Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtGöttingen 

Rechtsanwalt in Göttingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Göttingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Foto
Christa Fehrensen   Lotzestr. 9A, 37083 Göttingen
Fehrensen und Suthaus
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551-486070


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Patrick Riebe   Obere Karspüle 43, 37073 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551 7977977


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Wolfgang Langmack   Weender Landstraße 6-10, 37073 Göttingen
 
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: 0551 486031


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ulrich Heß   Kirchstraße 1, 37081 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551 486550


Foto
Uwe Witting   Im Großen Hof 2 A, 37077 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551-4896659


Foto
Regina Naumann   Geiststr. 11, 37073 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551-4886128


Foto
Stefan Lotz   Nikolausberger Weg 31, 37073 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551-7977634


Foto
Waldemar Kollender   Schillerstr. 6, 37083 Göttingen
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0551-486580



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Erbrecht in Göttingen

Das Erbschaftsrecht ist ein sehr umfangreiches und schwieriges Rechtsgebiet, auf dem man sich am besten anwaltlicher Hilfe bedient. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbrecht die Gesamtheit sämtlicher Rechtsnormen, die sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Todesfall regeln. Das Erbrecht ist im Grundgesetz in Art. 14 verankert, sodass es hierbei keinerlei Einschränkungen gibt.

Damit das eigene Vermögen nach dem Tod in die richtigen Hände übergeht, ist es von großer Wichtigkeit, ein Testament zu hinterlegen. In Frage kommen auch zum Beispiel ein Vorausvermächtnis, eine letztwillige Verfügung, ein Erbvertrag oder auch ein Berliner Testament. In nicht wenigen Fällen kann es auch dem eigenen Willen entsprechen, einen Alleinerben einzusetzen. Da das Erbschaftsrecht sehr diffizil ist, ist die beste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt. In Göttingen sind einige Anwaltskanzleien für Erbrecht zu finden. Der Anwalt zum Erbrecht aus Göttingen ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Gleich ob es um Fragestellungen rund um die Erbschaftssteuer geht, die Erbfolge oder um den Pflichtteil, der Anwalt ist für alle diese Fragestellungen der beste Ansprechpartner.

Anwälte für Erbrecht aus Göttingen können des Weiteren darüber aufklären, wann man ein Erbe ausschlagen sollte und wie in diesem Fall vorzugehen ist. Der Anwalt wird außerdem dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen. Stirbt eine Person und hinterlässt nur Schulden, dann ist es z.B. unbedingt angeraten, die Erbschaft auszuschlagen. Nur so kann vermieden werden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin zum Erbrecht wird ihren Klienten außerdem darüber aufklären, was bei einer Erbengemeinschaft beachtet werden muss, wie das Erbrecht der Stiefkinder ist oder auch wie das Erbschein beantragen grundsätzlich von Statten geht. Der Rechtsanwalt kann ferner seinem Klienten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt kann zudem bei einer Vielzahl anderer Fragen, die in den Bereich des Erbrechts fallen, seinem Klienten fundierte Antworten bieten. So ist ein Rechtsanwalt mit Begriffen wie Jastrowsche Formel ebenso vertraut wie mit der Erbunwürdigkeitsklage oder dem Erbteilskauf. Und auch, wenn man als zukünftiger Erblasser Informationen in Bezug auf eine Hausübertragung benötigt, erfahren möchte, wie die gesetzliche Erbfolge ist oder ob ein vorzeitiges Erbe in Erwägung gezogen werden sollte, kann ein Rechtsanwalt hierüber eine fachkundige Auskunft bieten.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Erbrecht

Terminankündigung: Financial Planner-Tage 2008 am 25. und 26. Februar (20.11.2007, 10:00)
Frankfurt am Main, 20. November 2007. Auch im Jahr 2008 lädt die Frankfurt School of Finance & Management wieder zu den Financial Planner-Tagen ein. Sie finden am 25. und 26. Februar 2008 statt und richten sich an Financial ...

Das eine islamische Recht gibt es nicht (24.03.2009, 12:00)
Mathias Rohe bringt nichtmuslimischen Lesern das klassische und moderne islamische Recht näherDas islamische Recht ist im Westen durch spektakuläre Todesurteile und drakonische Körperstrafen in Verruf geraten, ansonsten aber ...

Zypries fordert vollständige Gleichstellung homosexueller Partnerschaften (24.09.2008, 15:06)
Heute hat das Bundeskabinett die Antworten auf eine Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Stand der rechtlichen Gleichbehandlung homosexueller Partnerschaften beschlossen. Daraus wird deutlich: Mit dem ...

Forenbeiträge zu Erbrecht

Erbrecht - Berliner Testament gültig ? (25.05.2013, 09:52)
Der Großvater errichtet mit seiner 2. Ehefrau ein Berliner Testament. Die Parteien tragen sich gegenseitig als Alleinerben ein. Der Großvater verstirbt - Auch seine einzige Tochter ist bereits verstorben. Somit ist der Enkel ...

Nachlassforderungen (22.12.2008, 15:57)
Hallo liebe Gemeinde! Ich bin mir nicht ganz sicher, ob folgender Sachverhalt sich letztendlich auf „Erbrecht“ bezieht: Mal angenommen, ein Mann und eine Frau führten nicht nur eine geschäftliche Beziehung, sondern auch ...

Scheinvater, Sohn, Erzeuger (15.09.2013, 20:06)
Hallo und Gruss Ein Fall aus dem Umfeld: (vor ca 25 Jahren) Frau ist "guter" Hoffnung, heiratet einen Mann in diesem Anfangszustand. Selbiger fühlt sich im 7. Himmel, da er sich für den V hält. Jahre später gesteht sie ihm ...

Schwärzen von Unterlagen (15.01.2014, 22:02)
Nehmen wir an der Großvater von Enkelin (E) verstirbt. Die Großmutter (G) leidet an einer Krankheit, die es unmöglich macht sich um die eigenen Belange zu kümmern. Daher wird E als Betreuerin für sämtliche BElange für G ...

Erbrecht Bruder > Stiefschwester (27.10.2009, 09:52)
Situation: Ein Mann verstirbt. Er war nicht verheiratet und hat auch keine Kinder. Es gibt kein Testament. Er hinterläßt eine Schwester und eine Stiefschwester. Die Stiefschwester wurde von den Eltern vormals nicht adoptiert. ...

Urteile zu Erbrecht

4 U 174/05 (09.11.2006)
Die Beratung einer Bank bei der Errichtung eines Testaments stellt eine nach dem Rechtsberatungsgesetz unzulässige Rechtsberatung dar. Dies gilt auch dann, wenn sie den aufgrund der Angaben des Bankkunden selbst erstellten Entwurf durch einen von ihr in eigenem Namen beauftragten Rechtsanwalt prüfen lässt....

17 W 463/10 (08.07.2010)
Zur durch Auslegung zu beantwortenden Frage, ob nach dem Tod des länger lebenden Ehegatten gesetzliche oder gewillkürte Erbfolge eintritt, wenn sich die Eheleute im gemeinschaftlichen Testament gegenseitig zu Alleinerben eingesetzt und zugleich bestimmte Vermögensgegenstände einerseits einem Verwandten der kinderlosen Ehefrau sowie andererseits Kindern des E...

8 O 90/08 (02.10.2009)
Hat der Inhaber eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs vom Erblasser zu Lebzeiten im Wege der vorweggenommenen Erbfolge einen Anspruch (hier: auf Zahlung eines Gleichstellungsgeldes durch ein mit einer Immobilie beschenktes Geschwister) zugewendet bekommen, so ist der Anspruch auch dann als Eigengeschenk auf den Pflichtteilsanspruch anzurechnen, wenn er infol...

Rechtsanwalt in Göttingen: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum