Rechtsanwalt für Pflegeversicherung in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Klaus Seidensticker unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Pflegeversicherung jederzeit gern im Umland von Hamburg
Seidensticker, Meyer & Meyer
Osdorfer Weg 25
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 89070001
Telefax: 040 89070003

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Nicole Laakmann unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Pflegeversicherung ohne große Wartezeiten in der Nähe von Hamburg

Alsterchaussee 8
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4505846

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Pflegeversicherung gibt gern Herr Rechtsanwalt Thomas Byl mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg

Dernauer Str. 34 a
22047 Hamburg
Deutschland

Telefon: 07000 8049281
Telefax: 07000 8049281

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Wittkuhn mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg berät Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Pflegeversicherung

Katharinenstraße 11
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32318789
Telefax: 040 32318790

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Karsten Kruhl in Hamburg berät Mandanten aktiv bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Bereich Pflegeversicherung
Kruhl von Strenge Partnerschaft
Jungfernstieg 50
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 300391920
Telefax: 040 300391929

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Pflegeversicherung berät Sie Frau Rechtsanwältin Sabine Brämer persönlich in der Gegend um Hamburg

Flemingstr. 11
22299 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 94790573
Telefax: 040 94791964

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Pflegeversicherung
  • Bild Netzwerker diskutieren über neue Wege zum Erhalt der medizinischen und pflegerischen Versorgung (01.03.2012, 14:10)
    Im Rahmen des zum dritten Mal im Deutschen Hygiene-Museum Dresden stattfindenden Partnerdialogs der Gesundheitsregion Carus Consilium Sachsen (CCS) diskutieren am 2. März rund 200 Experten über die Zukunft der regionalen Krankenversorgung. Im Mittelpunkt stehen mögliche Wege zur flächendeckenden wie bedarfsgerechten und wohnortnahen medizinischen Versorgung der Bevölkerung, die auch zentrales Anliegen ...
  • Bild Pinkwart: Ausfallfonds ist Basis der bundesweit sozial-verträglichsten Ausgestaltung von Studienbeit (09.04.2008, 15:00)
    "Wer Ausfallfonds in Frage stellt, will vollen Studienbeitrag von Bafög-Empfängern"Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat die Kritik zurückgewiesen, der Anteil von 18 Prozent, den die Hochschulen aus den Einnahmen der Studienbeiträge in den Ausfallfonds abführen, sei zu hoch. "Wir haben in Nordrhein-Westfalen durch den Ausfallsfonds und durch die niedrigsten Zinssätze bei ...
  • Bild Zuversichtsstudie: Sorge um Deutschlands Zukunft – Hochstimmung beim Privatleben (21.03.2012, 15:10)
    Am stärksten schwindet die Zuversicht für die deutsche Wirtschaft / Auch die Stimmung hinsichtlich des Arbeitsmarkts ist eingetrübt / Fürs eigene Leben ist die Zuversicht dagegen größer als im Frühjahr 2011Die gefühlte Lage der Nation im Frühjahr 2012 ist zwiespältig: Wenn die Bundesbürger an Deutschlands Zukunft denken, sind sie weniger ...

Forenbeiträge zum Pflegeversicherung
  • Bild private Krankenversicherung mindert Bezüge beim Kindergeld? (18.10.2010, 14:18)
    Hallo, ich habe mal eine Frage: angenommen Student X hat sich freiwillig privat versichert, d.h. er hat die Möglichkeit gehabt gesetzlich versichert zu werden, wollte dies aber aus persönlichen Gründen nicht und hat sich deshalb privat krankenvollversichert. Werden dann diese Beiträge für diese Versicherung von den Bezügen des Student X von der Kindergeldkasse ...
  • Bild Abmeldung bei der Krankenkasse (21.01.2014, 12:07)
    Guten Tag, Mal angenommen ein Arbeitnehmer schließt Anfang August mit einer Firma einen Arbeitsvertrag. Im Oktober erhält dieser Arbeitnehmer ein Schreiben von seiner Krankenkasse mit dem Hinweis dass der Arbeitgeber das Beschäftigungsverhältnis seit Oktober als beendet erklärt hat. Die tatsächliche Kündigung erhält der Arbeitnehmer jedoch erst im Januar des nächsten Jahres. ...
  • Bild Sozialhilfe erst ab Bekanntwerden der Notlage (26.01.2014, 13:25)
    Hallo zusammen,folgender fiktiver Fall:eine Dame bezieht Leistungen für Grundsicherung im Alter und ist außerdem pflegebedürftig (PS 2). Nach einem Beinbruch (Zuhause gestürzt) und einem zweitägigem KH-Aufenthalt wird sie zu Kurzzeitpflege in ein Pflegeheim direkt aus dem KH gebracht, da unter diesen Umständen (komplette Immobilität) keine häusliche Pflege möglich ist. Nach ...
  • Bild Lebenslanges Wohnrecht, dann ins Plfegeheim (06.11.2009, 14:06)
    Nehmen wir mal an der Vater von A hat nach dem Tod seiner Frau nochmal geheiratet. Somit ist die "neue" Frau nennen wir sie B vom Vater ja dann die Stiefmutter von A. Als der Vater von A dann stirbt, vererbt er A das Haus nebst sämtlicher Einrichtung, Frau B erhält ...
  • Bild GKV-versicherter Selbständiger / Ehegattengehalt (21.06.2012, 20:43)
    Hallo, folgende Situation: eine Existenzgründerin ist freiwillig in der GKV versichert und verdient unterhalb der Mindestgrenze von momentan gut 1.900 EUR monatlich. Der Ehepartner ist Lehrer und somit beihilfeberechtigt und ansonsten privat versichert. Nach Berechnung der GKV muss der Existenzgründer nun weit mehr als 100 EUR mehr als den Mindestbeitrag zahlen, ...

Urteile zum Pflegeversicherung
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 11 KR 497/09 ER-B (25.02.2009)
    1. Ein anderweitiger Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall iSd § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V ist auch die Gesundheitsfürsorge nach §§ 56 ff Strafvollzugsgesetz. Er endet grds. mit der Entlassung aus der Haft. 2. Das Tatbestandsmerkmal "zuletzt gesetzlich krankenversichert" dient allein dazu, Personen, die bisher keinen Bezug zur GKV aufweisen (insb...
  • Bild BSG, B 13 R 73/11 R (17.04.2012)
    Nach der bis zum 31.12.2001 geltenden Rechtslage waren aus Altersteilzeitarbeit bezogene steuerfreie Aufstockungsbeträge auch nicht als vergleichbares Einkommen auf die Witwerrente anzurechnen....
  • Bild BSG, B 12 KR 3/11 R (29.08.2012)
    1. Erhöhte Säumniszuschläge auf Beitragsrückstände freiwillig in der GKV Versicherter sind verfassungsgemäß. 2. Erhöhte Säumniszuschläge sind ab dem zweiten Monat der Säumnis zu zahlen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.