Rechtsanwalt in Gütersloh: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Gütersloh: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Arbeitsrecht ist ein diffiziles Rechtsgebiet. Im Arbeitsrecht sind alle Belange, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben können, normiert. Die Belange, die im Arbeitsrecht normiert sind, sind damit extrem breit gefächert. Als Beispiele können Bereiche angeführt werden wie Krankheit, Kündigung, Arbeitsvertrag oder Mehrarbeit. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt André Paul Landherr bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht jederzeit gern in der Umgebung von Gütersloh
APL Anwaltskanzlei
Brackweder Straße 28
33335 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05209 599816
Telefax: 05209 599817

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen im Arbeitsrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Beatrix Höddinghaus engagiert in der Gegend um Gütersloh
Mauritz - Berfelde - Höddinghaus Rechtsanwälte Steuerberater
Bismarckstraße 57
33330 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05241 3007171
Telefax: 05241 3007172

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Arbeitsrecht erbringt kompetent Frau Rechtsanwältin LL.M. Lydia-Kristin Wiesbrock (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit Anwaltsbüro in Gütersloh
c/o RAe Schils & Kollegen
Vossenstr. 4
33332 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05241 86020
Telefax: 05241 860244

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Stefan Knöllner persönlich vor Ort in Gütersloh

Münsterstr. 25
33330 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05241 234710
Telefax: 05241 2347130

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Tschöpe gern in Gütersloh

Münsterstr. 21
33330 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05241 90330
Telefax: 05241 14859

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Wecke (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Gütersloh unterstützt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Arbeitsrecht

Ziethenstr. 15
33330 Gütersloh
Deutschland

Telefon: 05241 92260
Telefax: 05241 922640

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Gütersloh

Gerade der Arbeitsplatz bietet großes Konfliktpotenzial

Der Arbeitsplatz bietet in vielen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Dies betrifft sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Schnell können rechtliche Unstimmigkeiten in Bezug auf ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, die Elternzeit oder ein Zwischenzeugnis entstehen. Aber auch rechtliche Streitfragen, die sich aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls ergeben, gehören zu den typischen arbeitsrechtlichen Problemfeldern. Ein weiterer Bereich, der gerade in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, ist das Mobbing. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann dies schnell weitreichende Konsequenzen haben. Die schlimmste Folge ist der Verlust des Arbeitsplatzes. Das ist für die meisten Arbeitnehmer meist existenzbedrohend. Aufgrund der weitreichenden Folgen ist es sinnvoll, Rat bei einem Rechtsanwalt zu suchen. Als Laie ist es nämlich kaum möglich, die Rechtslage selbst einzuschätzen. Es ist egal, ob es sich bei der rechtlichen Schwierigkeit um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

Mit einem Rechtsanwalt an der Seite schaffen Sie die beste Grundlage, um zu Ihrem Recht zu kommen

