Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Steilshoop (© Marco2811)

Bereits Mitte des 14. Jahrhunderts wurde Steilshop schon in amtlichen Papieren erwähnt. Später im 18. Jahrhundert gehörte es zum Herzogtum Holstein. 1937 bekam der Ort ein zweites O, sodass die heutige Verwendung Steilshoop sich einbürgerte. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde es, wie heute noch, zum Bezirk Wandsbek zugezählt. Steilshoop beherbergt den größten Friedhof auf der Welt, der umzäunt ist. Direkt an der Grenze des Friedhofs ist der Bramfelder See zu finden, der über 1,2 Kilometer lang ist und heute ein Erholungsgebiet bietet für Einheimische wie Touristen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Müller Güldner Förstermann
Gründgensstraße 26
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6316586
Telefax: 040 6313383

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Müller Güldner Förstermann
Gründgensstr. 26
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6316586
Telefax: 040 6313383

barrierefreiZum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Kanzlei Behrens & Peemöller
Schreyerring 41
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6319999
Telefax: 040 6306606

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Steilshoop

Steilshoop ist ebenso bekannt für seine großen Wohnblöcke, die in verschiedener Weise angeordnet sind und einer großen Menge Menschen Platz bieten.

Für Sicherheit sorgt im Stadtteil Hamburg Steilshoop die Polizeiinspektion 36. Lebt man in diesem Stadtteil Hamburgs und ist mit einer Rechtsangelegenheit konfrontiert, dann fällt diese oftmals in die Zuständigkeit des Amtsgerichts Hamburg-Barmbek. Zu finden ist das Amtsgericht Hamburg-Barmbek in der Spohrstraße 6. Abgehandelt wird hier eine große Bandbreite von Fällen wie zum Beispiel Vollstreckungen, Jugendstrafen, Insolvenzen, alles, was die Familie und Vormundschaft betrifft und viele weitere Bereiche. So wird jemand der sich scheiden lässt oder die Vormundschaft für sein Kind ersucht, sich an dieses Gericht wenden.

Benötigt man bei Rechtsfragen bzw. Rechtsproblemen anwaltlichen Rat, dann findet man in Hamburg Steilshoop etliche Anwälte, die sich hier mit einer Kanzlei niedergelassen haben.

Der Anwalt in Hamburg Steilshoop wird seinem Mandanten sämtliche rechtliche Fragen beantworten. Nach Sichtung der Akten wird der Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop darlegen, wie am besten vorgegangen werden sollte, um das Recht des Mandanten durchzusetzen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Neuer Studiengang an der HSBA: MBA Corporate Management (03.02.2014, 18:10)
    Die HSBA Hamburg School of Business Administration bietet ab Oktober den neuen Studiengang MBA Corporate Management an. Das generalistisch angelegte berufsbegleitende Programm dauert zwei Jahre und bietet die Möglichkeit, sich auf die Themen Bank Management, Digital Marketing & E-Business, Insurance Management oder Strategic Management zu spezialisieren.Voraussetzungen für das Studium sind ...
  • Bild Herfried Münkler eröffnet neue Reihe der InstitutsMontage (19.02.2014, 17:10)
    Herfried Münkler eröffnet am 3. März mit seinem Vortrag eine neue Reihe der InstitutsMontage. Sie trägt den Titel "Krieg und Krise. Mechaniken der Gewalt im Ersten Weltkrieg" und wurde von der Historikerin Ulrike Jureit konzipiert.Am 3. März beginnt im Hamburger Institut für Sozialforschung eine neue Reihe der InstitutsMontage, mit dem ...
  • Bild Google muss Sexbilder von Ex-Formel-1-Chef Mosley sperren (27.01.2014, 12:16)
    Hamburg (jur). Google darf Sexbilder des Ex-Formel-1-Chefs Max Mosley mit Prostituierten nicht über seine Internetsuchmaschine in Deutschland veröffentlichen. Dies hat am Freitag, 24. Januar 2014, das Landgericht Hamburg entschieden (Az.: 324 O 264/11). Auch wenn Google nur Bilder-Suchergebnisse anderer Internetseiten anzeige, hafte das Unternehmen auf Unterlassung. Denn die verbotenen Bilder ...

