Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtHalle (Saale) 

Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Halle (Saale): Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Sabine Kuhlenkamp   Am Steintor 19, 06112 Halle (Saale)
Jürges, Knop, Stiller überörtliche Anwaltssozietät
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 1229880


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Malzahn   Halberstädter Straße 12, 06112 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 2028877


Foto
Martin Weis   Emil-Abderhalden-Str. 47, 6108 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 2984450


Foto
Volker Heinz LL.M.OEC. INT. Kadler   Friedenstr. 11 a, 6114 Halle (Saale)
Rechtsanwälte Reißig Hummel Kadler
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345-5201290


Foto
Vera Bergien   Viktor-Scheffel-Str. 1, 6114 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 2033888


Foto
Silvia Dietrich   Friedenstr. 29, 6114 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 521400


Foto
Volker Flemming   Kurallee 15, 6114 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 6824756


Foto
Katrin Christina Wendt   Marktplatz 11, 6108 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 4700393


Foto
Klaus Peter Born   Reilstr. 87, 6114 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 297740


Foto
Matthias Jürgen Maurer   Bernburger Str. 7, 6108 Halle (Saale)
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0345 / 2926701



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Halle (Saale)

    Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht (© Kolodziej - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht
    (© Kolodziej - Fotolia.com)
    Das Erbschaftsrecht ist ein extrem umfangreiches und diffiziles Rechtsgebiet. Es verfügt über eine Fülle an Feinheiten und Vorschriften, die ein normaler Bürger nicht wissen kann. Das Erbschaftsrecht bezeichnet im objektiven Sinne alle Rechtsnormen, die beim Tod eines Menschen alle vermögensrechtlichen und privatrechtlichen Folgen regeln. In Deutschland ist das Erbschaftsrecht nach Art. 14 des Grundgesetzes ein Grundrecht.

    Um sein Erbe nach dem eigenen Tod nach seinem Willen aufgeteilt zu wissen, sollte schon zu Lebzeiten ein Erbvertrag, ein Testament, eine Nacherbenregelung, eine letztwillige Verfügung, ein Berliner Testament oder u.U. auch ein Vorausvermächtnis verfasst werden. Befindet sich ein Erblasser in Todesgefahr, ist auch ein Nottestament möglich. Sinnvoll kann es oftmals auch sein, einen Alleinerben festzulegen. Das Erbschaftsrecht ist extrem komplex. Daher sollte man nicht zögern, sich von einem fachkundigen Rechtsanwalt beraten zu lassen. Halle (Saale) bietet zahlreiche Anwälte zum Erbrecht. Ein Anwalt für Erbrecht aus Halle (Saale) ist sowohl die richtige Anlaufstelle, wenn es darum geht, sein Vermögen korrekt zu vererben, als auch, wenn man gerade geerbt hat. Der Jurist berät umfassend in sämtlichen Belangen das Erbrecht betreffend wie z.B. in Bezug auf die Erbfolge, den Erbanteil oder auch die Erbschaftssteuer.

    Der Rechtsanwalt für Erbrecht in Halle (Saale) kann ebenso Auskunft darüber geben, wie man ein Erbe ausschlagen kann und wird seinem Mandanten außerdem bei der Erstellung einer Erbverzichtserklärung helfen. Stirbt eine Person und hinterlässt nur Schulden, dann ist es z.B. dringend empfohlen, das Erbe auszuschlagen. Nur so kann vermieden werden, dass man die Schulden erbt. Eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht beantwortet außerdem auch grundsätzliche Fragen, die im Erbfall nicht selten unverzüglich beantwortet werden müssen, wie z.B. wie ein Erbschein beantragt wird oder was bei einer Erbengemeinschaft beachtet werden muss. Der Anwalt kann des Weiteren Aufschluss darüber geben, was es mit einem gemeinschaftlichem Erbschein, dem Nachlassverzeichnis und dem Nachlassgericht oder auch einem Teilerbschein auf sich hat und wie eine Testamentsvollstreckung abläuft. Der Anwalt kann zudem bei zahlreichen weiteren Fragestellungen, die in den Bereich des Erbrechts fallen, seinem Mandanten Klärung bieten. So ist ein Rechtsanwalt mit Begriffen wie Jastrowsche Formel ebenso vertraut wie mit der Erbunwürdigkeitsklage oder dem Erbteilskauf. Und auch, wenn man als zukünftiger Erblasser Informationen in Bezug auf eine Hausübertragung benötigt, erfahren möchte, wie die gesetzliche Erbfolge ist oder ob ein vorzeitiges Erbe in Betracht gezogen werden sollte, kann ein Rechtsanwalt hierüber eine fachkundige Auskunft bieten.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
    Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander ...

