Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Nienstedten (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Nienstedten ist dem Bezirk Altona zugehörig. Er gehört zu den Elbvororten und ist Hamburgs reichster Stadtteil. Das durchschnittliche Einkommen beträgt EUR 150.000 pro Jahr. Dies ist circa 5 Mal mehr als das Hamburger Durchschnittseinkommen. Seit dem Jahr 2000 konnte in diesem Stadtteil ein Einwohnerzuwachs in Höhe von rund 8,2% verzeichnet werden. Damit wächst Hamburg Nienstedten von allen Hamburger Stadtteilen am schnellsten. 7.271 Einwohner wohnen hier auf einer Stadtteilfläche von 4,3 km². Etwa im Jahre 800 gehörte Nienstedten zu Stormarn. Aber erst 1297 wurde es urkundlich erwähnt. Im Gegensatz zu anderen Stadtteilen Hamburgs überstand Nienstedten den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet. Nienstedten ist ein grüner Stadtteil und hat mehrere Parks aufzuweisen: der Hirschpark an der Elbe, der Westerpark, der zum Teil im Stadtteil Klein Flottbek liegt und letztlich der Wesselhoeftpark.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Christian-F.-Hansen-Str. 47
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 275623
Telefax: 040 27880985

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Thunstraße 22
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 81997303
Telefax: 040 81976388

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Manteuffelstraße 4
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 87083366

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Nienstedten

Einige Anwälte haben sich neben anderen Dienstleister in Hamburg Nienstedten niedergelassen und vertreten die Bürger in allen rechtlichen Angelegenheiten vor Gericht oder beraten sie bei rechtlichen Fragen. Das Aufgabengebiet eines Rechtsanwalts in Hamburg Nienstedten ist dabei sehr breit gefächert. Vom Mietrecht, über das Verkehrsrecht bis hin zum Wertpapierrecht – wer in Konflikt mit dem Gesetz gerät oder einfach nur eine rechtliche Frage geklärt haben möchte, kann darauf zählen, von einem kompetenten, fachlich ausgerichteten Anwalt aus Hamburg Nienstedten bestens vertreten und beraten zu werden. Sinnvoll ist es in jedem Fall, vor einer Mandatierung ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren und nach der Erstberatung zu entscheiden, ob man die Angelegenheit dem Anwalt übergeben möchte.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg finden Sie zahlreiche weitere Anwälte und Anwältinnen in Hamburg, die für Sie tätig werden könnten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Journalistisches Studienangebot „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ startet (27.01.2014, 15:10)
    Journalistisches Studienangebot „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ öffnet die Hochschule für qualifizierte BerufstätigeDie Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und die Akademie für Publizistik (AfP) bieten in Kooperation ab dem Wintersemester 2014/15 den kostenpflichtigen, berufsbegleitenden Master-Studiengang „Visuelle Publizistik – Visual Journalism“ (Master of Arts) an. Die Teilnahme ist bei ...
  • Bild Rothirsch oben ohne! (12.02.2014, 11:10)
    Deutsche Wildtier Stiftung: Im Februar verliert auch der Platzhirsch sein Geweih Sollten Sie beim Spaziergang im Wald die Geweihstange eines Rothirschen - der Jäger spricht von Abwurfstange – finden, müssen Sie sich nicht um die Gesundheit des Tieres sorgen: Hirsche verlieren jetzt im Februar ihr Geweih. Das ist ein ganz ...
  • Bild Marketing Club Hamburg schreibt Stipendium für MBA an der HSBA aus (20.02.2014, 15:10)
    Der Marketing Club Hamburg e.V. und die HSBA Hamburg School of Business Administration haben eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ein Aspekt der Zusammenarbeit ist die Ausschreibung eines Vollstipendiums pro Jahr im Wert von 22.500 Euro für den neuen MBA-Studiengang Corporate Management mit dem Schwerpunkt Digital Marketing & E-Business an der HSBA ...

