Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHamburg 

Rechtsanwalt in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  

Seite 1 von 127:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 50 ... 100 ... 127

Foto
Cornelia Wendt   Sand 35, 21073 Hamburg
 

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Logo
Wessin · Bischoff und Partner   ABC-Straße 35, 20354 HamburgSteuerberater Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Fachanwaltschaften: Arbeitsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Erbrecht, Existenzgründung, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Kündigungsschutzrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Unternehmens- oder Betriebsnachfolge, Unternehmenskaufrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Logo
fuhrken&sauer   Gerhofstraße 29 (Gänsem, 20354 Hamburg 
Fachanwaltschaften: Arbeitsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Logo
WOLTERS Rechtsanwälte   Barmbeker Straße 10, 22303 Hamburg 
Fachanwaltschaften: Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handelsrecht, Inkasso/Forderungseinzug, Markenrecht, Seerecht, Transportrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Foto
Michael Lübeck   Franzosenkoppel 19 b, 22547 Hamburg
Rechtsanwalt Michael Lübeck

Schwerpunkte: Vertragsrecht, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Versicherungsrecht, Scheidung, Erbrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Haftpflichtrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Foto
Bruno-F. Müller   Osterstr. 10, 20259 Hamburg
 

Schwerpunkte: Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht, Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Familienrecht, Zivilrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Foto
Thomas Poppendieck   Emilienstraße 78, 20259 Hamburg
 
Fachanwalt für: Sozialrecht
Schwerpunkte: Sozialrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Zivilrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Foto
Bernd-Alfred Bartels   Mexikoring 9c, 22297 Hamburg
Kanzlei Bartels

Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeiten, Opferhilfe


gelistet in: Anwalt Hamburg

Logo
Ahlers Rechtsanwälte am Gänsemarkt   Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg 

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Architektenrecht, Baurecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht


gelistet in: Anwalt Hamburg

Foto
Axel Pöppel   Elsastraße 39, 22083 Hamburg
Pöppel von Bergner Özkan
Kanzlei für Arbeitsrecht
Fachanwalt für: Arbeitsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht, Sportrecht, Personalvertretungsrecht, Vertragsrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Ordnungswidrigkeiten


gelistet in: Anwalt Hamburg


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 127:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 25 ... 50 ... 100 ... 127


Über Hamburg

Über Rechtsanwälte in Hamburg

Rechtsanwälte in Hamburg finden (© powell83 / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hamburg finden
(© powell83 / Fotolia.com)

 

Sollten Sie in Hamburg in eine Situation kommen, in der Sie rechtlichen Beistand benötigen, können Sie laut aktueller Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer vom Januar 2015 aus mehr als 10.200 Anwälten wählen, die sich in der Hansestadt niedergelassen haben. Egal um welches Rechtsproblem es sich handelt, es dürfte also nicht schwerfallen, einen Anwalt zu finden, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Dies gilt umso mehr, da sich viele Rechtsanwälte auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert haben und Ihnen somit diesbezüglich mit besonderer Fachkompetenz weiterhelfen können. So gibt es allein 245 Anwälte, die Steuerrecht als ihr Fachgebiet gewählt haben, bei Strafrecht sind es 126 und bei Sozialrecht immer noch 48. Sollten Sie einen Fachanwalt auf dem Gebiet des Agrarrechts benötigen, steht Ihnen diesbezüglich immerhin eine Kanzlei zur Verfügung. Egal ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, Mieter oder Vermieter, Erbe oder Erblasser sind, Sie finden einen Rechtsanwalt in Hamburg, der sich genau auf das Rechtsgebiet spezialisiert hat, das auf Ihren Fall zutrifft.

Die praktische Suchfunktion auf juraforum.de

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um den passenden Rechtsanwalt in Hamburg handelt, der Sie kompetent beraten oder auch vor Gericht vertreten soll. Denn ein Mandat zu vergeben, ist immer auch Vertrauenssache. Hier sollten Sie also nichts dem Zufall überlassen, sondern sich im Vorfeld ausführlich über Ihre Möglichkeiten informieren. Hierzu können Sie unsere praktische Suchfunktion auf juraforum.de nutzen. So können wir Ihnen helfen, den besten Anwalt in Hamburg zu finden, der Ihnen weiterhilft.

