Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeit in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfragen zum Berufsunfähigkeit hilft Ihnen Kanzlei STEINWACHS engagiert in der Gegend um Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Gebiet Berufsunfähigkeit offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Jan-Martin Weßels mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Rechtanwalt Jan-Martin Weßels
Grindelallee 141
20146 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41910248
Telefax: 040 41910287

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeit
  • Bild OLG zur Kollision einer Krankentagegeld- mit einer Arbeitsunfähigkeits- versicherung (28.06.2005, 14:33)
    Abschluss einer Restschuldlebensversicherung mit Arbeitsunfähigkeitszusatzversicherung rechtfertigt nicht die Kündigung einer Krankentagegeldversicherung durch den Versicherer Der Kläger hatte bei der beklagten Versicherung eine Krankentagegeldversicherung abgeschlossen. In den Versicherungsbedingungen war unter "Obliegenheiten" bestimmt, dass der Neuabschluss einer weiteren Versicherung mit Anspruch auf Krankentagegeld nur mit Einwilligung des Versicherers vorgenommen werden darf. Im Juni ...
  • Bild Adulte Stammzellen für kranke Nerven - ForNeuroCell rückt Parkinson und Querschnittslähmung zu Leib (05.07.2006, 10:00)
    Der Bayerische Forschungsverbund Adulte Neurale Stammzellen (ForNeuroCell) startete am 1. Juli 2006 mit der intensiven innerbayerischen Koordination der Forschungsarbeiten, die zu einer Zellersatztherapie für akute und chronische Erkrankungen des Nervensystems führen sollen. Das Bayerische Staatministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst stellt den 15 Wissenschaftlern der Universitäten Erlangen-Nürnberg, Regensburg, Würzburg, der ...
  • Bild Berufsunfähigkeit: Krankenheiten verschwiegen - Verlust des Versicherungsschutzes (13.05.2008, 08:03)
    Wer beim Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung Erkrankungen verschweigt, kann den Versicherungsschutz verlieren Nur wer beim Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung die Fragen des Versicherers nach Erkrankungen wahrheitsgemäß beantwortet hat, darf sich gut versichert fühlen. Andernfalls droht ihm nämlich, dass die Versicherung den Vertrag später erfolgreich wegen arglistiger Täuschung anficht und er keinerlei ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeit
  • Bild Berunfsunfähigkeitsversicherung (02.09.2012, 16:38)
    Huhu Nehmen wir an man arbeitet im Schichtdienst bei einem großen Transportunternehmen. Man hat bei Zeiten eine Absicherung für Berufsunfähigkeit abgeschlossen die bei 50 % greift. Nun bekäme man Herzprobleme und darf nicht mehr Schicht arbeiten... Wäre man da berechtigt eine Rente aus dieser privatne Versicherung zu beziehen , da man diesen (s)einen Beruf ...
  • Bild Med. Gutachten (08.06.2013, 10:54)
    Hallo, mal angenommen jemand bezieht von seiner Versicherung seit 2006 eine BU Rente aufgrund einer chronischen Erkrankung. Nun 2013 ordnet das Versicherungsunternehmen ein med. Gutachten an und beauftragt eine Uniklinik mit der Erstellung. 1. Muss der Versicherungsnehmer die beauftragte Klinik akzeptieren? 2. Die Behandlung erfolgt seit 5 Jahren ausschließlich mittels Heilpraktiker. (Wird von ...
  • Bild Berufsunfähigkeit durch Depression (16.03.2010, 13:49)
    Angenommen ein selbständiger Zahnarzt war einmal für knapp 2 Jahre wegen einer reaktiven Depression arbeitsunfähig. Es wurde Krankenhaustagegeld bezahlt. Er kehrt in den Beruf zurück. Es stellt sich aber gesundheitlich und damit auch wirtschaftlich kein Erfolg ein. Nach 1 1/2 Jahre fühlt er sich trotz des Arbeitswillen nicht mehr in ...
  • Bild Anspruch auf BU Rente ? (29.05.2008, 21:13)
    Ich stelle mal folgenden Sachverhalt zu Diskussion und hoffe auf rege Teilnahme: Sämtliche Angaben sind übrigens rein fiktiv, ähnlichkeiten mit realen Fällen sind rein zufällig. A arbeitet in einem Beruf und verdient ca 1150 Euro mit Schichtzulagen für Sonn- und Feiertagsdienste. Allerdings hat sie zu diesem Zeitpunkt nur eine 75 Prozent Stelle. Nebenbei hat ...
  • Bild Haftung bei falscher Beratung durch Versicherungsvertreter (02.02.2010, 15:06)
    hallo, habe eine zweite kniffelige Aufgabe. Angenommene Situation: Person A würde Ende 2007 ins Berufsleben starten. Um abgesichert zu sein, entschließt sich A seine/ihre Erwerbunsfähigkeitsversicherung zu kündigen und eine aufs berufsbildpassende BU versicherung abzuschließen. Ein dazu befragter Versicherungsvertreter würde ihm dann ein Angebot beschreiben welches eine Kombination aus Rentenversichung mit einem Anteil ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.