Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Nienstedten (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Nienstedten ist dem Bezirk Altona zugehörig. Er gehört zu den Elbvororten und ist Hamburgs reichster Stadtteil. Das durchschnittliche Einkommen beträgt EUR 150.000 pro Jahr. Dies ist circa 5 Mal mehr als das Hamburger Durchschnittseinkommen. Seit dem Jahr 2000 konnte in diesem Stadtteil ein Einwohnerzuwachs in Höhe von rund 8,2% verzeichnet werden. Damit wächst Hamburg Nienstedten von allen Hamburger Stadtteilen am schnellsten. 7.271 Einwohner wohnen hier auf einer Stadtteilfläche von 4,3 km². Etwa im Jahre 800 gehörte Nienstedten zu Stormarn. Aber erst 1297 wurde es urkundlich erwähnt. Im Gegensatz zu anderen Stadtteilen Hamburgs überstand Nienstedten den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet. Nienstedten ist ein grüner Stadtteil und hat mehrere Parks aufzuweisen: der Hirschpark an der Elbe, der Westerpark, der zum Teil im Stadtteil Klein Flottbek liegt und letztlich der Wesselhoeftpark.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Thunstraße 22
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 81997303
Telefax: 040 81976388

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Christian-F.-Hansen-Str. 47
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 275623
Telefax: 040 27880985

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Manteuffelstraße 4
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 87083366

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Nienstedten

Einige Anwälte haben sich neben anderen Dienstleister in Hamburg Nienstedten niedergelassen und vertreten die Bürger in allen rechtlichen Angelegenheiten vor Gericht oder beraten sie bei rechtlichen Fragen. Das Aufgabengebiet eines Rechtsanwalts in Hamburg Nienstedten ist dabei sehr breit gefächert. Vom Mietrecht, über das Verkehrsrecht bis hin zum Wertpapierrecht – wer in Konflikt mit dem Gesetz gerät oder einfach nur eine rechtliche Frage geklärt haben möchte, kann darauf zählen, von einem kompetenten, fachlich ausgerichteten Anwalt aus Hamburg Nienstedten bestens vertreten und beraten zu werden. Sinnvoll ist es in jedem Fall, vor einer Mandatierung ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren und nach der Erstberatung zu entscheiden, ob man die Angelegenheit dem Anwalt übergeben möchte.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg finden Sie zahlreiche weitere Anwälte und Anwältinnen in Hamburg, die für Sie tätig werden könnten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Neuer Studiengang an der HSBA: MBA Corporate Management (03.02.2014, 18:10)
    Die HSBA Hamburg School of Business Administration bietet ab Oktober den neuen Studiengang MBA Corporate Management an. Das generalistisch angelegte berufsbegleitende Programm dauert zwei Jahre und bietet die Möglichkeit, sich auf die Themen Bank Management, Digital Marketing & E-Business, Insurance Management oder Strategic Management zu spezialisieren.Voraussetzungen für das Studium sind ...
  • Bild Frost-Alarm! Was macht ein Maulwurf, wenn es friert? (29.01.2014, 14:10)
    Deutsche Wildtier Stiftung: Erdbewohner überleben auch bei Bodenfrost!Bei Bodenfrost bleiben Erd- und Bauarbeiten oft liegen: Für die Bauarbeiter gibt es dann im Winter Schlechtwettergeld! Auch der Maulwurf stößt bei Bodenfrost in oberen Erdschichten schnell an seine eisige Grenze. Doch der tierische Profi in punkto Erdarbeiten hat eine Lösung parat: Er ...
  • Bild 49. Regionalwettbewerb von Jugend forscht am RheinAhrCampus Remagen (03.02.2014, 15:10)
    Der RheinAhrCampus Remagen, Standort der Hochschule Koblenz, wird zum neunten Mal in Folge die Patenschaft für den Regionalwettbewerb von Jugend forscht – Schüler experimentieren übernehmen und organisiert unter Leitung des Patenbeauftragten, Prof. Dr. Matthias Kohl-Bareis vom Fachbereich Mathematik und Technik, und der Regionalwettbewerbsleiterin, Christiane Dietz, die Wettbewerbsveranstaltung.Unter dem diesjährigen Motto ...