Unsere Suchfunktion können Sie auf unterschiedliche Weise nutzen:

  • Ort oder Postleitzahl: Geben Sie Ihren Ort oder Ihre Postleitzahl ein und Sie bekommen die Rechtsanwälte aus Ihrer Umgebung angezeigt
  • Rechtsgebiet: Wenn Sie wissen, welchem Rechtsgebiet Ihr Fall zuzuordnen ist, können Sie dieses direkt bei der Suche auswählen
  • Fachanwalt: Wählen Sie die Fachrichtung aus, auf die sich Ihr Anwalt in Hamburg spezialisiert haben sollte
  • Korrespondenzsprache: Sie wünschen eine Beratung in einer anderen Sprache? Auch dieses Suchkriterium können Sie eingeben
  • Zusätzliche Ausbildung: Soll Ihr Rechtsanwalt in Hamburg über weitere Qualifikationen verfügen und beispielsweise auch als Mediator, Buchprüfer oder Notar arbeiten? Wählen Sie die gewünschte Ausbildung einfach aus

Durch unsere Filterfunktion haben Sie also die Möglichkeit, Ihre Suche gezielt einzuschränken und die Suchergebnisse dadurch zu verfeinern. So gelangen Sie noch schneller und präziser zu den Anwaltsprofilen, die für Ihren Fall in Frage kommen.

Bei den Anwaltsprofilen wird Ihnen auch gleich eine Kontaktmöglichkeit für eine Terminabfrage zur Verfügung gestellt. So können Sie gleich den ersten Schritt zur Kontaktaufnahme in die Wege leiten.

Welches Gericht ist für meinen Rechtsstreit zuständig?

Unter Umständen wird es nötig werden, dass sich Ihr Rechtsanwalt in Hamburg eines der örtlichen Gerichte anruft, wenn eine außergerichtliche Einigung nicht erzielt werden kann. In Hamburg gibt es insgesamt elf Gerichte, die jeweils einen ganz eigenen Zuständigkeitsbereich haben.

Viele Rechtsstreitigkeiten werden vor dem Amtsgericht Hamburg ausgetragen. Dieses ist für Zivilverfahren zuständig, deren Streitwert 5.000 Euro nicht überschreitet. Ebenfalls zuständig ist das Amtsgericht Hamburg auch bei Familiensachen sowie bei Mietsachen. Hierbei kommt es jedoch nicht auf die Höhe des Streitwerts an. Weitere Zuständigkeiten ergeben sich u.a. auch aus Vormundschaftssachen oder Insolvenzverfahren.

Auch Strafverfahren werden durch das Amtsgericht Hamburg behandelt. Und zwar dann, wenn der Angeklagte eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe zu erwarten hat, die die Dauer von zwei Jahren nicht übersteigt. Geht man von einer Freiheitsstrafe von zwei bis vier Jahren aus, wird das Amtsgericht als Schöffengericht tätig.

Ebenfalls eine wichtige Rolle im Gerichtsalltag spielt das Landgericht Hamburg. Auch diese Gerichtsbarkeit ist für Zivilverfahren zuständig, jedoch für diese, deren Streitwert über 5.000 Euro anzusiedeln ist. Das Landgericht Hamburg agiert zudem auch als Berufungsgericht. Sollte Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts eingelegt werden, wird diese vor dem Landgericht Hamburg verhandelt. Das Landgericht Hamburg macht zudem bei der Verhandlung von Strafsachen dort weiter, wo die Zuständigkeit des Amtsgerichts endete. Tötungsdelikte sowie Verbrechen mit Todesfolge werden u.a. vor dem Landgericht verhandelt. Ebenso Fälle, bei denen mit einer mehr als vierjährigen Haftstrafe zu rechnen ist.

Möchten Sie sich hingegen gegen Entscheidungen des Landgerichts wählen, ist hierfür wiederum das Hanseatische Oberlandesgericht zuständig. Auch Berufungen und Beschwerden, die sich aufgrund von familiengerichtlichen Entscheidungen ergeben, werden hier verhandelt.

Geht es hingegen um erstinstanzliche Streitigkeiten aus einem Arbeitsverhältnis, wendet sich Ihr Rechtsanwalt an das Arbeitsgericht Hamburg. Dasselbe gilt, wenn es sich um Streitigkeiten handelt, die auf dem Betriebsverfassungsrecht oder dem Tarifvertrag beruhen. Wenn es darum geht, Berufung oder Beschwerde gegen Entscheidungen des Arbeitsgerichts Hamburg einzulegen, beschäftigt sich hiermit das Landesarbeitsgericht Hamburg.

Streitigkeiten, für die der Verwaltungsrechtsweg offen steht, landen hingegen vor dem Verwaltungsgericht Hamburg. So kann es etwa der Fall sein bei Auseinandersetzungen, die das Asylrecht, das Polizeirecht oder das Schulrecht betreffen.

