Rechtsanwalt für Ehevertrag in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei STEINWACHS berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ehevertrag jederzeit gern in der Umgebung von Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Ehevertrag hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Rechtsanwalt Dr. Lars Barnewitz immer gern vor Ort in Hamburg
Rechtsanwalt Dr. Barnewitz
Neuer Wall 10
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22864747

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Alexander Försterling berät zum Rechtsgebiet Ehevertrag engagiert vor Ort in Hamburg
Rechtsanwaltskanzlei Alexander Försterling
Wandsbeker Zollstraße 5
22041 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 688302
Telefax: 040 688303

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Brauche ich einen Ehevertrag? (05.10.2010, 12:07)
    Notare raten: "Wer sich „traut“, sollte sich absichern" Der 10.10.10 naht und damit der beliebteste Hochzeitstag dieses Jahres. Aber nicht nur an diesem Tag gilt: Wer „ja“ sagt, übernimmt damit automatisch eine Vielzahl von Rechten und Pflichten gegenüber dem anderen Ehegatten. Wie diese aussehen, ist häufig nicht oder nur ungefähr bekannt. ...
  • Bild Zugewinngemeinschaft: Die größsten Rechtsirrtümer! (03.06.2010, 11:32)
    Mit der Eheschließung entsteht eine Vielzahl von Rechten und Pflichten zwischen den Ehegatten. Ein Aspekt ist der Güterstand, nach dem sich die Zuordnung des Vermögens während der Ehe und dessen Verteilung nach der Ehe richtet. Sofern die Eheleute nicht durch notariellen Ehevertrag eine anderweitige Vereinbarung treffen, gilt der gesetzliche Güterstand ...
  • Bild Ausschluss des Zugewinnausgleichs und salvatorischer Klausel im Ehevertrag (19.03.2013, 14:17)
    Der ehevertragliche Ausschluss des Zugewinnausgleichs muss nicht unbedingt Auswirkungen auf die Wirksamkeit eines Ehevertrages haben. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof (BGH), das am 21.11.2012 mit einem Urteil endete (Az. ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Verzicht auf Rente und Unterhalt durch Abfindungszahlung (03.01.2009, 16:50)
    Mal angenommen, man verzichtet auf den Versorgungsausgleich( z.Bsp: nach zehnjähriger Ehe) und auf die Unterhaltszahlungen. Im Gegenzug erhält man eine einmalige Abfindungszahlung. Würde dies rechtlich überhaupt möglich sein?
  • Bild Ehevertrag vor Scheidung/Berechnung Zugewinn (20.01.2010, 19:10)
    Angenommen Frau F und Mann M sind verheiratet und leben in der Zugewinngemeinschaft. M hat in der Ehe eine Eigentumswohnung ersteigert. M ist im Grundbuch als Eigentümer eingetragen. Diese Wohnung wurde finanziert. Die F steht mit in dem Darlehensvertrag. Diese Wohnung wurde für 30.000 € ersteigert, Marktwert ist ca 65.000 ...
  • Bild Ehevertrag anfechten (07.01.2010, 14:09)
    Hallo, mal angenommen, 1975 Herr A und Frau B lernen sich kennen, Herr A arbeitet auf dem Hof der Eltern von Frau B mit, wohnt dort unentgeltlich ...
  • Bild Splittingvorteil neue Ehe (28.09.2007, 10:44)
    Tach auch! Angenommen ein Mann M zahlt Unterhalt für Ex-Frau E und Kinder K. Es liegt beim EU ganz knapp ein Mangelfall vor mit rd. 25 € unedecktem Bedarf für E. M überlegt, seine Freundin F zu heiraten, ist sich aber nicht schlüssig wie der Splittingvorteil bei der Unterhaltsberechnung für ...
  • Bild Ehevertrag - Erstellung nachträglich?!? (23.11.2007, 02:30)
    Aufklärung gesucht! Angenommen das Ehepaar X+Y sind seit fast 15 Jahre verheiratet. Ist eine Erstellung eines Ehevertrag nach so einer langen Zeit noch möglich? Wenn beide Parteien damit einverstanden sind, ist eine nachträgliche rückwirkende Gütertrennung überhaupt möglich? Oder gilt die Gütertrennung dann nur ab Zeitpunkt des Ehevertragsabschlusses? Vielen Dank im Voraus!

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-MUENCHEN, 34 Wx 91/13 (15.03.2013)
    1. Das Alleineigentum von Ehegatten, die dem italienischen Güterrecht unterliegen und im Inland vor dem 15.1.1978 Grundvermögen erworben haben, wurde nicht mit rückwirkender Kraft gesetzlich in den Güterstand der Errungenschaftsgemeinschaft übergeleitet.2. Das Grundbuchamt hat die Geschäftsfähigkeit des Veräußerers im Beurkundungszeitpunkt bzw. im Zeitpunkt ...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 3 UF 385/05 (19.05.2006)
    Zur Frage des Feststellungsinteresses bezüglich der Nichtigkeit des Ehevertrags....
  • Bild OLG-FRANKFURT, 20 W 328/01 (07.06.2005)
    1. Die weitere Beschwerde des Notars gegen eine Entscheidung des Landgerichts, die ihn zur Neuberechnung des Geschäftswertes und Nachforderung von Gebühren anweist, ist zulässig, weil nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Beschluss vom 15.04.2002 -1 BvR 358/02-) der Notar in seiner Berufsausübungsfreiheit betroffen ist, soweit eine erstinsta...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.