Rechtsanwalt in Hamburg: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hamburg: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)

Das Insolvenzrecht ist ein extrem kompliziertes Rechtsgebiet. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Grenzüberschreitende Insolvenzen sind in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) geregelt. Gleich ob bei einer Privatinsolvenz oder bei einer Unternehmensinsolvenz, immer verfolgt das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Insolvenz wird in geordnetem Rahmen abgewickelt oder aber die Liquidität wird wieder hergestellt. Durch eine faire Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das finanzielle Existenzminimum gewährleistet sein. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Privatinsolvenz. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase richtig verhalten. Handelt es sich um eine Unternehmensinsolvenz, steht am Ende der Insolvenz die vollständige Auflösung des Unternehmens oder u.U. ein Neuanfang.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei STEINWACHS bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht jederzeit gern in der Nähe von Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Henning Sämisch (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg vertritt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Bereich Insolvenzrecht
S | H | N | F Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Insolvenzverwalter
Weidestraße 134
22083 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 650390
Telefax: 040 65039199

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Insolvenzrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Stephan Daniel Czernetzki mit Anwaltskanzlei in Hamburg

Neuer Wall 61
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35715955
Telefax: 040 35715956

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dirk Scharninghausen jederzeit in Hamburg
Riverside Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Große Bleichen 31
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22864330
Telefax: 040 228643399

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen im Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Heissner jederzeit vor Ort in Hamburg
Heissner & Struck Rechtsanwälte
Hudtwalckerstraße 11
22299 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41305380
Telefax: 040 4802332

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Birgit Naefken mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachmännisch bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
Naefken Rechtsanwaltskanzlei Bürogemeinschaft
Steintwietenhof 2
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41429737
Telefax: 0322 21940429

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Insolvenzrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Thorsten Maack mit Kanzlei in Hamburg
Kanzlei Maack
Brodschrangen 3-5
20457 Hamburg
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Gebiet Insolvenzrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Christian Mann aus Hamburg
Christian Mann
Mariusweg 7 f
22043 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 58962021
Telefax: 040 38072567

Zum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Dr. Kirsten Mäurer (Fachanwältin für Insolvenzrecht) berät Mandanten zum Bereich Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Hamburg
Wiegel Ihde Ekrutt + Partner
Jungfernstieg 1
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3232830
Telefax: 040 32328310

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Volker Höpfl kompetent in der Gegend um Hamburg
Dr. Hans Jürgen Burschberg & Par
Neumünstersche Str. 14
20251 Hamburg
Deutschland

Telefax: 040 342712

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Insolvenzrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Dr. Thies Goldner mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Norton Rose Fulbright (Germany) LLP
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 9707990
Telefax: 040 970799111

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Insolvenzrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Marcus Backes aus Hamburg
Schwemer Titz Tötter
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 303010
Telefax: 040 30301111

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Thorsten Raschke immer gern vor Ort in Hamburg
Renzenbrink Raschke von Knobel
Wexstraße 16
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8664330
Telefax: 040 86643310

Zum Profil
Rechtsberatung im Insolvenzrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Ralf Marten Pachmann (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Hamburg

Hoheluftchaussee 52
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 284178878
Telefax: 040 284178870

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Hinrichs unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Insolvenzrecht engagiert in Hamburg
Kanzlei Wutzke & Förster
Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41004040
Telefax: 040 41004059

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Philipp-Alexander Wagner bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Insolvenzrecht jederzeit gern in der Nähe von Hamburg
Grützmacher, Gravert, Viegener
Herrengraben 3
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3696330
Telefax: 040 36963333

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Knoll bietet anwaltliche Beratung zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht jederzeit gern in der Nähe von Hamburg
Schlömer & Sperl
Steinhöft 5-7
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 31766900
Telefax: 040 31766920

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thorsten-Uwe Maack aus Hamburg vertritt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
Kanzlei Geilert & Maack
Moorhof 2 D
22399 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6068860
Telefax: 040 60688688

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Insolvenzrecht bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Petra Nordhoff (Fachanwältin für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Hamburg

Hansastraße 9
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 42932500
Telefax: 040 429325050

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Insolvenzrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Ronald Kräft mit Anwaltskanzlei in Hamburg
Greeve Relling Marquardt Bolte
Neuer Wall 71
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747600
Telefax: 040 37476060

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Thiedig aus Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei Rechtsfragen im Rechtsgebiet Insolvenzrecht
c/o Kanzlei Krohn Rechtsanwälte
Esplanade 41
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 356100
Telefax: 040 35610180

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Simone Annette Trondal mit RA-Kanzlei in Hamburg vertritt Mandanten engagiert juristischen Themen im Schwerpunkt Insolvenzrecht

Erika-Mann-Bogen 8
22081 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ralf Schröder jederzeit in der Gegend um Hamburg
Kanzlei Haugk & Partner
Alfredstraße 1
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2530690
Telefax: 040 25306929

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Lars Knipper gern im Ort Hamburg
Romey Knipper Rechtsanwälte PartG
Großer Burstah 44
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 380835770
Telefax: 040 3808357730

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Insolvenzrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Markus Gockel mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Gockel & Perker Rechtsanwälte GbR
Bei Schuldts Stift 3
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 34809160
Telefax: 040 35716000

Zum Profil

Seite 1 von 3:  1   2   3

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Hamburg

Ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht ist der beste Ansprechpartner bei Fragestellungen rund um die Verbraucherinsolvenz

