Rechtsanwalt in Hamburg Horn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Horn (© Marco2811)

Hamburg Horn ist ein Stadtteil des Bezirkes Hamburg-Mitte. Teile Horns liegen im so genannten Urstromtal der Elbe. Im Süden wird Horn von dem Fluss Bille begrenzt, im Norden durch die Bundesautobahn 24, die nach Berlin führt, und im Westen durch die Güterumgehungsbahn Hamburg. Bekannt ist Horn unter anderem aufgrund der Galopprennbahn Hamburg Horn. Seit 1869 findet dort jährlich das Deutsche Galopp Derby statt. Horn bedeutet Vorsprung. Gemeint ist hiermit ein bewaldeter Höhenrücken, der sich von den Marschgebieten der Hammerbrooker Wiesen emporhob. Der erste urkundliche Nachweis stammt aus dem Jahre 1306. In den 1920er / 1930er Jahren wurden viele „Geschosswohnungen“ im typisch Hamburger Backsteinstil in Horn gebaut. Denn dieser Stadtteil sollte großflächig aufgesiedelt werden. Ein Plan der nationalsozialistischen Regierung war es, den Autobahnhof als östlichen Stadteingang mit gleichzeitigem Ende der Berlin-Autobahn zu etablieren. Jedoch ist es nur zur Erbauung des bekannten Horner Kreisels gekommen, der immer noch die Einfahrt nach Hamburg aus östlicher Fahrtrichtung ist.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Horn

Beim Rauhen Hause 14
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6510299
Telefax: 040 65999195

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Horn

Stegerwaldring 14
22119 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 65995550
Telefax: 040 65995545

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Horn

Aktuell leben fast 38.000 Menschen in Hamburg Horn. Um die Erfordernisse des täglichen Lebens abzudecken, haben sich zahlreiche Dienstleister in Hamburg Horn angesiedelt. Unter ihnen befinden sich auch einige Anwälte, die sich mit einer Anwaltskanzlei in Hamburg Horn niedergelassen haben. Nicht nur schwerwiegende Vergehen bedürfen der Unterstützung eines Rechtsanwalts in Hamburg Horn. Auch „Kleinigkeiten“ können bereits zur Konsultation einer Anwaltskanzlei führen. Dies können Mietangelegenheiten, Arbeitsrechtsprobleme, kleinere Verkehrs- oder Steuerdelikte sein. Auch Familienangelegenheiten wie Testamentserstellung oder -eröffnung, Vorsorgedokumente, Sorgerechtsfragen, Scheidungsangelegenheiten oder Unterhaltsfragen zum Kinder-, aber auch Ehegattenunterhalt, gehören beispielsweise in die Hände eines Anwalts.

Der Stadtteil Hamburg Horn ist dem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg zugeordnet. Dort finden Sie weitere Anwälte, die Sie gerne bei sämtlichen rechtlichen Frage und Problemen unterstützen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild BfN präsentiert neuen wissenschaftlichen Schatz (29.01.2014, 12:10)
    • 30 Millionen Datensätze zeigen die Pflanzenvielfalt Deutschlands• Pflanzenatlas informiert über die Verbreitung der Pflanzen und den Zustand der Natur• Flammen-Adonisröschen vielerorts verschwunden – Dänisches Löffelkraut hat durch Streusalz zugenommen• Wandel der Pflanzenwelt durch jahrzehntelange ehrenamtliche Beobachtungen belegtBonn, 29. Januar 2014: Auf fast 30 Millionen Einzeldaten basiert der „Verbreitungsatlas der ...
  • Bild Neuer Studiengang an der HSBA: MBA Corporate Management (03.02.2014, 18:10)
    Die HSBA Hamburg School of Business Administration bietet ab Oktober den neuen Studiengang MBA Corporate Management an. Das generalistisch angelegte berufsbegleitende Programm dauert zwei Jahre und bietet die Möglichkeit, sich auf die Themen Bank Management, Digital Marketing & E-Business, Insurance Management oder Strategic Management zu spezialisieren.Voraussetzungen für das Studium sind ...
  • Bild Osterfeuereinnahmen müssen nicht versteuert werden (11.02.2014, 08:49)
    Hamburg (jur). Das Finanzamt hat keine Anspruch auf Steuereinnahmen, wenn eine Freiwillige Feuerwehr ein Osterfeuer veranstaltet. Selbst wenn die Erlöse aus verkauften Speisen und Getränken in die Kameradschaftskasse der ehrenamtlichen Feuerwehrleute fließen, ist damit noch nicht „stillschweigend“ ein Verein gebildet worden, der körperschaftssteuer- und gewerbesteuerpflichtig ist, entschied das Finanzgericht Hamburg ...

