Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Blankenese (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Blankenese liegt im Stadtbezirk Altona und gehört zu den Elbvororten. Wegen der Nähe zur Elbe und der Hanglage mit dem spektakulären Panoramablick ist Blankenese einer der beliebtesten, aber auch teuersten Stadtviertel Hamburgs und kann mit Fug und Recht als die exklusivste Wohnlage der Hansestadt bezeichnet werden. Das Treppenviertel, der historische Ortskern Blankeneses, zeichnet sich aus durch verwinkelte Gassen, kleine Villen mit Blick auf die Elbe und insgesamt 5.000 Stufen, die den Hang hinauf auf immerhin 88 Meter Höhe führen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese

Blankeneser Landstraße 39 a
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 865558
Telefax: 040 8663624

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese
Winter & Erdtmann
Dockenhudener Straße 20
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8668860
Telefax: 040 86688668

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese

Kösterbergstr. 38
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 861860
Telefax: 040 861868

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Blankenese

Kahlkamp 3
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 860538
Telefax: 040 860538

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese

Richard-Dehmel-Str. 4
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 82299120
Telefax: 040 822991229

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Blankenese
Dr. Steckmeister, Karau & Partner
Auguste-Baur-Str. 5
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 86661610
Telefax: 040 866616120

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese
Hauenschild, Schütt & Wünsche
Blankeneser Bahnhofstraße 29
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8660310
Telefax: 040 86603129

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Blankenese

Akazienweg 24 a
22587 Hamburg
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Blankenese

Hamburg Blankenese hat ein eigenes Amtsgericht, es ist das kleinste der insgesamt acht Hamburger Amtsgerichte. Es wurde ursprünglich im Jahre 1867 gegründet und war zunächst als königlich-preußisches Amtsgericht Blankenese dem damaligen Landgerichts Altona unterstellt, das im Jahr 1937 mit der Eingemeindung Altonas nach Hamburg aufgelöst und durch das Landgericht Itzehoe ersetzt wurde. Damit fiel das Amtsgericht Blankenese in den Zuständigkeitsbereich des Landgerichts Hamburg.

Nach einem Rechtsanwalt in Hamburg Blankenese muss man nicht lange suchen, denn eine große Auswahl an Anwälten hat sich hier nahe der Innenstadt mit ihren Kanzleien niedergelassen. Neben der gerichtlichen Vertretung vor den Hamburger Amtsgerichten, dem Landgericht und dem Hanseatischen Oberlandesgericht sowie den zahlreichen Fachgerichten, wird der Rechtsanwalt auch auf außergerichtlichem Gebiet für seine Mandanten tätig. Er berät seine Mandanten in allen Rechtsgebieten, bietet Hilfe bei der Gründung von Vereinen und Unternehmen und ist in steuerrechtlichen und finanzrechtlichen Fragen der richtige Ansprechpartner.

Sie haben ein Rechtsproblem oder benötigen eine Vertretung vor Gericht? Im Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Hamburg finden Sie weitere Anwaltskanzleien in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Wissensportal zur Aquakultur geht online (06.02.2014, 15:10)
    Verbraucher sind oft verunsichert, wenn es um Fisch aus der Aquakultur geht. Zu Unrecht, denn hochwertige Speisefische aus der nachhaltigen Aquakultur tragen dazu bei, Wildfischbestände, natürliche Ressourcen und die Umwelt zu schonen. Ab sofort können Verbraucher leichter und schneller an unabhängige und transparente Informationen zum Thema Aquakultur gelangen: Unter der ...
  • Bild Urologen appellieren zur Teilnahme an größter Prostatakrebs-Studie (27.01.2014, 12:10)
    PREFERE: Chance für urologische Forschung und PatientenVor genau einem Jahr, im Januar 2013, fiel der Startschuss für die deutsche Prostatakrebs-Studie PREFERE, eine der größten klinischen Studien auf dem Gebiet der Onkologie. Sie soll erstmals alle vier empfohlenen Therapien zur Behandlung eines lokal begrenzten Prostatakarzinoms miteinander vergleichen.Die Studie wird von einem ...
  • Bild Musiktherapeutische Praxis weiterentwickeln (05.02.2014, 11:10)
    Berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung startet an FH FrankfurtDie Fachhochschule Frankfurt am Main bietet ab September 2014 erstmals die Weiterbildung „Musiktherapeutische Praxis und Konzeptentwicklung im Diskurs“ an. Die berufliche Fortbildung ist in fünf Kursabschnitte gegliedert und endet im Frühjahr 2015. Angesprochen sind berufstätige Musiktherapeut(inn)en, die mit dem Medium der freien Improvisation arbeiten ...

