Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtHannover 

Rechtsanwalt in Hannover: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hannover: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3

Logo
HELMS RENNER WIRTH   Hohenzollernstraße 6, 30161 Hannover 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0511 / 37 42 25 - 0


Logo
LORENZ & PARTNER GbR - Rechtsanwaltskanzlei   Alexanderstr. 2, 30159 Hannover 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0511 32 71 38


Foto
Bruns & Coll.   In der Steinriede 3, 30161 Hannover 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0511/3908859-0


Logo
Föhrenbach & Coll. • Notar   Bödekerstraße 56, 30161 Hannover 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0511/343277


Foto
Heiko Liebscher   Schierholzstrasse 27, 30655 Hannover
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0511 95699 67


Foto
Sascha Gramm   Prinzenstraße 1, 30159 Hannover
Rechtsanwaltskanzlei Gramm
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0511 / 450 196 60
***** (5)   9 Bewertungen


Foto
Dr. jur. Marko Oldenburger   Zeppelinstr. 8, 30175 Hannover
lehmann und partner
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0511-30025710


Foto
J.D. Wagner   Schiffgraben 17, 30159 Hannover
Rechtsanwaltskanzlei J.D. Wagner
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0511 54 36 83 83


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Derk Eckart Janßen   Hildesheimer Straße 265, 30519 Hannover
Dr. Janssen & Kollegen Rechtsanwälte & Notar
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0511 511031


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jutta Beukenberg   Uhlemeyerstraße 9+11, 30175 Hannover
Beukenberg Rechtsanwälte Partnerschaft
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0511 590910-90



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Hannover

In der BRD hat die Scheidungsrate in den letzten fünfzig Jahren extrem zugenommen. Heute wird jede dritte Ehe geschieden. Fast 170,000 Ehen wurden im Jahr 2013 in der BRD geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Im Normalfall ist eine Ehescheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Trennungsjahr bedeutet, dass die Ehepartner ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Für Ehescheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

DAV: Unterhaltsrechtsreform – zum Wohle des Kindes? (27.11.2007, 16:42)
350 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte aus dem Familienrecht tagten in Köln (22. - 24. November 2007) Berlin/Köln (DAV). „Allein durch Gesetze wird man die Situation von Kindern und Familien in unserer Gesellschaft nicht ...

Mönchengladbacher Familienrichter Dr. Walter Röchling zum Honorarprofessor der Hochschule Niederrhei (05.06.2007, 10:00)
Für seine hervorragenden Leistungen bei der praxisgerechten und wissenschaftlich fundierten Ausbildung von Sozialarbeitern hat die Hochschule Niederrhein den Mönchengladbacher Familienrichter Dr. Walter Röchling zum ...

Ledige oder leidige Väter? (04.07.2012, 15:15)
Berlin (DAV). Die Reform des Sorgerechts nicht verheirateter Eltern, die das Bundeskabinett heute verabschiedet hat, ist nach Ansicht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ein erster Schritt in die richtige Richtung – aber das ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

Hilfe (20.04.2007, 22:24)
Hallo Vielleicht kann hier jemand helfen, da ist jemand im letzten Jahr November Vater geworden ist. nun dessen freundin läßt xxx die Vaterschaft nicht anerkennen, es ist xxx aber sein Sohn, und will das xxx sein Kind ...

Trennung, wie wird geteilt? (12.12.2009, 21:01)
Hallo, folgender Fall............ M & F trennen sich nach 26 Ehejahren, 2 Jungs im Alter von 12 und 15. F hat vor 12 Jahren den gut bezahlt Job aufgegeben, Grund: Kindererziehung. M zahlt an F keinen Unterhalt! jedoch zahlt ...

Unterhalt und Nachzahlung (03.06.2008, 12:10)
Person A (kind) hat bertatungshilfe beim anwalt unf Fordert von Vater Person B unterhalt.Person B ist aber dazu nicht bereit und der streit dauert nun seit 6 monaten. nun hat person A arbeitgefunden.Und person B muß ja nun ...

Hilfe !!! Unterschied Palandt Auflage 53 und Auflage 64 (18.09.2006, 21:31)
Hallo zusammen. Ich hab eine ( ich weiß ziemlich dumme Wetter) verloren. Ich muss nun eine Vergleichsabschrift der Beiden Palandt Aufgaben machen . Das heißt alles dass aus dem Palandt Auflage 54 abschreiben was nicht in der ...

Rufmord? Psychische Störungen? EU-Recht, Familienrecht? (01.03.2005, 09:36)
Hallo, liebes Forum, Da ich hier neu bin, konnte ich mein Anliegen keinem speziellen Forum zuordnen. Die Sache ist auch aus meiner Sicht ziemlich vielfältig. Angenommen, sieht die Situation wie folgt aus: 1. Eine Ehe ist ...

Urteile zu Familienrecht

10 UF 219/10 (22.11.2010)
1. Ist im Rahmen eines öffentlich-rechtlichen Teilausgleichs nach § 3 b Abs. 1 Nr. 1 VAHRG ein Anrecht des ausgleichsberechtigten Ehegatten verrechnet worden, so ist bei einem späteren schuldrechtlichen Restausgleich auch die schuldrechtliche Ausgleichsrente nach § 20 VersAusglG unter Berücksichtigung der Rente zu berechnen, die der Ausgleichsberechtigte aus...

14 UF 35/99 (04.03.1999)
1) Die Ersetzung der Einwilligung zur Einbenennung gem. § 1618 S.4 BGB n.F. kann mit der einfachen Beschwerde nach § 19 FGG angefochten werden. Das Gesetz regelt nicht, daß die Ersetzung erst mit der Rechtskraft der Verfügung wirksam wird, so daß nicht gem. § 60 I Nr.6 FGG die sofortige Beschwerde gegeben ist. 2) § 1618 S.3, S.5 BGB fordert, daß Kinder, die...

L 7 AS 682/06 (24.03.2009)
1. Der Begriff des "dauernd Getrenntlebens" in § 7 Abs. 3 Nr. 3 Buchst. a SGB II bestimmt sich eigenständig nach Sinn und Zweck dieser Vorschrift unabhängig von der familienrechtlichen Definition.2. Bei Eheleuten können vom ersten Tag der Eheschließung zwei getrennte Bedarfsgemeinschaften vorliegen....

Rechtsanwalt in Hannover: Familienrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum