Rechtsanwalt in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)

Über Rechtsanwälte in Hamburg

Sollten Sie in Hamburg in eine Situation kommen, in der Sie rechtlichen Beistand benötigen, können Sie laut aktueller Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom Januar 2015 aus mehr als 10.200 Anwälten wählen, die sich in der Hansestadt niedergelassen haben. Egal um welches Rechtsproblem es sich handelt, es dürfte also nicht schwerfallen, einen Anwalt zu finden, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Pöppel von Bergner Özkan
Elsastraße 39
22083 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35704950
Telefax: 040 35704955

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Kanzlei Buggenthin & Kollegen
Hansastraße 9
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 228530610
Telefax: 040 228530619

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg

Mühlenkamp 63b
22303 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 69212195

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Rechtsanwälte Lauenburg & Kopietz
Elbchaussee 87
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 391408
Telefax: 040 391407

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg

Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32553228
Telefax: 040 32553242

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Hamburg
PÖTZL Fachanwaltskanzlei für Urheber- und Medienrecht
Museumstr. 31
22765 Hamburg
Deutschland

Telefon: 04039924730
Telefax: 040 39924728

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
***** (4.8)   1 Bewertung
Rechtsanwalt Dr. Kluge
Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32005434
Telefax: 040 950692339

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
OK Ostheim & Klaus Rechtsanwälte PartmbB
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040809081210
Telefax: 040 809081211

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg

Osterstr. 10
20259 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 496070
Telefax: 040 403833

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
DWARS & IZMIRLI Rechtsanwälte
Immenhof 2
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 413469890
Telefax: 040 413469899

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Anwaltskanzlei Rechtskontor Hamburg
Hoheluftchaussee 95
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 46632840
Telefax: 040 46632841

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Rechtsanwalt Dr. Timo Hohmuth, LL.M.
Raboisen 38
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 210912731
Telefax: 040 210912732

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
elblaw Rechtsanwälte
Kaiser-Wilhelm-Str. 93
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 49 4041189380
Telefax: 49 40411893837

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg
Rechtsanwalt Rolf Lautenschläger
Max-Brauer-Allee 79
22765 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4130770
Telefax: 040 41307770

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Rechtsanwaltskanzlei Steinwachs
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Hamburg
Kanzlei Commandeur
Stahltwiete 19A
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 30391173
Telefax: 040 30391175

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Rechtsanwalt Burkhard Plarre
Fischers Allee 42
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 39908470
Telefax: 040 39908471

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Braetsch, Jessen & Partner Rechtsanwälte
Böhmersweg 23
20148 Hamburg
Deutschland

Telefon: 0040 4106712
Telefax: 0040 4500831

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte Steuerberater
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41437590
Telefax: 040 414375910

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Schneider Stein & Partner, Öffentliches Recht: Dr. Heinze & Team
Alter Steinweg 1
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3574720

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Kanzlei Posikow
Hallerstraße 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 46649021
Telefax: 040 46649026

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg
Kanzlei Dr. Frank Sievert
Bundesstrasse 11
20146 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 519794
Telefax: 040 41428756

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in hamburg
Rechtsanwaltskanzlei Stoberock
Rödingsmarkt 39
20459 hamburg
Deutschland

Telefon: 040 60780370
Telefax: 040 60780356

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Hamburg
Rechtsanwältin Maren Beckmann-Ibel
Stahltwiete 19a
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 30391174
Telefax: 040 30391175

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 50:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 50


Über Hamburg

Rechtsanwälte in Hamburg finden (© powell83 / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hamburg finden
(© powell83 / Fotolia.com)

Dies gilt umso mehr, da sich viele Rechtsanwälte auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert haben und Ihnen somit diesbezüglich mit besonderer Fachkompetenz weiterhelfen können. So gibt es allein 245 Anwälte, die Steuerrecht als ihr Fachgebiet gewählt haben, bei Strafrecht sind es 126 und bei Sozialrecht immer noch 48. Sollten Sie einen Fachanwalt auf dem Gebiet des Agrarrechts benötigen, steht Ihnen diesbezüglich immerhin eine Kanzlei zur Verfügung. Egal ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, Mieter oder Vermieter, Erbe oder Erblasser sind, Sie finden einen Rechtsanwalt in Hamburg, der sich genau auf das Rechtsgebiet spezialisiert hat, das auf Ihren Fall zutrifft.

