Rechtsanwalt in Hamburg Eilbek

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Eilbek (© Marco2811)

Hamburg Eilbek liegt im Bezirk Wandsbek und ist etwa fünf Kilometer von der Innenstadt entfernt. Mit über 20.000 Einwohnern auf nur 1,7 Quadratkilometern Fläche ist Eilbek einer der am dichtesten besiedelten Stadtteile Hamburgs. Das Straßenbild wird von mehrstöckigen Mietshäusern im Stil der Nachkriegszeit geprägt, die einzige Ausnahme bildet das Auenviertel am Eilbekkanal, in dem eher alte Villen und Stadthäuser dominieren.
Trotz seiner hohen Bevölkerungsdichte ist Eilbek ein sehr grüner Stadtteil. Das macht ihn, zusammen mit der Nähe zur Innenstadt und der guten Verkehrsanbindung, zu einem beliebten Wohnviertel. Das Wandsbeker Quarree, ein Einkaufszentrum mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten sowie ein Krankenhaus, viele Kirchen, Schulen und abwechslungsreiche Sport- und Freizeitanggebote tragen zur Beliebtheit des Stadtteils bei.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Eilbek

Eilenau 49
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 58917279
Telefax: 040 25497092

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Eilbek

Blumenau 73
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2513941

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Eilbek

Conventstraße 14
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32519015
Telefax: 040 32519065

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Eilbek

Blumenau 68
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2996949
Telefax: 040 23908992

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Eilbek

Blumenau 164
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 20972365

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Eilbek

Eilenau 31
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 257198
Telefax: 040 2505382

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Eilbek

Kerstensweg 5
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41269051
Telefax: 040 41269051

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Eilbek

Kiebitzstraße 23
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 25304844
Telefax: 040 25304850

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Eilbek

Hasselbrookstraße 37
22089 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22944375
Telefax: 040 22944376

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Eilbek

Auch Rechtsanwälte haben sich in recht großer Zahl in Eilbek niedergelassen. Das für Eilbek zuständige Amtsgericht in Wandsbek ist mit dem Auto oder dem PKW in nur fünf Minuten zu erreichen und auch die Gerichte im Hamburger Stadtzentrum sind nur wenige Kilometer entfernt. Der Anwalt aus Hamburg Eilbek findet hier also einen zentralen Standort für seine Kanzlei, an dem er auch für seine Klienten gut erreichbar ist. Zu seinen Aufgaben gehört es ebenso, seine Klienten vor Gericht zu vertreten, wie auch in außergerichtlichen Angelegenheiten für sie tätig zu werden. Insbesondere im Vertragsrecht gibt es viele Gesetze und Bestimmungen zu beachten, wenn man einen rechtsgültigen Vertrag aufsetzen will. Dabei ist der Anwalt behilflich, ebenso prüft er Verträge vor der Unterzeichnung, um sicherzugehen, dass es hinterher keine bösen Überraschungen gibt.

Suchen Sie einen Anwalt aus einem anderen Hamburger Stadtteil, finden Sie im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg viele weitere Anwälte.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Barriere-Scouts testen Asklepios Kliniken - Ergebnisse werden online veröffentlicht (03.02.2014, 11:10)
    „Barriere-Scouts“ testen, wie gut die Hamburger Asklepios Kliniken auf Menschen mit Behinderungen vorbereitet sind. Die Krankenhäuser wollen mehr Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen erreichen und fördern dazu ein Projekt der Patienten-Initiative. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht. Diese Transparenz über die Barrierefreiheit ist völlig neu: Bislang sind solche Informationen nicht ...
  • Bild Sabine-Grüsser-Sinopoli-Preis der DGMP für den wissenschaftlichen Nachwuchs (06.02.2014, 18:10)
    Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) vergibt im Rahmen des Kongresses der DGMP in Greifswald den mit 1000 € dotierten Sabine-Grüsser-Sinopoli-Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs.Sabine Grüsser-Sinopoli (1964-2008) wurde vom Vorstand der DGMP als Namensgeberin für diesen Preis ausgewählt, da ihre wissenschaftliche Karriere sicherlich als vorbildlich für viele junge Wissenschaftlerinnen ...
  • Bild Transplantationsergebnisse: DGU kritisiert oberflächliche Betrachtung wissenschaftlicher Studie (04.02.2014, 12:10)
    Aufgrund der aktuellen Kritik an den Transplantationsergebnissen in Deutschland sieht sich die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) veranlasst, den Sachverhalt zu differenzieren. Der STERN berichtet in seiner Ausgabe vom 30.1.2014 über die Ergebnisse der „Collaborative Transplant Study“ (CTS) unter der Leitung von Prof. Gerhard Opelz in Heidelberg, in der ...

