Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Hoheluft-West (© Marco2811)

Der Stadtteil Hoheluft der Freien und Hansestadt Hamburg besteht genau genommen aus 2 Zonen: Hoheluft-West und Hoheluft-Ost. Vor 1939 gehörte die Zone Hoheluft-West genau wie Hoheluft-Ost zu dem Stadtteil Eppendorf. Dann jedoch wurde sie zum Bezirk Eimsbüttel eingegliedert, dem Hoheluft-West immer noch zugehörig ist. Ein eigenständiges Dorf ist Hoheluft-West also nie gewesen. Jedoch hatte es eine gewisse Position als Grenzstätte in Hinblick auf das angrenzende, holsteinische Lokstedt inne. Das Gebiet südlich der Gärtnerstrasse war bis weit ins 19. Jahrhundert Weideland. Nördlich davon stand im Kätnerkamp den Kätnern Acker- und Gartenland zur Verfügung. Ab 1870 wurden diese Flure nach und nach in Wohngebiete verwandelt. Das „Generalsviertel“ wurde bereits damals von Einfamilienhäusern geprägt. Nördlich der Gärtnerstrasse jedoch formierten sich zahlreiche Etagenhäuser. Ihre Besonderheit waren die nach hinten herausgehenden Terrassen und Passagen. So entstand das sehr dicht bewohnte Gebiet. An seinen Rändern siedelte sich Industrie an wie beispielsweise Beiersdorf, eine Tabakfabrik und eine Brauerei.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West
Heuser & Scheffler Rechtsanwälte
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4224161
Telefax: 040 4224166

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West
Heuser & Scheffler Rechtsanwälte
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4224161
Telefax: 040 4224166

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West

Gneisenaustraße 41
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 42101183
Telefax: 040 42101184

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Hoheluft-West

Auch einige Rechtsanwälte haben sich in diesem Hamburger Stadtteil niedergelassen. Der Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West kann sich dabei über ein breites Aufgabenfeld freuen. Neben den alltäglichen Aufgaben wie Familienrechtsangelegenheiten, Mietfragen und Arbeitsrechtsproblemen kommen in einer dicht besiedelten Gegend wie dieser auch Fragen bezüglich des Bankenrechts, des Ausländerrechts oder aber auch des Denkmalschutzrechtes auf ihn zu. Aufgrund seiner umfangreichen Ausbildung jedoch ist es ihm möglich, jeden Klienten kompetent zu beraten und zu vertreten, sollte ein Fall tatsächlich bis vor Gericht gelangen. Jedoch wird grundsätzlich versucht, dies zu vermeiden. Somit sollen die Gerichte entlastet werden, damit nur wirklich schwerwiegende Fälle dort intensiv verhandelt werden können. Die Kontaktdaten vieler weiterer Anwälte, die im Stadtbereich Hamburg mit einer Anwaltskanzlei ansässig sind, finden Sie unter Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild „Dazugelernt“: Neues Buch von Präsident Prof. Dr. Dieter Lenzen erschienen (13.02.2014, 16:10)
    Unter dem Titel „Dazugelernt – Beiträge aus einem Jahrzehnt der Bildungsreform“ ist eine Sammlung von Kolumnen, Kritiken und Konzepten von Univ.-Prof. Dr. Dieter Lenzen aus den Jahren 2000 bis 2010 erschienen.Das Buch, das sich an Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler, Dozentinnen und Dozenten, Studierende der Fachbereiche Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik und Bildungswissenschaft sowie Bildungsverantwortliche ...
  • Bild Simon White spricht über die „Lichtspur des Urknalls“ (27.01.2014, 16:10)
    Wie alt ist der Kosmos? Woraus besteht das Universum? Wie schnell dehnt sich der Kosmos aus? Gab es eine besonders schnelle Ausdehnungsphase? In seinem Vortrag über die "Lichtspur des Urknalls" wird der Direktor am Garchinger Max-Planck-Institut für Astrophysik, Prof. Dr. Simon White, zeigen, wie sich diese und weitere Fragen anhand ...
  • Bild Zukunft von Wohnen und Leben in Stadt und Quartier gestalten (12.02.2014, 15:10)
    Fachtagung am 13. März 2014, wie Lebensqualität, nachhaltiger Konsum und Energieeffizienz mobilisiert und kommuniziert werden können.„Co-Creation – Impulse für Wohnen und Leben in Stadt und Quartier? Wie Wohnungsunternehmen, Stadtentwicklung und Zivilgesellschaft Lebensqualität, nachhaltigen Konsum und Energieeffizienz mobilisieren und kommunizieren“ – so lautet der Titel der Fachtagung, die am 13. März ...