    Ringvorlesung zur islamischen Jurisprudenz (08.06.2012, 16:10)
    Das Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam an der Goethe-Universität Frankfurt veranstaltet in diesem Sommersemester eine Ringvorlesung zur Islamischen Jurisprudenz (al-fiqh). Zum Auftakt spricht am Montag ...

    Interview mit Rechtsanwalt Henn zur Absetzbarkeit von Zivilprozesskosten (20.07.2011, 14:47)
    Der Bundesfinanzhof hat, in einem bundesweit beachteten Urteil VI R 42/10 vom 12.Mai 2011, entgegen der bislang üblichen Rechtsprechung entschieden, dass Prozesskosten in Zivilprozessen nunmehr leichter von der Steuer ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Leiblicher unbekannter Vater verstorben, Pflichtteil? (17.04.2010, 12:34)
    Hallo, X hat einen leiblichen Vater, der sehr weit weg wohnt und zu dem X seit mehr als 40 Jahren kein Kontakt hat. Durch Nachforschungen ist herausgekommen, dass X' Vater kürzlich verstorben ist. Mit Hilfe von ...

    Erschaftsfolgen nach dem Tod des Ehemannes (04.07.2011, 08:33)
    Ein Ehepaar - kinderlos - Der Ehemann stirbt. Er hat noch eine Schwester und einen Vater. Schwester und Vater sind in diesem Fall wohl mit erbberechtigt. Was ist, wenn die Witwe die Unterlagen für die Beantragung eines ...

    Erbe trotz Ausschlagung (23.01.2012, 12:47)
    Hallo Frage zum Erbe bzw Erbausschlagung. Folgende Vorgeschichte: Die Mutter einer Frau ist 2002 verstorben ein Testament gab es nicht,der Vater lebte da noch. Es gab kein Schreiben vom Gericht das man Erbe ist usw. Der ...

    Pflichtteil (20.10.2010, 22:16)
    Hallo, ich würde gern folgenden fiktiven Fall diskutieren: Der Familienvater V ist verstorben. Er hat per Testament seine Tochter T zur Alleinerbin erklärt. Pflichtteilsberechtigt sind auch noch seine Ehefrau F (Stiefmutter ...

    Wo finde ich Vergleiche von internationalen Gesetzen? (02.10.2013, 00:14)
    Ich suche etwas in der Form: Erbrecht: Deutschland: USA: Rußland: Irak: .... Strafrecht: Deutschland: USA: Rußland: Irak: .... Alternativ auch im Stile des Wahl-O-Mates, "Wie wichtig ist Ihnen eine geringe Bestrafung von ...

    Urteile zu Erbrecht

    BVerwG 3 C 24.06 (21.06.2007)
    § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 Satz 2 des Gesetzes über die Entschädigung nach dem Gesetz über die Regelung offener Vermögensfragen (Entschädigungsgesetz - EntschG) vom 27. September 1994 (BGBl I S. 2624) in der Fassung des Entschädigungsrechtsänderungsgesetzes vom 10. Dezember 2003 (BGBl I S. 2471) ist, soweit davon Rechte einzelner nicht auffindbarer Miterben be...

    2 Wx 19/96 (26.06.1996)
    Ob im Anschluß an ein im Erbscheinsverfahren zur Echtheit der auf einem Testament befindlichen Unterschrift vom Gericht eingeholtes Sachverständigengutachten weitere Gutachten einzuholen sind, hat das Gericht der freiwilligen Gerichtsbarkeit nach pflichtgemäßem Ermessen zu entscheiden. Es ist nicht ermessensfehlerhaft, wenn das Gericht, das sich aufgrund des...

    L 6 SB 286/08 (18.06.2009)
    Der Anspruch auf Feststellung des GdB nach § 69 Abs. 1 SGB IX erlischt mit dem Tod des Anspruchsinhabers und kann weder nach Erbrecht noch aufgrund sozialrechtlicher Sondervorschriften auf eine andere Person übergehen (Anschluss an BSG vom 06.12.1989 - 9 RVs 4/89 = BSGE 66,120ff.)...

    Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum