Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Susanne Frangenberg unterstützt Mandanten zum Bereich Jugendstrafrecht jederzeit gern in der Nähe von Hannover
Rechtsanwaltskanzlei
Oskar-Winter-Str. 1
30161 Hannover
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Jugendstrafrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Ferzen Agirman aus Hannover
***** (4.8)   11 Bewertungen
Rechtsanwaltskanzlei Agirman
Odeonstraße 19
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 47380693
Telefax: 0511 47380695

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dogukan Isik berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Jugendstrafrecht jederzeit gern in der Umgebung von Hannover
***** (5)   6 Bewertungen
Bartels, Mehring & Partner
Uhlemeyerstraße 18
30175 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 3361220
Telefax: 0511 33612240

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Jugendstrafrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Martin Möller mit Rechtsanwaltskanzlei in Hannover
Rechtsanwälte Müller & Möller
Podbielskistr. 40
30177 Hannover
Deutschland

Telefon: 00511 7610065
Telefax: 00511 7610067

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Max Marc Malpricht mit Kanzleisitz in Hannover hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Jugendstrafrecht
Lister Anwälte am Moltkeplatz
Gabelsbergerstraße 7
30163 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 6968450
Telefax: 0511 69684511

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten im Jugendstrafrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Jürgen Dammeyer immer gern in Hannover
Dammeyer - Ryssel - Rißling Rechtsanwälte im Pelikanviertel
Pelikanplatz 3
30177 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 35334640
Telefax: 0511 35334699

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Jugendstrafrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Wolfgang Lustig aus Hannover

Schmiedestraße 41
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 3018783
Telefax: 0511 324968

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Vertretung im Jugendstrafrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Urs Kobler mit Kanzleisitz in Hannover
Kobler & Blanke Rechtsanwälte
Hildesheimer Straße 208
30519 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 8442444
Telefax: 0511 8442446

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Hans-Daniel Terner berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Jugendstrafrecht engagiert vor Ort in Hannover
Terner & Imhoff Rechtsanwälte
Marienstraße 61
30171 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 2628388
Telefax: 0511 2628389

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Jugendstrafrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Susanne Frangenberg gern im Ort Hannover
Susanne Frangenberg
Oskar-Winter-Str. 1
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 805026
Telefax: 0511 6909392

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Jugendstrafrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Martin Gress mit Büro in Hannover
Wintzenburg
Gernsstr. 15
30659 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 6497862
Telefax: 0511 6490594

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Tanja Brettschneider mit Kanzleisitz in Hannover berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei ihren juristischen Fällen aus dem Rechtsgebiet Jugendstrafrecht
Brettschneider, Peric, Kotios
Lavesstr. 79
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 7002093
Telefax: 0511 70020940

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Jugendstrafrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Matthias Völker mit Kanzlei in Hannover

Theaterstr. 8
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 321060
Telefax: 0511 329253

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulrike Schubert berät Mandanten im Schwerpunkt Jugendstrafrecht kompetent im Umland von Hannover

Sedanstr. 6
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 81120300
Telefax: 0511 81120310

