Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Hoheluft-Ost (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Hoheluft ist zweigeteilt: Hoheluft-Ost und Hoheluft-West. Insgesamt leben in Hamburg Hoheluft 22.364 Einwohner auf 1,3 km². Damit gehört Hoheluft zu den in Deutschland am dichtesten besiedelten Stadtteilen. Es ist die Hoheluftchaussee selber, die ihren Stadtteil in zwei Gebiete teilt. Der Isebekkanal bildet die natürliche Grenze nach Süd-Osten. An Hoheluft-Ost grenzt zudem noch der Stadtteil Eppendorf. Bevor Hoheluft-Ost 1951 zu einem eigenständigen Stadtteil im Bezirk Hamburg-Nord wurde, war es dem Stadtteil Eppendorf zugehörig. Strukturell ist es sehr von Eppendorf beeinflusst worden. Geprägt wird das Stadtbild durch die Gründerhäuser. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Falkenried-Terrassen, die in der Tradition der Hamburger Wohnterrassen liegen. Die Flächen der Hamburger Hochbahn, die sich vor dem Umzug nach Hummelsbüttel in Hoheluft-Ost befanden, wurden saniert und für den Bau neuer Räumlichkeiten für Wohnungen, Geschäfts- und Gastronomieräume zur Verfügung gestellt. Durch die U3 und die Buslinie Metrobus 5 ist die Anbindung optimal. Die ehemalige Straßenbahntrasse wird als separate Busspur genutzt. Des Weiteren führen die B447 und die B5 durch Hoheluft.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
Wülfing Zeuner Rechel WZR Hamb.
Lehmweg 17
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4806390
Telefax: 040 48063999

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
Dr. Hans Jürgen Burschberg & Par
Neumünstersche Str. 14
20251 Hamburg
Deutschland

Telefax: 040 342712

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost

Falkenried 64
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 28461006

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
Kanzlei Rindsfus
Eppendorfer Weg 204
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4210720
Telefax: 040 42107211

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Hoheluft-Ost

Lehmweg 42
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4710940
Telefax: 040 47109429

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
Spethmann & Partner Rechtsanwälte
Straßenbahnring 13
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41160690
Telefax: 040 411606999

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Hoheluft-Ost
Spethmann & Partner Rechtsanwälte
Straßenbahnring 13
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41160690
Telefax: 040 411606999

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Hoheluft-Ost

Neumünstersche Str. 19
20251 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost

Straßenbahnring 13
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41160690
Telefax: 040 411606999

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
WZR Wülfing Zeuner Rechel
Lehmweg 17
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4806390
Telefax: 040 48063999

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-Ost
WZR Wülfing Zeuner Rechel
Lehmweg 17
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4806390
Telefax: 040 48063999

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Hoheluft-Ost

Das Leben in der Großstadt ist nicht immer einfach. So kann es gerade in einem dicht besiedelten Gebiet wie Hamburg Hoheluft-Ost immer wieder zu Nachbarschaftsproblemen, Mietwohnungsangelegenheiten oder Familienstreitigkeiten kommen. Ist keine vernünftige Klärung auf dem einfachen Wege in Sicht, kommt die Hilfe durch einen Rechtsanwalt in Hoheluft-Ost gerade recht. Dieser informiert den Klienten über seine Rechte und Pflichten in der entsprechenden Angelegenheit und zeigt ihm Lösungswege auf. Zahlreiche Anwälte haben sich in Hamburg Hoheluft-Ost mit einer Kanzlei niedergelassen, damit kann der passende Anwalt in Hamburg Hoheluft-Ost schnell gefunden werden. Sollten Sie dennoch nicht die geeignet Anwaltskanzlei in Hamburg Hoheluft-Ost finden können, empfehlen wir Ihnen, unsere Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg zu besuchen. Hier finden Sie viele weitere Anwälte in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Immunzellen holen eine zweite Meinung ein (30.01.2014, 19:10)
    Bakterielle Harnwegsinfektionen können sehr hartnäckig sein. Ein Forscherteam unter Federführung von Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Bonn hat nun entschlüsselt, wie Immunzellen bei der Infektabwehr über den Botenstoff Tumornekrosefaktor (TNF) miteinander kommunizieren. Die Ergebnisse veröffentlicht jetzt das renommierte Fachjournal „Cell“. ACHTUNG SPERRFRIST: Nicht vor Donnerstag, 30. Januar 2014, 18 Uhr MEZ veröffentlichen!Harnwegsinfektionen ...
  • Bild Schmerzwahrnehmung begründet Anspruch auf „Merkzeichen G“ (17.02.2014, 08:31)
    Essen (jur). Sind Schwerbehinderte aus psychischen Gründen erheblich in ihrem Gehvermögen eingeschränkt, können sie Anspruch auf das „Merkzeichen G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis haben. Dies gilt zumindest dann, wenn die psychische Störung zu einer deutlich verstärkten Schmerzwahrnehmung führt und die Bewegungsfähigkeit damit unmittelbar beeinträchtigt , entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in ...
  • Bild „Hebammen-Bachelor“ macht Ausbildung durch Kooperation attraktiver (04.02.2014, 11:10)
    Die Ausbildung von Hebammen in Hamburg wird künftig noch attraktiver und zugleich anspruchsvoller. Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) der Hamburger Asklepios Kliniken und die hochschule 21 in Buxtehude haben einen Kooperationsvertrag geschlossen: Ab September können die Auszubildenden die staatliche Prüfung zur Hebamme und den Bachelor of Science als Hebamme ...

