Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHandelsrecht 

Rechtsanwalt: Handelsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

Informationen zum Rechtsgebiet Handelsrecht

Für Kaufleute und Handelsvertreter ist das Handelsrecht die wichtigste Rechtsquelle zur Klärung von Formalien im Geschäftsalltag. Handelsrechtliche Vorschriften finden sich dabei in unterschiedlichen Gesetzen, allen voran das Handelsgesetzbuch sowie das Bürgerliche Gesetzbuch.

Rechtsbeziehungen des Kaufmanns (© Fotodo - Fotolia.com)
Rechtsbeziehungen des Kaufmanns
(© Fotodo - Fotolia.com)

Aber auch die Zivilprozessordnung oder das Börsengesetz beinhalten wichtige rechtliche Regelungen, die anzuwenden sind.

Das Handelsgesetzbuch (HGB) ist in fünf Bücher unterteilt; Handelsstand (§§ 1-104a), Handelsgesellschaften und stille Gesellschaft (§§105-237), Handelsbücher (§§ 238-342e), Handelsgeschäfte (§§ 343-475h) sowie Seehandel (§§ 476-619).

Geregelt werden maßgeblich die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht definiert zudem genau, wie die wettbewerbsrechtliche und gesellschaftsrechtliche Verbindung zu anderen Unternehmen ausgestaltet wird.

Beschleunigungsgrundsatz

Ein wichtiger Grundsatz im Handelsrecht ist der Beschleunigungsgrundsatz. Das heißt, das Handelsrecht dient dem Warenverkehr und soll sicherstellen, dass dieser rasch abgewickelt werden kann und unnötige Verzögerungen bzw. Erschwerungen durch verkomplizierte Formalitäten möglichst vermieden werden. Zudem ist einer der Grundgedanken des Handelsrechts, dass Handelsgeschäfte ausschließlich gegen Entgelt erfolgen.

Da sich hier zwei Unternehmer gegenüberstehen, gibt es auch bezüglich der Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Praxis oft einige Details zu beachten. Denn § 310 Absatz 1 BGB besagt, dass die Regeln zur Einbeziehung von AGB in den Vertrag sowie Klauselverbote mit und ohne Wertungsmöglichkeiten keine Anwendung finden, wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwendet werden.

Wichtig bezüglich des Handelsrechts zu wissen ist, dass hier nicht nur allein die geschriebenen gesetzlichen Bestimmungen gelten können. Insbesondere das Gewohnheitsrecht kann hier im Geschäftsalltag eine wichtige Rolle spielen. Unter Gewohnheitsrecht ist ein ungeschriebenes Gesetz zu verstehen, das jedoch durch eine gewohnheitsmäßige Anwendung von allen Beteiligten akzeptiert wird. Daher ist es genau wie im Wirtschaftsrecht und Gesellschaftsrecht für Mandanten empfehlenswert einen Anwalt oder Fachanwalt zu kontaktieren. Dieser kennt sich bestens mit der Materie aus. Häufig weisen handelsrechtliche Probleme zudem Ähnlichkeiten zum deutschen Arbeitsrecht auf.

Anwaltliche Beratung

Im Geschäftsalltag können ebenso die sogenannten Handelsbräuche entstehen. Kaufleute untereinander entwickeln mit der Zeit eigene Gewohnheiten und Gebräuche, welche die geschäftliche Praxis prägen und die auch im Falle einer Rechtsstreitigkeit berücksichtigt werden müssen.

Wie die Praxis immer wieder zeigt, ergeben sich im Alltag von Kaufleuten viele juristische Stolperfallen, die von Schadensersatzforderungen über die Auslegung von Vertragsklauseln bis hin zur rechtlichen Beurteilung eines Scheinkaufmanns reichen können und eine Beratung notwendig machen. Ein Rechtsanwalt für Handelsrecht nimmt sich all diesen Fragen in seiner Kanzlei an und berät seine Klienten kompetent und mit dem nötigen Wissen auf diesem Rechtsgebiet. Rechtsanwälte für Handelsrecht können so dabei helfen sicherzustellen, dass das Geschäft durch Streitigkeiten nicht ins Stocken gerät, sondern der Sachverhalt vielmehr rasch und zufriedenstellend geklärt werden kann.

Orte zu Rechtsanwalt Handelsrecht

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Handelsrecht

Zwei Humboldt-Stipendiaten zu Gast an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg (30.05.2011, 18:10)
Der Strafrechtler Hakan Hakeri kommt aus Samsun, der Völkerrechtler Robert E. Lutz aus Los Angeles.Augsburg/KPP - Gleich zwei renommierte Rechtswissenschaftler aus dem Ausland sind im laufenden Sommersemester als Stipendiaten ...

Steuerberater für Vereinfachungen in der Rechnungslegung und gegen Kriminalisierung von Unternehmern (18.06.2012, 15:09)
Die Delegierten der Mitgliederversammlung des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V. (DStV) haben sich einstimmig auf ihrem diesjährigen Treffen am 15. Juni 2012 in Bremerhaven für einen Gleichlauf der Herstellungskosten im ...

Forenbeiträge zu Handelsrecht

Kleine Fälle (16.09.2011, 01:19)
Hallo Leute, bin Quereinsteigerin und bräuchte dringende Hilfe. Und zwar bin ich im Skript auf einige Kleinfälle gestoßen. Da ich leider kein Vorwissen im Handelsrecht habe möchte ich nichts falsch lernen. 1. Die Stadt ...

Produkt zum Züchten von Marihuana daheim (12.11.2009, 12:54)
Hallo, ich war mir nicht sicher ob diese Frage zum Gewerberecht oder Handelsrecht zu zählen ist, schätze wohl aber das es mehr Handelsrecht ist, da es um den Verkauf eines Artikels geht. Wenn man ein Produkt herstellen ...

Bewertungswahlrecht bei Verschmelzung (vor SEStEG) (30.05.2008, 11:50)
Der BFH hat abweichend von der Auffassung der Finanzverwaltung zugelassen, dass bei der Verschmelzung von Kapitalgesellschaften stille Reserven aufgedeckt werden dürfen (BFH vom 5.6.2007, Az. I R 97/06).Wird eine ...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.