Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Othmarschen (© Marco2811)

Othmarschen gehört zum Bezirk Altona der Freien und Hanse Stadt Hamburg. Dieser Stadtteil zählt zu den sogenannten Elbvororten im westlichen Teil der Stadt. Der Name wurde von Ritter Otto von Bahren abgeleitet, der in diesem Landstrich Ländereien besaß. Auch die Namen Ottensen und Bahrenfeld, zwei weitere Stadtteile Hamburgs, erhielten so ihre Namen. In Othmarschen verteilen sich 12.854 Einwohner auf 6,0 km². Daraus ergibt sich eine Einwohnerdichte von 2.142 Einwohnern pro km². Othmarschen wird im Süden von der Elbe begrenzt. Im Norden liegt Groß Flottbek, im Westen Nienstedten und im Osten Ottensen. Urkundlich wurde Othmarschen bereits 1317 erwähnt. Bis ins 19. Jahrhundert handelte es sich um ein Dorf bzw. einen größeren Vorort. 1883 jedoch wurde das Terrain-Consortium gegründet. Es führte das Bauprojekt „Villenanlage Neu-Othmarschen“ durch. Dies war eine Gartenstadt für Wohlhabende. Nach und nach kam es zur Vergrößerung dieser Anlage, aber auch des Dorfes selber. Beim Ausbau der A7 und des Elbtunnels musste der historische Dorfkern weichen. Nach wie vor gehört Othmarschen zu den reichsten Stadtteilen Hamburgs. Daraus ergibt sich auch, dass die Minderjährigenquote mit 18,0% und die Seniorenquote mit 23,6% über dem Durchschnitt liegen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Hochrad 7 a
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 828835
Telefax: 040 8223954

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Bernadottestr. 243
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128209
Telefax: 040 88128304

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Meistertwiete 3
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128282
Telefax: 040 88128283

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Othmarschen

Handelmannweg 4
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8801343

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Zickzackweg 43
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22693075
Telefax: 040 22693075

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen
Kanzlei Debler & Velten
Johann-Mohr-Weg 2
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3909912
Telefax: 040 3907055

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Parkstr. 18
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 820906
Telefax: 040 827141

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Othmarschen

Insgesamt haben sich mehr als 35 Anwälte in Hamburg Othmarschen mit einer Kanzlei niedergelassen. Damit sind die Einwohner dieses Hamburger Stadtteils auch bei rechtlichen Fragen und Problemen optimal versorgt. Einige der Rechtsanwälte haben sich dabei auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert. So ist ein Anwalt für Familienrecht in Hamburg Othmarschen ebenso zu finden wie Anwälte für Arbeitsrecht oder Steuerrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Sollten Sie in Hamburg Othmarschen nicht den optimalen Ansprechpartner für Ihre rechtliche Frage oder Problem finden, bieten wir Ihnen in unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg die Kontaktdaten vieler weiterer Anwaltskanzleien in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Journalistisches Studienangebot „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ startet (27.01.2014, 15:10)
    Journalistisches Studienangebot „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ öffnet die Hochschule für qualifizierte BerufstätigeDie Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und die Akademie für Publizistik (AfP) bieten in Kooperation ab dem Wintersemester 2014/15 den kostenpflichtigen, berufsbegleitenden Master-Studiengang „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ (Master of Arts) an. Die Teilnahme ist bei ...
  • Bild Entstalinisierung in der Sowjetunion und in Ostmitteleuropa. 14. nicht öffentliches BCZ (10.02.2014, 14:10)
    Das 14. Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte (BCZ) am 21. und 22. Februar befasst sich mit dem Abschied von der Despotie, der schon wenige Wochen nach dem Tod Stalins begann.„Zwar war auch Chruschtschows Sowjetunion kein Rechtsstaat“, so Jörg Baberowski, der Organisator der Tagung, „aber sie war nicht länger ein Sklavenstaat“. Für ...
  • Bild Millionenförderung für Mittelalter-Projekt (18.02.2014, 12:10)
    Millionenförderung für Mittelalter-Projekt Das Historische Institut der Universität zu Köln beginnt mit der Erschließung wichtiger Schriftstücke der merowingischen und karolingischen KönigeMit einem groß angelegten Forschungsvorhaben zur „Edition fränkischer Herrschererlasse“ hat Professor Dr. Karl Ubl vom Historischen Institut der Universität zu Köln erfolgreich eine hohe Fördersumme eingeworben. Die Nordrhein-Westfälische Akademie der ...