Forenbeiträge
  • Bild Anspruchnahme von Sonderrechten (11.01.2006, 13:50)
    Hi, ich bin Fachlehrer für den Rettungsdienst. Ich merke immer mehr, dass das Arbeiten im Rettungsdienst auch viel Juristerei bedeutet. In der Regle habe ich damit zwar keine Probleme, doch mich drücken so einige kleine Sachen. Frage: Die Kameraden einer Freiwilligen Feuerwehr bekommen einen Einsatzalarm. Sie fahren schnell, aber selbstverständlich unter Beachtung ...
  • Bild Wohnungsübergabe nicht erfolgt---> Schadensersatz? (24.05.2012, 06:10)
    Hallo, nachfolgend ein fiktiver Fall aus einer Mieter/ Vermietersituation. Zum Fall: Der Mieter (M) hat aus einem Zerwürfnis heraus dem Vermieter (V) zum 30.03. außerordentlich gekündigt. V hat schriftlich akzeptiert. M stellt sich stur und verweigert trotz schriftlicher Androhung von Schadensersatzforderung (aus § 809 BGB) die Besichtigung der Wohnung durch Mietinteressenten. M gibt am 30.03. ...
  • Bild Mietverhältnis A und B - Kündigung einer Parte (27.03.2012, 17:36)
    Es wurde ein Mietverhältnis zwischen Vermieter und zwei Hauptmietern (im folgenden A und B bezeichnet)abgeschlossen. Nun möchte einer der Mieter, also A, ausziehen und Mieter B würde gern als alleiniger Hauptmieter die Wohnung "übernehmen". Dies würde bedeuten, dass Mieter B nun allein im Mietvertrag stehen soll/möchte. Nun zum Problem:Mieter A ...
  • Bild Zeitmietvertrag - Eigenbedarf - unbegründet (27.01.2014, 13:31)
    Guten Tag Zusammen,V(ermieter) und M(ieter) schließen 2012 einen Zeitmietvertrag - befristet bis April 2014. Es handelt sich um einen Formularvertrag auf dem nur angekreuzt wird: Eigenbedarf. (Damals wurde vom V mündlich gesagt, diese Klausel solle ihm nur zur Sicherheit gegen nicht zahlende Mieter dienen)Ist das so gültig?Vor etwa einem halben ...
  • Bild Fragen zum Vereinsitz bei Gemeinnützigen Vereinen (10.12.2013, 17:52)
    Guten Tag, ich habe einige Fragen zum Thema Vereinsitz: Mal angenommen ein Verein hätte sein Büro seit einiger Zeit bei einem großen Träger untergebracht, da er nur ehrenamtliche Mitglieder hat, die ihre Arbeit von zu Hause aus erledigen und somit keine Büroräume benötigt. Dieser Träger zieht nun in ein neues Gebäude ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEnde des Widerrufsjokers – Darlehen noch bis 21. Juni 2016 widerrufen
    Wer noch den Widerruf seines Darlehens erklären möchte, sollte jetzt handeln. Der Bundestag hat das Aus für den Widerrufsjoker beschlossen. Der Widerruf von zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobiliendarlehen ist nun nur noch bis zum 21. Juni 2016 möglich.   Hintergrund für das Ende des ...
  • BildDas Kapitalmarktstrafrecht. Der Exot im Wirtschaftsstrafrecht.
    Unzweifelhaft hat man es als Exot unter Exoten nicht leicht. Um dies näher zu erläutern stellen Sie sich bitte vor, dass Sie eine Krankheit (nennen wir die Krankheit: Ermittlungsverfahren) haben und es sich herausstellt, dass Ihr individuelles Krankheitsbild nicht nur sehr selten ist, sondern in einer Form vorkommt, welche ...
  • BildGründung Tierschutzverein (Procedere)
    Tieren zu helfen, dieses Ziel verfolgen viele Menschen. Um effektiv Hilfe leisten zu können, und dies auch im größeren Stil,  ist es sinnvoll, sich in einem Tierschutzverein zu organisieren. Was muss bei der Gründung eines Tierschutzvereins beachtet werden? Einen Tierschutzverein ins Leben zu rufen, benötigt ...
  • BildDas Mietrecht und seine größten Irrtümer
    Im Alltag, im Recht und im Mietrecht halten sich viele Mythen sehr hartnäckig. Wir stellen Ihnen die häufigsten Rechtsirrtümer aus dem Mietrecht vor! Wenn man einen Nachmieter benennt, kann man früher aus dem Mietvertrag Wenn man eine neue Wohnung gefunden hat und umziehen ...
  • BildZugverspätung: Ist Erstattung oder Entschädigung möglich?
    Inwieweit haben Fahrgäste bei einer Zugverspätung einen Anspruch auf Erstattung oder Entschädigung? Und gilt dies auch bei Pendlern im Nahverkehr? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele Fahrgäste ärgern sich darüber, dass gerade bei Zügen Verspätungen oder gar Zugausfälle an der Tagesordnung sind. Doch hier ...
  • BildWüstenrot Bausparkasse unterliegt!
    Wüstenrot AG unterliegt - Kündigung von Bausparverträgen rechtswidrig - LG Stuttgart (12 O 97/15)! Stuttgart, 26.10.2016: Die Kündigung von zuteilungsreifen, aber nicht voll besparten Bausparverträgen ist rechtswidrig. Das Urteil ist rechtskräftig. Die Chancen für Bausparkunden der Wüstenrot AG mit gekündigten Bausparverträgen stehen weiterhin ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.