Rechtsanwalt für Krankenversicherung in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Jan-Martin Weßels bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Krankenversicherung gern vor Ort in Hamburg
Rechtanwalt Jan-Martin Weßels
Grindelallee 141
20146 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41910248
Telefax: 040 41910287

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Krankenversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Rainer Willhoeft kompetent vor Ort in Hamburg

Eimsbütteler Str. 16
22769 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 43130340
Telefax: 040 431393419

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Katja Held unterhält seine Anwaltskanzlei in Hamburg hilft als Anwalt Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Krankenversicherung
Vorberg & Partner RAe, StB
Warburgstraße 37
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 44140080
Telefax: 040 441400899

Zum Profil
Juristische Beratung im Schwerpunkt Krankenversicherung offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Byl mit Büro in Hamburg

Dernauer Str. 34 a
22047 Hamburg
Deutschland

Telefon: 07000 8049281
Telefax: 07000 8049281

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Simone Vogt berät zum Rechtsgebiet Krankenversicherung kompetent im Umland von Hamburg
Raffelsieper & Partner
Lokstedter Steindamm 35
22529 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 23908760
Telefax: 040 239087650

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Wittkuhn berät zum Gebiet Krankenversicherung jederzeit gern in der Umgebung von Hamburg

Katharinenstraße 11
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32318789
Telefax: 040 32318790

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Krankenversicherung hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Margrit Krüger engagiert vor Ort in Hamburg

Maike-Harder-Weg 68
22399 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6026521
Telefax: 040 60679560

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Krankenversicherung
  • Bild Stellungnahme zum Gesundheitsversorgungsstrukturgesetz (19.04.2012, 11:10)
    Mit dem neuen Gesundheitsversorgungsstrukturgesetz soll eine flächendeckende, wohnortnahe und bedarfsgerecht medizinische Versorgung sichergestellt werden. In diesem gesetzlichen Rahmen ist es die Aufgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), einem Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung von Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen, für die alltagspraktische Umsetzung zu sorgen. Dazu erlässt er Richtlinien, die für die gesetzlichen ...
  • Bild Heimbewohner erhalten keinen mobilen Patientenlifter von der Kasse (06.05.2013, 12:11)
    Erfurt (jur). Leben kranke und behinderte Menschen in einem Heim, können sie von ihrer Krankenkasse grundsätzlich keinen mobilen Patientenlifter für den Transfer zwischen Bett und Rollstuhl verlangen. Auch in einem Wohnheim ist vielmehr der Heimträger für die Bereitstellung solch eines Hilfsmittels zuständig, entschied das Thüringische Landessozialgericht (LSG) in einem am ...
  • Bild Gesundheitswesen – quo vadis? (25.11.2011, 18:10)
    Die Augsburger Gruppe der "European Law Students‘ Association" (ELSA) lädt zu einer interdisziplinären Tagung über die Zukunft und Entwicklung des Gesundheitssystems. / Anmeldung noch bis zum 27. November möglichAugsburg/SP/KPP - Das Gesundheitswesen erweist sich als eine immerwährende Baustelle. In der alternden Gesellschaft stehen die sozialen Sicherungssysteme vor immer neuen Herausforderungen, ...