Forenbeiträge
  • Bild WEG Verwalter gibt mehr aus, als beschlossen (07.06.2013, 21:17)
    Hallo Forum,die hypothetische Frage: Könnte man einen Verwalter, der 35% mehr ausgibt, als beauftragt/beschlossen, zur Verantwortung ziehen?Der Verwalter legt während einer WE-Versammlung 3 Angebote vor und bekommt den Auftrag per Beschluss, den günstigsten Anbieter zu beauftragen. Das zugebilligte Budget beläuft sich über 40.000 Euro. Nun bleibt es beim günstigsten Anbieter ...
  • Bild Laptop defekt - Reperatur verzögert ich (04.12.2012, 12:52)
    Hallo, ich brauche mal euren Rat. Ich werde das Problem so gut ich kann schildern. Privatpersonerson P kauft vor ca 8 Monaten bei Onlinehändler O einen Laptop L des Herstellers A, der nach angabe von O mitlerwile von Hersteller B aufgekauft ist. vor ca. 2 Monaten: L defekt, Reperatur über O. ca. ...
  • Bild Darf das veröffentlicht werden ? (25.04.2013, 01:21)
    Hallo,folgender Sachverhalt:A= Internet user/ Forum userB= Administrator im ForumA hat sich in einem Fussballforum angemeldet und möchte anderen Fans der Gegnerischen Mannschaft seine Meinung mitteilen. B hat daraufhin im Forum veröffentlicht dass er anhand der IP Adresse herausbekommen hat dass A aus der Region Hamburg kommt. Ausserdem hat B in ...
  • Bild Kindesnachzug mit befristetem Sorgerecht (02.11.2013, 09:48)
    Eine russische Frau und ein dt. Man überlegen zu heiraten und gemeinsam in Hamburg zu leben. Ihr Ex-Mann ist bereit ihr für ihren gemeinsamen 1jährigen Sohn eine notarielle Vollmacht auszustellen, die es ihr für 3 Jahre erlaubt mit dem Sohn im Ausland zu leben und dort allein die elterliche Sorge auszuüben. ...
  • Bild Drohen Drohnenterroranschläge? (26.06.2013, 13:02)
    Anlass dieser Diskussion ist der Fall der beiden Tunesier, die doch dreisterweise von ihrem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht haben und zudem auch noch technikaffin und nicht dumm sind. Na, wenn das mal nicht verdächtig ist! http://www.tagesschau.de/inland/razzien-islamisten102.html In dieser Diskussion soll es aber keinesfalls konkret um diesen Fall gehen. Sondern vielmehr ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBesteht die Bundesrepublik Deutschland oder sind wir Reichsbürger im Deutschen Reich?
    Immer öfters hört man derzeit Aussagen wie „Die Bundesrepublik Deutschland existiert als solche nicht, sondern nur das Deutsche Reich, weshalb wir Reichsbürger sind.“ Damit wird der BRD die Souveränität und Legitimität abgesprochen. Doch was steckt tatsächlich hinter diesen und ähnlichen Aussagen? Klarheit soll der folgende Aufsatz bringen: ...
  • BildSteuerpflicht von Eheleuten beim gemeinsam genutzten eBay-Account
    Darf das Finanzamt bei einem gemeinsam genutzten eBay-Account auch dann von beiden Eheleuten Umsatzsteuer kassieren, wenn nur einem dieser Account gehört? Das ist fraglich. Vorliegend verkaufte ein Ehepaar über ein privat angelegtes Konto bei eBay zahlreiche Gegenstände über einen Zeitraum von fast vier Jahren (Jahresumsätze lagen ...
  • BildHundehaltung – welche Gesetze muss man beachten?
    Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Nicht umsonst leben alleine in Deutschland über fünf Millionen registrierte Hunde in Familien, was bedeutet, dass in mehr als einem Achtel der Haushalte mindestens einer dieser Vierbeiner zu finden ist. Sich einen Hund anzuschaffen, ist eine weitreichende ...
  • BildKarlie Group Anleihe: Längere Laufzeit und niedrigere Zinsen geplant
    Hunde, Katzen und andere Haustiere sind bei den Deutschen sehr beliebt. Viele Halter tun auch alles, damit es den geliebten Vierbeinern oder gefiederten Freunden so gut wie möglich geht. Das Geschäft mit Heimtierbedarf sollte also lohnenswert sein. Dennoch befindet sich die Karlie Group schon seit längerer Zeit in ...
  • BildKinderwagen im Treppenhaus oder Flur abstellen – geht das?
    Mieter in Mehrfamilienhäusern, die kleine Kinder haben, besitzen in der Regel auch Kinderwagen. Diese müssen irgendwo aufbewahrt werden, was kein Problem darstellt, solange dies in den eigenen vier Wänden geschieht. In dem Moment, in dem die Kinderwagen allerdings auf Gemeinschaftsflächen „geparkt“ wird – insbesondere Hausflure und Treppenhäuser -, ...
  • BildSoziale Netzwerke und Arbeitsrecht
    In Deutschland nutzen rund 28 Millionen Menschen das soziale Netzwerk Facebook. Insgesamt spielen Online – Portale daher im Hinblick auf die alltägliche Kommunikation eine immer wichtiger werdende Rolle. Ein Umstand, der vermehrt auch das Arbeitsrecht beschäftigt: Arbeitnehmer lassen ihren Frust im Job nicht mehr im Kreise des wöchentlichen ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.