Rechtsanwalt für Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Thorsten Link unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer jederzeit gern in der Umgebung von Hamburg

Körnerstr. 18
22301 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8703108
Telefax: 040 81976648

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer berät Sie Herr Rechtsanwalt Timm Bischoff jederzeit in Hamburg
Wessin Bischoff und Partner
Rödingsmarkt 9 (3.OG)
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 37680418
Telefax: 040 37680443

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer
  • Bild Analyse von Stellenanzeigen: Fach- und Führungskräfte wieder stärker gesucht (13.10.2009, 14:45)
    Beitrag Nr. 168680 vom 13.10.2009 Analyse von Stellenanzeigen: Fach- und Führungskräfte wieder stärker gesucht Kleine rosarote Zeichen sendet der Arbeitsmarkt für Fach- und Führungskräfte: Nach einer Analyse des Online-Karrieremanagers Placement24 verstärkten Personalberater und Headhunter im September und der ersten Oktoberwoche ihre Suche nach Qualifizierten. Zwar sei die Zahl der offen ...
  • Bild Neu: BilMoG-Praxisratgeber und IFRS-Lehrbuch (15.10.2009, 12:00)
    Die beiden Neuerscheinungen "Praxiskommentar BilMoG" und "Bilanzierung nach IFRS" von Prof. Dr. Henning Zülch, Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling an der Handelshochschule Leipzig (HHL), bietet Praktikern, Studierenden und Interessierten einen praxisrelevanten Einblick in die Materie.Zülch, Henning / Hoffmann, Sebastian: Praxiskommentar BilMoG Weinheim 2009 (Wiley-VCH-Verlag), 238 Seiten, 29,90 ...
  • Bild Lehr- und Forschungspreise 2013 der Technischen Hochschule Wildau verliehen (23.10.2013, 15:10)
    An der Technischen Hochschule Wildau wurden die traditionellen Lehr- und Forschungspreise verliehen. Sie werden im Rhythmus von zwei Jahren für herausragende Leistungen bei der Ausbildung der Studierenden und bei wissenschaftlichen Projekten vergeben.Den mit 3.000 Euro dotierten Lehrpreis teilen sich in diesem Jahr eine Hochschullehrerin und ein Team. Nikola Budilov-Nettelmann, Professorin ...

Forenbeiträge zum Haftungsrecht der Wirtschaftsprüfer
  • Bild Wer trägt die Kosten? (08.12.2009, 17:10)
    Hallo Leute, angenommen, bei einem Mieter wird Wohnungstür mutwillig beschädigt...(Info: Abgeändert) Wer muss die Kosten für die Reparatur an der Tür dann übernehmen? (Täter ist und bleibt unbekannt)
  • Bild Bewährung wg.Betrug und neue einzelne Betrugsanzeige.was kann passieren? (16.11.2007, 19:50)
    Herr B hatte einmal eine Haftstrafe wegen Ebay Betruges bekommen, 10 Monate, wovon er 7 absaß , 3 auf Bewährung, im ersten Bewährungsjahr holte die Sta alte Akten hoch und es kam zu einer neuen Verhandlung mit neuer Gesamtstrafe, 22 Monate auf 3 Jahre. Alles Jugendstrafe. Nun hat Herr B im ...
  • Bild Welche Rechte/Zuständigkeit/Funktionen hat „der Vorstand“ eines e.V. nur nach den Vorschriften des B (10.09.2012, 21:30)
    Welche Rechte/Zuständigkeit/Funktionen hat „der Vorstand“ eines e.V. nur nach den Vorschriften des BGBs ? Für die Beantwortung mehrerer hier oft gestellter Fragen kommt es darauf an, welche Rechte/Zuständigkeit/Funktion „der Vorstand“ eines e.V. hat. Oft prallen dabei unterschiedliche Auffassungen aufeinander. Ich möchte daher meine Auffassung zur Diskussion stellen und hoffe dass ...
  • Bild Verwerflichkeit einer Drohung mit einem empfindlichen Übel (30.07.2013, 08:33)
    Hi, eine Drohung mit einem empfindlichen Übel ist ja nur dann rechtswidrig (und damit Tatbestand einer Nötigung oder Erpressung), wenn sie verwerflich ist. Ein Indiz für eine Verwerflichkeit (bzw.keine Verwerflichkeit) ist ja, dass kein (bzw. dass eben ein) innerer Zusammenhang zwischen dem angedrohten Übel und dem beabsichtigten Erfolg der Drohung besteht. Wie sähe ...
  • Bild Angenommen ein Nachbar baut an und dealt in seiner Whg. Wie verhalten? (02.02.2014, 23:35)
    Angenommen in einem Mehrfamilienhaus zieht ein neuer junger Mieter ein. Angenommen diese Person entsprich schon optisch einem einschlägigen Klientel. Angenommen diese Person bekommt auffallend häufig und zur Abend - Nachtzeit Besuch, der auffallend kurz bleibt. Angenommen man nimmt ferner sowohl im Treppenhaus, als auch beim Lüften der Wohnung, Marihuanageruch wahr. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.