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild 32. Jahrestagung der Akademie für Sexualmedizin an der Universität Leipzig (25.04.2008, 17:00)
    Die 32.Jahrestagung der Akademie für Sozialmedizin spannt den Bogen von Befunden der neurobiologischen Forschung (zum Oxytocin) über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Geschlechtsidentitätsstörungen sowie die sexuellen Traumatisierungen im Kindes- und Jugendalter. Tagungspräsident ist Professor Dr. Henry Alexander von der Universitätsfrauenklinik Leipzig.Zeit: 30. April 2008 bis 03. Mai 2008Ort: ...
  • Bild Fahrerlaubnisentzug bei Gewalttaten möglich (13.09.2012, 10:02)
    Die Fahrerlaubnis kann wegen der fehlenden charakterlichen Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr auch dann entzogen werden, wenn der Führerscheininhaber bislang verkehrsrechtlich nicht aufgefallen ist. Die Fahrerlaubnisbehörde entzog dem Antragsteller die Fahrerlaubnis, da aufgrund des von ihm ausgehenden hohen Aggressionspotentials nicht zu erwarten sei, dass er sich im Straßenverkehr hinreichend angepasst und ...
  • Bild DJI Online analysiert Mythen, Muster und Maßnahmen von Jugendgewalt (26.02.2013, 18:10)
    Ruft man sich Medienberichte der letzten Jahre über Gewalttaten von Jugendlichen ins Gedächtnis, könnte man meinen, dass Jugendgewalt in Deutschland zunimmt. Empirisch belegen lässt sich dieser Eindruck nicht. Im aktuellen Schwerpunktthema „Jugendgewalt – Mythen, Muster, Maßnahmen“ stellt DJI Online Daten und Fakten zur Entwicklung von Jugendgewalt der vergangenen Jahre, aufgeschlüsselt ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Schwerer raub bitte durch lesen (25.03.2012, 12:34)
    Hallo,Wir nehmen an person a ist 20jahre alt nicht vorbestraft, person b 21 jahre alt nicht vorbestraft und person c ist 22jahre alt und nicht vorbestraft.die drei werden beschuldigt : Gemeinschaftlicher schwerer RaubPerson a in 6 FällenPerson b in 8 FällenPerson c in 13 fällen(Epilepsie / Anfallsleiden / 40%behinderung)Disese Raubüberfälle ...
  • Bild Mit geringer Menge Cannabis erwischt...Grund zur Panik? (29.11.2008, 11:36)
    Hallo liebe Juraforum-Community Es liegt folgender Fall vor: Herr A wurde mit einer geringen Menge Cannabis erwischt.Nun hätte ich einige Fragen zu diesem Vorfall und dessen mögliche Folgen. Zum Vorfall selbst: Herr A wurde mit ca. 0,3-0,6 gramm Cannabis erwischt. War bis dato noch nicht auffällig und hatte auch keinen ...
  • Bild Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen § 372 Abgabenverordnung in Verbindung mit d (16.07.2013, 20:31)
    Mal Angenommen Junge A (16J) und Junge B (15 J) bestellen im Internet in Südafrika 49 g Marihuana und lassen dieses an die Adresse von C (17 J) liefern. C ist einverstanden und denkt sich nichts dabei. Die Lieferung wird vom Zoll gestoppt und Junge C bekommt eine Nachricht vom ...
  • Bild verführung minderjähriger (27.07.2006, 23:42)
    also, mal angenommen: Person A, männlich (18) hatte ne beziehung mit Person B (13), einem mädchen. nach einigen wochen, und nach die wir beide drüber gesprochen hatten und sich auch einig waren haben sie auch miteinander geschlafen. die mutter des mädchens, Person C, wusste davon, hatte auch nichts dagegen das ...
  • Bild !!!einbruch und hausfriedensbruch PLZ HELP (schnell) (25.03.2007, 13:21)
    hallo... A ist 17 jahre alt B ist 14 jahre alt mal angenommen dass grad die polizei da war ... im april hat A - einen B getroffen und ist mit diesem zu einem supermarkt gagangen B ist durch die offenne tür stolziert und hat c.a. 60 packs zigaretten und en bissel schnaps ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild KG, 4 Ws 77/12 (11.09.2012)
    Kommt der Widerruf einer Jugendstrafe nach § 26 JGG in Betracht, sind zwar nach § 58 Abs. 1 Satz 3 JGG der Jugendliche und über § 109 Abs. 2 Satz 1 JGG der nach Jugendstrafrecht verurteilte Heranwachsende unabhängig vom möglichen Widerrufsgrund mündlich anzuhören. Hat der Verurteilte zum Zeitpunkt des Widerrufsverfahrens indessen das 24. Lebensjahr vollendet...
  • Bild KAMMERGERICHT-BERLIN, (5) 1 Ss 479/05 (89/05) (01.03.2006)
    Zum Vorliegen einer Substanzverletzung im Sinne des § 303 Abs. 1 StGB durch Anbringen von Graffitis auf einem S-Bahnwagen und auf der Wand eines U-Bahnhofs. § 303 Abs. 2 ist gegenüber § 303 Abs. 1 StGB subsidiär. Der Tatrichter muss seine Straftatfolgenerwägungen in einem die Nachprüfung ermöglichenden Umfang darlegen. Dies gilt im besonderen Maße bei Anwend...
  • Bild BVERFG, 2 BvR 392/07 (26.02.2008)
    Die Strafvorschrift des § 173 Abs. 2 Satz 2 StGB, die den Beischlaf zwischen Geschwistern mit Strafe bedroht, ist mit dem Grundgesetz vereinbar....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.