Rechtsanwalt für Arbeitsschutz in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Kanzlei STEINWACHS berät zum Gebiet Arbeitsschutz gern im Umkreis von Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsschutz
  • Bild Factsheet: Stresspotenzial am Arbeitsplatz im Blick (12.08.2013, 11:10)
    Dortmund – Rund 17.000 abhängig Beschäftigte gaben in der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 Auskunft über ihre Arbeitsbedingungen. In einer neuen Reihe von Factsheets fasst die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wichtige Ergebnisse daraus zusammen. Den Auftakt macht das Factsheet „Zeitdruck und Co. – Arbeitsbedingungen mit hohem Stresspotenzial“. Auf zwei Seiten gibt ...
  • Bild Ehrenpreis der DGAUM an Dr. Eichendorf (05.08.2013, 11:10)
    Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. zeichnet langjährigen stellv. Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ausDie Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. hat dem langjährigen stellv. Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Dr. Walter Eichendorf, für sein vielfältiges Engagement um den Arbeitsschutz und die nachhaltige Förderung der Arbeitsmedizin ...
  • Bild Workshop: Leise Maschinen – Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit und Gesundheitsschutz (29.04.2013, 10:10)
    Vier von fünf Betriebsanleitungen von Maschinen entsprechen nicht den gesetzlichen Anforderungen zum Lärm, weil die Geräuschemissionsangabe fehlt oder unbrauchbar ist. Dies ist nur ein Ergebnis der europäischen NOMAD (Noise Machinery Directive) Studie, die die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), das Institute National de Recherche et de Securité (INRS) und ...

Forenbeiträge zum Arbeitsschutz
  • Bild Arbeitsschutz in der Schule? (11.02.2009, 16:00)
    Folgender Fall: Ein Schüler (Schüler A) muss an einem Tag nachsitzen und wird dazu von einem Lehrer (Lehrer A), der auch das Nachsitzen verordnet hat, zum Hausmeister geschickt, der eine Aufgabe für den Schüler haben soll. Dieser schickt Schüler A in den Schulkeller, in dem er mit Schleifpapier ein lackiertes Metallgestell ...
  • Bild Kündigung 450 Euro Jobber (26.11.2013, 08:23)
    Hallo zusammen, angenommen eine Kinderbetreuungsverein würde sich von einer Betreuerin trennen wollen, die bereits seit 15 Jahren Stundenweise dort arbeiten würde. Vorstellbar wäre auch, dass der Verein immer unter 10 Mini-Job "Angestellte" hätte. Wie wäre eine Kündigung wirklsam zu machen, wenn die betreffende Person jetzt durch eine Erkrankung auch noch einen ...
  • Bild Teilzeitvereinbarung während Elternzeit und neue Schwangerschaft? (30.11.2005, 14:14)
    Hallo, in unserem Bekanntenkreis ist folgendes Thema momentan heftig diskutiert, deswegen würden mich andere Ansichten dazu interessieren. Gesetzt den Fall, eine Mutter hat während ihrer 3jährigen Elternzeit mit ihrem Arbeitgeber eine Teilzeitregelung vereinbart. Nun läuft diese Regelung aus, es würde der "alte" Arbeitsvertrag mit Vollzeit wieder in Kraft treten. ...
  • Bild Persönliche Schutzausrüstung (15.04.2013, 11:04)
    Wie sieht folgender Fall aus? FIRMA zahlt ihren AN die vorschgeschriebenen Sicherheitsschuhe. Jetzt geht einenm AN ein Schuh kaputt (Sohle gebrochen). FIRMA weigert sich aber neue zu kaufen, weil die alten erst 1 1/2 jahre alt sind und die FIRMA nur alle zwei Jahre neue Schuhe stellt. AN soll sich nun ...
  • Bild kündigung bei bestehender schwangerschaft (18.06.2006, 10:32)
    guten tag! folgende situation soll diskutiert werden: frau a arbeitet in einem betrieb b mit insgesamt 5 angestellten. frau a erfährt im dritten monat ihrer probezeit, die insgesamt vertraglich festgelegt 6 monate andauert, dass sie schwanger ist. ist sie aufgrund der betriebsgrösse trotzdem kündbar? gilt in diesem falle der kündigungsschutz für ...

Urteile zum Arbeitsschutz
  • Bild BSG, B 4 AS 60/07 R (16.12.2008)
    1. Es widerspricht den für Arbeitsgelegenheiten gegen Mehraufwandsentschädigung geltenden Prinzipien nicht grundsätzlich, wenn für die Ausübung einer derartigen Tätigkeit ein Umfang von bis zu 30 Stunden angesetzt wird. Die zulässige Dauer und der zeitliche Umfang der Inanspruchnahme des Hilfebedürftigen wird durch das Merkmal der Erforderlichkeit gesteuert....
  • Bild VG-GOETTINGEN, 3 A 38/05 (22.08.2006)
    1. Sehnenscheidenentzündungen der rechten Hand infolge langjähriger Arbeit an PC-Standardtastaturen und -mäusen können eine dienstunfallrechtliche Berufskrankheit sein, wenn die konkret auszuführenden dienstlichen Verrichtungen eine besondere Gefährdung unabhängig von der individuellen Veranlagung typisch und in höherem Maße als bei der übrigen Bevölkerung b...
  • Bild LAG-KOELN, 4 TaBV 17/12 (28.06.2012)
    1) Die Einigungsstelle ist für den Regelungsgegenstand "Gefährdungsbeurteilung nach §§ 4 ff. ArbSchG" auch dann zuständig, wenn der Arbeitgeber bereits gem. § 13 Abs. 2 ArbSchG einen Dritten beauftragt hat. 2) Zuständigkeit des örtlichen Betriebsrats....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsschutz
  • BildKopftuchverbot am Arbeitsplatz
    Der Europäische Gerichtshof (EuGH)  hat geurteilt, dass „Art. 2 Abs. 2 Buchst. a der Richtlinie 2000/78 dahin auszulegen [ist], dass das Verbot, ein islamisches Kopftuch zu tragen, das sich aus einer internen Regel eines privaten Unternehmens ergibt, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens am Arbeitsplatz ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.