Rechtsanwalt für Immissionsschutzrecht in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Schütte unterhält seine Anwaltskanzlei in Hannover unterstützt Mandanten kompetent juristischen Themen im Bereich Immissionsschutzrecht
Dr. Fricke & Collegen PartG mbB Rechtsanwälte Fachanwälte
Yorckstraße 10
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 340170
Telefax: 0511 3401717

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Immissionsschutzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Hanns-Christian Fricke gern in Hannover
Dr. Fricke & Collegen PartG mbB Rechtsanwälte Fachanwälte
Yorckstraße 10
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 340170
Telefax: 0511 3401717

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Immissionsschutzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Stephan Klein jederzeit vor Ort in Hannover

Lortzingstr. 1
30177 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 628431
Telefax: 0511 628434

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Volker Müller mit Niederlassung in Hannover hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Immissionsschutzrecht
Göhmann Rechtsanwälte
Landschaftstraße 6
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 302770
Telefax: 0511 329216

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Immissionsschutzrecht
  • Bild Geruchsbelästigungen durch Schweinemastbetrieb zumutbar (18.04.2011, 11:01)
    Der geplante Betrieb einer Schweine- und Rindermastanlage für 3.512 Schweine und 200 Bullen auf dem Hof eines Landwirts in Hamm-Werries ist mit dem Immissionsschutzrecht vereinbar. Das ergibt sich aus zwei Urteilen des Verwaltungsgerichts Arnsberg vom 7. April 2011. Mit ihnen hat das Gericht die Klagen mehrerer Personen, die in der ...
  • Bild Verfüllung von Tagebaugruben nur nach aktuellem Umweltrecht erlaubt (07.05.2010, 11:42)
    Die Verfüllung von Tagebaugruben (hier) mit Bodenaushub hat trotz bestandskräftiger behördlicher Zulassung und Regelung nach aktuell geltendem Umwelt- und Bodenschutzrecht zu erfolgen. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz entschieden. Die Bergbaubehörde des Landes erteilte der Klägerin im Jahr 1998 die Genehmigung (sog. Sonderbetriebsplanzulassung) zur Verfüllung von ausgebeuteten Lavasandgruben mit Bauabfällen ...
  • Bild EU-Umweltrecht an der Universität in Koblenz - Neuer Fernkurs beginnt zum Sommersemester 2006 (06.12.2005, 16:00)
    Im Jahre 2001 startete die Universität Koblenz-Landau erstmals einen Fernstudienkurs zum europäischen Umweltrecht. Der zusammen mit der renommierten Essener Kanzlei Kümmerlein, Simon & Partner durchgeführte Kurs erfreut sich seither einer großen Nachfrage: Etwa 40 Studierende aus dem gesamten Bundesgebiet und dem europäischen Ausland informieren sich jedes Jahr über die Grundlagen ...

Forenbeiträge zum Immissionsschutzrecht
  • Bild ÖRecht große Hausarbeit - Windenergie - Nachbarschaftsklage (16.02.2009, 18:28)
    Für jegliche Tips und Hilfe bedanke ich mich im Voraus.
  • Bild 1. Hausarbeit bzw. Ferienhausarbeit Ö-Recht f. Fortgeschrittene Tübingen im SS 2009 (15.02.2009, 10:50)
    Hallo, schreibt jemand im SoSe 2009 die Ferienhausrabeit bei Prof. Dr. Ronellenfitsch (Uni Tübingen) mit? Es geht ja offensichtlich um Baurecht. Hier können wir gerne über Probleme (Schwerpunkte) und Fragen diskutieren. Allen ein gutes gelingen.
  • Bild Drittanfechtungsklage (10.02.2013, 15:44)
    Hallo,ich lese bezüglich Drittanfechtungsklagen oder auch Drittverpflichtungsklagen immer nur, dass die Norm, auf die sich der Kläger beruft, auch "drittschützend" sein soll und nicht nur den Interessen der Allgemeinheit dienen soll (entspr. Schutznormtheorie). Ich verstehe aber nicht wirklich welche Norm nicht irgendwie drittschützend ist? Alle Grundrechte sind in diesem Sinne ...
  • Bild Mutwilliges Hupen (15.02.2014, 20:27)
    Stellen Sie sich vor, jemand hupt immer absichtlich und mutwillig, wenn er/sie an ihrem Haus vorbeifährt. Und das über Jahre hinweg. Auch wenn es bestimmte Zeitfenster gibt, in denen das geschieht, sind sie zu groß, um sich an die Straße zu stellen und das Auto abzuwarten. Weder der Grund für ...

Urteile zum Immissionsschutzrecht
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 4 K 2181/02 (12.09.2003)
    Eine Anwendung der Rundungsregelung der Nr. 2.9 TA Luft 2002 auf den Besatzdichtequotienten aus Nr. 7.1 Spalte 2 lit. b) des Anhangs zur 4. BImSchV kommt nicht in Betracht (entgegen Erlass des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg vom 20.12.2001 - 43.8820.10-4.VO/174)....
  • Bild VG-SCHWERIN, 7 B 130/12 (16.03.2012)
    Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung ist gegenüber der Gemeinde nicht kraft Gesetzes sofort vollziehbar, auch wenn sie nach § 13 BImSchG eine Baugenehmigung einschließt, die unter Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens nach § 71 LBauO M-V erteilt wird.Gemeinden dürften im Mitentscheidungsverfahren nach § 36 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 35 Abs. ...
  • Bild VG-OLDENBURG, 4 B 4938/03 (11.06.2004)
    Zur Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens nach § 36 Abs. 2 Satz 3 BauGB vor Erteilung eines Bauvorbescheides für zwei Windenergieanlagen...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.