Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Groß Borstel (© Marco2811)

Der Stadtteil Groß Borstel gehört zum Bezirk Hamburg-Nord der Freien und Hansestadt Hamburg. Er ist nördlich von Eppendorf gelegen. Auf der nördlichen Seite grenzt er an das Gebiet des Hamburger Flughafens. 8.086 Einwohner kann Hamburg Groß Borstel verzeichnen. Durchflossen wird er durch den Bach „Tarpenbek“. Bereits im 11. Jahrhundert wurde Groß Borstel als Dorf verzeichnet. Auch wenn über die Jahrhunderte verschiedene Schreibweisen verwendet wurden, so geht die Urbedeutung auf Burstal zurück, was so viel wie „bur“ Haus und „stal“ Stelle bedeutet. Groß Borstel gehörte zu den Besitztümern des Klosters St. Johannis. Der Hamburger Flughafen wurde zunächst als Flughafen Hamburg Groß Borstel genannt, da er direkt an diesen Bereich angrenzte. Bei seinem Ausbau wurde das Terminal jedoch auf die andere Seite des Flughafengebietes versetzt. Daraus entstand die Umbenennung in Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel, da das Terminal nun in einem anderen Stadtteil zu finden war und immer noch ist. Ein sehenswertes Naturschutzdenkmal ist das Eppendorfer Moor, das sich auf dem Gebiet von Groß Borstel befindet – mitten in der Stadt! Es befinden sich sowohl Niedermoor- als auch Hochmoorflächen hier, in denen sich Restbestände des geschützten Lungen-Enzians und der Glocken-Heide befinden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Groß Borstel

Paeplowweg 9
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 293730

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Lokstedter Damm 55
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5532179
Telefax: 040 3894125

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Woltersstr. 16
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5113377

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Groß Borstel

Wo viele Menschen leben, da sind auch rechtliche Probleme und Fragen Teil des täglichen Lebens, und so ist es nicht verwunderlich, dass sich zahlreichen Anwälte in Hamburg Groß Borstel niedergelassen haben, die ihren Mandanten mit Rat und Tat zur Seite stehen. So ist es In einer Stadt wie Hamburg nicht selten, dass jemand beispielsweise Schwierigkeiten mit seinem Vermieter oder umgekehrt mit seinem Mieter hat. Diese Angelegenheiten gehören in die erfahrenen Hände eines Rechtsanwalts in Hamburg Groß Borstel. Sollten Sie nicht den passenden Anwalt in Hamburg Groß Borstel finden, empfehlen wir Ihnen, einen Blick in unsere Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg zu werfen. Hier finden sich viele weitere Anwälte in Hamburg. Mit einer kompetenten fachlichen Unterstützung lässt sich jedes Problem in den Griff bekommen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Norddeutsche Universitäten: Tagung zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre (27.01.2014, 16:10)
    Der Verbund Norddeutscher Universitäten veranstaltet im Rahmen des Pilotprojekts „Sicherung der Studierbarkeit durch Qualitätsmanagement in Studium und Lehre“ am Dienstag, 28. Januar, in Hamburg (Yu Garden – Chinesisches Teehaus) eine Konferenz. In dem Projekt hatten die Universitäten Bremen, Greifswald, Hamburg, Kiel, Lübeck, Oldenburg und Rostock die Qualitätssicherung von Studium und ...
  • Bild Neurofibromatose-Forschung: UKE-Wissenschaftler weisen gestörte Kommunikation der Nervenzellen nach (30.01.2014, 13:10)
    Bei Neurofibromatose Typ 2-Patienten liegen offensichtlich Störungen in der Kommunikation von Nervenfasern und den sie umgebenden sogenannten Schwannzellen vor. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und des Leibniz Instituts für Altersforschung/Fritz-Lipmann-Institut in Jena haben in der Fachzeitschrift Brain erstmals solche Defizite im neuronalen Informationsaustausch beschrieben. Dies kann möglicherweise die schweren gesundheitlichen ...
  • Bild Start der vierteiligen Reihe „Markt, Mensch & Moral" mit Otfried Höffe (24.01.2014, 12:10)
    "Markt, Mensch & Moral - Perspektiven einer Wirtschaftsethik für das 21. Jahrhundert" - Eine Veranstaltungsreihe der Karl Schlecht Stiftung in Kooperation mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Rahmen des Studium generale der Bucerius Law SchoolProlog: Zum Verhältnis von Ethik und ÖkonomieMittwoch, 29. Januar 2014, 19.00 Uhr,Auditorium der Bucerius ...