In allen diesen Fällen ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt. Gütersloh bietet eine Reihe von Rechtsanwälten, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angebracht, sich unverzüglich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Durch die Beratung und Vertretung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht optimal durchgesetzt wird. Der Anwalt für Arbeitsrecht in Gütersloh wird seinem Mandanten eine umfassende rechtliche Beratung bieten, wenn man z.B. Fragen rund um Teilzeitarbeit, Mehrarbeit, die Probezeit oder auch einen Auflösungsvertrag hat. Der Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht aus Gütersloh ist außerdem der richtige Ansprechpartner, wenn es Schwierigkeiten mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Und auch, wenn man zum Beispiel der Schwarzarbeit beschuldigt wird, ist ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Gesetz mit Interpretationsspielräumen (04.10.2011, 11:10)
    Deutscher Mediationstag am 7. und 8. Oktober an der Universität Jena zum neuen MediationsgesetzAls 2008 der erste Deutsche Mediationstag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena stattfand, herrschte in weiten Teilen der Bevölkerung noch Unkenntnis darüber, was mit dem Begriff „Mediation“ überhaupt gemeint sei. Am 7. und 8. Oktober richtet die Universität Jena ...
  • Bild Aktionstag zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (14.09.2012, 13:10)
    Crohn & Colitis-Tag: Arzt-Patienten-Seminar und Sonographie-Demonstration in der MHHMehr als 320.000 Menschen leiden in Deutschland an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Die Diagnose „Morbus Crohn“ oder „Colitis ulcerosa“ bedeutet für viele Patienten wiederkehrende Darmentzündungen mit Bauchschmerzen, Durchfällen und Kraftlosigkeit. Arbeitsausfälle, Krankenhausaufenthalte und Operationen können die Folge sein. Das Kompetenznetz Darmerkrankungen und die ...
  • Bild Arbeitsstätten – Gestaltung einer sich verändernden Arbeitswelt (13.05.2013, 12:10)
    Gemeinsame Pressemitteilung des BMAS und der BAuADen Dialog von Experten für Arbeitssicherheit und Praktikern aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik suchten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) am 13. Mai in Dortmund. Rund 300 Fachleute kamen zur Veranstaltung „Arbeitsstätten – Gestaltung ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitsrecht Nebenjobs (07.06.2012, 13:32)
    Hallo zusammen,angenommen Person A ist in der Ausbildung und hat 2 Nebenjobs. Wo sie je 100 Euro verdient also zusammen 200 Euro insgesamt, im Monat. Ist es richtig das diese Person in der Ausbildung nur einen steuerfreien "400-Job" haben darf auch wenn man sich weit unter den 400 Euro befindet ...
  • Bild Frage zum Arbeitsvertrag (23.01.2012, 17:01)
    Hallo zusammen, ich habe folgende Frage. Mal angenommen ein Auszubildender ist kurz vor Beendigung seiner Ausbildung und der Arbeitgeber hat ihm die Übernahme zugesagt. Der Arbeitgeber möchte dem Auszubildenden aber nur mit einem befristeten Vertrag übernehmen. Jetzt hat der Auszubildender aber vor der Ausbildung bei dieser Firma Teilzeit gearbeitet und hatte damals ...
  • Bild Heilloses Durcheinander (06.11.2011, 11:28)
    Hallo ich konstruiere mal folgende fiktive Situation: folgende Situation: AN angestellt für 38,5 h / Woche bei einem Festlohn von 1800 Euro. Vertragliche Inhalte: kein Arbeitszeitkonto vereinbart keine eindeutigen Regelungen bezügl. Minus/Plusstunden ausser der Satz: Minusstunden werden mit Plusstunden verrechnet Zum Problem: AN ist seit Juli dort angestellt, kommt aber aufgrund von Nichtbelegungen mit Patienten in seinem Plan ...
  • Bild Übernahme nach der Ausbildung ohne Arbeitsvertrag (05.05.2012, 22:24)
    Hallo, nehmen wir an, dass PersonA die Ausbildung abgeschlossen hat und übernommen wurde. Ein Arbeitsvertrag liegt nicht vor. PersonA wurde immer wieder vertröstet und irgendwann ein Mustervertrag vorgelegt. Vom AG nicht unterschrieben! In dem Vertrag steht: Probezeit 6 Monate. Der Vertrag liegt PersonA seit 6 Wochen vor. AG fragt auch gar ...