Forenbeiträge
  • Bild decision (24.08.2013, 15:34)
    Mein guter Freund Dennis Mondl hat mir erzählt, dass er so unglücklich im Riskmanagement ist und die NAse voll hat von Paragr.und Gesetzen und dass er wieder ins Gastgewerbe möchte. Ist Jahre her. Man muss sich einen Typ vorstellen, der eine steile Karriere hinter sich hatte. Er stieg vom ...
  • Bild Haltefristvereinbarungen beim Autokauf, z. B. bei Schwerbehindertenrabatt (21.10.2013, 19:42)
    Hallo, sind diese Haltefristvereinbarungen überhaupt wirksam? Es gibt ja das Urteil des OLG Hamburg aus 2002: http://www.ra-kotz.de/haltefristvereinbarung.htm Konkret wird z. B. beim Schwerbehindertenrabatt vereinbart, dass der Rabattbezieher sich verpflichtet, das Auto nicht vor Ablauf von 6 Monaten weiterzuverkaufen. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgabe ist der Rabatt zurückzuzahlen. Kann hier also der Schwerbehinderte, der ...
  • Bild Handhabe gegen ausländische Prostituierte (20.04.2013, 09:42)
    In vielen deutschen Großstädten gibt es ein "Problem" mit ausländischen Prostituierten, die sich illegal in Deutschland aufhalten und ihre Tätigkeit in den meisten Fällen gar nicht angemeldet haben. Natürlich werden auch keine Steuern bezahlt. Bisher geht der Staat dagegen mit Ausweitung von Sperrgebieten, sogenannten Kontaktverboten und anderen kleineren Maßnahmen vor. ...
  • Bild Vermieter macht Zusage, Kündigung der alten Wohnung, plötzliche Erhöhung Miete (05.11.2013, 20:43)
    Einen Schönen Guten Abend.Hoffentlich gibt es hier Hilfe und Tipps, denn es ist eine Notlage eingetreten.Diese Notlage ist durch Vermieter entstanden.Es wurde von einem Wohnungssuchenden Ende Oktober einen Vermieter angeschrieben, dass Wohnungssuchende eine Wohnung oder Apartment sucht und die Bundesagentur für Arbeit einen Betrag von 500 inklusive Strom und inklusive ...
  • Bild Mieterhöhung nicht an alle Mieter zugestellt (01.02.2009, 14:29)
    Hi, mal angenommen die Mieterhöhung erhält nur einer von 2 Mietern und in dem Brief (Einschreiben mit Rückschein) ist auch nur der eine angesprochen. Die Miete würde sich heute am 1. Februar (Fristgerecht) erhöhen und der andere Mieter würde von der Mieterhöhung erst heute durch seinen Mitbewohner, welcher nicht zugestimmt oder ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEhegattennachzug – für wen gilt das Sprachnachweiserfordernis?
    Der Ehegattennachzug nach § 30 Aufenthaltsgesetz § 30 des Aufenthaltsgesetzes enthält eine Reihe von Vorschriften darüber, wann dem Ehegatten eines in Deutschland lebenden Ausländers eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden muss. Ausländer nach dem Aufenthaltsgesetzes ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des ...
  • BildNotruf Abmahnung: ab 199 € Verteidigung gegen Waldorf Frommer wegen: „Urlaubsreif“
    Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer behauptet, das Sie die Datei „Urlaubsreif“ mittels Filesharing, in einer Tauschbörse einer unbegrenzten Anzahl von weiteren Internetnutzern, zum Herunterladen angeboten haben. Damit hätten Sie eine Urheberrechtsverletzung begangen. Verteidigung ab 199 € gegen Waldorf Frommer. Keine Sorge – JusDirekt hilft sofort. Bundesweite Soforthilfe: ...
  • BildWieviel Abschleppkosten muss man zahlen?
    Einmal zu lange falsch geparkt und schon ist das Auto abgeschleppt. Das ist schon ärgerlich. Aber nicht nur das Abschleppen an sich ist ärgerlich, meist kommt auch das böse Erwachen, wenn die Rechnung für das Abschleppen ins Haus flattert. Und ohne Bezahlung der Rechnung bekommt man sein Auto auch ...
  • BildDürfen Arbeitgeber eine Druckkündigung aussprechen?
    Wenn Arbeitnehmer für den Fall der Weiterbeschäftigung eines Kollegen mit der Kündigung drohen, darf der Arbeitgeber nicht ohne Weiteres eine Kündigung aussprechen. Vorliegend war eine Arbeitnehmerin als Lehrerin an einem Berufskolleg tätig. Nach dem Inhalt des Arbeitsvertrages konnte der Arbeitgeber einmal jährlich die ordentliche Kündigung ...
  • Bild Fehlerhafte Widerrufsbelehrung der ING-DiBa – Widerruf noch heute möglich
    Die in Widerrufsbelehrungen verwendete Formulierung: “ … Die Widerrufsfrist beginnt ebenfalls nicht vor Vertragsabschluss zu laufen. Dieser erfolgt am Tag des Eingangs des von Ihnen unterschriebenen Darlehensvertrags bei der ING-DiBa. …” welche die ING-DiBa AG z.B. im Jahre 2010 verwendet hat, ist nach hiesiger ...
  • BildOlympische Ringe: darf man Olympia Logos im Blog nutzen?
    Es gibt wohl kaum ein Logo, welches weltweit so bekannt ist wie die Olympischen Ringe. Dieses Logo wurde im Jahre 1913 entworfen; die fünf ineinander verschlungenen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente, die an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese sportliche Großveranstaltung ist nicht nur ein Highlight für die teilnehmenden ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.