Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Bramfeld (© Marco2811)

Hamburg Bramfeld liegt im Bezirk Wandsbek und ist ein gut 10 Quadratkilometer großer Stadtteil mit etwa 50.000 Einwohnern im Nordosten Hamburgs. Das ehemalige Dorf Bramfeld, das im Jahre 1271 erstmals urkundlich erwähnt wurde, wurde im Jahr 1937 in die immer weiter wachsende Hansestadt eingemeindet. Nach dem zweiten Weltkrieg verlor Bramfeld durch die Hamburger Stadtplanung jedoch viel von seinem ursprünglichen Charakter, so wurden alte Bauernhäuser abgerissen, um Platz für Neubauten zu schaffen, die Hauptstraße wurde auf vier Spuren erweitert und der Verkehr nahm rasant zu, der Dorfteich wurde zugeschüttet und vieles mehr. Heute ist Bramfeld eine typische Zwischenstadt, die gute Wohnmöglichkeiten, viele Grünanlagen und Gewerbe vereint. Zu den größten Arbeitgebern Bramfelds gehören der Otto-Versand, der Getränkehersteller Coca-Cola und der Energiekonzern Vattenfall Europe.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Heukoppel 96
22179 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6428677

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Pezolddamm 88
22175 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 98261116
Telefax: 040 98261117

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Bramfeld

Owiesenkehre 2
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6419892
Telefax: 040 6424048

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bramfeld

Steingarten 5
22175 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6431082

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Bramfeld

Obwohl der Bezirk Wandsbek über ein eigenes Amtsgericht verfügt, fällt Bramfeld zusammen mit 14 anderen Stadtteilen im Hamburger Nordosten in den Zuständigkeitsbereich des Amtsgerichts Barmbek. Dort, aber auch an den anderen sieben Amtsgerichten der Hansestadt, den übergeordneten Gerichten und den Fachgerichten, je nach Zuständigkeit, wird der Anwalt aus Hamburg Bramfeld für seinen Mandanten tätig.
Die Zuständigkeit eines Gerichts teilt sich in eine örtliche und eine sachliche Zuständigkeit auf. Örtlich zuständig ist ein Gericht in den meisten Fällen dann, wenn der Beklagte seinen Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich hat. Allerdings kennt das Gesetz einige Ausnahmen zu dieser Regel. Die sachliche Zuständigkeit ergibt sich aus dem Gerichtsverfassungsrecht, in dem die Ordentliche Gerichtsbarkeit mit Straf- und Zivilrecht und die Verwaltungsgerichtsbarkeit mit der Finanz- und der Sozialgerichtsbarkeit sowie der Instanzenzug geregelt sind.

Weitere Anwälte und Anwältinnen in Hamburg finden Sie im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Rothirsch oben ohne! (12.02.2014, 11:10)
    Deutsche Wildtier Stiftung: Im Februar verliert auch der Platzhirsch sein Geweih Sollten Sie beim Spaziergang im Wald die Geweihstange eines Rothirschen - der Jäger spricht von Abwurfstange – finden, müssen Sie sich nicht um die Gesundheit des Tieres sorgen: Hirsche verlieren jetzt im Februar ihr Geweih. Das ist ein ganz ...
  • Bild IPU Berlin | Master „Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen“ beginnt im April (10.02.2014, 14:10)
    Der Masterstudiengang „Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen“ richtet sich an Interessierte aller Berufsgruppen mit Hochschulabschluss (z.B. in Medizin, Psychologie, Sozialer Arbeit, Heilpädagogik, Pflegewissenschaften), die eine mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung mit Menschen mit Psychosen vorweisen können und sich nebenberuflich weiterbilden wollen.Die Studierenden werden dazu befähigt, die eigene Expertise zu vertiefen, zu ...
  • Bild Musiktherapeutische Praxis weiterentwickeln (05.02.2014, 11:10)
    Berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung startet an FH FrankfurtDie Fachhochschule Frankfurt am Main bietet ab September 2014 erstmals die Weiterbildung „Musiktherapeutische Praxis und Konzeptentwicklung im Diskurs“ an. Die berufliche Fortbildung ist in fünf Kursabschnitte gegliedert und endet im Frühjahr 2015. Angesprochen sind berufstätige Musiktherapeut(inn)en, die mit dem Medium der freien Improvisation arbeiten ...

