Rechtsanwalt für Asylrecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Asylrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang Berendsohn engagiert in Hamburg
Berendsohn RAe in Partnerschaft
Friedensallee 118 b
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3984740
Telefax: 040 39847421

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Asylrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Sven S. Sydow mit Kanzleisitz in Hamburg
Kanzlei Lausen Sydow
Gänsemarkt 44
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22756997
Telefax: 040 22759339

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt LL.M. Sükrü Bulut mit Niederlassung in Hamburg berät Mandanten fachkundig juristischen Themen im Rechtsgebiet Asylrecht

Adenauerallee 8
20097 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 28804997
Telefax: 040 41924530

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Asylrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Ünal Zeran mit Kanzlei in Hamburg

Schulterblatt 124
20357 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 43135110
Telefax: 040 43251760

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rudolf Klever mit Anwaltskanzlei in Hamburg vertritt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Asylrecht

Brahmsallee 16
20144 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 45038268
Telefax: 040 41338488

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Weßler mit Rechtsanwaltsbüro in Hamburg berät Mandanten aktiv bei Rechtsfällen aus dem Bereich Asylrecht

Adenauerallee 8
20097 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2802778
Telefax: 040 2802966

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Asylrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Markus Prottung mit Anwaltsbüro in Hamburg

Steindamm 91
20099 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 98232230
Telefax: 040 98232231

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roman Brüschke bietet Rechtsberatung zum Gebiet Asylrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Hamburg

Gurlittstr. 20
20099 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35568422
Telefax: 040 28056892

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Valeria Kolostori mit Anwaltsbüro in Hamburg berät Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Asylrecht

Erikastraße 115
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 46775677
Telefax: 040 46775678

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marion Pein mit Niederlassung in Hamburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Asylrecht
Rechtsanwälte Eckoldt & coll.
Kirchenallee 25
20099 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 246688
Telefax: 040 245498

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Asylrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Narges Hassanalizadeh kompetent in der Gegend um Hamburg

Julius-Vosseler-Straße 55a
22527 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Förstermann bietet anwaltliche Vertretung zum Asylrecht jederzeit gern im Umkreis von Hamburg
Müller Güldner Förstermann
Gründgensstraße 26
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6316586
Telefax: 040 6313383

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Viviane Spethmann in Hamburg berät Mandanten kompetent bei Rechtsproblemen im Bereich Asylrecht
Spethmann & Partner Rechtsanwälte
Straßenbahnring 13
20251 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41160690
Telefax: 040 411606999

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Asylrecht
  • Bild Kein Asyl für Kriegsverbrecher (01.04.2011, 10:28)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 31.03.2011 entschieden, dass Ausländern ihre Stellung als Flüchtling und Asylberechtigter wieder entzogen werden muss, wenn sie nach ihrer Anerkennung Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben. Der Entscheidung lag der Fall eines Staatsangehörigen aus Ruanda zugrunde, der 1989 zum Studium nach Deutschland gekommen war. Er ...
  • Bild Anwälte fordern Bleiberecht für langjährig „geduldete Ausländer“ (06.12.2005, 11:40)
    - Die Innenministerkonferenz am 8. Dezember 2005 wird aufgefordert, eine Bleiberechtsregelung zu schaffen - Berlin (DAV). In der Bundesrepublik Deutschland leben zurzeit etwa 200.000 geduldete Ausländer, also Menschen ohne rechtmäßigen Aufenthaltstitel und weitgehend ohne soziale Rechte. Der Großteil von ihnen erhält diese Duldung in Form einer Kettenduldung seit mehreren Jahren. Die ...
  • Bild DAV: Keine Verschärfung beim Zuwanderungsgesetz! (20.03.2006, 09:30)
    DAV: Gesetzentwurf widerspricht Europarecht Berlin (DAV). Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt die in dem Entwurf des Bundesministeriums des Innern für ein Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher EU-Richtlinien enthaltenen Verschärfungen des allgemeinen Ausländerrechts entschieden ab. Die Reglungen verstoßen teilweise gegen EU-Recht, andere sind schlicht verfassungswidrig. Zudem bedauert der DAV, dass der ...

