Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Bramfeld (© Marco2811)

Hamburg Bramfeld liegt im Bezirk Wandsbek und ist ein gut 10 Quadratkilometer großer Stadtteil mit etwa 50.000 Einwohnern im Nordosten Hamburgs. Das ehemalige Dorf Bramfeld, das im Jahre 1271 erstmals urkundlich erwähnt wurde, wurde im Jahr 1937 in die immer weiter wachsende Hansestadt eingemeindet. Nach dem zweiten Weltkrieg verlor Bramfeld durch die Hamburger Stadtplanung jedoch viel von seinem ursprünglichen Charakter, so wurden alte Bauernhäuser abgerissen, um Platz für Neubauten zu schaffen, die Hauptstraße wurde auf vier Spuren erweitert und der Verkehr nahm rasant zu, der Dorfteich wurde zugeschüttet und vieles mehr. Heute ist Bramfeld eine typische Zwischenstadt, die gute Wohnmöglichkeiten, viele Grünanlagen und Gewerbe vereint. Zu den größten Arbeitgebern Bramfelds gehören der Otto-Versand, der Getränkehersteller Coca-Cola und der Energiekonzern Vattenfall Europe.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Bramfeld

Owiesenkehre 2
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6419892
Telefax: 040 6424048

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Pezolddamm 88
22175 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 98261116
Telefax: 040 98261117

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Steingarten 5
22175 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6431082

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Heukoppel 96
22179 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6428677

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Bramfeld

Obwohl der Bezirk Wandsbek über ein eigenes Amtsgericht verfügt, fällt Bramfeld zusammen mit 14 anderen Stadtteilen im Hamburger Nordosten in den Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Barmbek. Dort, aber auch an den anderen sieben Amtsgerichten der Hansestadt, den übergeordneten Gerichten und den Fachgerichten, je nach Zuständigkeit, wird der Anwalt aus Hamburg Bramfeld für seinen Mandanten tätig.
Die Zuständigkeit eines Gerichts teilt sich in eine örtliche und eine sachliche Zuständigkeit auf. Örtlich zuständig ist ein Gericht in den meisten Fällen dann, wenn der Beklagte seinen Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich hat. Allerdings kennt das Gesetz einige Ausnahmen zu dieser Regel. Die sachliche Zuständigkeit ergibt sich aus dem Gerichtsverfassungsrecht, in dem die Ordentliche Gerichtsbarkeit mit Straf- und Zivilrecht und die Verwaltungsgerichtsbarkeit mit der Finanz- und der Sozialgerichtsbarkeit sowie der Instanzenzug geregelt sind.

Weitere Anwälte und Anwältinnen in Hamburg finden Sie im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild PM: EBC Hochschule startet dynamisch in das Jahr des Pferdes (05.02.2014, 18:10)
    Am Dienstag, den 4. Februar kamen rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Lehre und Forschung, um mit der EBC Hochschule den sechsten traditionellen Neujahrsempfang zu feiern. Neben der Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt richtete auch der Generalkonsul von China, Yang Huiqun, sein Grußwort an die Hochschule. 2014, nach chinesischem Kalender ...
  • Bild Zentrale Studienberatung bietet neues Gruppenangebot zur Studienwahl an (29.01.2014, 17:10)
    Wie finden Interessierte den richtigen Studiengang und was bedeutet Studieren überhaupt? Ab dem 4. Februar 2014 erweitert die Zentrale Studienberatung der HAW Hamburg ihr Angebot um eine Gruppenberatung zur Studienwahl. Die kostenlose Veranstaltung „Mein Weg zum Studium“ richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in etwa ein bis ...
  • Bild Neue Forschungsprojekte im Bereich Medizinische Biodiversität und Parasitologie (12.02.2014, 10:10)
    In Zeiten des Globalen Wandels finden zahlreiche Krankheitserreger und -überträger ihren Weg in neue Lebensräume. Auch zeigen sich gänzlich neuartige Krankheiten und treten häufig erst mit zeitlicher Verzögerung in den Industrieländern auf. Lebensweisen, Umweltbedingungen und Wirt-Erreger-Interaktionen beeinflussen dabei die Ausbreitungsmechanismen. Die Frankfurter Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Sven Klimpel (Senckenberg Gesellschaft ...

