Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg HafenCity (© Marco2811)

Der Stadtteil Hamburg HafenCity ist auch heute noch von markanten Gebäuden und Einrichtungen geprägt, die typisch für die Hansestadt und ihren Hafen sind. Zwischen Großmarkthallen und Oberhafenbrücke drängt sich der Baakenhafen oder auch das ehemalige Gebäude der Hauptpost am Hühnerposten und vermittelt jedem Besucher und Anwohner immer noch das Gefühl, mittendrin im Handelsleben von Hamburg zu stehen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Bird & Bird LLP
Großer Grasbrook 9
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 460636000
Telefax: 040 460636011

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg HafenCity

Der Stadtteil Hamburg Hamburg HafenCity wird dem Verwaltungsbezirk Hamburg-Mitte gugeordnet. Bisher war ein Großteil von Hamburg HafenCity gewerblich genutzt. Durch die Neuaufteilung der Stadtteile jedoch, wobei nun auch ein Teil der sogenannten Speicherstadt mit zu Hamburg HafenCity zählen, entstanden neue Flächen, die primär dazu genutzt werden, neuen Wohnraum zu schaffen. Dadurch wird sich wohl sowohl die Einwohnerzahl als auch die gesamte Infrastruktur in den nächsten Jahren ändern.

Neben anderen öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil Hamburg HafenCity befindet sich auch das Einwohnerzentralamt Hamburgs in diesem Teil der Stadt, was vor allem für alle Ausländer zentraler Anlaufpunkt ist. Mehr Anwältinnen und Anwälte finden Sie im zentralen Verzeichnis unter Rechtsanwalt Hamburg. Wer jedoch einen kompetenten Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity direkt sucht, der wird nicht lange suchen müssen, denn sowohl aufgrund der demographischen Entwicklung dieses Stadtteils, als auch in Bezug auf die gewerbliche Nutzung sind viele der Anwälte in Hamburg HafenCity mit ihren Kanzleien ansässig.

Der Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity berät und vertritt seine Mandanten bei rechtlichen Fragen und Problemen. Dabei werden unter anderem die Rechtsgebiete Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschaftsrecht aber auch Familien- und Zivilrecht bedient. Und für alle Ortsansässigen gilt: ein Anwalt in Hamburg HafenCity ist aufgrund der unmittelbaren Nähe von Vorteil, da Beratungen und Vertretungen auf schnellem und unkompliziertem Wege stattfinden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild MOOC-Trend: Hasso-Plattner-Institut macht openHPI-Plattform auch anderen Universitäten zugänglich (05.02.2014, 11:10)
    Potsdam. Mit der Vorreiterrolle und den Erfahrungen des Hasso-Plattner-Instituts bei jedermann zugänglichen und interaktiven Onlinekursen beschäftigt sich ein Workshop am 21. Februar, zu dem das HPI einlädt. E-Learning und Tele-Teaching-Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sollen sich einen Tag lang am HPI über die so genannten Massive Open Online Courses ...
  • Bild Internationale Experten diskutieren Internetisierung der Wissenschaft auf Science 2.0 Conference (13.02.2014, 10:10)
    Hamburg, den 13. Februar 2014: Vom 26. bis 27. März 2014 öffnen sich zum ersten Mal die Pforten der International Science 2.0 Conference. In Hamburg treffen sich Wissenschaftler aus zahlreichen Disziplinen, wie Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Biowissenschaften, Medienwissenschaft und Kommunikationswissenschaft, um gemeinsam mit Praktikern aus wissenschaftlichen Bibliotheken den Fragen nachzugehen: Wie verändert ...
  • Bild Neue Forschungsprojekte im Bereich Medizinische Biodiversität und Parasitologie (12.02.2014, 10:10)
    In Zeiten des Globalen Wandels finden zahlreiche Krankheitserreger und -überträger ihren Weg in neue Lebensräume. Auch zeigen sich gänzlich neuartige Krankheiten und treten häufig erst mit zeitlicher Verzögerung in den Industrieländern auf. Lebensweisen, Umweltbedingungen und Wirt-Erreger-Interaktionen beeinflussen dabei die Ausbreitungsmechanismen. Die Frankfurter Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Sven Klimpel (Senckenberg Gesellschaft ...

