitsstätten – Gestaltung einer sich verändernden Arbeitswelt (13.05.2013, 12:10)
Gemeinsame Pressemitteilung des BMAS und der BAuADen Dialog von Experten für Arbeitssicherheit und Praktikern aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik suchten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

Gerecht? (28.10.2012, 11:44)
Jemand arbeitet seit fast 5 Jahren als geringfügig Beschäftigter in einem Betrieb.Dieser jemand hat einen kurzen Arbeitsvertrag in welchem weder die Anzahl der Stunden pro Woche noch Urlaubsanspruch oder sonstiges festgelegt ...

Arbeitsrecht und Recht auf freie Arztwahl (17.01.2011, 12:44)
Angestellter A arbeitet im nichteuropäischen Ausland für eine deutsche Firma. Kurz nach Ablauf der Probezeit erkrankt er, wird krankgeschrieben und möchte die Behandlung in Deutschland fortsetzen. Arbeitgeber ist nicht mit ...

Rückzahlungspflicht Fortbildungskosten (28.02.2013, 20:02)
Ein Arbeitgeber gewährte eine Weiterbildung unter Weiterzahlung der Bezüge von insgesamt 11 Tagen Vollzeit mit Prüfung. Die Ausbidung kostete insgesamt ca. 2800 Euro mit Hotelkosten. Im Arbeitsvertrag steht eine ...

Unterschlagung durch Chef (26.09.2008, 02:50)
Arbeitnehmer A arbeitet bei der B GmbH. A wird regelmässig durch seinen Vorgesetzten C, einen leitenden Angestellten der B GmbH, gemobbt. C begeht auch regelmässig Unterschlagungen zum Nachteil der B GmbH. A hat Kenntnis ...

noch mal schwarzarbeit (04.03.2009, 19:41)
mal angenommen ein selbstständiger schausteller besitzt ein karusell. dieses lässt er von zwei männern aus polen, die er auf seinem grundstück während der saison wohnen lässt, auf den jahrmärkten auf und abbauen. dies ...

Urteile zu Arbeitsrecht

1 ABR 6/97 (11.11.1997)
Leitsätze: 1. Bilden mehrere Unternehmen einen gemeinsamen Betrieb, ist für die Frage, ob regelmäßig mehr als 20 Arbeitnehmer beschäftigt werden und eine geplante Betriebsänderung daher nach §§ 111 ff. BetrVG mitbestimmungspflichtig ist, auf die Gesamtzahl aller im gemeinsamen Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer abzustellen. 2. Diese Bezugsgröße bleibt maßg...

2 Sa 1230/10 (07.10.2010)
1. In Arbeitsverträgen vorformulierte Klauseln, die dem Arbeitgeber die einseitige Anordnung von Kurzarbeit ermöglichen, stellen eine Abweichung von §§ 611 BGB, 2 KSchG dar. 2. Solche Klauseln sind unwirksam, wenn sie nicht ausdrücklich eine Ankündigungsfrist vorsehen. 3. Solche Klauseln können auch dann gem. § 307 Abs. 1, 2 BGB unwirksam sein, wenn sie R...

1 Ta 382/11 (08.02.2012)
1.) Voraussetzung für die Erforderlichkeit einer Beiordnung eines Rechtsanwalts i. S. v. § 121 Abs. 2, 1. Alt. ZPO ist, dass ein Bemittelter in der Lage des Unbemittelten vernünftigerweise einen Rechtsanwalt beauftragt hätte. 2.) Bei einfach gelagerten Fällen der Geltendmachung von Lohnforderungen wird eine bemittelte Person in arbeitsrechtlichen Streitigk...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.