Forenbeiträge
  • Bild Kirchensteuer nach Fort- und Rückzug (01.08.2013, 14:31)
    Dies ist mein erster Post. Daher bitte ich um Entschuldigung für eventuelle Fehler bei der Auswahl des Unterforums etc.Angenommen, eine Person ist Mitglied einer deutschen Landeskirche. Sie zieht für ein Jahr ins Ausland ohne einen deutschen Wohnsitz zu behalten. Hierdurch, so vermute ich, endet die Kirchenmitgliedschaft. Dann zieht die Person ...
  • Bild Sonderkündigung (27.10.2013, 21:07)
    Hallo ,ich habe da eine Frage. ein Haus A wurde abgerissen,Haus A & Haus B hatten eine gemeinsame Brandschutzwand, das heißt das eine Kinderzimmer und eine Wohnzimmer Wand von je ca 3mungedämmt ist was im Winter einezu erwartende Heizkosten steigerung bescheren wird.Hat der Mieter irgendeine möglichkeit die Wohnung ...
  • Bild Fenster in Wohnung tauschen (03.11.2008, 08:14)
    Ein Mieter ist zieht in eine neue Wohnung. Nach ein paar Wochen bemerkt er (wo es draussen kälter wird) das die Fenster nicht gut isolieren. Die Fenster beschlagen nachts extrem und Wärme hält sich nicht lange in dem Raum. Bei dem einen Fenster löst sich sogar schon die Folie im Fenster vom ...
  • Bild Schneeräumen, alte Mieter (04.01.2011, 13:30)
    Hallo liebe Forumsmitglieder, vielleicht könnt ihr mir helfen... Mal angenommen: In einem Haus sind 4 Eigentumswohnungen (2 Wohnungen im Erdgeschoss und 2 im Dachgeschoss) mit jeweils unterschiedlichen Eigentümern. Die Wohnungen sind alle vermietet. In der einen Dachgeschoss-Wohnung wohnt Mieterin M seit 1983. Im Mietvertag ist vereinbart, dass der Mieter für den Straßen-/Winterdienst ...
  • Bild Logo aus Stadtwappen verwenden (19.05.2011, 10:51)
    Mal angenommen eine Agentur XY aus Hamburg möchte folgende Grafik in ihrem Logo verwenden:http://s7.directupload.net/images/110519/soe6u47b.jpgNun stellt sich die frage ob dies erlaubt ist, da die Türme ein Teil aus dem Hamburger-Stadtwappen sind und dieses Rechtlicht geschützt ist. Auf dem Hamburg Stadtwappen ist noch einen roten Hintergrund und es ist mit Unterbau ...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDas schwere Erbe des Steuerpflichtigen
    Im Erbfall werden die Erben im Regelfall zur Abgabe der eigenen Erbschaftsteuererklärung aufgefordert. Dies dürfte als allgemein bekannt gelten. Wichtig ist zudem zu wissen, dass keine allgemeine Pflicht zur Abgabe der Erklärung besteht. Sollte die Aufforderung nicht kommen, besteht hingegen die Pflicht zur Anzeige des Erwerbs von ...
  • BildDas Kapitalmarktstrafrecht. Der Exot im Wirtschaftsstrafrecht.
    Unzweifelhaft hat man es als Exot unter Exoten nicht leicht. Um dies näher zu erläutern stellen Sie sich bitte vor, dass Sie eine Krankheit (nennen wir die Krankheit: Ermittlungsverfahren) haben und es sich herausstellt, dass Ihr individuelles Krankheitsbild nicht nur sehr selten ist, sondern in einer Form vorkommt, welche ...
  • BildEin fremder PKW steht auf ihrem Parkplatz?
    Wenn man als Privatperson plötzlich feststellt, dass der eigene Parkplatz zugestellt ist, fragt man sich oft nach dem richtigen Vorgehen in dieser Situation. Muss man Nachforschungen nach dem Falschparker anstellen? Wie lange soll man warten bis man ein Abschleppunternehmen ruft und was kostet das bzw. wer zahlt das? ...
  • BildDuldungspflicht des Mieters bei Modernisierung
    Inwieweit muss ein Mieter Modernisierungsmaßnahmen des Vermieters wie den Einbau einer Gaszentralheizung den Austausch eines Gasherdes dulden? Vorliegend wollte ein Vermieter in einer Mietwohnung umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen vornehmen. Er wollte insbesondere die Gasetagenheizung gegen eine Gaszentralheizung austauschen, den Gasherd gegen einen Elektroherd mit Cerankochfeld ersetzen sowie ...
  • BildOLG München: Verjährung des Befreiungsanspruchs eines Treuhänders
    Das Oberlandesgericht (OLG) München nahm mit Beschluss vom 25.09.2014 Stellung zur Verjährung des Befreiungsanspruchs eines Treuhänders und dessen Ausgleichsanspruch gegen die Treugeber (AZ.: 7 U 1805/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, die Verjährung eines Befreiungsanspruchs beginne mit dem Schluss des Jahres, ...
  • BildAb wann wird Mütterrente ausgezahlt?
    Für Kinder, welche vor 1992 geboren worden sind, wurde den Müttern in der Vergangenheit ein Jahr Erziehungszeit zur Rente angerechnet. Nicht besonders viel, fanden Betroffene und Politiker, und so wurde zum 01.07.2014 die sogenannte „Mütterrente“ eingeführt. Doch was ist das eigentlich? Und ab wann wird sie ausgezahlt? ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.