Rechtsanwalt in Grünwald: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Grünwald: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Arbeitsrecht vertritt Sie Kanzlei Babor & Schwend Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gern vor Ort in Grünwald
Babor & Schwend Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Südliche Münchner Str. 2 A
82031 Grünwald
Deutschland

Telefon: 089 6935140
Telefax: 089 6415447

Zum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Arbeitsrecht erbringt gern Frau Rechtsanwältin Ulrike Eisenhut (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit Kanzlei in Grünwald

Akazienallee 4
82031 Grünwald
Deutschland

Telefon: 089 64256188
Telefax: 089 64256189

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marcus Reidel berät Mandanten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Grünwald

Schlehdornstr. 9 a
82031 Grünwald
Deutschland

Telefon: 089 69379544
Telefax: 089 69379545

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Fristlose Kündigung durch Diebstahl am Arbeitsplatz (17.12.2012, 15:14)
    Heimliche Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume zulässig! Erfurt/Berlin (DAV). Auch der Diebstahl geringwertiger Sachen kann eine Kündigung rechtfertigen. Darauf hat das Bundesarbeitsgericht schon mehrfach hingewiesen. Die Gerichte beschäftigt darüber hinaus auch immer wieder die Frage, wann der Arbeitgeber einen Arbeitsplatz heimlich mit Videoaufzeichnung überwachen darf. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ...
  • Bild Kündigung eines Arbeitsvertrages aufgrund einer Straftat (03.07.2013, 14:34)
    Straftaten sind nicht immer ein Grund für eine Kündigung - Überprüfung des Sachverhalts lohnt sich Verübt ein Arbeitnehmer nachweislich eine Straftat, so stellt sich für den Arbeitgeber die Frage, ob das Arbeitsverhältnis aufgrund dieser Tat kündbar ist. Die Beantwortung dieser Frage hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst stellt sich die Frage in ...
  • Bild Dreibeiniger Hund darf nicht ins Büro (05.09.2013, 10:36)
    Arbeitsgerichte müssen teilweise kuriose Sachverhalte entscheiden. Nicht immer geht es um Kündigung, Abmahnung oder Lohnansprüche der Arbeitnehmer. Teilweise werden auch außergewöhnliche Fälle entschieden, die dennoch das Arbeitsrecht betreffen und eine gerichtliche Entscheidung erfordern. Das Arbeitsgericht Düsseldorf musste aktuell in einem "tierischen" Fall eine Entscheidung treffen. In einer Düsseldorfer ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Dienstvertrag zwischen Prostituierter und Kunde (14.10.2013, 18:43)
    Hallo, was wäre wenn ein minderjähriger zu einer prostituierten gehen würde und die Prostituierte ihm ihre Dienste anbietet. Dann könnten doch die Erziehungsberechtigten hingehen und sagen dass sie ihr Veto zur Willenserklärung des Minderjährigen geben und somit würde der schwebend unwirksame Vertrag doch nichtig und die Prostituierte müsste dem Minderjährigen das Geld ...
  • Bild bezahlung des juristen: wer trägt die kosten? (21.06.2006, 19:25)
    guten abend zusammen, folgender fall soll diskutiert werden: freier mitarbeiter a hat bei auftraggeber b eine noch nicht bezahlte rechnung offen. es wurde von freiem mitarbeiter a nach 4 wochen angemahnt. die zahlung von auftraggeber b wurde nicht veranlasst. auch nach einschaltung eines juristen wurde die zahlung fristgemäss von auftraggeber b ...
  • Bild Rechtschutzversicherung Wartezeit Entfristung (30.04.2013, 00:13)
    Hallo, nehmen wir an, dass ArbeitnehmerA befristet ist und er noch 4 Monate befristet ist. ArbeitnehmerA will auf eine Entfristung klagen und möchte eine Rechtschutzversicherung abschließen. Da heißt es aber, dass man eine Wartezeit von 3 Monaten hat. Der Versicherungsbeginn ist nach 3 Monaten. Wie verhält es sich bei ArbeitnehmerA? Nehmen wir an, der ...
  • Bild Arbeitsrecht / Kündigung (27.03.2007, 15:07)
    Mal angenommen, ein Arbeitnehmer unterschreibt einen regulären Arbeitsvertrag ohne Befristung mit gesetzlicher Kündigungsfrist. Daraufhin bietet ihm ca. 1 Jahr später der AG an, Studiengebühren für ein berufsbegleitendes Studium zu übernehmen. Der AN unterschreibt eine Ergänzung, die festhält, dass er seinen Arbeitsverhältniss einseitig auf 5 Jahre festschreibt. Erlischt in diesem Fall die ...
  • Bild Vorwürfe gegen Arbeitnehmer nach Kündigung durch diesen (11.07.2011, 16:49)