Forenbeiträge
  • Bild Wohnung zu klein. Fehlende m² Angaben im Mietvertrag? (27.02.2008, 12:39)
    Guten Tag, wie sieht es aus wenn ein Mieter beim nachmessen festgestellt hat, dass die Wohnung über 10% kleiner ist als vereinbart jedoch keine Quadratmeterangabe oder Quadratmeterpreis im Mietvertrag steht? Die Angaben (z.b. 60m²) waren in der Zeitungsannonce und der Vermieter sagte dies bei Besichtigung auch. was könnte man tun? ist ein Mietvertrag ...
  • Bild Steuerpflicht ESTG (29.08.2013, 14:52)
    1. Giovanni vermietet sein in München gelegenes Haus. Er kommt einmal im Jahr kurz vorbei um nach dem Rechten zu sehen Ist Giovanni nach § 1 IV ESTG beschränkt steuerpflichtig? 2. Lars arbeitet bei Aldi in Hamburg und wohnt in Dänemark. Lars ist doch unbeschränkt steuerpflichtig, weil dieser den gewöhnlichen Aufenthalt ...
  • Bild Vermieter will alle Büsche entfernen (30.08.2013, 19:53)
    Hallo,Mal angenommen ein Vermieter will alle von ihm gepflanzten Büsche und Pflanzen entfernen. Er hat ebenfalls vor den Zaun zum Nachbargrundstück zu entfernen. Die Mieter wohnen in einer Doppelhaushälfte mit Garten.Hat ein Vermieter das Recht zu solchen Maßnahmen?Liebe GrüßeAndreas
  • Bild Möglicherweise unverhältnismäßige Benachteiligung? (23.10.2011, 20:38)
    Folgender rein fiktiver Fall:Ein Mieter M zieht in eine Wohnung mit komplett ordentlich gefliesten Bad. Die Arbeiten sind sehr professionell und sehr sauber ausgeführt (bestätigen unabhängig drei Fachleute), die Fliesen weisen wenige Bohrlöcher auf (unter 10) und sind neutral, d.h. weiß.Der Vermieter V besteht jedoch beim Auszug von M darauf, ...
  • Bild Notwendiger Umzug - anderer Ort/Bundesland (25.11.2011, 12:37)
    ALGII-Empfänger A beantragt bei der für ihn zuständigen ARGE die Übernahme der Kosten für einen notwendig geworden Umzug und teilt zugleich mit, dass er sich eine Wohnung in seinem alten Zuhause suchen will - also von Stadt X (aktueller Wohnsitz) nach Stadt Y (seine Heimatstadt. Die ARGE teilt ihm schriftlich mit, ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...
  • BildBGH zur Gestaltung der Widerrufsbelehrung bei Darlehensverträgen
      Viele, wenn auch nicht alle Darlehensverträge lassen sich aufgrund einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung auch Jahre nach Abschluss noch widerrufen. Zu den Anforderungen an eine ordnungsgemäße äußerliche Gestaltung hat nun der Bundesgerichtshof mit zwei Urteilen Position bezogen (XI ZR 549/14 und XI ZR 101/15).   In beiden ...
  • BildKündigungsschutzklage einreichen: Welche Fristen sind zu beachten?
    Es ist eine unschöne Situation: Ein Arbeitnehmer erhält eine Kündigung von seinem Arbeitgeber, obendrein ist die Kündigung nicht berechtigt. Möchte der Arbeitnehmer auf Wiedereinstellung klagen, so muss er eine Kündigungsklage einreichen. Bei dieser Kündigungsklage gibt es jedoch einiges zu beachten, insbesondere etwaige Fristen. Anderenfalls kann eine an sich ...
  • BildWie bestimmt sich der Tagessatz bei Geldstrafen?
    Die Geldstrafe ist in Deutschland – ebenso wie die Freiheitsstrafe – eine strafrechtliche Sanktion, die nur durch ein Urteil oder durch einen Strafbefehl angeordnet werden darf. Doch wann gibt es Geldstrafe und wie bestimmt sich der Tagessatz?   Die Rechtslage Die Geldstrafe ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildGibt es eine Helmpflicht für Mofas?
    Für Motorradfahrer besteht seit dem 01. Januar 1976 gemäß § 21a StVO eine Helmpflicht. Gemäß dieser muss jeder, der ein Motorrad fährt beziehungsweise auf einem Motorrad mitfährt, einen Helm tragen. Und nicht etwa irgendeinen: wie dieser beschaffen zu sein hat, wird ebenfalls gesetzlich festgelegt und als „geeigneter Schutzhelm“ ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.