Die praktische Suchfunktion auf juraforum.de

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um den passenden Rechtsanwalt in Hamburg handelt, der Sie kompetent beraten oder auch vor Gericht vertreten soll. Denn ein Mandat zu vergeben, ist immer auch Vertrauenssache. Hier sollten Sie also nichts dem Zufall überlassen, sondern sich im Vorfeld ausführlich über Ihre Möglichkeiten informieren. Hierzu können Sie unsere praktische Suchfunktion auf juraforum.de nutzen. So können wir Ihnen helfen, den besten Anwalt in Hamburg zu finden, der Ihnen weiterhilft.

Unsere Suchfunktion können Sie auf unterschiedliche Weise nutzen:

  • Ort oder Postleitzahl: Geben Sie Ihren Ort oder Ihre Postleitzahl ein und Sie bekommen die Rechtsanwälte aus Ihrer Umgebung angezeigt
  • Rechtsgebiet: Wenn Sie wissen, welchem Rechtsgebiet Ihr Fall zuzuordnen ist, können Sie dieses direkt bei der Suche auswählen
  • Fachanwalt: Wählen Sie die Fachrichtung aus, auf die sich Ihr Anwalt in Hamburg spezialisiert haben sollte
  • Korrespondenzsprache: Sie wünschen eine Beratung in einer anderen Sprache? Auch dieses Suchkriterium können Sie eingeben
  • Zusätzliche Ausbildung: Soll Ihr Rechtsanwalt in Hamburg über weitere Qualifikationen verfügen und beispielsweise auch als Mediator, Buchprüfer oder Notar arbeiten? Wählen Sie die gewünschte Ausbildung einfach aus

Durch unsere Filterfunktion haben Sie also die Möglichkeit, Ihre Suche gezielt einzuschränken und die Suchergebnisse dadurch zu verfeinern. So gelangen Sie noch schneller und präziser zu den Anwaltsprofilen, die für Ihren Fall in Frage kommen.

Bei den Anwaltsprofilen wird Ihnen auch gleich eine Kontaktmöglichkeit für eine Terminabfrage zur Verfügung gestellt. So können Sie gleich den ersten Schritt zur Kontaktaufnahme in die Wege leiten.

Welches Gericht ist für meinen Rechtsstreit zuständig?

Unter Umständen wird es nötig werden, dass sich Ihr Rechtsanwalt in Hamburg eines der örtlichen Gerichte anruft, wenn eine außergerichtliche Einigung nicht erzielt werden kann. In Hamburg gibt es insgesamt elf Gerichte, die jeweils einen ganz eigenen Zuständigkeitsbereich haben.

Viele Rechtsstreitigkeiten werden vor dem Amtsgericht Hamburg ausgetragen. Dieses ist für Zivilverfahren zuständig, deren Streitwert 5.000 Euro nicht überschreitet. Ebenfalls zuständig ist das Amtsgericht Hamburg auch bei Familiensachen sowie bei Mietsachen. Hierbei kommt es jedoch nicht auf die Höhe des Streitwerts an. Weitere Zuständigkeiten ergeben sich u.a. auch aus Vormundschaftssachen oder Insolvenzverfahren.

Auch Strafverfahren werden durch das Amtsgericht Hamburg behandelt. Und zwar dann, wenn der Angeklagte eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe zu erwarten hat, die die Dauer von zwei Jahren nicht übersteigt. Geht man von einer Freiheitsstrafe von zwei bis vier Jahren aus, wird das Amtsgericht als Schöffengericht tätig.

Ebenfalls eine wichtige Rolle im Gerichtsalltag spielt das Landgericht Hamburg. Auch diese Gerichtsbarkeit ist für Zivilverfahren zuständig, jedoch für diese, deren Streitwert über 5.000 Euro anzusiedeln ist. Das Landgericht Hamburg agiert zudem auch als Berufungsgericht. Sollte Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts eingelegt werden, wird diese vor dem Landgericht Hamburg verhandelt. Das Landgericht Hamburg macht zudem bei der Verhandlung von Strafsachen dort weiter, wo die Zuständigkeit des Amtsgerichts endete. Tötungsdelikte sowie Verbrechen mit Todesfolge werden u.a. vor dem Landgericht verhandelt. Ebenso Fälle, bei denen mit einer mehr als vierjährigen Haftstrafe zu rechnen ist.

