Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Othmarschen (© Marco2811)

Othmarschen gehört zum Bezirk Altona der Freien und Hanse Stadt Hamburg. Dieser Stadtteil zählt zu den sogenannten Elbvororten im westlichen Teil der Stadt. Der Name wurde von Ritter Otto von Bahren abgeleitet, der in diesem Landstrich Ländereien besaß. Auch die Namen Ottensen und Bahrenfeld, zwei weitere Stadtteile Hamburgs, erhielten so ihre Namen. In Othmarschen verteilen sich 12.854 Einwohner auf 6,0 km². Daraus ergibt sich eine Einwohnerdichte von 2.142 Einwohnern pro km². Othmarschen wird im Süden von der Elbe begrenzt. Im Norden liegt Groß Flottbek, im Westen Nienstedten und im Osten Ottensen. Urkundlich wurde Othmarschen bereits 1317 erwähnt. Bis ins 19. Jahrhundert handelte es sich um ein Dorf bzw. einen größeren Vorort. 1883 jedoch wurde das Terrain-Consortium gegründet. Es führte das Bauprojekt „Villenanlage Neu-Othmarschen“ durch. Dies war eine Gartenstadt für Wohlhabende. Nach und nach kam es zur Vergrößerung dieser Anlage, aber auch des Dorfes selber. Beim Ausbau der A7 und des Elbtunnels musste der historische Dorfkern weichen. Nach wie vor gehört Othmarschen zu den reichsten Stadtteilen Hamburgs. Daraus ergibt sich auch, dass die Minderjährigenquote mit 18,0% und die Seniorenquote mit 23,6% über dem Durchschnitt liegen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Hochrad 7 a
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 828835
Telefax: 040 8223954

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Meistertwiete 3
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128282
Telefax: 040 88128283

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Zickzackweg 43
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22693075
Telefax: 040 22693075

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Parkstr. 18
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 820906
Telefax: 040 827141

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen
Kanzlei Debler & Velten
Johann-Mohr-Weg 2
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3909912
Telefax: 040 3907055

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Bernadottestr. 243
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128209
Telefax: 040 88128304

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Othmarschen

Handelmannweg 4
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8801343

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Othmarschen

Insgesamt haben sich mehr als 35 Anwälte in Hamburg Othmarschen mit einer Kanzlei niedergelassen. Damit sind die Einwohner dieses Hamburger Stadtteils auch bei rechtlichen Fragen und Problemen optimal versorgt. Einige der Rechtsanwälte haben sich dabei auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert. So ist ein Anwalt für Familienrecht in Hamburg Othmarschen ebenso zu finden wie Anwälte für Arbeitsrecht oder Steuerrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Sollten Sie in Hamburg Othmarschen nicht den optimalen Ansprechpartner für Ihre rechtliche Frage oder Problem finden, bieten wir Ihnen in unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg die Kontaktdaten vieler weiterer Anwaltskanzleien in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Presseeinladung - First International Science 2.0 Conference - 26. bis 27. März 2014 in Hamburg (27.01.2014, 16:10)
    Presseeinladung: Vom 26. bis 27. März 2014 öffnen sich zum ersten Mal die Pforten der International Science 2.0 Conference. In Hamburg treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zahlreichen Disziplinen, wie Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Biowissenschaften, Medienwissenschaft und Kommunikationswissenschaft, um gemeinsam mit Praktikern aus wissenschaftlichen Bibliotheken den Fragen nachzugehen: Wie verändert das Internet ...
  • Bild Jobcenter: Keine Übernahme der Selbstbeteiligung privat krankenversicherter Hartz IV-Empfänger (04.02.2014, 10:29)
    Hamburg (jur). Privat krankenversicherte Hartz-IV-Bezieher können vom Jobcenter keine Übernahme der Versicherungs-Selbstbeteiligung einfordern. Dies gilt selbst dann, wenn der jährliche Versicherungstarif samt Selbstbeteiligung günstiger ist, als die Hälfte des Versicherungs-Basistarifs ohne Selbstbeteiligung, entschied das Landessozialgericht (LSG) Hamburg in einem am Montag, 3. Februar 2014, veröffentlichten Urteil (Az.: L 4 AS ...
  • Bild Entstalinisierung in der Sowjetunion und in Ostmitteleuropa. 14. nicht öffentliches BCZ (10.02.2014, 14:10)
    Das 14. Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte (BCZ) am 21. und 22. Februar befasst sich mit dem Abschied von der Despotie, der schon wenige Wochen nach dem Tod Stalins begann.„Zwar war auch Chruschtschows Sowjetunion kein Rechtsstaat“, so Jörg Baberowski, der Organisator der Tagung, „aber sie war nicht länger ein Sklavenstaat“. Für ...