Forenbeiträge
  • Bild Vergilbte Spülung, ect. (09.08.2013, 18:23)
    Angenommen ein Bad ist lange nicht mehr renoviert worden. Im Mietvertrag gibt es eine unwirksame Schönheitsreparaturklausel zu Ungunsten des Mieters. Der Mieter ist Nichtraucher. Durch natürliche Alterungsprozesse sind diverse Kunststoffteile vergilbt. Unter anderem ist davon die Toilettenspülung betroffen. Hat der Mieter ein Recht auf eine neue Toilettenspülung? m.A. handelt es sich um ...
  • Bild Gewährleistung bei Datenrettung von Festplatte (26.07.2012, 12:53)
    Mal angenommen, eine Festplatte mit wichtigen Dateien geht kaputt und der Geschädigte beauftragt ein Unternehmen mit der - im übrigen sehr teuren - Rettung der Daten. Die Festplatte wird eingeschickt, das Unternehmen prüft und bestätigt, dass die Daten zu 100% ausgelesen werden können. Nach Zahlung des Betrags liefert das Unternehmen ...
  • Bild Ladung zur Hauptverhandlung. Wie lange VOR dem Termin? (02.06.2012, 13:17)
    Hallo, weiß jemand wie lange VOR einem Termin zur Hauptverhandlung die Ladung dazu zugestellt sein muss? Nehmen wir an eine Person hat eine Ladung zu einer Hauptverhandlung bekommen, bei der die Person Beschuldigter einer Beleidigung ist. Die Ladung (der Brief) ist auf ein Daturm datiert, welches ca. 4 Wochen vor ...
  • Bild Ähnlichkeit über Nizzaklassengrenzen hinweg (26.09.2013, 20:56)
    Hallo zusammen, ich habe hier mal einen völlig an den Haaren herbeigezogenen Fall. Mal angenommen ein Unternehmen A hat eine Wortmarke eingetragen auf Nizzalklassen aus dem Lebensmittelbereich, z.B. 29-32. Ein anderes Unternehmen B möchte die gleiche Marke eintragen, auf auf eine Klasse zur Erbringung von Werbungs-Dienstleistungen, z.B. Klasse 35. Unternehmen B könnte dann ja ...
  • Bild Wer bestimmt wann Ferien sind ? (17.12.2013, 22:27)
    Hallo, ich habe gerade mal auf einer Internetseite geguckt wann überall Ferien sind. In HH sind ab 19.12 zB, fast alle anderen sind ab dem 23.12, das hört sich ja viel an 4 Tage, ist es aber nicht denn das Wochenende ist dazwischen, also gehen die Ferien woanders ab dem Wochenende los ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWann ist ein Ausschluss der Gewährleistung bei Privatverkäufen möglich?
    Bei Privatverkäufen wird häufig die Gewährleistung ausgeschlossen. Gerade auf Auktionsplattformen wie eBay ist der Satz „Die Ware wird unter Ausschluss der Gewährleistung verkauft.“ eine gängige Formulierung im letzten Abschnitt der Artikelbeschreibung. Wenig bedacht wird dabei die Rechtmäßigkeit der Formulierung: Diese sind häufig unwirksam. Im ...
  • BildLHI Technologiepark Köln: AG München eröffnet Insolvenzverfahren
    Rund 240 Millionen Euro betrug das Investitionsvolumen des geschlossenen Immobilienfonds LHI Technologiepark Köln. Nun ist die Fondsgesellschaft zahlungsunfähig. Am Amtsgericht München wurde am 25. September 2015 das Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 1542 IN 1407/15). Ein Fremdwährungsdarlehen in Schweizer Franken brachte den 2005 aufgelegten geschlossenen Immobilienfonds in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Als ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...
  • BildBWF-Stiftung: Erste Verhaftungen im Anlegerskandal
    Vier Verdächtige sind im Anlegerskandal um die BWF-Stiftung festgenommen worden. Sie sollen die Drahtzieher des mutmaßlichen Anlagebetrugs gewesen sein. Die Ermittler gehen von rund 6.000 Anlegern aus, die in das vermeintliche Gold der BWF-Stiftung investiert haben und nun vor dem Totalverlust ihres Geldes stehen.   Im Februar ...
  • BildOlympia ist für alle da – darf ich mit dem Wort Olympia Werbung betreiben?
    Die Zeit der Olympischen Spiele wird von vielen gemocht und genossen. Olympia verbindet man mit professionellem Spitzensport und Gastfreundschaft. Das allseits bekannte Logo der fünf Ringe und das Wort Olympia an sich genießen als Marke einen hohen Wert. Kann ein Unternehmer die „Olympischen Spiele“ zu seinem ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Skifahrt aufkommen
    Jobcenter müssen unter Umständen auch dann für die Kosten einer Kursfahrt aufkommen, wenn die Teilnahme freiwillig ist und nicht alle Schüler daran teilnehmen. Vorliegend ging es um einen Schüler, der mit seiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen lebte. Sowohl der Sohn als auch die Mutter bezogen ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.