Rechtsanwalt in Hamburg Gut Moor

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Gut Moor (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Gut Moor liegt im Bezirk Hamburg Harburg, also im Süden der Stadt, auch südlich der Elbe. Gut Moor liegt in der Marsch des Elbstromes und besteht fast ausschließlich aus Weideflächen. Um1540 wurde von Otto I., Herzog von Harburg, der Seevekanal durch das Meckelfelder Moor gegraben. Er sollte als Antriebsquelle für die Harburger Binnenmühlen dienen. Durch ihn konnte das umliegende Moor kultiviert werden. 1630 erhielt der Kanzler Johann von Drebber das Gut Moor als Geschenk vom letzten Herzog Wilhelm August. Erst 1910 wurde das Guthaus beim Ausbau des Rangierbahnhofs Harburg abgerissen. Aufgrund der sehr kleinen Fläche dieses Stadtteils sind nur 125 Einwohner amtlich verzeichnet, weitere 25 waren zum Zeitpunkt der Erfassung nicht volljährig.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Gut Moor
Kanzlei Peters & Pallaske
Großmoorbogen 25
21079 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7975550
Telefax: 040 79755560

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Gut Moor

Auch die 125 Einwohner in Hamburg Gut Moor sind nicht gefeit vor rechtlichen Fragen oder Problemen. Einen Anwalt in Hamburg Gut Moor zu finden wird sich jedoch nicht ganz einfach gestalten. Doch kann über unser Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg schnell ein Anwalt ausfindig gemacht werden, der seine Mandanten fachkundig berät und überstützt. Gibt es in verzwickten Situationen einen Beratungsbedarf, ist es durchaus sinnvoll, sich so schnell als möglich einem Rechtsanwalt anzuvertrauen, denn in vielen Fällen müssen Fristen gewahrt werden, um rechtliche Nachteile zu vermeiden. Welche Situationen können dies sein? Hierzu zählen neben Bußgeldbescheiden auch beispielsweise Schwierigkeiten den Arbeitsplatz bzw. den Arbeitsvertrag betreffend. Es gehört dabei zu den Aufgaben des Anwalts, den Mandanten über die tatsächliche rechtliche Situation ausführlich zu informieren, ihm Lösungswege aufzuzeigen und ihm bei der Durchsetzung seiner Rechte behilflich zu sein.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Schmerzwahrnehmung begründet Anspruch auf „Merkzeichen G“ (17.02.2014, 08:31)
    Essen (jur). Sind Schwerbehinderte aus psychischen Gründen erheblich in ihrem Gehvermögen eingeschränkt, können sie Anspruch auf das „Merkzeichen G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis haben. Dies gilt zumindest dann, wenn die psychische Störung zu einer deutlich verstärkten Schmerzwahrnehmung führt und die Bewegungsfähigkeit damit unmittelbar beeinträchtigt , entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in ...
  • Bild „Weiterbildung ist Karrieretreiber Nummer 1“ (11.02.2014, 11:10)
    Die Hamburger NORDAKADEMIE Graduate School hat berufsbegleitende Weiterbildungsmodule mit Hochschulzertifikat entwickeltHamburg – Weiterbildung steht bei deutschen Arbeitnehmern hoch im Kurs: Für 66 Prozent sind solche Seminare und Kurse eine notwendige Investition, um die Karriere voranzutreiben. Mehr noch als ihre männlichen Kollegen legen Frauen Wert auf Weiterbildung. So nehmen 71 ...
  • Bild Barriere-Scouts testen Asklepios Kliniken - Ergebnisse werden online veröffentlicht (03.02.2014, 11:10)
    „Barriere-Scouts“ testen, wie gut die Hamburger Asklepios Kliniken auf Menschen mit Behinderungen vorbereitet sind. Die Krankenhäuser wollen mehr Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen erreichen und fördern dazu ein Projekt der Patienten-Initiative. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht. Diese Transparenz über die Barrierefreiheit ist völlig neu: Bislang sind solche Informationen nicht ...