    Folgendes Beispiel: Arbeitnehmer AN arbeitet seit 1,5 Jahren in einer privaten Krabbelstube für Kleinkinder. Da in den letzten 4 bis 5 Monaten immer wieder immense Spannungen zwischen der Inhaberin (Rechtsanwältin) und dem Arbeitnehmer entstanden sind, hat sich der Arbeitnehmer eine neue Stelle im öffentlichen Dienst gesucht. 3 Tage nach bekanntgeben der ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild BSG, B 11 AL 6/11 R (02.05.2012)
    1. Schließt ein Arbeitnehmer angesichts einer drohenden betriebsbedingten Kündigung einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung, die sich im Rahmen des § 1a Kündigungsschutzgesetz hält, so steht ihm ein wichtiger Grund zur Seite, der eine Sperrzeit ausschließt, es sei denn, es liegt eine Gesetzesumgehung (zB offenkundige Rechtswidrigkeit der beabsichtigten Kündigu...
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 14 Sa 811/09 (02.11.2009)
    Zur Zulässigkeit einer Regelung in einem Altersteilzeitvertrag, nach der ein Arbeitnehmer verpflichtet ist, krankheitsbedingte Ausfallzeiten mit Krankengeldbezug während der Arbeitsphase ab Beginn der an sich vorgesehenen Freistellungsphase zur Hälfte nachzuarbeiten....
  • Bild BAG, 4 AZR 191/98 (16.06.1999)
    Leitsätze: 1. Eine längere tarifvertragliche Kündigungsfrist für Arbeitsverhältnisse wird bei einer Kündigung durch den Konkurs-/Insolvenzverwalter durch die in § 113 Abs. 1 Satz 2 InsO vorgesehene Höchstfrist von drei Monaten zum Monatsende verdrängt. 2. Diese Regelung verstößt nicht gegen Art. 9 Abs. 3 GG. Aktenzeichen: 4 AZR 191/98 Bundesarbeitsgericht...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildDarf der Chef bei der Arbeit Kleidungsvorschriften festlegen?
    Ein Sprichwort besagt „Kleider machen Leute.“ Dies mag stimmen, allerdings ist Geschmack stets subjektiv. Der Arbeitgeber hat jedoch oftmals ein besonderes Interesse daran, dass seine Arbeitnehmer einheitlich und gepflegt auftreten. Konformität und Individualismus stehen sich dabei häufig gegenüber. Darf der Chef allerdings tatsächlich in das allgemeine Persönlichkeitsrecht seiner ...
  • BildKündigung wegen Facebook und Twitter am Arbeitsplatz?
    Fast an jedem Arbeitsplatz besteht mittlerweile ein Internetzugang. Die neuen Möglichkeiten des World Wide Web werfen gleichzeitig auch einige rechtliche Fragen auf. Hierzu zählt zum Beispiel die Nutzung von Social Networks wie Facebook. Besteht daher möglicherweise ein Recht darauf, private Nachrichten und E-Mails während der Arbeitszeit zu checken oder ...
  • BildMinijob: Haben Arbeitnehmer mit 450-Euro-Job Anspruch auf Urlaub?
    Inwieweit steht einem Arbeitnehmer, der einen Minijob ausübt, ebenfalls Urlaub zu? Und wie lang ist dieser bei einem Minijobber? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Manche Minijobber glauben, dass sie nur für die geleisteten Arbeitsstunden bezahlt werden und ihnen daher kein Anspruch auf Urlaub zusteht. Doch ...
  • BildBetriebsbedingte Kündigung
    Ist die Weiterbeschäftigung eines Arbeitnehmers nicht möglich, kann der Arbeitgeber eine betriebsbedingte Kündigung erklären. Grundsätzlich kommt nur eine ordentliche Kündigung in Betracht. Eine außerordentliche Kündigung kann ausnahmsweise dann ausgesprochen werden, wenn aufgrund Arbeits- oder Tarifvertrag die ordentliche betriebsbedingte Kündigung ausgeschlossen ist.. Auf die Begründung der Kündigung kommt es nur ...
  • BildUnwirksamkeit einer ordentlichen Kündigung wegen krankheitsbedingter Fehlzeiten
    Mit Urteil vom 9.07.2016 – Az. 7 Sa 1707/15 hat das LAG Hamm entschieden, dass eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen krankheitsbedingter Fehlzeiten unverhältnismäßig ist, wenn der Arbeitgeber entgegen seiner Pflicht aus § 84 Abs. 2 SGB IX kein betriebliches Eingliederungsmanagement durchführt. Die Verpflichtung nach § 84 Abs. 2 ...
  • BildBei einer Kündigung ist neben der 3-Wochen-Frist zur Klageerhebung häufig auch eine viel kürzere Frist zu beachten!
    Den meisten Menschen ist bekannt, dass man nach einer Kündigung als Arbeitnehmer schnell reagieren muss, weil man eine rechtswidrige Kündigung – mit wenigen Ausnahmen – nicht mehr angreifen kann, wenn man nicht innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingelegt hat. Weniger ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.