Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg HafenCity (© Marco2811)

Der Stadtteil Hamburg HafenCity ist auch heute noch von markanten Gebäuden und Einrichtungen geprägt, die typisch für die Hansestadt und ihren Hafen sind. Zwischen Großmarkthallen und Oberhafenbrücke drängt sich der Baakenhafen oder auch das ehemalige Gebäude der Hauptpost am Hühnerposten und vermittelt jedem Besucher und Anwohner immer noch das Gefühl, mittendrin im Handelsleben von Hamburg zu stehen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Bird & Bird LLP
Großer Grasbrook 9
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 460636000
Telefax: 040 460636011

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg HafenCity

Der Stadtteil Hamburg Hamburg HafenCity wird dem Verwaltungsbezirk Hamburg-Mitte gugeordnet. Bisher war ein Großteil von Hamburg HafenCity gewerblich genutzt. Durch die Neuaufteilung der Stadtteile jedoch, wobei nun auch ein Teil der sogenannten Speicherstadt mit zu Hamburg HafenCity zählen, entstanden neue Flächen, die primär dazu genutzt werden, neuen Wohnraum zu schaffen. Dadurch wird sich wohl sowohl die Einwohnerzahl als auch die gesamte Infrastruktur in den nächsten Jahren ändern.

Neben anderen öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil Hamburg HafenCity befindet sich auch das Einwohnerzentralamt Hamburgs in diesem Teil der Stadt, was vor allem für alle Ausländer zentraler Anlaufpunkt ist. Mehr Anwältinnen und Anwälte finden Sie im zentralen Verzeichnis unter Rechtsanwalt Hamburg. Wer jedoch einen kompetenten Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity direkt sucht, der wird nicht lange suchen müssen, denn sowohl aufgrund der demographischen Entwicklung dieses Stadtteils, als auch in Bezug auf die gewerbliche Nutzung sind viele der Anwälte in Hamburg HafenCity mit ihren Kanzleien ansässig.

Der Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity berät und vertritt seine Mandanten bei rechtlichen Fragen und Problemen. Dabei werden unter anderem die Rechtsgebiete Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschaftsrecht aber auch Familien- und Zivilrecht bedient. Und für alle Ortsansässigen gilt: ein Anwalt in Hamburg HafenCity ist aufgrund der unmittelbaren Nähe von Vorteil, da Beratungen und Vertretungen auf schnellem und unkompliziertem Wege stattfinden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Anmeldefrist für das MBA-Studium nicht verpassen! Open University informiert (04.02.2014, 20:10)
    Die Studienberater der Open University laden zu Informationsveranstaltungen in Frankfurt und Hamburg ein.Noch bis Mitte April können sich Fach- und Führungskräfte an der Open University Business School einschreiben, wenn sie ab Mai ein MBA-Studium beginnen wollen. Die Studienberater der britischen Fernuniversität laden zu Informationsveranstaltungen ein. In Frankfurt am Main präsentieren ...
  • Bild Zukunft von Wohnen und Leben in Stadt und Quartier gestalten (12.02.2014, 15:10)
    Fachtagung am 13. März 2014, wie Lebensqualität, nachhaltiger Konsum und Energieeffizienz mobilisiert und kommuniziert werden können.„Co-Creation – Impulse für Wohnen und Leben in Stadt und Quartier? Wie Wohnungsunternehmen, Stadtentwicklung und Zivilgesellschaft Lebensqualität, nachhaltigen Konsum und Energieeffizienz mobilisieren und kommunizieren“ – so lautet der Titel der Fachtagung, die am 13. März ...
  • Bild Internationale Experten diskutieren Internetisierung der Wissenschaft auf Science 2.0 Conference (13.02.2014, 10:10)
    Hamburg, den 13. Februar 2014: Vom 26. bis 27. März 2014 öffnen sich zum ersten Mal die Pforten der International Science 2.0 Conference. In Hamburg treffen sich Wissenschaftler aus zahlreichen Disziplinen, wie Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Biowissenschaften, Medienwissenschaft und Kommunikationswissenschaft, um gemeinsam mit Praktikern aus wissenschaftlichen Bibliotheken den Fragen nachzugehen: Wie verändert ...