Forenbeiträge
  • Bild Fenster in Wohnung tauschen (03.11.2008, 08:14)
    Ein Mieter ist zieht in eine neue Wohnung. Nach ein paar Wochen bemerkt er (wo es draussen kälter wird) das die Fenster nicht gut isolieren. Die Fenster beschlagen nachts extrem und Wärme hält sich nicht lange in dem Raum. Bei dem einen Fenster löst sich sogar schon die Folie im Fenster vom ...
  • Bild Verlosung eines Autos (09.02.2009, 19:20)
    Hallo zusammen, Angenommen jemand möchte sein Auto "verlosen" und jeder der mitmachen möchte müsste sich ein los kaufen, dessen preis angenommen 19€ beträgt... welche anlaufstellen müsste man anlaufen, damit dies funktionieren kann...??? gruß, patrick aus Hamburg
  • Bild GGeld zurück verlangen nach 3 maliger Reperatur (09.10.2013, 23:03)
    Sehr geehrte Damen und Herren,als erstes ganz kurz: ich schreibe diesen Artikel mit meinem Tablett, d.h. wenn Sie einen schreibfehler finden sollten, nehmen Sie ihn mir bitte nicht übel. :-)Y ist so langam etwas verwirrt, und zwar hat Y folgendes Problem:Y hat sich vor 2 Jahren (26.09.2011) bei Firma X ...
  • Bild Wohnungsübergabe nicht erfolgt---> Schadensersatz? (24.05.2012, 06:10)
    Hallo, nachfolgend ein fiktiver Fall aus einer Mieter/ Vermietersituation. Zum Fall: Der Mieter (M) hat aus einem Zerwürfnis heraus dem Vermieter (V) zum 30.03. außerordentlich gekündigt. V hat schriftlich akzeptiert. M stellt sich stur und verweigert trotz schriftlicher Androhung von Schadensersatzforderung (aus § 809 BGB) die Besichtigung der Wohnung durch Mietinteressenten. M gibt am 30.03. ...
  • Bild Gewahrsam Hamburg (13.08.2013, 13:36)
    Sachverhalt: Die Polizisten P1 und P2 nehmen den A (der keinen Widerstand leistet) fest nachdem dieser eine Gruppe gegnerischer Fußballfans vor dem Spiel mit einer Waffe bedroht hat. Die beiden wollen ihn in Unterbindungsgewahrsam nehmen bis das Spiel aus ist. Als sie sich bei der Einsatzleitstelle "anmelden" wollen teilen die ihnen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildGerichtskostentabelle ab 1.1.2015 (Gebührentabelle GKG)
    Wer einen Rechtsstreit hat, der brauch nicht nur gute Nerven, sondern auch einen dickeren Geldbeutel, denn nicht nur die Anwaltskosten, sondern auch die Gerichtskosten können teuer werden, wenn man nicht gerade eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen hat. Doch wie hoch sind die Kosten tatsächlich?   Die ...
  • BildBGH – Keine Helmpflicht für Radfahrer
    Trifft die Radfahrer der Bundesrepublik Deutschland eigentlich eine Helmpflicht? Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied sich im Streit zwischen einer Radfahrerin und der Versicherung für die helmlose Radfahrerin und machte damit noch einmal der Öffentlichkeit klar: Eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland existiert nicht. Auch außerhalb von Deutschland ...
  • BildFuture Business Genussrechtsanleger – Hoffen auf Auszahlung
    Der Insolvenzverwalter der Future Business KGaA, Bruno Kübler, hält die Nachrangklausel für Genussrechtsanleger mittlerweile für unwirksam , weshalb er auch diese Forderungen als erstrangig behandeln wird. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass die Gläubiger der Genussrechte voraussichtlich leer ausgehen würden, da diese als nachrangig gegenüber allen ...
  • BildAnscheinsbeweis bei Kettenauffahrunfall?
    Bei einem Verkehrsunfall mit einem Kfz haftet der Auffahrende nicht immer im Wege des Anscheinsbeweises. Eine Ausnahme kommt insbesondere bei einem Kettenauffahrunfall in Betracht. Im zugrundeliegenden Sachverhalt bremste eine Autofahrerin an einer Kreuzung scharf wegen dem Martinshorn eines Einsatzfahrzeuges. Dabei kam sie rechtzeitig genug zum ...
  • BildAuffahrunfall: Grüne Ampel befreit nicht von Teilschuld
    Wenn ein Autofahrer an einer Kreuzung trotz grüner Ampel abbremst kann er den Auffahrenden nicht ohne Weiteres auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichtes Saarbrücken. Eine Autofahrerin stand mit ihrem PKW in einer Fahrzeugschlange vor einer roten Ampel. Nachdem ...
  • BildIGV Euroselect 14: LG Hamburg verurteilt Commerzbank AG
    IGV Euroselect 14 („The Gerkin“) Urteil des LG Hamburg gegen die Commerzbank AG   Die Commerzbank AG wurde am 11.05.2015 vom LG Hamburg, Az. 318 O 183/14, zum Schadensersatz verurteilt. Aufgrund einer fehlerhaften Beratung im Jahr 2007 hatte der klagende Anleger eine Beteiligung in Höhe von ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.