Rechtsanwalt für Sozialplan in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Sozialplan berät Sie Frau Rechtsanwältin Rechtsanwältin Bärbel Hirsch gern in der Gegend um Hannover
Bärbel Hirsch - Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Escherstr. 14
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 16290640
Telefax: 0511 16290639

Zum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Sozialplan bietet gern Herr Rechtsanwalt Ulrich Kerner mit Kanzlei in Hannover

Krausenstr. 50
30171 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 2790080
Telefax: 0511 27900820

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Sozialplan hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Dr. Wiebke Kiene persönlich vor Ort in Hannover
Brüggehagen + Kramer
Georgsplatz 19
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 8074070
Telefax: 0511 80740711

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Sozialplan offeriert gern Herr Rechtsanwalt Martin Maischak mit Kanzleisitz in Hannover
Bareither
Bödekerstr. 10
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 338060
Telefax: 0511 3380640

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Gebiet Sozialplan gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Peter Menzel mit Büro in Hannover

Herthastr. 18
30559 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 2353303

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Sozialplan vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sebastian Fedder jederzeit in der Gegend um Hannover
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Berliner Allee 26
30175 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 54580
Telefax: 0511 5458110

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Sozialplan
  • Bild Wenn der Arbeitgeber kündigt: Nur jeder achte klagt (10.02.2009, 17:00)
    Wenn Arbeitgeber Arbeitsverhältnisse beenden, läuft das für sie zumeist relativ konfliktarm und ohne hohe Kosten ab, zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung. Nur 16 Prozent der vom Arbeitgeber Gekündigten erhalten eine Abfindung, lediglich gegen 12 Prozent der Kündigungen durch Arbeitgeber wird ...
  • Bild BAG: Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung ohne Interessenausgleich (17.05.2007, 16:24)
    Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung ohne Interessenausgleich - Anrechnung von Sozialplanansprüchen Beginnt ein Unternehmen mit der Durchführung einer Betriebsänderung nach § 111 BetrVG, ohne zuvor mit dem Betriebsrat einen Interessenausgleich abgeschlossen oder ausreichend versucht zu haben, haben die von der Betriebsänderung betroffenen Arbeitnehmer einen Anspruch auf Ausgleich der ihnen entstehenden wirtschaftlichen ...
  • Bild Arbeitsrecht, auch Kündigungsschutz bereitet in der Praxis wenig Schwierigkeiten (08.03.2007, 16:00)
    Personalverantwortliche von Unternehmen haben mit dem Arbeitsrecht weniger Probleme als Kritiker und manche standardisierten Umfragen nahelegen. Insbesondere spielt der Kündigungsschutz für Personaler bei der Entscheidung über Neueinstellungen keine wesentliche Rolle. Das ist ein zentraler Befund eines Projekts am Zentrum für Personalforschung der Universität Hamburg. "Im Vordergrund stehen bei Neueinstellungen und ...

Forenbeiträge zum Sozialplan
  • Bild Arbeitsunfähigkeit überwinden ! (15.02.2011, 14:32)
    Hallo, angenommen ein Arbeitnehmer ist seit knapp 2 Jahre arbeitsunfähig und weiterhin regelmäßig in ärztlicher Behandlung. Nun bekommt dieser Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber ein Schreiben wie die Arbeitsunfähigkeit überwunden und bzw. oder eine erneute Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz damit erhalten werden kann. Der Arbeitnehmer wird nun gebeten ob er an dieser ...
  • Bild Status beim unbezahltem Urlaub (19.07.2008, 21:27)
    Hallo! Eine fiktive Frage: Wenn man für eine längere Zeit unbezahlten Urlaub nimmt (1 Jahr+) , welchen Status in der Firma hätte man dann? Speziell geht es um die Firmenzugehörigkeit (wegen der Einstufung des Gehaltes anhand der Betriebszugehörigkeit). Ruht das dann, sind also die Jahre sozusagen "verloren", oder steigt es trotz ...
  • Bild Insolvenz (11.07.2013, 14:20)
    Anliegen in Kurzform: Firma hat Insolvenz im Juli 2012 angemeldet (Insolvenzverwalter). Inzwischen besteht nichts mehr von der Firma es wurde alles verkauft. Juli bis Sept. 2012 Insolvenzgeld erhalten. Kündigung durch Insolvenzverwalter 08.10.2013 zum 31.01.2013. Kündigungszeit durch Insolvenz 3 Monate wurde eingehalten. Inzwischen wurde bekannt dass die Masseverbindlichkeiten zu 100% erfüllt werden und beim Sozialplan und etwaige Insolvenzforderungen ...
  • Bild Sozialplan und KU (21.11.2008, 13:57)
    Hallo, wenn bei einem Sozialplan auch die anzahl der Kinder des AN eine rolle spielen, werden dann nur die Kinder berücktsichtig die in dem Haushalt des AN leben oder auch die Kinder die nicht bei ihm leben, für die er aber Unterhalt zahlt? mfg nzf
  • Bild Muss Sozialplan öffentlich gemacht werden? (26.08.2013, 09:42)
    Hallo, ein Unternehmen muss sehr viele Mitarbeiter betriebsbedingt kündigen. Ein Sozialplan wird erstellt. In diesem Sozialplan gibt es ein Punkteschema, nachdem die einzelnen Mitarbeiter aufgrund ihrer Betriebszugehörigkeit, ihrer Lohnsteuerklasse, ihrer Behinderung, ihres Alters und nach ihren unterhaltsberechtigten Kindern eingestuft werden. Darüber hinaus werden die einzelnen Mitarbeiter in verschiedene Mitarbeitergruppen eingeteilt, z. B. kaufmännische und ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.