Forenbeiträge
  • Bild Wer bestimmt wann Ferien sind ? (17.12.2013, 22:27)
    Hallo, ich habe gerade mal auf einer Internetseite geguckt wann überall Ferien sind. In HH sind ab 19.12 zB, fast alle anderen sind ab dem 23.12, das hört sich ja viel an 4 Tage, ist es aber nicht denn das Wochenende ist dazwischen, also gehen die Ferien woanders ab dem Wochenende los ...
  • Bild Nochmal Gerichtsstand und Verbraucher... (22.08.2007, 16:59)
    Noch ein Nachtrag vorigen Thema: In § 29c Abs. 1 ZPO ist nur § 312 BGB erwähnt, nicht aber § 312b. Will mir § 29c damit sagen, dass der Verbraucher nur dann bei dem für seinen Wohnsitz zuständigen Gericht klagen kann, wenn es sich um ein Haustürgeschäft handelt? Das würde ja ...
  • Bild ebay-Recht Internetshop vs. Privatperson (03.05.2007, 16:35)
    Wenn eine Person eine Sache ersteigert (mehrmals versucht den Verkäufer vor und nach Auktion zu kontaktieren, jedoch nur die Zahlungsanweisung erhält) hat er gemäß AGB des Internet-Shops 2 Wochen Zeit hat zurückzutreten. Trotz mehrmaliger Aufforderung zu Antworten auf die Fragen ob die Sache auch die Richtige kommt keine information. Der ...
  • Bild Polizei Leibesvisitation (19.11.2013, 03:10)
    Also hab mich schon im Internet eingelesen. Bin aber nicht wirklich Antwort auf meine Frage gekommen. Ich hoffe ihr hier könnt mir weiterhelfen. Nehmen wir mal folgendes fiktives Szenario an : 3 Personen durchqueren den Bahnhof auf dem Weg zu einer Veranstaltung.Das Szenario spielt sich im Raum BW ab. Zivilpolizisten kommen und weisen sich ...
  • Bild Studieren ohne Abi !! (26.09.2013, 19:04)
    Hallo ihr Lieben, Ich habe heute erfahren, dass man mit einem erweiterten Realschulabschluss, natürlich mit einem mind. Durchschnitt (ohne Berufserfahrung) Studieren kann, stimmt's?! Dafür muss man einen Test bei der jeweiligen Universität abgeben, und somit entscheidet der Test, ob man zugelassen ist, oder nicht. Ich bin 22j. Habe eine 2,5 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildGilt der Nichtraucherschutz im Betrieb?
    Seit Jahren werden sie Rechte der Raucher immer mehr beschnitten und jene der Nichtraucher immer weiter gestärkt: ob in öffentlichen Gebäuden, Restaurants oder teilweise sogar in der eigenen Wohnung: überall herrscht Rauchverbot. Dieser Nichtraucherschutz dient dem Zweck, Nichtraucher vor den gesundheitlichen Folgen des Passivrauchens zu schützen. Komplett wird ...
  • BildTaschenpfändung – was ist das?
    Besteht gegenüber einem Schuldner ein rechtskräftiger Titel über eine Forderung, erfolgt eine Pfändung seitens des Gerichtsvollziehers. Diese erfolgt dahingehend, dass er in der Wohnung des Betreffenden nach verwertbaren Gegenständen sucht und diese für eine Zwangsvollstreckung mitnimmt. Doch neben dieser Art der Pfändung existiert noch eine weiter: die sogenannte ...
  • BildFalsches Bankschließfach geöffnet?
    Manchmal müssen sich Gerichte mit skurrilen Situationen befassen. Das die Bank für einen Kunden unabsichtlich das falsche Schließfach öffnen lässt und der gesamte Inhalt auf den Kunden übergeht, passiert nicht alle Tage.  Wenn man nun selbst Betroffener ist und das eigene Bankschließfach geöffnet wurde, kann man dann von ...
  • BildCanada Gold Trust – Mehr Glitzer als Gold
    Das wäre zu schön gewesen: 14 % Rendite - und das alles noch "Sicher wie Gold" - Doch so langsam erwachen auch die zuversichtlichsten Anleger der Canada Gold Trust (CGT) Fonds aus ihren Goldträumen. Nach ersten ordentlichen Ausschüttungen nahm die Katastrophe ihren Lauf und mit der Insolvenzanmeldung einen unrühmlichen ...
  • BildBGH erklärt Widerrufsbelehrung der Sparkassen für unwirksam
    Mit Urteil vom 22.11.2016, Aktenzeichen  XI ZR 434/15 , hat der Bundesgerichtshof (BGH) eine von einer Vielzahl von  Sparkassen  verwendete  Widerrufsbelehrung  für  unwirksam  erklärt. Die dort streitgegenständliche Widerrufsbelehrung enthielt den folgenden Satz zum Beginn der Widerrufsfrist:  „Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrags, aber erst, nachdem der Darlehensnehmer ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.