Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Groß Flottbek (© Marco2811)

Der Stadtteil Groß Flottbek gehört zu dem Bezirk Altona der Freien und Hansestadt Hamburg. 10.792 Einwohner sind in Groß Flottbek amtlich gemeldet. Ein Bach, der zur südlich verlaufenden Elbe fließt, hat diesem Stadtteil seinen Namen gegeben, als die preußische Verwaltung nicht nur Flüssen, sondern auch Bächen Namen geben wollte. Auch Groß Flottbek weist einen dörflichen Ursprung auf. Jedoch hat es sich gut entwickelt und ist zu einem beliebten Wohnviertel geworden. Dies liegt sowohl an seiner Nähe zur Elbe, aber auch an der guten Anbindung an die angrenzenden Stadtteile, die zum Teil von Gewerbe geprägt sind. Somit sind gute Arbeitsbedingungen und eine sehr gute Infrastruktur vorhanden. Groß Flottbek ist mitten in einem seismischen Zentrum des Salzstockes Langenfelde-Othmarschen gelegen. Aus diesem Grunde werde an bestimmten Stellen des Baugebietes aufgrund von Auswaschungen des Salzstockes Empfehlungen für Bauherrungen im Erdbebengebiet herausgegeben. Ab etwa 8.000 v. Chr. ist die Besiedelung dieses Gebietes nachgewiesen. Dies ist unter anderem durch diverse Hünengräber belegt. Jedoch erst 1305 n.Chr. finden sich die ersten urkundlichen Nachweise.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Groß Flottbek

Cranachstraße 59
22607 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Waitzstraße 7
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 89724790
Telefax: 040 89724791

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Groß Flottbek

Waitzstraße 8
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8972470
Telefax: 040 89724740

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Straßweg 19
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 895590

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Waitzstraße 8
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 89724719
Telefax: 040 89724740

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Spitzwegstr. 21
22607 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek

Waitzstraße 8
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8991412
Telefax: 040 54751184

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Groß Flottbek

Nachdem in Hamburg Groß Flottbek über 10.000 Menschen leben, sind hier Dienstleister aller Branchen stark gefragt. Neben Steuerberatern und Ärzten haben sich auch zahlreiche Anwälte in Hamburg Groß Flottbek niedergelassen. Es gibt dabei viele Gründe, einen Rechtsanwalt in Hamburg Groß Flottbek zu konsultieren. Nicht immer müssen dies rechtliche Streitigkeiten sein. Auch wenn es um Familienangelegenheiten geht, wird oft ein Anwalt benötigt. Dies kann die Erstellung eines Testaments, eine Vorsorgeverfügung oder eine Schenkung sein. In jedem Fall wird der Anwalt den Klienten im Vorwege ausführlich über die geplante Angelegenheit informieren, um Unklarheiten aus dem Weg zu räumen. Im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg findet jeder den für ihn passenden Anwalt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild MOOC-Trend: Hasso-Plattner-Institut macht openHPI-Plattform auch anderen Universitäten zugänglich (05.02.2014, 11:10)
    Potsdam. Mit der Vorreiterrolle und den Erfahrungen des Hasso-Plattner-Instituts bei jedermann zugänglichen und interaktiven Onlinekursen beschäftigt sich ein Workshop am 21. Februar, zu dem das HPI einlädt. E-Learning und Tele-Teaching-Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sollen sich einen Tag lang am HPI über die so genannten Massive Open Online Courses ...
  • Bild Wissensportal zur Aquakultur geht online (06.02.2014, 15:10)
    Verbraucher sind oft verunsichert, wenn es um Fisch aus der Aquakultur geht. Zu Unrecht, denn hochwertige Speisefische aus der nachhaltigen Aquakultur tragen dazu bei, Wildfischbestände, natürliche Ressourcen und die Umwelt zu schonen. Ab sofort können Verbraucher leichter und schneller an unabhängige und transparente Informationen zum Thema Aquakultur gelangen: Unter der ...
  • Bild Herfried Münkler eröffnet neue Reihe der InstitutsMontage (19.02.2014, 17:10)
    Herfried Münkler eröffnet am 3. März mit seinem Vortrag eine neue Reihe der InstitutsMontage. Sie trägt den Titel "Krieg und Krise. Mechaniken der Gewalt im Ersten Weltkrieg" und wurde von der Historikerin Ulrike Jureit konzipiert.Am 3. März beginnt im Hamburger Institut für Sozialforschung eine neue Reihe der InstitutsMontage, mit dem ...