Möchten Sie sich hingegen gegen Entscheidungen des Landgerichts wählen, ist hierfür wiederum das Hanseatische Oberlandesgericht zuständig. Auch Berufungen und Beschwerden, die sich aufgrund von familiengerichtlichen Entscheidungen ergeben, werden hier verhandelt.

Geht es hingegen um erstinstanzliche Streitigkeiten aus einem Arbeitsverhältnis, wendet sich Ihr Rechtsanwalt an das Arbeitsgericht Hamburg. Dasselbe gilt, wenn es sich um Streitigkeiten handelt, die auf dem Betriebsverfassungsrecht oder dem Tarifvertrag beruhen. Wenn es darum geht, Berufung oder Beschwerde gegen Entscheidungen des Arbeitsgerichts Hamburg einzulegen, beschäftigt sich hiermit das Landesarbeitsgericht Hamburg.

Streitigkeiten, für die der Verwaltungsrechtsweg offen steht, landen hingegen vor dem Verwaltungsgericht Hamburg. So kann es etwa der Fall sein bei Auseinandersetzungen, die das Asylrecht, das Polizeirecht oder das Schulrecht betreffen.

Eine weitere Gerichtsbarkeit der Hansestadt stellt das Sozialgericht Hamburg dar. Dieses ist das richtige Gericht das angerufen werden muss, wenn es um öffentlich-rechtliche Streitigkeiten geht. Die kann dann der Fall sein, wenn die Sozialversicherung oder das Schwerbehindertenrecht betroffen ist.

Nicht vergessen sollte man auch das Finanzgericht Hamburg. Auch hierfür muss eine öffentlich-rechtliche Streitigkeit vorliegen, damit sich eine Zuständigkeit ergibt. Jedoch muss sich diese um bundesgesetzliche Abgabenangelegenheiten drehen, oder eine Problematik behandeln, bei der es um Landessteuern geht. Was kompliziert klingt, kann jedoch durchaus relevant im Alltag sein. Etwa dann, wenn es um eine Klage gegen einen Steuerbescheid geht, oder Sie sich gegen einen Kindergeldbescheid wehren wollen.

Sie müssen sich jedoch keine Sorgen darüber machen, dass Sie im Zweifel das falsche Gericht anrufen. Ihr Rechtsanwalt Hamburg weiß, was zu tun ist, und wird sich um alles was die Klageerhebung betrifft kümmern.

JuraForum-Tipp: Überlassen Sie das juristische Prozedere Ihrem Anwalt in Hamburg und arbeiten Sie diesem zu, indem Sie ihm alle relevanten Fakten und Details den Sachverhalt betreffend zur Verfügung stellen.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild wie viel schmerzensgeld ? (11.12.2013, 19:28)
    Folgendes..gehen wir mal davon aus, dass ein junger mann(A) einem anderen jungen Mann (B)ein paar Schläge ins Gesicht gegeben hat. Also wenn es so ist, dass das opfer in dem Casino indem die Freundin von A arbeitet war,diese dann auf höfliche weise fordert, dass er das casino verlässt, ...
  • Bild Media Group einfach so nennen? (03.12.2011, 18:12)
    Angenommen Person A gründet ein Unternehmen, welches im Medien-Berich angesiedelt ist. Darf er sich dann einfach UnternehmenA Media Group nennen, oder ist die Bezeichnung Media Group an rechtliche Bedingungen geknüpft?
  • Bild Zechbetrug und Festnahmerecht des Wirtes (17.01.2014, 10:54)
    Hallo, mal angenommen O und H sitzen in einer Kneipe und trinken dort ein paar bierchen. Als sie gehen wollen stellen sie fest das keiner von beiden Geld dabei hat. Anstelle nun dem Wirt dies mitzuteilen wollen sie das Lokal einfach so verlassen. Beide werden vom wird welcher dies mitbekommt aufgehalten ...
  • Bild Aktivität für Spendenprojekt (19.02.2014, 21:30)
    Guten Abend, folgender Fall. Bei einem Verein in Deutschland ist vor kurzem das Vereinsheim explodiert. Es ist ein sehr hohen Schaden, sodass dieser Verein nun ein Spendenkonto / Auruf ins Leben gerufen hat. Eine Person X, die sehr viel im Affiliate Marketingbereich tätig ist, würde dem Verein gerne unter die Arme ...
  • Bild Abtretung eines Dahrlehensvertrages durch die Bank (21.07.2013, 19:41)
    hi, mal Angenommen G hat bei der D-Bank einen Dahrlehensvertrag über 100000€ für ein Haus. G kommt dann in eine Situation, in der er den Dahrlehensvertrag nicht mehr bedienen kann, sodass die Zwangsversteiegerung des Hauses angeordnert wird und die D-Bank den Dahrlehensvertrag kündigt. Restschuld beträgt nocht 15000 Euro. Zwangsversteigerungsanordnung im Januar 2012 kündigung der ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (3)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (371)

