Rechtsanwalt für Immissionsschutzrecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Juristische Beratung im Immissionsschutzrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Oliver Reimann mit Anwaltsbüro in Hamburg
MDS Möhrle & Partner
Haferweg 24
22769 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 853015
Telefax: 040 853015

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Immissionsschutzrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Nikolai Flauger mit Büro in Hamburg
Rembert Rechtsanwälte
Kajen 12
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4132290
Telefax: 040 41322911

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Oliver Kunert mit Rechtsanwaltsbüro in Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei Rechtsfällen aus dem Bereich Immissionsschutzrecht
PricewaterhouseCoopersLegal AG R
New-York-Ring 13
22297 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 63781345
Telefax: 040 63781301

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Wollenteit mit Rechtsanwaltsbüro in Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig juristischen Themen aus dem Bereich Immissionsschutzrecht
Günther Heidel Wollenteit Hack
Mittelweg 150
20148 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2784940
Telefax: 040 27849499

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsbereich Immissionsschutzrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Dr. Ursula Prall mit Anwaltsbüro in Hamburg
Becker Büttner Held RAe Wpr. Stb.
Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3410690
Telefax: 040 34106922

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Immissionsschutzrecht
  • Bild Die DHV Speyer lädt ein zur Antrittsvorlesung von Prof. Mario Martini (31.05.2011, 11:10)
    Am 8. Juni 2011 hält Univ.-Prof. Dr. Mario Martini um 19.00 Uhr im Auditorium Maximum der Hochschule seine Antrittsvorlesung an der DHV Speyer und stellt sich damit der Öffentlichkeit vor. Martini ist seit April 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Verwaltungswissenschaft, Staats-, Verwaltungs- und Europarecht an der DHV Speyer. Zuvor hatte ...
  • Bild Windenergieanlagenbetreiber muss Lärmrichtwerte einhalten (05.03.2009, 16:34)
    Windenergieanlagenbetreiber muss Lärmrichtwerte auf eigenen benachbarten Wohngrundstücken einhalten Das Verwaltungsgericht Oldenburg hat mit Urteil vom 26. Februar 2009 (Az.: 5 A 4836/06) die Klage von Betreibern einer Windenergieanlage gegen eine Lärmschutzauflage abgewiesen. Die Klage richtete sich gegen den Landkreis Wittmund, der den Betreibern eine Genehmigung zum Betrieb einer Windenergieanlage mit der Auflage ...
  • Bild Verfüllung von Tagebaugruben nur nach aktuellem Umweltrecht erlaubt (07.05.2010, 11:42)
    Die Verfüllung von Tagebaugruben (hier) mit Bodenaushub hat trotz bestandskräftiger behördlicher Zulassung und Regelung nach aktuell geltendem Umwelt- und Bodenschutzrecht zu erfolgen. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz entschieden. Die Bergbaubehörde des Landes erteilte der Klägerin im Jahr 1998 die Genehmigung (sog. Sonderbetriebsplanzulassung) zur Verfüllung von ausgebeuteten Lavasandgruben mit Bauabfällen ...

Forenbeiträge zum Immissionsschutzrecht
  • Bild ÖRecht große Hausarbeit - Windenergie - Nachbarschaftsklage (16.02.2009, 18:28)
    Für jegliche Tips und Hilfe bedanke ich mich im Voraus.
  • Bild Mutwilliges Hupen (15.02.2014, 20:27)
    Stellen Sie sich vor, jemand hupt immer absichtlich und mutwillig, wenn er/sie an ihrem Haus vorbeifährt. Und das über Jahre hinweg. Auch wenn es bestimmte Zeitfenster gibt, in denen das geschieht, sind sie zu groß, um sich an die Straße zu stellen und das Auto abzuwarten. Weder der Grund für ...
  • Bild Drittanfechtungsklage (10.02.2013, 15:44)
    Hallo,ich lese bezüglich Drittanfechtungsklagen oder auch Drittverpflichtungsklagen immer nur, dass die Norm, auf die sich der Kläger beruft, auch "drittschützend" sein soll und nicht nur den Interessen der Allgemeinheit dienen soll (entspr. Schutznormtheorie). Ich verstehe aber nicht wirklich welche Norm nicht irgendwie drittschützend ist? Alle Grundrechte sind in diesem Sinne ...
  • Bild 1. Hausarbeit bzw. Ferienhausarbeit Ö-Recht f. Fortgeschrittene Tübingen im SS 2009 (15.02.2009, 10:50)
    Hallo, schreibt jemand im SoSe 2009 die Ferienhausrabeit bei Prof. Dr. Ronellenfitsch (Uni Tübingen) mit? Es geht ja offensichtlich um Baurecht. Hier können wir gerne über Probleme (Schwerpunkte) und Fragen diskutieren. Allen ein gutes gelingen.

Urteile zum Immissionsschutzrecht
  • Bild VERFGH-FUER-DAS-NORDRHEIN-WESTFALEN, VerfGH 21/93 (11.07.1995)
    1. Der Plangeber ist verfassungsrechtlich nicht gehalten, bereits bei der Sicherung des Standortes für eine Müllverbrennungsanlage durch einen Gebietsentwicklungsplan die konkreten Auswirkungen der Anlage auf die Umgebung im Detail in den Blick zu nehmen. Unterschreitet er mit der Standortausweisung den im sogenannten Abstandserlaß NW vorgesehenen Schutzabst...
  • Bild VG-STADE, 2 A 1457/07 (09.12.2008)
    Der den Basisbetrieb führende Landwirt muss Mehrheitsgesellschafter des Betreibers einer Biogasanlage sein, um für diese die Privilegierungsvoraussetzungen des § 35 Abs. 1 Nr. 6 BauGB zu erfüllen....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 8 S 5/99 (16.04.1999)
    1. Hat der Gemeinderat über einen Verhandlungsgegenstand entschieden, kann nicht mehr nachträglich mit Erfolg geltend gemacht werden, die Einberufung zur Sitzung oder die Informationen über den Verhandlungsgegenstand seien zu spät erfolgt. Das gilt jedenfalls dann, wenn keine Anhaltspunkte dafür gegeben sind, daß ein Mitglied des Gemeinderats gerade wegen vo...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.