Forenbeiträge zum Krankenversicherung
  • Bild Einbürgerungen (05.01.2013, 16:28)
    Sehr geehrte Damen und Herren und alle Helfer, falls eine junge Studentin aus Russland hier ihren Bachelor oder evtl sogar den Master macht und einen deutschen Staatsbürger heiratet, wäre es dann für die junge Studentin möglich, ihre Eltern nach Deutschland zu holen, damit diese dann bei ihr leben könnten. Sie würde ...
  • Bild Krankenversicherung fordert Nachzahlung (22.10.2013, 23:44)
    Hallo zusammen, Vielleicht kann jemand bei diesem Beispiel weiterhelfen. Wenn eine gesetzliche Krankenversicherung für einen gewissen Zeitraum berechtigt eine Nachzahlung verlangt und diese einfordert, man dann eine Einzugsermächtigung zur Tilgung der Zahlung vereinbart und die Versicherung jedoch seit diesem Zeitpunkt (sagen wir mal 6 Monate) nicht abbucht, wie verhält es ...
  • Bild DAK Forderung (13.05.2011, 10:32)
    Hallo, ich muss sagen ich bin jetzt bald am Ende als heute der Brief der DAK rein flatterte das ich 11000 € zahlen müsse.Nun zu meinem Anliegen.Mein Freund hatte in BW Arbeit bekommen gehabt und da er zu viel verdient hatte, habe ich vom Arbeitsamt kein Geld mehr erhalten.Nun kamen ...
  • Bild Klinik droht Patientin mit Inkasso (01.06.2009, 16:04)
    Hallo, folgender theoretischer Fall: Patientin A wird mit Brustkrebs diagnostiziert. Nach mehrmonatiger Behandlung im Krankenhaus gilt Sie als geheilt. Die Krankenversicherung von A und das Krankenhaus können sich nach erfolgter Behandlung nicht über die Behandlungskosten einigen. KV meint, das KKH stelle EUR 1500,- zuviel in Rechnung. Das KKH nimmt das Vergleichsangebot der ...
  • Bild wiederholt falsche GOÄ-Abrechnung (22.11.2013, 08:45)
    Hallo,folgendes ist der Sachverhalt:Der privatversicherte Patient geht in eine Hautarztsprechstunde, lässt sich kurz untersuchen und beraten, und lässt, wo schon mal da, die Leberflecken mit dem Hautmikroskop überprüfen. Alles in allem eine Sache von 10-15 Minuten.Es kommt eine Rechnung über 160€, in der GOÄ 7, 30 und 750 abgerechnet sind. ...

Urteile zum Krankenversicherung
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 2 R 128/12 (26.03.2013)
    1) Zeiten der Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit können nicht in analoger Anwendung des § 58 Abs. 1 SGB VI als Anrechnungszeiten anerkannt werden. Eine planwidrige Unvollständigkeit des Gesetezs liegt nicht vor. Der Gesetzgeber hat sich vielmehr in § 58 Abs. 1 SGB VI bewusst zur Normierung eines als abschließend verstandenen Katalogs von Anrechnungszeit...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 13 S 2748/09 (28.04.2010)
    Privatschullehrer, denen die Versorgungsberechtigung nach § 104 SchG verliehen worden ist, sind mit Eintritt des Versorgungsfalls beihilfeberechtigt....
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 9 KR 284/10 B ER (03.03.2011)
    Soweit ein Versicherter in einer voll-stationären Einrichtung der Hilfe für behinderte Menschen untergebracht ist, in der neben Leistungen der Eingliederungs-hilfe auch solche der vollstationären Pflege erbracht werden, gehört die einfache Medikamentengabe jedenfalls dann zu den Pflichten des Erbringens der stationären Leistung, wenn er sich zur Erbringung a...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Krankenversicherung
  • BildSelbstständige: Bei Krankenversicherung sparen durch Tätigkeit als Arbeitnehmer
    Selbstständige können eventuell in den Genuss eines günstigen Krankenversicherungsschutzes gelangen, wenn sie gleichzeitig als Arbeitnehmer arbeiten. Wann das so ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Selbstständige sind häufig ebenfalls als Arbeitnehmer tätig. Vielen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass sich das auf ihren Status in ...
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildKrankenkasse muss eventuell Cannabis-Therapie bezahlen
    Die Krankenkasse muss bei einer schweren Schmerzerkrankung unter Umständen für die Kosten einer Cannabis-Therapie aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LSG Niedersachsen. Ein Patient hatte eine Rheuma-Erkrankung in Form von Morbus Bechterew. Da er unter unerträglichen chronischen Schmerzen litt und herkömmliche Behandlungsmethoden mit Analgetika ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.