Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Halle (Saale): Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Halle (Saale) (© ecwo - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Halle (Saale) (© ecwo - Fotolia.com)

Aktuell werden in der BRD circa 200 Milliarden Euro pro Jahr vererbt. Es ist damit nicht erstaunlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten zählt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch schnell zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) normiert finden sich sämtliche wichtige Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie z.B. die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Anke Thies mit Niederlassung in Halle (Saale) unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfällen im Bereich Erbrecht
Rechtsanwältin Anke Thies
Mansfelder Straße 15
06108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2028126
Telefax: 0345 2029237

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Sabine Kuhlenkamp in Halle (Saale) vertritt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Erbrecht
Jürges, Knop, Stiller überörtliche Anwaltssozietät
Am Steintor 19
06112 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 1229880
Telefax: 0345 12298877

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Michael Malzahn mit RA-Kanzlei in Halle (Saale) berät Mandanten engagiert juristischen Fragen im Rechtsbereich Erbrecht

Halberstädter Straße 12
06112 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2028877
Telefax: 0345 2003895

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Silvia Dietrich bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Erbrecht gern im Umland von Halle (Saale)

Friedenstr. 29
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 521400
Telefax: 0345 5214027

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Volker Heinz LL.M.OEC. INT. Kadler aus Halle (Saale) berät als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Erbrecht
Rechtsanwälte Reißig Hummel Kadler
Friedenstr. 11 a
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 5201290
Telefax: 0345 5201291

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Tobias Emsel jederzeit im Ort Halle (Saale)

Kleiner Sandberg 3
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2036267
Telefax: 0345 2036268

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Randy Pranner bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbrecht gern in der Nähe von Halle (Saale)

Fritz-Hoffmann-Str. 20
6116 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 22617610
Telefax: 0345 22617617

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Volker Flemming mit Niederlassung in Halle (Saale) hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Rechtsbereich Erbrecht

Kurallee 15
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 6824756
Telefax: 0345 6824738

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sylvana Reichelt (Fachanwältin für Erbrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Halle (Saale) berät Mandanten fachmännisch juristischen Themen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

Hansering 3
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 205950
Telefax: 0345 20595111

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsbereich Erbrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Roland Exler mit Rechtsanwaltskanzlei in Halle (Saale)

Domplatz 1
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 205900
Telefax: 0345 2059011

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ralf Helmut Seidel gern in der Gegend um Halle (Saale)

Alter Markt 24
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 6857820
Telefax: 0345 6826992

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Sabine Beer (Fachanwältin für Erbrecht) berät Mandanten zum Bereich Erbrecht engagiert im Umkreis von Halle (Saale)

Anhalter Str. 12
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 212050
Telefax: 0345 2120555

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Rohne in Halle (Saale) vertritt Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

Reilstr. 89 c
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 5233663
Telefax: 0345 5211752

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Matthias Jürgen Maurer mit Anwaltskanzlei in Halle (Saale) berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsproblemen im Schwerpunkt Erbrecht

Bernburger Str. 7
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2926701
Telefax: 0345 2926729

Zum Profil
Juristische Beratung im Gebiet Erbrecht offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Verena Grimm mit Rechtsanwaltskanzlei in Halle (Saale)

Willy-Brandt-Str. 59
6110 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 217670
Telefax: 0345 2176724

Zum Profil
Juristische Beratung im Erbrecht bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Leonore Siegrid Johanna Frost mit Büro in Halle (Saale)

An der Frohen Zukunft 22
6118 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2031292
Telefax: 0345 2031295

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Erbrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Michael Malzahn immer gern im Ort Halle (Saale)

Halberstädter Str. 12
6112 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2028877
Telefax: 0345 2003895

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Katrin Christina Wendt mit Kanzleisitz in Halle (Saale) unterstützt Mandanten kompetent bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Erbrecht

Marktplatz 11
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 4700393
Telefax: 0345 4788940

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Vera Bergien unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Erbrecht jederzeit gern im Umland von Halle (Saale)

Viktor-Scheffel-Str. 1
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2033888
Telefax: 0345 2031726

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Kienitz bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht jederzeit gern im Umkreis von Halle (Saale)

Joliot-Curie-Platz 1 b
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 231140
Telefax: 0345 2311499

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Walter Lothar Lotze unterstützt Mandanten zum Erbrecht gern in Halle (Saale)

Mansfelder Str. 15
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 7759119
Telefax: 0345 7759121

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Martin Weis mit Anwaltskanzlei in Halle (Saale)

Emil-Abderhalden-Str. 47
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2984450
Telefax: 0345 29844529

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Krause bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Erbrecht jederzeit gern im Umland von Halle (Saale)

Kleine Märkerstr. 10
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 2023234
Telefax: 0345 2023235

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsbereich Erbrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Klaus Peter Born mit Büro in Halle (Saale)

Reilstr. 87
6114 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 297740
Telefax: 0345 2977419

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lutz Beer (Fachanwalt für Erbrecht) mit Niederlassung in Halle (Saale) berät Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Erbrecht

Anhalter Str. 12
6108 Halle (Saale)
Deutschland

Telefon: 0345 212050
Telefax: 0345 2120555

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2

Kurzinfo zu Erbrecht in Halle (Saale)

Wenn Sie Ihren Nachlass Ihrem Willen entsprechend aufgeteilt haben wollen, sollten Sie einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin konsultieren

Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht (© Kolodziej - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Halle (Saale): Erbrecht
(© Kolodziej - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Personen übergeht, die man dafür vorgesehen hat, ist es unbedingt angeraten, eine Anwaltskanzlei für Erbrecht aufzusuchen. Halle (Saale) bietet etliche Rechtsanwälte zum Erbrecht. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Erbrecht in Halle (Saale) sind die besten Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker eingesetzt werden, um im Todesfall des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

Sie haben Fragestellungen in Bezug auf die Erbfolge oder die Erbschaftsteuer? Ein Anwalt gibt Auskunft

