Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Ostheim & Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Unfallversicherung engagiert in der Nähe von Hamburg
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 809081210
Telefax: 040 809081211

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Unfallversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Jan-Martin Weßels persönlich im Ort Hamburg
Rechtanwalt Jan-Martin Weßels
Grindelallee 141
20146 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41910248
Telefax: 040 41910287

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Maja Kreßin mit Anwaltskanzlei in Hamburg hilft als Anwalt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Bereich Unfallversicherung
anwältinnenkanzlei auf wilhelmsburg
Neuenfelderstraße 31
21109 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32865150
Telefax: 040 328651515

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Unfallversicherung gibt jederzeit Frau Rechtsanwältin Margrit Krüger mit Kanzlei in Hamburg

Maike-Harder-Weg 68
22399 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6026521
Telefax: 040 60679560

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Unfallversicherung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Robert Eßling kompetent vor Ort in Hamburg
Dr. Janzen · Eßling · Rechtsanwälte
Admiralitätstraße 60
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 38670661
Telefax: 040 38670655

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Saeed Jaberi bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Unfallversicherung engagiert in der Nähe von Hamburg

Kurze Mühren 13
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41349987
Telefax: 040 41349889

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Allergologen warnen vor dramatischer Unterversorgung von Allergiepatienten in Deutschland (05.09.2013, 09:10)
    8. Deutscher Allergiekongress in Bochum fordert bessere Aufklärung über Risiken unbehandelter Allergien und Förderung der Asthmaprävention. Bei der Behandlung von Menschen mit allergischen Erkrankungen bestehen dramatische Versorgungslücken. Nur jeder 20. Asthmatiker und jeder 14. Heuschnupfen-Patient erhält eine ursächliche Therapie durch eine sogenannte Hyposensibilisierung. Diese Daten, basierend auf einer im Dezember ...
  • Bild Den eigenen Hörschaden vorausberechnen (20.04.2011, 11:00)
    Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) stellt im Internet eine Software bereit, mit der die Folgen von Freizeit- und Arbeitslärm berechnet werden können.Seit mehr als 15 Jahren sinkt die Zahl angezeigter Gehörschäden durch Lärmbelastung am Arbeitsplatz. Gleichzeitig klagen Ärzte und Arbeitgeber über einen deutlichen Anstieg lärmschwerhöriger Berufsanfänger. ...
  • Bild IFA entwickelt Messgerät für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (18.05.2012, 12:10)
    Mensch und Roboter montieren Hand in Hand. Schutzzäune und Absperrungen gibt es nicht. So können Arbeitsplätze der Zukunft aussehen, denn die unmittelbare Zusammenarbeit von Mensch und Maschine ist wirtschaftlich. Aber: Ein Zusammenstoß mit dem automatischen Helfer lässt sich nicht ausschließen. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild BVerfG: Zuständigkeitsregelung und Beitragsvorschriften für Leiharbeitsfirmen ... (24.07.2007, 13:18)
    Zuständigkeitsregelung und Beitragsvorschriften für Leiharbeitsfirmen in der gesetzlichen Unfallversicherung verfassungsgemäß In der gesetzlichen Unfallversicherung sind hauptsächlich abhängig beschäftigte Arbeitnehmer gegen die Risiken eines Arbeitsunfalls, eines Wegeunfalls und einer Berufskrankheit versichert. Die Beiträge zur gesetzlichen Unfallsversicherung werden von den Arbeitgebern getragen. Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgenossenschaften. Sie sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, denen der Gesetzgeber Autonomie ...
  • Bild Steuerabzüge bei Werksstudenten (27.08.2012, 17:05)
    Es geht wie im Titel beschrieben um die Berechnung des Nettoeinkommens eines Werkstudenten.Die Regularien für Werksstudenten lauten, dass diese nicht mehr als 20 Stunden in der Woche beschäftigt sein dürfen. Nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 SGB V und § 27 Abs. 4 SGB III sind derartig Beschäftigte in ...
  • Bild Unfallversicherung (13.03.2011, 18:25)
    Man stelle sich vor, Herr L. hatte 4 Operationen am Knie gehabt die erste war 2006 und die letzte war 2009. Und nun hat Herr L. herraus gefunden, das seine Mutter über ihn seid Jahren eine Unfallversicherung abgeschlossen hat. Hat Herr L. reale Chancen dort rückwirkend Zahlungen zu erhalten ?
  • Bild Private Unfallversicherung (16.11.2010, 17:13)
    Mal angenommen, A wird z.B. bei einer Schiesserei schwerst verletzt. B ist tod und kann nicht mehr Haftbar gemacht werden. Hat A ein Recht durch seine private Unfallversicherung auf Schadensersatz. A bekommt eine chronifizierte Posttraumatische Belastungstörung hinzu, da er sich vielen Operation unterziehen muss. Bekommt A nur für die körperlichen ...
  • Bild BAG: Arbeitgeber hat Arbeitnehmer über dessen Unfallversicherung aufzuklären (26.07.2007, 16:19)
    Ein Arbeitgeber verletzt seine arbeitsvertragliche Aufklärungspflicht gegenüber dem Arbeitnehmer, wenn er diesen nicht darüber unterrichtet, dass er zu dessen Gunsten eine Unfallversicherung abgeschlossen hat und er dem Arbeitnehmer auf Grund einer Vereinbarung mit dem Versicherungsunternehmen einen Direktanspruch auf Leistungen aus dieser Versicherung eingeräumt hat. Versäumt der Arbeitnehmer auf Grund dieser ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 6 AS 116/06 ER (30.03.2006)
    Die Verletztenrente aus der Gesetzlichen Unfallversicherung ist als Einkommen bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende in voller Höhe zu berücksichtigen....
  • Bild VG-DUESSELDORF, 23 K 1576/10 (16.01.2012)
    1. Der Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit beurteilt sich danach, inwieweit die vor dem Dienstunfall bestehende Fähigkeit des Beamten, die mit 100 vH anzusetzen ist, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt - und nicht im Rahmen seiner dienstlichen Tätigkeit - einem wirtschaftlichen Erwerb nachzugehen, durch den Dienstunfall gemindert ist. Allein entscheidend si...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 8 SB 2721/12 (29.11.2012)
    Die Rechte der Berufsausübungsfreiheit und am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb eines seit 1983 tätigen Rentenberaters werden durch die Zurückweisung nach § 73 Abs. 3 SGG im Rechtsstreit nach dem Schwerbehindertenrecht nach SGB IX grundsätzlich nicht grundrechtswidrig unverhältnismäßig eingeschränkt (Fortführung der Senatsrechtsprechung, Beschluss...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.