Forenbeiträge
  • Bild Muss Maklercourtage gezahlt werden? (26.01.2014, 09:37)
    Hallo zusammen, Zu folgendem fiktiven Sachverhalt hätte ich gerne eine Auskunft. Eigentümer A möchte sein Haus über Makler B verkaufen. Dieser bietet die Immobilie unterandern über immobilienscout24 an. Interessent C nimmt Kontakt über das Internetportal mit Makler B auf. Makler B gibt Interessent C ein Expose und beide vereinbaren einen Besichtigungstermin (es ...
  • Bild Stuttgart (04.10.2010, 18:26)
    Warum gibt es hier eigentlich noch keine Diskussion zu Stuttgart 21? Fehlt es an Meinungen? Gr ZetPeO
  • Bild Vermieter verbietet das bohren und dübeln von wänden (19.07.2013, 19:19)
    Hallo an alle :)Mal angenommen: Person a ist gerade auf der suche nach einer wohnung gewesen und wurde fündig. A wurde jetzt der mietvertrag von B zugeschickt und unter sonstige vereinbarungen steht:"Die wände in der wohnung dürfen aus brandschutztechnischen gründen nicht angebohrt und gedübelt werden. Lediglich die rigibswände zum bad ...
  • Bild Hauptverhandlung (22.11.2013, 09:30)
    Hallo zusammen,Welche Strafe erwartet mich eventuell?Hauptverhandlung wegen §§2,21 Abs.1 Nr.1 Strg,316 Abs.1,52 in Verbindung mit 69a Strafgesetzbuch.
  • Bild Media Group einfach so nennen? (03.12.2011, 18:12)
    Angenommen Person A gründet ein Unternehmen, welches im Medien-Berich angesiedelt ist. Darf er sich dann einfach UnternehmenA Media Group nennen, oder ist die Bezeichnung Media Group an rechtliche Bedingungen geknüpft?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDas schwere Erbe des Steuerpflichtigen
    Im Erbfall werden die Erben im Regelfall zur Abgabe der eigenen Erbschaftsteuererklärung aufgefordert. Dies dürfte als allgemein bekannt gelten. Wichtig ist zudem zu wissen, dass keine allgemeine Pflicht zur Abgabe der Erklärung besteht. Sollte die Aufforderung nicht kommen, besteht hingegen die Pflicht zur Anzeige des Erwerbs von ...
  • Bild5 Top Verkehrsregeln in Deutschland
    Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall. Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche ...
  • BildKfz-Versicherungswechsel – wann geht das?
    Im Herbst ist für viele Autofahrer eine arbeitsreiche Jahreszeit: nicht nur, dass das Fahrzeug winterfest gemacht werden muss; auch ist Ende November ein Wechsel der Autoversicherung möglich. Dies bedeutet für viele ein intensives Preisevergleichen der verschiedenen Anbieter, denn schließlich möchte man ja im kommenden Jahr den einen oder ...
  • BildArbeitsgemeinschaft Widerruf
    „Bewahrt das Widerrufsrecht" ist die Aufgabe, die sich die „Arbeitsgemeinschaft Widerruf" gestellt hat. Aber worum geht es da eigentlich? Der Gesetzgeber setzt gerade eine EU-Richtlinie um. Im Rahmen der so genannten Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie sollen Änderungen zu Verjährungsfristen an gemeinsame europäische Standards angepasst werden. Dazu hat der Gesetzgeber den Entwurf ...
  • BildTop 5 Rechtsfragen zum Arbeitsschutz
    1. Kann ein Arbeitgeber Arbeitskleidung vorschreiben? Und wer zahlt die Arbeitskleidung? Für bestimmte Berufe oder Berufsgruppen ist eine bestimmte Arbeitskleidung unabdingbar. Dabei wird unterschieden zwischen Schutzkleidung und gewöhnlicher Arbeitskleidung. Erstere dient der Vorbeugung von Gefahren, die mit der beruflichen Tätigkeit einhergehen. Zu ihnen ...
  • BildKastrationspflicht für Hunde
    Seit der Novellierung des Tierschutzgesetzes im Juli 2013 gehen immer mehr Städte und Gemeinden dazu über, eine Kastrationspflicht für freilebende Katzen einzuführen. Eine Kastrationspflicht für Hunde ist hingegen nach wie vor kein Thema. Dies liegt in der Tatsache begründet, dass es in Deutschland so gut wie keine herrenlose Hunde ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.