Forenbeiträge
  • Bild Voraussetzungen der Stellvertretung (10.03.2011, 11:12)
    Geschäftsmann A aus Hamburg muss berufsbedingt nach Würzburg reisen. Aus diesem Grund hat er keine Zeit, ein Geschenk für den am nächsten tag anstehenden Geburtstag seiner Freundin zu besorgen. Er bittet daher seine Sekretärin S "irgend etwas Schönes" in einem Juwelierladen zu kaufen. Das Geschenk dürfe jedoch nicht teurer als ...
  • Bild Darlehen von ARGE (28.06.2012, 10:14)
    Angenommen X zieht in eine neue Wohnung, welche auch schon vom Amt genehmigt wurde. X hat nun die Kosten für die Erstausstattung beantragt. Desweiteren hat X ein Darlehen beantragt. Da die Wohnung quasi ein Rohbau ist, benötigt X 2500 Euro, für eine Küche, Bodenbelag und diverse Renovierungsarbeiten. Nun sprach er ...
  • Bild iMac dreimal gleicher Defekt - Recht auf Wandlung? (18.12.2012, 17:21)
    Mal angenommen ein iMac aus dem Jahr 2010, den jemand bei Apple direkt gekauft hat, wurde jetzt schon zweimal wegen des gleichen Defektes bei Apple repariert: Nach ein paar Monaten Benutzung dringt Staub in das Gehäuse ein und der Monitor bekommt von Innen komische graue Flecken, die aussehen wie ...
  • Bild Mutmaßlich falsche Berechnung des Gegenstandswertes bei Urheberrechtsverletzung. Was tun? (16.12.2013, 14:06)
    Liebe Forumsmitglieder, mich würde Ihre Meinung zu folgender Überlegung von mir interessieren: Mal angenommen, ein Urheberrechtsverletzer U bekommt wegen der nicht genehmigten Nutzung einer Fotografie auf seiner Website eine anwaltliche Abmahnung von Anwalt A. In dieser Abmahnung verlangt der Anwalt A für seinen Mandanten Schadensersatz aus § 97 I UrhG in Höhe ...
  • Bild Mitbewerberstatus trotz "ortsfrender" Waren? (22.05.2007, 12:13)
    Hallo, ich habe diesmal eine allgemeine Frage zum Thema Mitbewerber. Reicht es um diesen Status zu erfüllen aus, dieselbe Art von Produkt zu vertreiben, oder kann sich dies trotzdem ausschliessen, wenn die Produkte gänzlich unterschiedliche Zielgruppen haben. Ein fiktives Beispiel wären für diese Frage zwei Hersteller/Verkäufer von Stadtplänen, der eine ausschliesslich ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas ist sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz?
    Als „sexuelle Belästigung“ wird jedes sexuell belegte Verhalten bezeichnet, welches von dem Betroffenen nicht erwünscht ist oder durch das er sich sogar beleidigt fühlt. Obwohl es auch männliche Opfer dieser Art der Belästigung gibt, ist ein Großteil davon Frauen. Immer wieder kommt es vor, dass sich ...
  • BildIst ein Gartenzwerg mit Stinkefinger eine Beleidigung?
    In früheren Zeiten waren Gartenzwerge ein Synonym für Spießbürger, Schrebergärtner und Rentner, da sie nahezu ausschließlich in deren Gärten zu finden waren. Sie trugen artig einen Spaten, schoben eine Schubkarre oder hielten eine Gießkanne. Liebe Mitbewohner im Grünen sozusagen. Doch im Laufe der Jahre wurden die Gartenzwerge immer ...
  • BildHundehaltung – welche Gesetze muss man beachten?
    Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Nicht umsonst leben alleine in Deutschland über fünf Millionen registrierte Hunde in Familien, was bedeutet, dass in mehr als einem Achtel der Haushalte mindestens einer dieser Vierbeiner zu finden ist. Sich einen Hund anzuschaffen, ist eine weitreichende ...
  • BildAbmahnungen der Microsoft Corp. durch FPS / Markenrecht / Echtheitszertifikate
    Aktuell erreichen uns Abmahnungen aus dem Hause Microsoft - ausgesprochen durch die Kanzlei FPS - wegen angebliche gefälschter Echtheitszertifikate (Certificate of Authenticity, COA). Microsoft mahnt durch die Kanzlei FPS eBay-Händler wegen angeblich gefälschter Echtheitszertifikate (Certificate of Authenticity, COA) ab. Gefordert wird eine Unterlassungserklärung, Auskunft, Anerkenntnis ...
  • BildFilmen mit Dashcam: Darf man aus dem Auto den Verkehr aufnehmen?
    Dürfen Autofahrer Aufnahmen mit einer Dashcam vom fließenden Verkehr fertigen, um sie etwa bei einem Unfall der Polizei übergeben zu können? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Was ist eine Dashcam? Immer mehr Autofahrer schaffen sich für ihr Fahrzeug eine sogenannte Dashcam ...
  • BildDie Schlägerei: Manchmal liegt sie vor, manchmal jedoch nicht.
    Mit Schlägereien hat die Gesellschaft leider oft zu tun. Vor Gericht dient der Tatbestand des §231 StGB oftmals dem Auffangen einer nicht nachweisbaren konkreten Körperverletzung, wenn mehrere Personen in einer unübersichtlichen Situation körperliche Gewalt anwenden und sich gegenseitig verletzten. Man könnte hier wohl von dem Motto ,, Mit ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.