Forenbeiträge
  • Bild Jurastudium - aber wo? (25.04.2013, 20:38)
    Hallo zusammen, erstmal toll, dass es ein solches Forum gibt! Ich wüsste nicht, an wen ich mich ansonsten wenden sollte. Erstmal zu mir: letztes Jahr habe ich mein Abitur absolviert und mache derzeit ein FSJ im Ausland. Nach langem Hin-und Her (VWL, Politik, Jura), habe ich mich dazu entschlossen, ab WS ...
  • Bild Bestellbetrug (03.10.2013, 13:34)
    Hallo Liebe Leute,und zwar habe ich ein kleine Frage an euch.Ein Mann hat im Internet Kleiderstücke bestellt auf Rechnung und eine falsche Wohnadresse und Name angegeben.Als das Paket an die falsche Wohnadresse geliefert wurde, hat der Lieferant das Paket an einem Nachbarn übergeben, weil anscheinend der angebliche Besteller der da ...
  • Bild Unverhältnismäßiges Abschleppen? (15.06.2012, 20:07)
    hallo, hier ein fallbeispiel.in einer straße gab es für ca. 6 monate eine schwere straßenbaustelle und keine zufahrts-, sowie parkmöglichkeiten. eines tages ist die straße jedoch wieder für längere zeit (etwa min. 2 wochen) frei und geräumt und es sind keine schilder bezüglich eines park- / o. halteverbotes aufgestellt, ...
  • Bild Gutschein mit 2 Monaten Gültigkeit rechtens? (16.07.2007, 17:50)
    Hallo, mir ist ein Anbieter bei Ebay aufgefallen, der Hotel-Gutscheine versteigert. Bei dem Anbieter handelt es sich um das Hotel selbst. Es werden aktuell Gutscheine versteigert, die eine Gültigkeit bis 21. September 2007 haben. Meiner Meinung nach ist das bereits Sittenwidrig. Der Verkäufer beruft sich darauf, dass die Gültigkeit beim Kauf schon ...
  • Bild Zechbetrug und Festnahmerecht des Wirtes (17.01.2014, 10:54)
    Hallo, mal angenommen O und H sitzen in einer Kneipe und trinken dort ein paar bierchen. Als sie gehen wollen stellen sie fest das keiner von beiden Geld dabei hat. Anstelle nun dem Wirt dies mitzuteilen wollen sie das Lokal einfach so verlassen. Beide werden vom wird welcher dies mitbekommt aufgehalten ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDarf Pflege wegen „flinker Bewegungsabläufe“ gestrichen werden?
    Die Pflegekasse darf nicht ohne Weiteres die Anerkennung einer Pflegestufe nachträglich aberkennen, weil der Pflegedürftige sich bei einem Hausbesuch einmalig flink bewegt habe. Eine Frau war ein multipler Sklerose erkrankt. Aufgrund der damit verbundenen schwerwiegenden Beeinträchtigungen hatte ihr das Versorgungsamt das Merkmal G zuerkannt. Aufgrund ...
  • BildLignum Sachwert Edelholz AG insolvent – Möglichkeiten der Anleger
    Schlechte Nachrichten für die Anleger der Lignum Sachwert Edelholz AG: Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 28. April das vorläufige Insolvenzverfahren über das Unternehmen eröffnet (Az.: 36I IN 1853/16). Anleger müssen finanzielle Verluste befürchten.   Europäisches Edelholz sollte den Anlegern die Möglichkeit eröffnen, Vermögen zu bilden ...
  • BildGehört ein Fundtier dem Finder?
    Sowohl ein Fundtier als auch Fundsachen gehen nicht automatisch in den Besitz des Finders über. Dies ist ganz klar im Bürgerlichen Gesetzbuch in § 965 bis § 984 BGB geregelt. Bei einem Fundtier ist man verpflichtet, unter Angabe der persönlichen Daten bei der Gemeinde oder Polizei das Auffinden anzuzeigen. ...
  • BildWölbern Holland 72: Finanzielles Desaster für die Anleger
    Die Beteiligung an dem geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Holland 72 endet für die Anleger mit einem finanziellen Desaster. Nach dem Verkauf der Fondsimmobilie ergibt sich für die Anleger ein Verlust von rund 80 Prozent. Einziges Investitionsobjekt des 2012 vom Emissionshaus Wölbern Invest aufgelegten Fonds war eine Büroimmobilie in Rotterdam. ...
  • BildVon der Garantie bis zur Rückgabe - Welche Rechte habe ich als Käufer?
    Man kennt es nur zu gut. Gerade jetzt, wo die Weihnachtszeit wieder unmittelbar bevor steht, locken wieder viele vermeintliche Schnäppchen im Laden zum Kauf und ehe man sich versieht hat man die Ware schon in der Einkaufstüte. Doch kann die Ware einfach zurück gegeben werden, wenn sie kaputt ist ...
  • BildAuffahrunfall: Wer hat Schuld?
    Im Straßenverkehrsrecht ist es ein weitverbreiteter Mythos, dass der Hintermann, also derjenige, der den Auffahrunfall verursacht, stets die Schuld an dem Unfall hat. Doch zeigen viele Urteile, dass dieser Mythos durchbrochen werden kann und beim Vordermann zumindest eine Mitschuld an dem Auffahrunfall angenommen werden kann. In welchen Situationen ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.