Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteVerkehrsrechtHalle (Saale) 

Rechtsanwalt in Halle (Saale): Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Halle (Saale): Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sabine Kuhlenkamp   Am Steintor 19, 06112 Halle (Saale)
Jürges, Knop, Stiller überörtliche Anwaltssozietät
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 1229880


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Mario Näumayr   Walter-Häbisch-Straße 58, 06116 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 5635543


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ralf Stiller   Am Steintor 19, 06112 Halle (Saale)
Jürges, Knop, Stiller überörtliche Anwaltssozietät
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0345 1229880


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Malzahn   Halberstädter Straße 12, 06112 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 2028877


Foto
Wilfried Karl Willi Friedrichs   Hansering 14, 6108 Halle (Saale)
 
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0345 / 217870


Foto
Ralf Michael Stiller   Am Steintor 19, 6112 Halle (Saale)
 
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0345 / 1229880


Foto
Sylvana Reichelt   Hansering 3, 6108 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 / 205950


Foto
Michael Hohlwein   Magdeburger Str. 30, 6112 Halle (Saale)
 
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schwerpunkt: Verkehrsrecht

Telefon: 0345 / 5822900


Foto
Michael Malzahn   Halberstädter Str. 12, 6112 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 / 2028877


Foto
Marlis Lehmann   Brüderstraße 16, 6108 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Verkehrsrecht
Telefon: 0345 / 2903771



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Halle (Saale)

    Umgangssprachlich wird der Terminus Verkehrsrecht oft mit Straßenverkehrsrecht gleichgesetzt. Das Verkehrsrecht gliedert sich in Bereiche wie Verkehrszivilrecht, Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsunfallrecht und Verkehrsversicherungsrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Situationen und Problemen, die im Verkehr aufkommen können. Für fast jeden Bürger spielt das Verkehrsrecht eine tragende Rolle, denn als Teilnehmer am Straßenverkehr ist man in der Regel täglich mit ihm konfrontiert.

    Rechtsanwalt in Halle (Saale): Verkehrsrecht (© fabstyle - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Halle (Saale): Verkehrsrecht
    (© fabstyle - Fotolia.com)

    Probleme mit dem Verkehrsrecht - davon sind nicht nur Fahrer von Kraftfahrzeugen betroffen

    Nicht nur Autofahrer können mit dem Verkehrsrecht kollidieren. Auch Fußgänger und natürlich Fahrradfahrer sind davon nicht ausgenommen. Das können kleine Schwierigkeiten sein wie ein Strafzettel wegen falschem Parken oder ein Bußgeld wegen einer Geschwindigkeitsübertretung. Allerdings sehen sich einige Verkehrsteilnehmer auch größeren Schwierigkeiten ausgesetzt wie der Anordnung einer MPU oder einem temporären Entzug des Führerscheins. Hat man einen Bußgeldbescheid erhalten oder wurde der Führerschein entzogen, dann ist es unbedingt angeraten, sich von einem Anwalt beraten zu lassen. Denn wird beispielswiese eine MPU angeordnet, dann kann ein kompletter Entzug der Fahrerlaubnis die eigene Existenz bedrohen. Es besteht somit ein dringender Handlungsbedarf. Doch auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies gravierende finanzielle Folgen haben. Anwaltlicher Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt angeraten.

    Hat man ein verkehrsrechtliches Problem, dann ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner

    Wie auch bei allen anderen rechtlichen Fragen, so ist auch bei Problemen mit dem Verkehrsrecht ein Rechtsanwalt der optimale Ansprechpartner. In Halle (Saale) haben sich einige Rechtsanwälte für Verkehrsrecht niedergelassen. Der Anwalt im Verkehrsrecht in Halle (Saale) verfügt über umfassende Kenntnisse im Verkehrsstrafrecht und Verkehrszivilrecht. Natürlich ist er auch bestens mit dem Bußgeldkatalog und der Straßenverkehrsordnung vertraut. Der Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Halle (Saale) wird seinen Klienten nicht nur bei allen verkehrsrechtlichen Fragen umfassend informieren. Er wird natürlich seinen Mandanten auch rechtlich vertreten. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher geringfügigeres Problem geht wie die Anfechtung eines Strafzettels oder ob ein Verfahren wegen Fahrerflucht im Raum steht. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Anwalt im Verkehrsrecht für seinen Klienten tätig werden. Nicht gerade selten weigern sich Versicherungen zum Beispiel Schmerzensgeld zu zahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall verursacht wurde, zu begleichen. In allen diesen Fällen kann ein Rechtsanwalt eine große Hilfe sein. Der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Mandanten einsetzen.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Verkehrsrecht

    Gericht: Kasko-Schutz umfasst auch Teilnahme am Sicherheitstraining (05.11.2004, 17:13)
    KARLSRUHE (DAV). Der Schutz der Vollkasko-Versicherung umfasst auch die Teilnahme an einem Fahrsicherheits-Training und die hierbei entstandenen Schäden. Dies betont das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einer ...