Eine weitere Gerichtsbarkeit der Hansestadt stellt das Sozialgericht Hamburg dar. Dieses ist das richtige Gericht das angerufen werden muss, wenn es um öffentlich-rechtliche Streitigkeiten geht. Die kann dann der Fall sein, wenn die Sozialversicherung oder das Schwerbehindertenrecht betroffen ist.

Nicht vergessen sollte man auch das Finanzgericht Hamburg. Auch hierfür muss eine öffentlich-rechtliche Streitigkeit vorliegen, damit sich eine Zuständigkeit ergibt. Jedoch muss sich diese um bundesgesetzliche Abgabenangelegenheiten drehen, oder eine Problematik behandeln, bei der es um Landessteuern geht. Was kompliziert klingt, kann jedoch durchaus relevant im Alltag sein. Etwa dann, wenn es um eine Klage gegen einen Steuerbescheid geht, oder Sie sich gegen einen Kindergeldbescheid wehren wollen.

Sie müssen sich jedoch keine Sorgen darüber machen, dass Sie im Zweifel das falsche Gericht anrufen. Ihr Rechtsanwalt Hamburg weiß, was zu tun ist, und wird sich um alles was die Klageerhebung betrifft kümmern.

JuraForum-Tipp: Überlassen Sie das juristische Prozedere Ihrem Anwalt in Hamburg und arbeiten Sie diesem zu, indem Sie ihm alle relevanten Fakten und Details den Sachverhalt betreffend zur Verfügung stellen.


Weitere Rechtsgebiete in Hamburg

Stadtteile


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

Urteile aus Hamburg

2 - 21/12 (24.10.2013)
Die Urteilsformel ist als wesentliche Förmlichkeit nach § 273 Abs. 1 StPO in die Sitzungsniederschrift aufzunehmen; fehlt eine Verkündung, liegt für das weitere Verfahren ein...

11 U 30/12 (17.05.2013)
Auch auf den fehlerhaften Beitritt zu einer mehrgliedrigen atypischen stillen Gesellschaft in Form einer Publikumsgesellschaft sind die Grundsätze der fehlerhaften Gesellschaft anzuwenden...

2 - 63/11 (REV) (06.11.2012)
Eine Fernkopie, die über das Empfangsgerät des Empfängers ausgedruckt wird, stellt regelmäßig schon keine Urkunde dar, da lediglich ein Schriftstück, das eine...

8 U 160/11 (05.09.2012)
Der Aufsteller eines Lautsprechers für eine Tanzveranstaltung kann unter der Gesichtspunkt der Verkehrssicherungspflicht verpflichtet sein, den Lautsprecher so zu sichern, dass er von den...

3 W 53/12 (15.08.2012)
Die für das Dienstleistungsangebot der Kreditvermittlung genutzten Zeichen ?creditolo? und ?kredito? sind verwechslungsfähig im Sinne des § 14 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG. Hierbei handelt...

Forenbeiträge zu Hamburg

Gasnachzahlung - defekte Hausinstallation (22.07.2013, 12:31)
Folgender fiktiver Fall liegt vor:Die Mieter "A" leben glücklich und zufrieden in ihrem kleinen Häuschen.Doch nun kommt eine brutale Gas/Stromnachzahlung ins Haus."A" sollten glatte 3.000 E nachzahlen, der Großteil davon ...

Kostenteilung der Erben (19.11.2013, 16:51)
Sind Geschwister nach dem Tod des zweiten Elternteils verpflichtet, sich die Bestattungs-mit allen Nebenkosten, Grabnutzungsrechtekosten,später evtl. Grabräumungskosten zu teilen, auch wenn z.B. nach dem Tod der Mutter der ...

Vermummung und Verstoß gegen das Versammlungsrecht? (07.08.2013, 14:13)
Angenommen Kandidat A und Kandidat B nutzen ein an eine Kirmes angeschlossenes Bootsrennen, um von einem Kanu aus mit einem Transparent gegen eine geplante Schweinemastanlage zu protestieren. Kandidat A trägt dazu noch eine ...

Stuttgart (04.10.2010, 18:26)
Warum gibt es hier eigentlich noch keine Diskussion zu Stuttgart 21? Fehlt es an Meinungen? Gr ZetPeO ...

Studienplatz einklagen (20.10.2013, 14:43)
Hallo, nehmen wir mal an der A hat keine Lust auf Jura wie andere Familienmitglieder weil er etwas anderes machen will. Nun studiert die Schwester auch Jura und das schon länger und brauchte keinen NC um für das Studium ...

Top 20 Orte in der Anwaltssuche

Top 20 Rechtsgebiete in der Anwaltssuche