Forenbeiträge
  • Bild Urheberrecht Persönlichkeitsrecht (09.09.2013, 19:04)
    Vorab, ich bin mir nicht sicher, ob ich hier in diesem Forenbereich richtig bin, keinesfalls möchte ich die Ornung stören, bitte dann nur eine kurze bemerkung. Nehme wir einmal an, ein Vereinsmitglied hat während seiner Vereinsmitgliedschaft für Werbemaßnahmen ein Interview mit dem vereinsvorstand geführt, und dieses wurde aufgenommen. Das Vereinsmitglied wurde ...
  • Bild Mutmaßlich falsche Berechnung des Gegenstandswertes bei Urheberrechtsverletzung. Was tun? (16.12.2013, 14:06)
    Liebe Forumsmitglieder, mich würde Ihre Meinung zu folgender Überlegung von mir interessieren: Mal angenommen, ein Urheberrechtsverletzer U bekommt wegen der nicht genehmigten Nutzung einer Fotografie auf seiner Website eine anwaltliche Abmahnung von Anwalt A. In dieser Abmahnung verlangt der Anwalt A für seinen Mandanten Schadensersatz aus § 97 I UrhG in Höhe ...
  • Bild Anklageschrift §223 Abs.1 230 StGB? (08.12.2013, 20:57)
    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein kleines Problem. Kurz zum Inhalt: Am 03.03.2013 waren mein Bruder, seine Freundin, ein Kollege meiner Seits, meine Freundin und ich bei mir zuhause. Wir Saßen in einer gemütlichen Runde und tranken Alkohol. Nach einiger Zeit kam eine hitzige Diskussion zwischen mir und meinem Bruder ...
  • Bild Lärmbelästigung einer Disco (nicht das übliche ;)) und Geld verdiehnen im Internet (03.07.2013, 12:42)
    Hallo liebe Fachgemeinde. Mir drängen sich 2 Fragen auf die ich hier nun los werden will. Fangen wir mit der Lärmbelästigung an... Nehmen wir an ein Student würde in eine ihm zuvor unbekannte Stadt ziehen, in ein Viertel wo Nachts das Leben erwacht und sich eine Bar nach der anderen tummelt (wer jetzt ...
  • Bild Über Rot gefahren - was kann man nun machen? (08.12.2012, 11:13)
    Person X wurde beim Fahren über Rot geblitzt. Schreiben der Bußgeldstelle: 001,030 sec. Daraus ergibt sich 200€ Bußgeld, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. Person X hat noch bis August 2013 Probezeit. Welche Möglichkeiten bieten sich nun. Soll Person X nun Rechtsbeistand suchen und Messwert etc. anfechten so dass er ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • Bildfriedola Gebr. Holzapfel GmbH: Anleger mit schlechten Karten im Insolvenzverfahren
    Anleger der friedola Gebr. Holzapfel GmbH müssen befürchten, dass sie im Insolvenzverfahren leer ausgehen. Nachdem das Amtsgericht Eschwege das reguläre Insolvenzverfahren am 1. Februar eröffnet hat (Az.: 3 IN 73/15), zeigte der Insolvenzverwalter am gleichen Tag an, dass die Insolvenzmasse nicht zur Erfüllung der sonstigen Masseverbindlichkeiten reicht. ...
  • BildWelche Impfungen sind bei Katzen Pflicht?
    In Deutschland gibt es keine gesetzliche Pflicht für Impfungen bei Katzen. Anders sieht es allerdings aus, wenn man eine Katze mit ins Ausland nehmen möchte, dann sind bestimmte Impfungen je nach der vorhandenen Landesregelung  Pflicht. Welche Impfungen sollten junge Kätzchen erhalten? Wie auch bei Hunden ...
  • BildToilettenfrau verklagt Reinigungsunternehmer auf Trinkgeld
    Eine als „Sitzerin“ beschäftigte Reinigungskraft aus Oberhausen hat von ihrem Arbeitgeber, ein Reinigungsunternehmen, Beteiligung am eingenommenen Trinkgeld gefordert. Die Sache landete beim Arbeitsgericht Gelsenkirchen. Hat eine Toilettenfrau Anspruch auf eine Trinkgeldbeteiligung gegenüber ihrem Arbeitgeber? Oder vielmehr: Darf der Arbeitgeber überhaupt das Trinkgeld der „Sitzerin“ einbehalten? ...
  • BildZugewinnausgleich: was ist wichtig?
    Ehe, Scheidung und Vermögen. Güterstand und Zugewinnausgleich. Im deutschen Recht gibt es viele Fachbegriffe. Insbesondere im Zusammenhang mit der Ehe und dem Scheidungsverfahren kommen viele mit dem Begriff Zugewinnausgleich in Berührung. Doch was bedeutet Zugewinnausgleich? Was ist der Zugewinnausgleich? Der Zugewinnausgleich erfolgt beim ...
  • BildWenn der Betriebsprüfer zweimal klingelt – Die Einleitung des Steuerstrafverfahrens
    Eine Betriebsprüfung ist zunächst einmal nichts Außergewöhnliches. Die allgemeine steuerliche Außenprüfung (auch Betriebsprüfung genannt) findet außerhalb der Räumlichkeiten des Finanzamtes statt, überwiegend vor Ort bei den betroffenen Unternehmen. Je nach Größe des Unternehmens findet eine Betriebsprüfung regelmäßig statt. Im Schnitt ist der Betriebsprüfer bei Großbetrieben alle ...
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.