Forenbeiträge
  • Bild Stimmenenthaltung bei "erschienenen Mitgliedern" (24.04.2013, 08:19)
    Hallo zusammen, das Thema hatte ich hier vor ein paar Tagen gepostet. Aber leider wurde es aus mir unbekannten Gründen gelöscht... In vielen Vereinssatzungen steht der (alte BGB-)Passus: Bei Satzungsänderungen ist eine ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder erforderlich. Meine Frage war, wie werden die Stimmen der sich enthaltenen Mitglieder gezählt? Sind sie in dem Fall ...
  • Bild Gerichtsunterlagen veröffentlichen - in welcher Form erlaubt? (21.09.2013, 20:25)
    A möchte für eine Homepage Gerichtsunterlagen einscannen und veröffentlichen. Was muss er hierbei beachten? Das Namen und persönliche Daten der betreffenden Personen geschwärzt werden müssen ist klar, genau wie Aktenzeichen, aber wie sieht es mit dem Gericht aus? Angenommen die Unterlagen wären vom Amtsgericht Hamburg, dürfe dann hier der Kopf des ...
  • Bild Schneechaos (28.12.2010, 12:54)
    Hallo, angenommen es wurde ein Ferienhaus an der Ostsee gebucht für 8 Tage. Der Mietpreis wurde bereits entrichtet. Wegen Schneechaos musste die Reise abgesagt werden. Muss der Vermieter den bereits entrichteten Mietpreis zurückerstatten? Ein Ersatztermin ist von Seiten des Mieters leider nicht möglich.
  • Bild Alg 2 und Kind (17.10.2013, 18:45)
    Hallo, nehmen wir an eine Person bezieht ALG 2 bzw. auch nur Aufstockung ALG 2 durch Arbeit. Die Person hat am WE sein Kind bei sich immer von Sa - Mo (Kleinkind). Klamotten muß er selber immer kaufen (wurde zwecks Probleme mit Kindesmutter vom Jugendamt auch angeraten, diese selber zu kaufen), natürlich ...
  • Bild kleiner WS, WBK, MPU und so weiter... (27.01.2014, 16:20)
    Bei Herrn X ist es bald soweit, daß bald das erste Jahr im Schützenverein rum ist und er möchte natürlich dann seine eigenen Geräte erwerben! Er hat vor Jahren mal den kleinen WS beantrat und auch bekommen, was ja darauf schließen lässt, daß er seine WBK höchstwahrscheinlich bekommen wird....so denkt ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...
  • BildFreigängerkatzen fressen Singvögel: wie kann sich ein Gartenbesitzer wehren?
    Katzen, insbesondere die Freigänger unter ihnen, haben schon regelrechte Kriege unter Nachbarn hervorgerufen. Es liegt in der Natur der Katzen, im eigenen Revier zu streunen, das natürlich auch die umliegenden Gärten mit einbezieht. Daher ist nicht nur Toleranz und Umsicht zwischen Katzenhaltern und Nachbarn gefragt, sondern es sollten bereits ...
  • BildWeser Kapital MS Christoph S: Anlegern droht nach Insolvenz der Totalverlust
    Im Jahr 2011 legte das Emissionshaus Weser Kapital, ehemals Novalis Invest, den Schiffsfonds MS Christoph S auf. Schon Ende 2015 musste die Schiffsgesellschaft Insolvenz beantragen und Ende Juli hat das Amtsgericht Nordenham das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 7 IN 36/15). Die Hoffnung auf ordentliche Renditen zerplatzte ...
  • BildAktuell mahnt Waldorf Frommer massenhaft für Twentieth Century Fox - Sleepy Hollow ab
    Aktuell mahnt Waldorf Frommer massenhaft für Twentieth Century Fox - Sleepy Hollow ab. Wir helfen Ihnen. Weitere Tipps finden Sie unter http://www.waldorf-frommer-abmahnhilfe.de/ Aktuell erreichen uns Abmahnungen aus dem Hause  Waldorf Frommer im Auftrag von Twentieth Century Fox bezüglich der Serie ...
  • BildPrivate Haftpflichtversicherung: Was vor Vertragsabschluss rechtlich zu beachten ist!
    Bei dem Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sollte man unbedingt aufpassen. Worauf Verbraucher besonders achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Abschluss einer guten privaten Haftpflichtversicherung ist für Verbraucher unbedingt empfehlenswert. Das kommt daher, weil Sie im Alltag schnell einen Personenschaden, Sachschaden oder Vermögensschaden anrichten ...
  • BildDiskriminierung am Arbeitsplatz – was kann man dagegen tun?
    Immer wieder hört man seitens Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz diskriminiert fühlen. Dies führt teilweise so weit, dass der/die Betroffene nur noch mit Unbehagen zur Arbeit geht – oder dies gar nicht mehr tun kann. Doch was ist eigentlich Diskriminierung am Arbeitsplatz? Und was ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.