Der Rechtsanwalt für Erbrecht aus Halle (Saale) ist allerdings auch für jeden die optimale Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Der Rechtsanwalt zum Erbrecht in Halle (Saale) wird seinem Mandanten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen klären. Hierbei wird es sich in den meisten Fällen um Belange handeln, die das Nachlassgericht, den Erbschein oder auch die Erbschaftsteuer betreffen. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich diffiziler gestaltet, von Anfang an optimal vertreten und beraten sein, ist es zu empfehlen, eine Fachanwältin zum Erbrecht in Halle (Saale) zu konsultieren. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Illoyalität im Erbrecht: Symposium an der RUB (12.09.2011, 14:10)
    Um das stets aktuelle Thema "Illoyalität im Erbrecht" geht es auf dem zweiten Erbrechtssymposium an der RUB, das am 16. September stattfindet.Illoyalität im Erbrecht2. Bochumer ErbrechtssymposiumDas zweite Bochumer Erbrechtssymposium will an den großen Erfolg des Debüts anknüpfen – im vergangenen Jahr kamen über 250 Interessierte an die RUB. In diesem ...
  • Bild Terminankündigung: Financial Planner-Tage 2008 am 25. und 26. Februar (20.11.2007, 10:00)
    Frankfurt am Main, 20. November 2007. Auch im Jahr 2008 lädt die Frankfurt School of Finance & Management wieder zu den Financial Planner-Tagen ein. Sie finden am 25. und 26. Februar 2008 statt und richten sich an Financial Planner sowie Fach- und Führungskräfte in der Vermögensberatung. Der FPSB Financial Planning ...
  • Bild BMJ: Pflichtteilsrecht soll reformiert werden (18.03.2007, 17:08)
    Anlässlich des 2. Deutschen Erbrechtstags in Berlin stellte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries heute die Eckpunkte einer geplanten Reform des Erbrechts vor. „Das deutsche Erbrecht hat sich in seinen Grundzügen bewährt. Auf viele Erscheinungen wie die zunehmende Zahl von Ehescheidungen und von unverheiratet zusammenlebenden Paaren sowie Patchworkfamilien enthält das geltende Recht jedoch ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Gehört Schmetzensgeld-Entschädigung zur Erbmasse ? (22.04.2011, 22:02)
    Hallo, Habe gerade eine interessante Diskussion in Bekanntenkreis im Bezug auf die Erbe bzw. Erbmasse geführt, dabei haben wir viele Themen klarstellen können, dennoch auf die hier haben wir keine Einigung gefunden... Folgender Beispielfall: A geht ums Leben auf Grund von Groben-Fahrlässigkeit eines Unternehmens (Arbeits-Verkehrsunfall). Demzufolge ist eine Entschädigung bzw. Schmerzensgeld (ich ...
  • Bild Erbe erster Ordnung, Testament, dann Scheidung (06.09.2009, 10:13)
    Mal angenommen Erblasser A vererbt sein Haus zu 50% an Kind B und zu 50% an Kind C. Es soll hier nur der Fall von Kind B betrachtet werden. Kind B ist verheiratet. A möchte aber verhindern, dass Kind B im Falle einer möglichen Scheidung die Hälfte vom geerbten an den Gatten von ...
  • Bild Schenkung einer Immobilie vor evtl. Scheidung (13.06.2008, 12:45)
    Ich bitte um Hilfe bei folgendem Sachverhalt: Ein Ehepaar hat während ihrer Ehe ein gemeinsames Haus samt Grundstück gekauft und inzwischen alle Schulden abgezahlt. Die Ehefrau erwägt aufgrund von Differenzen mit ihrem Mann, ihre Hälfte von Haus und Grundstück ihren volljährigen Kindern zu schenken. Nun ergeben sich folgende Fragen: 1) Ist eine ...
  • Bild Erbrecht...Schulden (18.05.2013, 21:07)
    Nur mal angenommen.... Opa leiht Enkel zu Lebzeiten Geld, es wird nichts schriftlich gemacht, Geld wird Bar ausgezahlt und es ist auch kein Zeuge dabei. Opa macht sich lediglich eine kleine Notiz in sein kleines Büchlein über die geliehene Summe. Die einzige Abmachung, zahle das Geld so zurück wie Du kannst. ...
  • Bild Erbteilverletzung (17.06.2008, 14:38)
    Hallo, nachdem der letzte Elternteil verstorben ist, soll das Erbe in Form einer Immobilie folgendermassen vererbt werden: der Sohn bekommt das Haus, die Tochter erhaelt 1/4 des Immobilienwertes in Geld - also praktisch nur den Pflichtteil. Diese testamentarisch niedergelegte Regelung birgt folgende offensichtliche Missstaende: - es sollte nicht 1/4 sondern 1/2 des ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-KOELN, 2 Wx 198/10 (10.12.2010)
    1) Die Bestellung eines Nachlasspflegers auf Antrag eines Gläubigers nach § 1961 BGB setzt nicht voraus, dass der Anspruch des Gläubigers sogleich gerichtlich geltend gemacht werden soll. Es genügt, dass der Gläubiger den Anspruch zunächst außergerichtlich verfolgen möchte. 2) Die Voraussetzungen des § 1961 BGB sind regelmäßig gegeben, wenn der Erbe unbekan...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 71/02 (18.03.2003)
    Zur Frage des Erbstatuts und zur internationalen Zuständigkeit der deutschen Nachlassgerichte, wenn sich das Vermögen des deutschen in Kanada lebenden Erblassers sowohl in Kanada als auch in Deutschland befindet....
  • Bild OLG-CELLE, 6 W 122/02 (31.10.2002)
    1. Setzen Ehegatten sich in einem gemeinschaftlichen Testament zu Vorerben sowie Kindes des Ehemannes aus einer früheren Ehe als Nacherben ein, so ist durch Auslegung zu ermitteln, ob und inwieweit der Nacherbe auch als Ersatzerbe für den Nachlass des überlebenden Ehegatten eingesetzt ist. Führt die Auslegung zu keinem Ergebnis, ist die Zweifelregelung des §...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.