Rechtsanwalt in Hamburg Marmstorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Marmstorf (© Marco2811)

Im Hamburger Bezirk Harburg befindet sich der Stadtteil Marmstorf. Auf einer Fläche von 5,8 km² leben hier in etwa 8.800 Einwohner. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von ca. 1.517 Einwohnern pro km². Jedoch gilt der Stadtteil Marmstorf als überaltert, denn rund 27,7% der Bevölkerung ist bereits über 65 Jahre alt. Vergleicht man diese Zahl mit denen anderer Hamburger Stadtteile, so erhält man beispielsweise 17,9% in Harburg oder 18,2% in ganz Hamburg. Im Jahre 1196 wurde Marmstorf erstmalig urkundlich erwähnt unter dem Namen Marboldesthorp. Wie viele andere Stadtteile wurde auch Marmstorf durch das Groß-Hamburg-Gesetz 1937 der Hansestadt einverleibt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Marmstorf

Handweg 54
21077 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 76102816
Telefax: 040 76103287

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Marmstorf

Zum Jägerfeld 19
21077 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 70106812
Telefax: 040 7611986

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Marmstorf

Wer einen Rechtsanwalt in Hamburg Marmstorf sucht, dem bietet sich eine gute Auswahl, denn einige Anwälte sind hier mit einer Kanzlei vertreten. Gründe, die es nötig machen, einen Anwalt in Hamburg Marmstorf zu konsultieren, gibt es viele: von Erbschaftsangelegenheiten und Verkehrsdelikten über Steuerdelikte hin zu Arbeitsrechtsfragen. Und auch wenn eine Scheidung im Raum steht, ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld anwaltlich beraten zu lassen. Wichtig ist, für sich selber zu akzeptieren, dass das Problem ohne die fachliche Unterstützung nicht zu klären ist. Überdies müssen in einer Vielzahl von rechtlichen Angelegenheiten Fristen gewahrt werden, da man ansonsten mit rechtlichen Nachteilen rechnen muss. Daher ist es stets angebracht, sich frühzeitig rechtlichen Rat und Beistand zu suchen. Auf diese Weise schafft man die beste Basis, um sein Recht durchzusetzen.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg finden Sie viele weitere Anwälte, die sich im Stadtbereich Hamburg mit einer Kanzlei niedergelassen haben und Sie gerne in allen rechtliche Fragen beraten und selbstverständlich auch vertreten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Zentrale Studienberatung bietet neues Gruppenangebot zur Studienwahl an (29.01.2014, 17:10)
    Wie finden Interessierte den richtigen Studiengang und was bedeutet Studieren überhaupt? Ab dem 4. Februar 2014 erweitert die Zentrale Studienberatung der HAW Hamburg ihr Angebot um eine Gruppenberatung zur Studienwahl. Die kostenlose Veranstaltung „Mein Weg zum Studium“ richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in etwa ein bis ...
  • Bild Simon White spricht über die „Lichtspur des Urknalls“ (27.01.2014, 16:10)
    Wie alt ist der Kosmos? Woraus besteht das Universum? Wie schnell dehnt sich der Kosmos aus? Gab es eine besonders schnelle Ausdehnungsphase? In seinem Vortrag über die "Lichtspur des Urknalls" wird der Direktor am Garchinger Max-Planck-Institut für Astrophysik, Prof. Dr. Simon White, zeigen, wie sich diese und weitere Fragen anhand ...
  • Bild Transplantationsergebnisse: DGU kritisiert oberflächliche Betrachtung wissenschaftlicher Studie (04.02.2014, 12:10)
    Aufgrund der aktuellen Kritik an den Transplantationsergebnissen in Deutschland sieht sich die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) veranlasst, den Sachverhalt zu differenzieren. Der STERN berichtet in seiner Ausgabe vom 30.1.2014 über die Ergebnisse der „Collaborative Transplant Study“ (CTS) unter der Leitung von Prof. Gerhard Opelz in Heidelberg, in der ...

Forenbeiträge
  • Bild MPU am 26.02.2014 (13.02.2014, 16:32)
    Hallo! Herr X muss seine MPU am 26.04.2014 absolvieren. Im Zuge seiner Vorbereitungen hat er Akteneinsicht genommen und auch einige Kopien bekommen (unter anderem eine Kopie vom Originalgutachten). Herr X konnte nur den Aktivwert finden, welcher bei 1,6ng/ml THC liegt. In einem einschlägigen Forum zum Thema MPU wurde ihm gesagt, daß ...
  • Bild Auswahl des richtigen Klagegegners, § 78 VwGO und Beteiligten- und Prozessfähigkeit (05.02.2014, 16:26)
    Ich habe eine Frage, wo ich nicht weiter weiß und hoffe, ihr könnt mir bzgl. meines Anliegens weiterhelfen: Es geht um eine Zulässigkeitsprüfung. Im Fall begehrt der Kläger eine Genehmigung nach dem BImSchG. Das Regierungspräsidium Darmstadt lehnt diese ab (öffentliche Belange). In Hessen gilt ja das Rechtsträgerprinzip, demnach ist der richtige Klagegegner ...
  • Bild Erwischt mit Ecstasy und Marihuana (31.08.2013, 19:30)
    Hallo zusammen,mal angenommen Person X und Person Y (beide 18 Jahre alt) gehen in eine Disco (in NRW). Person X kauft für sich und für Y Ecstasy Tabletten und 1g Gras. Beide werfen sich jeweils 2 Teile und konsumieren knapp die Hälfte des Marihuana. Person X kauft für Freunde weitere ...
  • Bild Verfahrensverschleppung?! (23.08.2013, 13:28)
    moin moin, kurz die ausgangssituation:eine heirat im dez. 2009 geheiratetdie trennung märz 2011 (verheiratet kanpp 16 monate)keine kinder, keine immobilien, keine grossen gemeinsamen investitionen (nur schrank, sofa usw.)dazu keine gemeinsamen komplex-finanziellen konstrukte, nur sparbuch... trennungsjahr im april 2012 durch...versorgungsausgleich wurde durch nichtmitwirkung der "nochfrau" bis janaur 2013 verzögert.mitwirkung erst durch ...
  • Bild Wobei handelt es sich hier? Unterschlagung? (21.05.2012, 11:02)
    Mal angenommen es passiert folgendes:Jemand bestellt Ware und bezahlt diese direkt per Kreditkarte.Der Shop meldet sich nach 4 Wochen immer noch nicht. Der Kunde schreibt daraufhin dem Shop wo die Ware bleibt. Nach weiteren 3 Wochen erhält er eine Antwort dass der Auftrag storniert wurde (kam überhaupt schon ein Kaufvertrag ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAuffahrunfall: Grüne Ampel befreit nicht von Teilschuld
    Wenn ein Autofahrer an einer Kreuzung trotz grüner Ampel abbremst kann er den Auffahrenden nicht ohne Weiteres auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichtes Saarbrücken. Eine Autofahrerin stand mit ihrem PKW in einer Fahrzeugschlange vor einer roten Ampel. Nachdem ...
  • BildKrankenkasse muss eventuell für E- Handbike aufkommen
    Behinderte Menschen können gegenüber der Krankenkasse einen Anspruch auf Versorgung mit einem E-Handbike haben. Dies ergibt sich aus einem Urteil vom LSG des Saarlandes. Ein Patient war an multipler Sklerose erkrankt und konnte sich immer schlechter fortbewegen infolge des ungünstigen Krankheitsverlaufes. Nachdem er ein Handbike mit ...
  • BildFalsches Bankschließfach geöffnet?
    Manchmal müssen sich Gerichte mit skurrilen Situationen befassen. Das die Bank für einen Kunden unabsichtlich das falsche Schließfach öffnen lässt und der gesamte Inhalt auf den Kunden übergeht, passiert nicht alle Tage.  Wenn man nun selbst Betroffener ist und das eigene Bankschließfach geöffnet wurde, kann man dann von ...
  • BildKorruption im Gesundheitswesen und der neue § 299a StGB. Ein kurzer Überblick.
    Seitdem der BGH die Anwendbarkeit der §§ 299, 331 ff. StGB auf niedergelassene Ärzte verneint   hat, hat der Gesetzgeber sich zur Einführung zweier neuer Straftatbestände entschieden: Bestechlichkeit im Gesundheitswesen gemäß § 299a StGB und Bestechung im Gesundheitswesen gemäß § 299b StGB. Die Tatbestände sind der Struktur des ...
  • BildGSI Triebwerksfonds 3: Anleger stehen vor Verlusten
    Für die Anleger endet ihre Beteiligung am GSI Triebwerksfonds 3 voraussichtlich mit erheblichen Verlusten. Wie der Branchendienst „Fonds professionell“ online unter Berufung auf ein Anlegerschreiben berichtet, wurden die letzten drei Triebwerke verkauft und die Fondsgesellschaft werde nun liquidiert.   Allerdings erhalten die Anleger demnach nur noch eine ...
  • BildUntermieter: Herausgabepflicht gegenüber Vermieter?
    Ein Vermieter hat nur unter bestimmten Umständen gegenüber dem Untermieter einen Anspruch auf Herausgabe der Mietsache. Dies hat das LG Berlin klargestellt. Ein Mieter hatte eines seiner Zimmer und die „Gemeinräume“ der Wohnung einem Untermieter überlassen. Die übrigen Räume hatte er an jeweils einen anderen ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.