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Hamburg (© h_lunke - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Hamburg
(© h_lunke - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet dies nicht unweigerlich, dass gleich eine Privatinsolvenz bzw. Regelinsolvenz droht. Droht eine Insolvenz, dann ist es eine gute Idee, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Anwalt. Hamburg bietet einige Anwälte und Anwältinnen im Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei allen rechtlichen Problemen im Insolvenzrecht kompetent zur Seite stehen. Ein Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht aus Hamburg wird seinen Mandanten beraten und auch Fragen zum Beispiel bezüglich der Pfändungsfreigrenzen und der Pfändungstabelle fachkundig beantworten. Auch wenn bereits der „Ernstfall“ eingetreten ist und zum Beispiel eine Pfändung des Lohns erfolgt ist, ist der Anwalt oder die Anwältin die beste Kontaktperson. Er bzw. sie kennt sich in aller Regel auch gut im Zwangsvollstreckungsrecht aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Rechtsanwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege leiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder hat dafür zu sorgen, dass das Vermögen gerecht unter den Gläubigern verteilt wird. Ferner überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Droht Ihrem Unternehmen eine Zahlungsunfähigkeit? Kontaktieren Sie frühzeitig einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht

Aber nicht nur private Personen, sondern vor allem auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht in Hamburg kontaktieren, denn Insolvenzverschleppung ist eine Straftat. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorhinein eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angestrebtes Insolvenzplanverfahren in der Regel deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Insolvenzanmeldung noch nicht vorhanden, kann der Anwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Alternativ kann der Rechtsanwalt möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Forschungspreis für Kieler Wirtschafts-Professor (16.05.2007, 15:00)
    Prof. Dr. Harald Ehlers wird mit Ablauf des Sommersemesters 2007 seine über 30jährige Tätigkeit am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel - Hochschule für Angewandte Wissenschaften beenden. Vor diesem Hintergrund erhielt er am Mittwoch, 16. Mai, in Köln den Forschungspreis des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) überreicht. Das Institut, ...
  • Bild Weltkongress für Prozessrecht findet an der Universität Heidelberg statt (15.07.2011, 11:10)
    Das Thema Verfahrensgerechtigkeit steht im Mittelpunkt des XIV. Weltkongresses für Prozessrecht, der vom 25. bis 30. Juli 2011 an der Universität Heidelberg stattfindet. Mehr als 300 Prozessrechtswissenschaftler aus aller Welt diskutieren über Maßstäbe für ein faires Verfahren in Zeiten der rechtlichen und technischen Globalisierung. Zu dem internationalen Kongress laden die ...
  • Bild Anwaltschaft beschließt zwei weitere neue Fachanwaltschaften (06.04.2006, 11:34)
    Einführung des Fachanwalts für Urheber- und Medienrecht und Fachanwalts für Informationstechnologierecht (IT-Recht) beschlossen Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der Deutschen Anwaltschaft hat am 03. April 2006 in Berlin die Einführung zwei weiterer neuer Fachanwaltschaften beschlossen und zwar den Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und den Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht). Damit stehen zwei ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Insolvenzverfahren eröffnet, Was passiert mit Titel über nicht gezahlten Lohn? (09.01.2013, 18:01)
    Hallo, fiktiver Fall: Arbeitgeber ist Arzt hat einen angestellter Arzt zum 01. September eingestellt (7500€ Brutto/Monat). Arbeitgeber hat nie Lohn gezahlt und nie eine Abrechnung erstellt. Im Dezember 2012 wurde vor dem Arbeitsgericht ein vollstreckbares Versäumnisurteil zur Zahlung der Löhne September und Oktober gefällt (15000€ Brutto). Angestellter Arzt kündigt mitte Dezember. Am 08.01.2013 ...
  • Bild 400 € Job und Stunden geschoben (13.12.2010, 19:45)
    Hallo! Hab den Fall vor ein paar Tagen schon ins Insolvenzrecht-Forum geschrieben, aber wollte zumindest mal die arbeitsrechtliche Sicht dazu hören: Mal angenommen, XY hat seit mehreren Jahren einen 400€-Job in einem mittelständischen Unternehmen, welches nun Insolvenz anmeldet. Wie lange hat er nach Dezember noch Anspruch auf seinen Lohn, wenn seit 2 ...
  • Bild Grundschuld unwirksam bei Privatinsolvenz ? (28.04.2005, 22:29)
    Hallo an Alle, meine Frage zum Insolvenzrecht oder auch zum bürgerlichem Recht. Herr „A“ ging im Jahr 2000 als GF einer GmbH in die Firmeninsolvenz. Aus dieser wurde durch Finanzamt, Sozialkassen usw. auch Privathaftung durchgesetzt. Konten wurden gesperrt, Arbeitslohn gepfändet usw. Um die verschiedenen Gläubiger zu befriedigen und um selbst über finanzielle Mittel zum ...
  • Bild Insolvent gemeldeter gedeckt (23.01.2009, 20:06)
    Hallo, ich habe eine Frage: Angenommen, Person A ist in die Privatinsolvenz. Person B ist mit Person A verwandt und will ihm helfen. B gründet eine Firma, beschäftigt person A und zahlt Gehalt. Nicht pfändbar, weil nur 400 Euro. In wirklichkeit arbeitet B überhaupt nicht, sondern hat die Firma nur gegründet, dass A wieder Geld ...
  • Bild Insolvenzrecht (24.05.2008, 13:30)
    Mal angenommen ein Bekannter hat eine GmbH mit Firmensitz in B. und hat die Zahlungen eingestellt und das auch schriftlich den Gläubigern mitgeteilt. Wer darf den Insolvenzantrag stellen? Welches Gericht wäre in dem Fall zuständig? Wovon wird es abhängen, ob die Gläubigerversammlung eine Sanierung oder eine Verwertung des Unternehmensvermögens anstreben wird?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (20)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.