  • Bild Nicht gearbeitet, dennoch Lohnanspruch (28.05.2013, 06:00)
    Hallo zusammen,folgende Fragestellung beschäftigt mich seit ein paar Tagen:Mensch A wird von Mensch B in einen Minijob in Firma C vermittelt. Der Chef D der Firma macht Mensch A nach einiger Zeit ein Angebot der Festanstellung. Mensch A nimmt das Angebot an und man einigt sich auf den 1.3. als ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild VG-KARLSRUHE, 2 K 1548/04 (24.02.2005)
    Zum Anspruch einer bei der Deutschen Post AG beschäftigten Beamtin auf amtsangemessene Beschäftigung....
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 26 Sa 2686/10 (30.06.2011)
    1. Der Arbeitgeber, der sich auf die Wirksamkeit einer Versetzung beruft, trägt die Darlegungs- und Beweislast für das Vorliegen der Zulässigkeitsvoraussetzungen des § 106 GewO für eine Versetzung. Dazu gehört nicht nur, dass er darlegt und ggf. beweist, dass seine Entscheidung billigem Ermessen entspricht, sondern auch, dass die Versetzung im Rahmen der ges...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, PB 15 S 1026/11 (27.09.2011)
    Die durch das Bundesversicherungsamt nach § 153 Satz 1 Nr. 3 SGB V (juris: SGB 5) angeordnete Schließung einer Betriebskrankenkasse ist keine Rationalisierungsmaßnahme im Sinne des § 75 Abs. 3 Nr. 13 BPersVG, die zur Aufstellung eines Sozialplans ermächtigte....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildMindestlohn: Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit für Arbeitgeber
    Welche Aufzeichnungspflichten haben Arbeitgeber bei beim Mindestlohn? Das erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. Der gesetzliche Mindestlohn war eingeführt worden, damit Arbeitnehmer im Niedriglohnbereich nicht finanziell ausgenutzt werden. Zuvor gab es nur in einigen Branchen einen Mindestlohn, den die Tarifparteien vereinbart hatten. Aufzeichnungspflicht in ...
  • BildArbeitnehmer: dürfen diese nicht zur Weihnachtsfeier gehen?
    Das Jahr neigt sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Türe. Viele Arbeitgeber laden in dieser Zeit Ihre Angestellten zur alljährlichen und geplant besinnlichen Weihnachtsfeier ein. Nicht jeder Arbeitnehmer möchte allerdings seinen Chef oder die Kollegen und Kolleginnen auch in der Freizeit sehen. Der Gedanke liegt dann ...
  • BildBAG: Übertragbarkeit von Urlaub
    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied mit Urteil vom 05.08.2014 unter welchen Voraussetzungen Urlaubsansprüche in das Folgejahr übertragen werden können (AZ.: 9 AZR 77/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) darf in Tarifverträgen von den Vorschriften des BUrlG, abgesehen von ...
  • BildIst Videoüberwachung im Betrieb erlaubt?
    Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch – genau davor hat manch ein Arbeitgeber Angst: sobald er den Betrieb verlässt oder seinen Mitarbeitern den Rücken zukehrt, machen diese, was sie wollen. Ob sich seine Befürchtungen bestätigen oder nicht, überprüft er mithilfe von Videokameras, ...
  • BildVerdachtskündigung bei Diebstahl: Ist die Kündigung eines Arbeitnehmers wegen Diebstahlsverdacht möglich?
    Diebstähle kommen auch am Arbeitsplatz vor. Darf hier der Arbeitgeber bereits bei einem Verdacht gegenüber einem Mitarbeiter eine Kündigung aussprechen? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Wenn Arbeitnehmer am Arbeitsplatz einen Diebstahl zu Lasten ihres Arbeitgebers begehen, ist das kein Kavaliersdelikt. Arbeitnehmer, die ihren Arbeitgeber ...
  • BildNebentätigkeit: Ist eine Genehmigung vom Arbeitgeber nötig?
    Arbeitnehmer die eine Nebentätigkeit ausüben möchten, benötigen unter Umständen die Genehmigung ihres Arbeitgebers. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wann dies der Fall ist. Arbeitnehmer mit Interesse an einer Nebentätigkeit sollten aufpassen. Denn nicht jeder Arbeitnehmer darf einen Nebenjob ausüben. Sofern dies nicht erlaubt ist, drohen arbeitsrechtliche Konsequenzen. ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.