Forenbeiträge
  • Bild Ähnlichkeit über Nizzaklassengrenzen hinweg (26.09.2013, 20:56)
    Hallo zusammen, ich habe hier mal einen völlig an den Haaren herbeigezogenen Fall. Mal angenommen ein Unternehmen A hat eine Wortmarke eingetragen auf Nizzalklassen aus dem Lebensmittelbereich, z.B. 29-32. Ein anderes Unternehmen B möchte die gleiche Marke eintragen, auf auf eine Klasse zur Erbringung von Werbungs-Dienstleistungen, z.B. Klasse 35. Unternehmen B könnte dann ja ...
  • Bild Produktionsort ändert sich - Name noch rechtens? (03.02.2014, 10:10)
    Hallo Mal angenommen, einem Chef käme der Gedanke, er verlege seinen Produktionort (beispiel Mannheim) des.. sagen wir mal Schockoartikel... in den Nachbarort (sagen wir mal Frankfurt). Nun wirbt er aber mit "Seit 18xx - Mannheimer Schockohupfer" Da er die Filiale (Hauptsitz) in Mannheim aber nicht aufgibt, sondern lediglich die Produktion nach Frankfurt verlegt ...
  • Bild Was würdet ihr mir raten später mal zu machen ? (30.06.2013, 22:57)
    Hallo, also also ich wollte ja immer Anwalt werden und dann in der Kanzlei von meinem Vater arbeiten. Allerdings muss ich auch sagen, je näher das Abitur kommt, desto wenier Lust habe ich dazu und auch auf das Studium allgemein. Natürlich verdient man dann viel Geld und an sich ist der Job auch ...
  • Bild eDates trotz Minderjährigkeit (10.02.2014, 18:20)
    Hallo zusammen,angenommen, man ist bei einer Firma in die Abofalle gekommen, und muss jetzt jeden Monat hohe Geldbeträge an sie zahlen.Man ist aber noch 16 Jahre, (und war bei der Anmeldung auch 16) sodass man eigentlich gar kein Vertrag abschließen durfte!Kann man den Vertrag zurückziehen?Und muss man mit einer ...
  • Bild Nochmal Gerichtsstand und Verbraucher... (22.08.2007, 16:59)
    Noch ein Nachtrag vorigen Thema: In § 29c Abs. 1 ZPO ist nur § 312 BGB erwähnt, nicht aber § 312b. Will mir § 29c damit sagen, dass der Verbraucher nur dann bei dem für seinen Wohnsitz zuständigen Gericht klagen kann, wenn es sich um ein Haustürgeschäft handelt? Das würde ja ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildStromdiebstahl – gibt es dafür eine Strafe?
    Wer  einer anderen Person eine Sache wegnimmt, begeht einen Diebstahl und begeht somit eine strafbare Handlung. Wie aber ist es in Fällen, in denen Strom gestohlen wird? Gibt es für Stromdiebstahl eine Strafe? Grundsätzlich gilt: Diebstahl ist eine Straftat, das sollte jedermann bekannt sein. Die ...
  • BildDiebstahl – von den Ermittlungen bis zur Verurteilung
    Der Diebstahl ist eine Straftat, bei der eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren droht. Mit 2.382.743 Diebstahlsdelikte und davon 356.152 Ladendiebstählen ist der Diebstahl auch im letzten Jahr das meist registrierte Delikt gewesen. Gerade zur herannahenden Weihnachtszeit steigt die Anzahl der ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildLaurèl GmbH: Insolvenzantrag statt Gläubigerversammlung
      Insolvenzantrag statt Anleihegläubigerversammlung: Die Laurèl GmbH teilte am 14. November mit, dass sie unverzüglich einen Insolvenzantrag wegen Überschuldung stellen werde. Die geplante Gläubigerversammlung für die Anleihe-Anleger an diesem Tag wurde abgesagt.   Hintergrund für den Insolvenzantrag ist die Absage eines chinesischen Investors. Dieser habe kurz ...
  • BildMuss Mieter bei Möbeln Lüftungsabstand einhalten?
    Vermieter brauchen normalerweise keinen Lüftungsabstand zur Wand beim Aufstellen der Möbel in ihrer Mietwohnung einzuhalten. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichtes Aachen. Als ein Mieter aus seiner Wohnung auszog, nahm ihn sein Vermieter auf Schadensersatz in Anspruch. Der Vermieter berief sich dabei unter ...
  • BildIst meine Filesharing Abmahnung verjährt oder doch nicht? Vorgehen bei im neuen Jahr zugestellten Mahnbescheiden für Altfälle
      Aus aktuellem Anlass wollen wir nach dem Jahreswechsel aufgrund zahlreicher Nachfragen die Problematik der Verjährung nochmals beleuchten. Die oftmals vorgetragene Ansicht, dass Teile der Filesharing-Forderungen erst nach 10 Jahren verjähren können, haben wir bereits im alten Jahr an dieser Stelle behandelt: http://www.llh-law.de/news-reader/gut-ding-will-weile-haben-die-verjaehrung-in-typischen-filesharing-faellen-69.html Unserer Ansicht ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.