    Schadensersatz bei Mäharbeiten am Grünstreifen (18.09.2013, 11:20)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Mäharbeiten am Grünstreifen einer Bundesstraße dürfen Autofahrer nicht gefährden. Entstehen Schäden durch aufgewirbelte Steine, muss die für die Arbeiten zuständige Behörde haften. Über die ...

    Geschwindigkeits-Messgeräte noch immer fehlerhaft (05.11.2004, 15:15)
    MÜNCHEN (DAV). Geschwindigkeits-Messungen sind nach Angaben der Verkehrsrechts-Anwälte (Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein - DAV) offenbar häufiger fehlerhaft als bislang angenommen. Dies ergibt sich ...

    Forenbeiträge zu Verkehrsrecht

    Mofa nach FS entzug, Alkoholfahrt und Fahrerflucht (22.09.2010, 09:52)
    Hallo, ich habe schon viel über das Thema gelesen bin mir aber dennoch nicht schlüssig über den Sachverhalt. Stellen wir uns folgende Situation vor.: Herr X 24 (aus der Probezeit) fährt unter Alkoholeinfluss an ein ...

    unfall mit personenschaden ohne FE und fahrerflucht (08.08.2012, 15:18)
    mal angemommen, eine person verursachte ohne gültige FE einen unfall mit personenschaden (verletzung) - der fahrer entfernt sich in diesem fiktiven szenario vom unfallort und das auto wäre zudem nicht versichert gewesen ...

    verkehrsrecht (16.10.2009, 17:58)
    kann man, wenn man17 jahre alt ist und mit kopfhörern auf den ohren beim fahrradfahren erwischt wurde, zusätzlich auch noch bei rot über sie straße gefahren ist, zu insgesamt 115,- € busgeld verdonnert werden? bin ja noch ...

    Anzeige von Taxifahrer (14.05.2010, 17:46)
    Ich hoffe das Forum hier ist richtig, ansonsten bitte einfach verschieben. Angenommen folgendes ist passiert ... Person X hat einen Taxifahrer angerufen und einen Preis für eine Strecke ausgemacht, er hat dabei für die ...

    Erschleichen von Leistungen??? (10.04.2008, 20:48)
    Hallo, es sei der folgende fiktive Fall angenommen. Herr X bekommt überraschenderweise eine Vorladung der örtlichen Verkehrspolizei/Arbeitsbereich Umwelt und Gewerbe. Es soll als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren wegen ...

    Urteile zu Verkehrsrecht

    13 U 117/02 (31.10.2002)
    Die zahlenmäßige Beschränkung auf drei Tätigkeitsschwerpunkte in § 7 Abs. 1 BORA greift nicht ein, wenn in der Anzeige einer Anwaltssozietät eine Zuordnung der angegebenen Tätigkeitsschwerpunkte zu bestimmten Anwälten der Sozietät nicht vorgenommen wird, und wenn die Anzeige nicht den Eindruck erweckt, dass einzelne Sozietätsmitglieder mehr als drei Tätigkei...

    4 U 167/04 (05.04.2005)
    Ein bei Nacht auf dem rechten Fahrstreifen einer Bundesautobahn abgestellter LKW stellt für den fließenden Verkehr eine erhebliche Gefahrenquelle dar, die es rechtfertigt die Betriebsgefahr des LKWs bei der Haftungsverteilung selbst dann mit einem Drittel anzurechnen, wenn dem auffahrenden Unfallgegner ein Verstoß gegen das Abstandsgebot des § 4 Abs. 1 StVO ...

    1 BS 377/04 (09.11.2004)
    Bei Einhaltung der Grenzwerte 26. BImSchV vom 16.12.1996 können keine schädlichen Umwelteinwirkungen durch Sendeanlagen für den Mobilfunkt festgestellt werden. Wissenschaftlich begründete Zweifel an der Schutzgeeignetheit der in der 26. BImSchV festgesetzten Grenzwerte, der zu ihrer gerichtlichen Überprüfung Anlass geben könnten, bestehen derzeit nicht....