Forenbeiträge zum Asylrecht
  • Bild Heiraten - Aufenthaltstitel (27.09.2007, 13:51)
    Hallo Allerseits, bezüglich Asylrecht habe ich eine Frage. A (58 Jahre alt -Kurdin) war beim Rechtsanwalt und hat sich bezüglich des Asyl Widerufsverfahren sich beraten lassen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat A´s Asyl widerufen und sie sollte dazu Stellung nehmen, warum sie immer noch bedroht ist. Die Voraussetzungen dafür ...
  • Bild Islam und das Grundgesetz (04.03.2011, 12:56)
    Soeben habe ich folgenden Artikel gelesen: http://www.sueddeutsche.de/politik/islam-debatte-attacken-gegen-friedrich-innenminister-redet-bloedsinn-1.1067822 Daher wollte ich eine Diskussion anregen über das Thema Islam und das Grundgesetz. Ggf. möchte ich auch die Frage stellen inwieweit es dem Gedanken des Grundgesetzes widersprechen könnte, wenn der Bundesinnenminister sagt, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört?
  • Bild Aufenthaltsgenehmigung nach Visumablauf? (20.03.2012, 19:37)
    Schönen guten Tag liebe zukünftige Anwälte =) Ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen hier richtig und treffe auch eine Ausdrucksweise die hier angemessen ist xD Im Rahmen einer Therapie hab ich eine gute Freundin gewonnen die unter schweren Depressionen und einem Trauma leidet(warum ich das erwähne komme ich später zu), das ...
  • Bild Staatsbürgerschaft ablegen, Asyl beantragen (27.11.2012, 00:10)
    Asylanten, die zu uns nach Deutschland kommen, sind Wirtschaftsflüchtlinge. Die Wahrheit und das Leben beweisen, dass Flüchtlinge, die zu uns kommen, nicht die Armen sind. Diese haben keine tausende von Euros, um einen Schlepper bezahlen zu können! Wer wirklich arm ist, bleibt da, wo er ist. Egal ob ein Tsunami ...
  • Bild welchen Anspruch auf Leistungen (05.03.2013, 13:27)
    hallo, kann mir jemand einen nützlichen link oder hinweis auf eine verwertbare quelle geben, welche leistungen und in welcher höhe eine fiktive 6 köpfige familie (2 erwachsene, 4 kinder unter 13, davon 3 schulpflichtig) während eines laufenden asylbewerberverfahrens in NRW erwarten kann ? die unterbringung erfolgt in mietwohnung; heizung über wohnungseigene gastherme formulare ...

Urteile zum Asylrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 8 LA 297/10 (19.01.2011)
    Die Frage, ob die mit einer Durchführung der Abschiebung einhergehende Trennung einzelner Familienangehöriger von der Familie oder Teilen davon zulässig ist, fällt nicht in die Prüfungszuständigkeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Sie ist ausschließlich von der Ausländerbehörde im Rahmen der ihr obliegenden Prüfung etwaiger Vollstreckungshinde...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, A 12 S 1315/91 (17.07.1992)
    1. Ein Asylsuchender, der erst mehrere Jahre nach erlittener, aber beendeter Verfolgung seinen Heimatstaat verläßt, kann nicht mehr als verfolgt ausgereist und damit als vorverfolgt angesehen werden (wie BVerwG, Urteil vom 30.10.1990, 9 C 60/89, BVerwGE 87, 52). 2. Kurden sind auch unter Berücksichtigung der im Südosten der Türkei zu verzeichnenden neueren ...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, A 6 S 740/05 (22.10.2007)
    1. Die Voraussetzungen für den Widerruf einer aufgrund einer Vorverfolgung getroffenen Feststellung nach § 51 Abs. 1 AuslG haben sich durch das Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union vom 19.08.2007 (BGBl. I S. 1970) dem Ansatz nach nicht geändert. Für die Frage der Rückkehrprognose im Einzelfall ist jedoch § ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Asylrecht
  • BildEhegattennachzug – für wen gilt das Sprachnachweiserfordernis?
    Der Ehegattennachzug nach § 30 Aufenthaltsgesetz § 30 des Aufenthaltsgesetzes enthält eine Reihe von Vorschriften darüber, wann dem Ehegatten eines in Deutschland lebenden Ausländers eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden muss. Ausländer nach dem Aufenthaltsgesetzes ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des ...
  • BildDarf der Staat Flüchtlinge in Privatwohnungen einweisen?
    Der Massenansturm von Flüchtlingen ist eine der Folgen des Terrors durch den Islamischen Staat (IS). Die Flüchtlingszahlen steigen stetig an, potentielle Unterkünfte werden hingegen rar. Die Genfer Flüchtlingskonvention verlangt jedoch, dass Asylbewerber schnell in eine menschenwürdige Unterkunft untergebracht werden. Darf der Staat – um der Flüchtlingskonvention gerecht zu ...
  • BildAusbürgerung – Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit
    Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit wird durch das Staatsangehörigkeitsgesetz der Republik Serbien geregelt (Amtsblatt der Republik Serbien Nr. 135/2004 und Nr. 90/2007) (im Folgenden: „Gesetz“). Ein serbischer Staatsbürger kann gemäß dem Gesetz durch eine Entlassung aus der Staatsangehörigkeit ausgebürgert werden. Das Ausbürgerungsverfahren durch Entlassung aus der Staatsangehörigkeit wird ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.