Forenbeiträge
  • Bild Ware gefällt nicht, unfrei zurückschicken, da kein Retourens (10.08.2011, 21:16)
    Hallo zusammen, A bestellt bei B im Internet. A gefällt die Ware nicht und will sie zurückschicken. Der Ware liegt allerdings kein Retourenschein bei. A fragt bei B nach. B antwortet, dass erst ab einem Warenwert i. H. v. 50 € ein Retourenschein beigelegt wird. Die Ware hat aber nur 45 € gekostet. A will selbstverständlich ...
  • Bild Bafög-Amt will Unterhaltsvorleistung eintreiben (28.04.2013, 17:12)
    Hallo Forum, ich bin nicht sicher, ob das ins Familien- oder ins Sozialrecht gehört. Bitte ggf. verschieben. Es geht um eine strittige Unterhaltsforderung eines Studenten. Das Bafög-Amt ist in Vorleistung gegangen. In einer Überleitungsanzeige an den Vater stellte das Bafög-Amt fest, dass sofern Zweifel am Unterhaltsanspruch bestehen, diese ausschließlich im Rahmen eines Unterhaltsprozesses ...
  • Bild Enteignung wegen Schulbau, diese aber nie gebaut (14.01.2013, 20:13)
    Hallo, angenommen es wird jemanden ein Grundstück in den 60er Jahren enteignet, wegen Allgemeinwohl.(Bau einer Schule) Diese Schule wurde bis heute aber nie gebaut. Hat der Enteignete die Möglichkeit dagegen zu klagen? Danke für die Antworten:)
  • Bild Disziplinarverfahren gegen Ruhestandsbeamten (16.11.2013, 17:46)
    Ein Fall für die Spezialisten des Beamtenrechts :-) Angenommen gegen einen Ruhestandsbeamter in BaWü soll eine Disziplinarstrafe verhängt werden. Möglich (§34 LDG) sind die "Kürzung des Ruhegehalts" oder die "Aberkennung des Ruhegehalts". 1. Wer darf diese Maßnahmen aussprechen? Beide in Form einer Disziplinarverfügugn oder muss bei der Aberkennung (wie in anderen ...
  • Bild Alg 2 und Kind (17.10.2013, 18:45)
    Hallo, nehmen wir an eine Person bezieht ALG 2 bzw. auch nur Aufstockung ALG 2 durch Arbeit. Die Person hat am WE sein Kind bei sich immer von Sa - Mo (Kleinkind). Klamotten muß er selber immer kaufen (wurde zwecks Probleme mit Kindesmutter vom Jugendamt auch angeraten, diese selber zu kaufen), natürlich ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildUntervermietung von Wohnungen
    Kann der Mieter einer Wohnung uneingeschränkt an Dritte weitervermieten und hierdurch sogar Einnahmen erzielen? Seitdem es Online – Plattformen gibt, über die Wohnungen für Wochenenden, Wochen oder Monate kurzfristig untervermietet werden können, ist es für Mieter und Vermieter fraglich, inwieweit ein Vermieter dies zulassen muss und ...
  • BildDie Kronzeugenregelung nach § 46b StGB – Eine kurze Übersicht
    In § 46b StGB ist die sogenannte „Kronzeugenregelung“ verfasst oder genauer gesagt die „Hilfe zur Aufklärung oder Verhinderung von schweren Straftaten“. Es findet sich ein Pendant im Betäubungsmittelrecht in § 31 BtMG. § 46b StGB greift nur für solche Straftaten, die mit einer im Mindestmaß erhöhten Freiheitsstrafe ...
  • BildInternetabzocke
    Profi-Kochrezepte von Web Consulting u.ä. Chronologie : Die von uns betreute Mandantin suchte regelmäßig Seiten von diversen Kochseiten auf. Irgendwann stieß sie auf die von der Firma B2B Web Consulting GmbH betrieben Homepage www.profi-kochrezepte.de um nach einem Rezept zu schauen. Hierbei ...
  • BildSteuer-CDs: Darf der Staat gestohlene Informationen über Steuerhinterzieher ankaufen?
    In letzter Zeit hört man immer wieder von Angeboten, die die deutschen Behörden zum Ankauf von sogenannten Steuer-CDs erhalten. Dies ist nicht ganz unproblematisch, denn die Informationen auf den Datenträgern sind in den meisten Fällen nicht auf legale Weise beschafft worden, sondern beispielsweise von einem Mitarbeiter eines Finanzunternehmens oder ...
  • BildSchlüsseldienst-Abzocke: Wie viel darf berechnet werden?
    Manche Schlüsseldienste versuchen, mit viel zu hohen Preisen, Verbraucher abzuzocken. Doch welcher Preis muss akzeptiert werden? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele Verbraucher befinden sich in einer Notsituation, wenn sie auf einen Schlüsseldienst angewiesen sind. Sie haben beispielsweise aus Versehen den Schlüssel ihrer Wohnungstüre ...
  • BildModernisierung: Darf Vermieter Auszug verlangen?
    Vermieter dürfen gewöhnlich nicht verlangen, dass der Mieter zwecks Durchführung einer Vollsanierung für 14 Monate aus seiner Wohnung auszieht. Dies ergibt sich aus einem Urteil des LG Berlin. Vorliegend teilte ein Vermieter seinen Mietern mit, dass das Gebäude im Rahmen einer Vollsanierung für den Zeitraum von ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.