Rechtsanwalt für Betriebliche Altersversorgung in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Betriebliche Altersversorgung berät Sie Rechtsanwaltskanzlei KERNER Rechtsanwälte jederzeit vor Ort in Hannover
KERNER Rechtsanwälte
Krausenstraße 50
30171 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 2790080
Telefax: 0511 27900820

barrierefreiZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild Osteuropäische Getreidenationen auf dem Weg zur globalen Kornkammer (30.10.2013, 12:10)
    IAMO-Direktor Prof. Thomas Glauben analysiert Osteuropas Agrarmarktpotenziale auf Leopoldina-SymposiumExpertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik debattierten am 28. und 29. Oktober in Halle an der Saale auf einem Symposium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina über „Das zukünftige Modell der agrarischen Landnutzung.“ In der Session zum Thema „Potenziale zur Steigerung ...
  • Bild Symposium: "Alles Psyche - oder was?" (18.07.2013, 11:10)
    Erkenntnisse, Praxiserfahrungen und Unterstützungsmöglichkeiten in der Arbeitswelt Das Thema "Psychische Belastungen am Arbeitsplatz" ist in aller Munde. Wie im betrieblichen Alltag konkret damit umgegangen werden kann, ist für die Akteure jedoch häufig noch unklar. Gefragt sind praxistaugliche Handlungsansätze und die stehen im Mittelpunkt des Symposiums "Alles Psyche - oder was?" ...
  • Bild Einzelfallentscheidung zur Arbeitnehmerüberlassung (25.07.2013, 15:00)
    Die 3. Kammer des Landesarbeitsgerichts hat heute den Rechtsstreit 3 Sa 1749/12 (Arbeitsgericht Bielefeld 6 Ca 1016/12) entschieden, über den in der Presse bereits zuvor berichtet worden ist. Der Kläger stand ab dem 05.08.2008 bei einem Reinigungsunternehmen in einem Arbeitsverhältnis. Dieses Reinigungsunternehmen hatte mit der Beklagten, einem Bertelsmann Tochterunternehmen, eine ...

Forenbeiträge zum Betriebliche Altersversorgung
  • Bild Nach Eigenkündigung Kurzarbeit angeordnet - Was trifft zu? (18.12.2012, 10:25)
    Hallo zusammen,Arbeitnehmer AN hat bereits zum 31.10.2012 eine Kündgigung zum 31.01.2013 ausgeprochen (3 Monate Kündigungsfrist). Der Arbeitgeber AG hat nun verkündet, dass ab sofort Kurzarbeit gilt. Alle Überstunden und Urlaubstage für das laufende Jahr 2012 sollen bis Jahresende genommen werden.Wie sieht das nun für AN aus der bereits eine laufende ...
  • Bild Urlaubsregelung (27.01.2009, 09:09)
    Hallo Zusammen, auch wenn ich manchmal versuche Antworten zu geben stehe ich bei diesem Fall vor einer Wand. Sachverhalt: Unternehmen A eine GmbH hat folgende Urlaubsregelung aufgestellt: Arbeitnehmer müssen an Weihnachten (24.12.) sowie Sylvester (31.12.) je 1/2 Tag Urlaub nehmen. Dies soll zukünftig nur noch für Ganztagskräfte zählen und Halbtagskräfte sollen je einen ganzen Tag ...
  • Bild Kein Betriebsübergang nach 613 a BGB? (19.09.2012, 20:56)
    ...aber was dann? Eine großes US-Unternehmen hat ein Tochterunternehmen (LTD) in UK und eine weiteres in Deutschland (AG). Das UK Unternehmen besitzt eine GmbH in Deutschland welche nun insgesamt an die AG verkauft wird. Die GmbH ist als Dienstleister für die LTD und in Zukunft auch für die AG tätig. Weitere ...
  • Bild Selbstständiges Einkommen bei Angestellten und Gewerbepflicht (12.08.2013, 15:22)
    Herr X überlegt sich, ob er sich nach dem Abschluss seines Informatikdiploms als Programmierer selbstständig machen sollte. Dabei würde er pro Jahr etwa 10.000-20.000 EUR durch Verkäufe der von ihm entwickelten Softwareprodukte verdienen. Bei der entwickelten Software handelt es sich hauptsächlich um Anwendungssoftware für Desktopsysteme und mobile Plattformen, nicht Systemsoftware. Fragen: 1. ...
  • Bild Teilzeitarbeit an Bedingungen binden? (03.01.2014, 12:40)
    Hallo zusammen, darf ein AG den Antrag eine behinderten Mitarbeiters auf Teilzeit 6h tgl.vormittags an Bedingungen binden wie der Mitarbeiter muss mindestens 1mal wöchentlich bis 18.00 Uhr arbeiten. Oder bei Ausfall eines Kollengens der sonst Vollzeit bis 18.00 Uhr arbeitet zu einer Arbeitszeit von 12.00-18.00 Uhr zwingen. mfg Eva ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.