Forenbeiträge
  • Bild Mietverhältnis A und B - Kündigung einer Parte (27.03.2012, 17:36)
    Es wurde ein Mietverhältnis zwischen Vermieter und zwei Hauptmietern (im folgenden A und B bezeichnet)abgeschlossen. Nun möchte einer der Mieter, also A, ausziehen und Mieter B würde gern als alleiniger Hauptmieter die Wohnung "übernehmen". Dies würde bedeuten, dass Mieter B nun allein im Mietvertrag stehen soll/möchte. Nun zum Problem:Mieter A ...
  • Bild MPU am 26.02.2014 (13.02.2014, 16:32)
    Hallo! Herr X muss seine MPU am 26.04.2014 absolvieren. Im Zuge seiner Vorbereitungen hat er Akteneinsicht genommen und auch einige Kopien bekommen (unter anderem eine Kopie vom Originalgutachten). Herr X konnte nur den Aktivwert finden, welcher bei 1,6ng/ml THC liegt. In einem einschlägigen Forum zum Thema MPU wurde ihm gesagt, daß ...
  • Bild Markenprodukt individuell gestalten und weiter verkaufen! erlaubt? (15.11.2010, 11:24)
    Hallo,Person A ist ein kreativer Mensch (Künstler) und individualisiert Schuhe,Taschen,Brillen... Deshalb mag er die Produkte der Firma xyz nicht so wie sie an die Masse verkauft werden. Kurzerhand kauft er sich ein Paar Schuhe der Firma xyz und beginnt diese zu individualisieren. Er verändert Farbkomposition, ersetzt bspw. das Logo mit ...
  • Bild Unverhältnismäßiges Abschleppen? (15.06.2012, 20:07)
    hallo, hier ein fallbeispiel.in einer straße gab es für ca. 6 monate eine schwere straßenbaustelle und keine zufahrts-, sowie parkmöglichkeiten. eines tages ist die straße jedoch wieder für längere zeit (etwa min. 2 wochen) frei und geräumt und es sind keine schilder bezüglich eines park- / o. halteverbotes aufgestellt, ...
  • Bild Anonym angezeigt wegen TÜV bei Quad (13.10.2010, 05:19)
    Hallo zusammen, wie würde eine Rechtslage bei folgendem theoretischen aber kurriosen Beispiel aussehen..... Der Vorfall würde sich im Bundesland Bayern abspielen ! Es ist Dienstag Abend 20:50 Uhr und es stehen 2 Polizeibeamte vor der Tür die um Einlass bitten für ein angeblich vertrauliches Gespräch. Nachdem die Beamten im Wohnzimmer stehen, halten sie ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildIGV Euroselect 14: LG Hamburg verurteilt Commerzbank AG
    IGV Euroselect 14 („The Gerkin“) Urteil des LG Hamburg gegen die Commerzbank AG   Die Commerzbank AG wurde am 11.05.2015 vom LG Hamburg, Az. 318 O 183/14, zum Schadensersatz verurteilt. Aufgrund einer fehlerhaften Beratung im Jahr 2007 hatte der klagende Anleger eine Beteiligung in Höhe von ...
  • BildHaustiere und Mietvertrag: was ist erlaubt?
    Die meisten Deutschen besitzen ein Haustier oder ziehen es in Betracht, sich eines anzuschaffen. Doch ist die Haltung von Haustieren in einer Mietwohnung gestattet? Was ist erlaubt, und für welche Tiere brauchen Sie das Einverständnis des Vermieters? Kann Ihnen bei unerlaubter Tierhaltung fristlos gekündigt werden? I. Welche ...
  • BildWenn der Nachbar eine Gaststätte eröffnet. Kann man sich dagegen schützen?
    Wenn es um Streitigkeiten zwischen Bürger und Staat, meistens einer städtischen Behörde, geht, wird diese Streitigkeit vor dem Verwaltungsgericht ausgetragen und ist öffentlich – rechtlicher Natur. Die Verwaltungsgerichtsordnung stellt in §40 Abs. I klar, was dafür vorliegen muss. In der Streitigkeit muss es um eine öffentlich ...
  • BildStrafverfahren: besteht eine Anwesenheitspflicht für den Angeklagten?
    Inwieweit muss der Angeklagte an der Gerichtsverhandlung im Rahmen von einem Strafverfahren teilnehmen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht jeder Angeklagte nimmt gerne an einer Gerichtsverhandlung teil, sondern würde diese Ausgabe lieber an seinen Strafverteidiger delegieren. Was etwa in einem Rechtsstreit vor einem Zivilgericht ...
  • BildGesetzliche Regelung bei Import von Tieren (Quarantäne etc.)
    Für Europäer, die in Deutschland Urlaub machen, gilt die einheitliche EU-Verordnung für mitgeführte Haustiere. D. h. Halter von Hund, Katze oder Frettchen müssen für ihr Tier einen blauen EU-Heimtierpass mitführen. Außerdem muss das Tier gechippt sein und die erforderlichen Impfungen sollten mindestens 30 Tage zurückliegen, aber nicht älter als ...
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.