Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtHechingen 

Rechtsanwalt in Hechingen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hechingen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Sigrun Pfeil   Kirchplatz 12, 72379 Hechingen
    Kanzlei Kilger u. Koll.
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 07471-5151



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Kindesunterhalt und Kindergartenbeitrag (20.10.2008, 17:02)
    Oft wird beim Kindesunterhalt darüber gestritten, ob die Kosten für den Kindergarten bereits in den Tabellenbeträgen der Düsseldorfer Tabelle enthalten ist oder zusätzlich geschuldet wird. Der Bundesgerichtshof hat in einer ...

    Neues Unterhaltsrecht – eine schöne Bescherung? (14.11.2007, 11:10)
    Nach mehreren vergeblichen Anläufen ist sie nun endlich da – der Bundestag hat am 09.11.2007 die neue Unterhaltsrechtreform verabschiedet, die bereits am 01.01.2008 in Kraft tritt. Wer sind Gewinner, wer die Verlierer der ...

    Weiterbildung: Neues Familienrecht (05.03.2013, 15:10)
    Das Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt bietet im März und Mai in Kooperation mit der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften zum bereits vierten Mal den Workshop „Neues Familienrecht“ an. Der Workshop richtet sich an ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Sorgerechtsentzug durch den Kindsvaters - mit ALLEN Mitteln (10.08.2013, 14:42)
    Fall von geplantem Sorgerechtsentzug seitens des Kindsvaters Nehmen wir an aus einer zwischenmenschlichen Beziehung zweier Personen entsteht ein Kind, welches ungeplant war und sich derzeit noch im Bauch der Mutter befindet. ...

    Rechte bezüglich Artzbesuche oder Krankenhausbehandlung auf Großeltern übertragen möglich? (26.12.2012, 19:23)
    A ist alleinerziehend mit alleinigem Sorgerecht. Wenn sie arbeiten geht, dann befindet sie sich z.T. fast 200km von zu Hause entfernt. In dieser Zeit betreuen ihre Eltern ihr drei Jahre altes Kind. Nun überlegt A, ob es ...

    Volljähriges Kind des Eigentümers als Mieter iSd BGB anzusehen? (02.02.2014, 23:34)
    Guten Abend, Folgende Fallfrage: V ist Eigentümer einer Wohnung. In einem Zimmer dieser Wohnung wohnt der volljährige (20j) Sohn S. V behält als "Gegenleistung" große Teile des dem S zustehenden Unterhalts ein und ...

    Mutter entzieht dem Vater das Kind und diffamiert ihn vor Ämtern (05.05.2013, 12:44)
    Hallo liebe Foren-User, wie sollte eures Erachtens der Mann A mit der folgenden Situation umgehen? Mann A und Frau B haben ein gemeinsames sehr junges Kind C. A und B trennen sich, die Ehe ist gescheitert. A sorgte bislang ...

    ESt, Ehepartener stellt sich quer? (02.08.2008, 23:35)
    Moin? Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ein Ehepartner für das Jahr der Trennung ( Klasse 3, 2 Kids) eine entsprechende Erklärung durch eine Steurberaterin fertigen lässt, dem ExPartner zur Kenntnis und Unterschrift ...

    Urteile zu Familienrecht

    13 UF 167/08 (14.04.2011)
    Hat der Ausgleichsberechtigte bei einer externen Teilung gem. § 14 II Nr. 2 VersAusglG in einem zuvor ausgesetzten Versorgungsausgleichsverfahren die gesetzliche Rentenversicherung als Zielversorgung gewählt, so hat der Versorgungsträger neben dem zu leistenden Kapitalwert auch Zinsen zu zahlen, da nur so eine der Halbteilung widersprechende Versorgungslücke...

    Vf. 17-VII-12 (25.02.2013)
    1. Durch die Neuregelung des Art. 92 i. V. m. Art. 102 Abs. 2 BayBeamtVG ist das sog. Pensionistenprivileg weggefallen, aufgrund dessen das Ruhegehalt, das bei einer Ehescheidung nach Durchführung des Versorgungsausgleichs der verpflichtete Ehegatte erhielt, erst zu kürzen war, wenn aus der Versicherung des berechtigten Ehegatten eine Rente zu gewähren war. ...

    10 UF 256/11 (15.11.2011)
    Ein Versorgungsträger, der sich mit seinem Rechtsmittel gegen einen Ausschluss des Ausgleichs von Anrechten beider Ehegatten nach § 18 Abs. 1 VersAusglG wendet, ist beschwerdebefugt, wenn er das Fehlen der gesetzlichen Voraussetzungen dieser Vorschrift - Gleichartigkeit und geringfügige Ausgleichswertdifferenz der gegenüberzustellenden Anrechte - rügt....