Forenbeiträge
  • Bild Minusstunden als Azubi (14.10.2013, 15:39)
    Guten Tag,A ist 19 Jahre alt und im ersten Lehrjahr. Er arbeite als Azubi in einer Firma und hat Schichtarbeit.Die gesamte Firma hat letztens einen Brückentag frei bekommen. Heißt die ganze Firma war geschlossen. A wurde die Zeit als Minusstunden angerechnet. Darf man das?Zusätzlich hätte A diese Woche Frühschicht (6-22 ...
  • Bild Wirksamkeit einer Kleinreparaturklausel (25.05.2011, 15:10)
    Hallo, angenommen, die Kleinreparaturklausel in einem Mietvertrag lautet wie folgt: Der Mieter verpflichtet sich, im Einzelfall kleine Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten innerhalb der Wohnräume bis zu einem Betrag von 100€ zu tragen und dem Vermieter die anfallenden Kosten zu erstatten, ohne dass es auf sein Verschulden ankommt. Diese Verpflichtung beschränkt sich auf die ...
  • Bild Wonhungsübergabe vor Mietbeginn (Nachzahlung) (12.11.2013, 18:26)
    Angenommen jemand möchte eine Wohnung ab einem gewissen Datum mieten welches auch im Mietvertrag steht. Der Makler hat dem Mieter die Wohnung aber schon 7 Tage vorher übergeben und damit auch die Schlüssel (der Mieter würde davon ausgehen dass dies ein Entgegenkommen ist). Darf der Vermieter im Nachhinein für die ...
  • Bild DB-Schlepper: Schwarz fahren? (20.11.2013, 10:21)
    Hallo zusammen,ich habe mich registriert, weil ich etwas in der FAZ gelesen habe, was ich nicht nachvollziehen kann:http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/betrugsfaelle-bahn-geht-gegen-schlepper-mit-bayern-ticket-vor-12630609.htmlIch fasse mal zusammen: Es geht darum, dass es Personen ("Schlepper") gibt, die sich für z.B. 20 € ein Länderticket für 5 Personen kaufen um anschließend den ganzen Tag für je 5€ verschiedene ...
  • Bild Praktikum Rechtsanwalt (05.09.2012, 18:03)
    Hallo, ich suche in Hamburg ein Praktikum in einem Rechtsanwaltsbüro, Fachrichtung ist egal. Dieses sollte ca. 10 Wochen betragen. Viele Grüße
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildReißverschlussverfahren – ist dies Pflicht/wer hat Vorfahrt?
    Als Führer eines Kraftfahrtzeugs wird man immer wieder mit dem Begriff des Reißverschlussverfahrens konfrontiert. Dabei handelt es sich um ein Einfädelungsverfahren, welches gemäß § 7 Abs. 4 STVO gesetzlich geregelt wird: „Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder ...
  • BildFürsorgepflicht – was ist das eigentlich?
    Den Arbeitgeber trifft in seiner Position als Kopf des Betriebes eine sogenannte Fürsorgepflicht. Doch was genau bedeutet dieser Begriff eigentlich? Und was genau ist von der Fürsorgepflicht umfasst? Fürsorgepflicht meint die Pflicht des Arbeitgebers, das Wohlergehen und die Interessen seiner Arbeitnehmer im Rahmen seiner Mittel ...
  • BildDarf man eine Katzenklappe in der Mietwohnung einbauen?
    Haustiere sind für viele Menschen nicht einfach nur Tiere, sondern oftmals auch treue Freunde und Gefährten, wenn nicht sogar flauschige Familienangehörige. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass die Besitzer ihren Haustieren auch einen gewissen Komfort bieten möchten. Für Katzen gibt es sogar eine besonders große Auswahl an Möglichkeiten, ...
  • BildBestellerprinzip als Makler leicht erklärt
    War in früheren Tagen immer der Mieter derjenige, der die Maklercourtage zu tragen hatte, gilt seit der Mietrechtsnovellierung 2015 das Bestellerprinzip. Das bedeutet, dass bei einer Wohnungsvermittlung die Maklerprovision von demjenigen gezahlt werden muss, der die Dienstleistung des Maklers bestellt hat. Im Klartext heißt das: der Vermieter kann die ...
  • BildAuffahrunfall: Wer hat Schuld?
    Im Straßenverkehrsrecht ist es ein weitverbreiteter Mythos, dass der Hintermann, also derjenige, der den Auffahrunfall verursacht, stets die Schuld an dem Unfall hat. Doch zeigen viele Urteile, dass dieser Mythos durchbrochen werden kann und beim Vordermann zumindest eine Mitschuld an dem Auffahrunfall angenommen werden kann. In welchen Situationen ...
  • BildGSI Triebwerksfonds 3: Anleger stehen vor Verlusten
    Für die Anleger endet ihre Beteiligung am GSI Triebwerksfonds 3 voraussichtlich mit erheblichen Verlusten. Wie der Branchendienst „Fonds professionell“ online unter Berufung auf ein Anlegerschreiben berichtet, wurden die letzten drei Triebwerke verkauft und die Fondsgesellschaft werde nun liquidiert.   Allerdings erhalten die Anleger demnach nur noch eine ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.