Notfall-Nummer (5)

barrierefrei erreichbar (20)

Buchprüfer (0)
Mediator (3)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Ratgeber aus Hamburg
  • BildVerjährung bei geschlossenen Beteiligungen - Anleger handeln oft zu spät!
    Vielen Anlegern, denen vor Jahren dazu geraten wurde in geschlossene Beteiligungen zu investieren, dürfte mittlerweile bekannt sein, dass seit geraumer Zeit eine Welle von Schadensersatzforderungen über die seinerzeit vermittelnden Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen schwappt – mit durchaus großem Erfolg für die Anleger: Der weitaus größte Teil der Anleger, die den ...
  • BildWenn das Paket nicht geliefert wird
    Folgende Situation: Sie haben als Unternehmer Ware im Internet bestellt und bezahlt. Das Paket mit der Ware erreicht Sie jedoch nicht. Auf Nachfrage teilt Ihnen der Verkäufer wahrheitsgemäß mit, dass er das Paket an ein Transportunternehmen übergeben hat. Auf Anfrage teilt das Transportunternehmen mit, dass das Paket an Sie persönlich an ...
  • BildBloße Weiterreichung von Handy ist keine Handynutzung am Ste
    Reicht ein Fahrzeugführer während der Fahrt ein Handy lediglich weiter, stellt diese Handlung keine verbotswidrige Nutzung eines Handys durch den Fahrzeugführer während der Fahrt dar. Dies hat das OLG Köln mit Beschluss vom 7. November 2014 – 1 RBs 284/14 entschieden. Die in dem Verfahren betroffene ...
  • Bild"Kalte Räumung" einer Wohnung kann teuer werden
      Die nicht durch einen gerichtlichen Titel gedeckte eigenmächtige Inbesitznahme einer Wohnung („kalte Räumung“) durch einen Vermieter stellt eine unerlaubte Selbsthilfe dar, für deren Folgen der Vermieter verschuldensunabhängig haftet.   Dies hat der BGH durch Urteil vom 14.07.2010 – VIII ZR 45/09 entschieden.  Der gegen seinen Vermieter ...
  • Bild Deutsche Post haftet für Zustellfehler ihrer Mitarbeiter
    Füllt ein Mitarbeiter der Deutschen Post eine Postzustellungsurkunde unzutreffend aus. indem er dort ankreuzt, ein Schriftstück in einen Briefkasten oder eine ähnliche Vorrichtung eingeworfen zu haben, haftet die Post dem Empfänger für den hierdurch entstehenden Schaden aus Amtshaftung. Dies hat das OLG Hamm mit Urteil vom ...
  • BildWenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer fotografiert
    Das Fotografieren eines krankgeschriebenen Arbeitnehmers an einer öffentlich zugänglichen Stelle (hier: PKW-Reinigung in einer Autowaschanlage) und die Speicherung der Fotos durch seinen Vorgesetzten stellen keinen unverhältnismäßigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers dar.   Dies hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 11.07.2013 – 10 SaGa 3/13 entschieden.  ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.